Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Schutzfilter für 150-400


Empfohlene Beiträge

Moin allerseits,

ungeachtet der grundsätzlichen Diskussion über Sinn oder Unsinn von Schutzfiltern, scheint es mir doch eine Überlegung Wert zu sein, die Frontlinse des sehr hochpreisigen 150-400 in bestimmten Situationen mit einem Schutzfilter zu versehen. Ich denke an sehr staubige und windige Gegenden, in denen die Linsen durchaus Schaden nehmen könnte (sandstrahlen).

Ich erinnere mich dunkel daran, dass mal postuliert wurde, dass nur der originale Olympus-Schutzfilter ohne nennenswerte Einbußen in der Bildqualität daher kommt, dass also alle anderen Schutzfilter die BQ sichtbar reduzieren. Wer kann zu dieser Behauptung etwas sagen? Wer hat schon Erfahrungen mit Filtern anderer Anbieter gesammelt? Ich frage deshalb, weil ich den Preis für den Original-Filter als "straff" erachte, um es mal diplomatisch auszudrücken. Auch die Preise anderer Hersteller sind nicht ohne, liegen aber deutlich unter denen von Olympus.

Danke für Eure Einschätzungen!

Herzliche Grüße

Martin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich werde nicht in die Verlegenheit kommen, vor dieser Entscheidung zu stehen, da der Preis des 150-400 doch deutlich jenseits meines Entertainment-Budgets liegt. Aber prinzipiell würde ich bei der schon für das Objektiv aufgerufenen Summe nur wegen dem Filter nicht lange rummachen. (Wir gehen mal davon aus, dass Leute, die finanziell so klamm sind, dass der Preis des Filters einen entscheidenden Unterschied macht, vernünftigerweise auf den Kauf des Objektivs – und des Filters – verzichten werden.)

Mir geht das da so ähnlich wie bei den Kamera-Akkus; wenn ich schon €1000 oder mehr für ein Kameragehäuse auf den Tisch des Hauses lege, dann will ich auch Originalakkus reinstecken und nicht irgendwelche anderen, selbst wenn die etwas billiger sind. Das ist es mir dann wert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Martin, ich habe auch die originale Schutzfilter für das 40-150 und das 300. Es gibt keine optische Einschränkungen. Die Filter sind wirklich gut.

Gestern habe ich bei Foto Sauter in München den Schutzfilter für das 150-400 online bestellt. Es war das einzige, das ich im Web finden konnte (über idalo.de).

https://www.foto-video-sauter.de/product/Olympus-PRF-ZD95-PRO-Schutzfilter/OLYPRFZD95?utm_source=idealo&utm_medium=preisvergleich&utm_campaign=idealo&dfw_tracker=64041-OLYPRFZD95

Ich habe mich für den Kauf entschieden, da mir trotzt wuchtiger Geli Sorgen mache um die Linse. Wenn man 7000 für das Objektiv kauft, könnte man auch für 300 den Schutzfilter leisten. Der Schutz war mir wert.

Ist auch wie Anselm auch schrieb mit dem Akku, da spare ich auch nicht.

Habe übrigens auch den Objektiv-Deckel für schlappe 8 Euro bei EYC bestellt. Denn die Stoff-Kappe will ich nur für den längeren Transport nehmen.

VG Pit

bearbeitet von pit-photography
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Schutzfilter in den USA bei B&H bestellt und 48 Stunden später war er da. CHF 270 für Filter, Gebühren und Zoll per DHL. Der günstigste Preis bei hiesigen Händlern CHF 348 und Lieferdatum unbekannt weil erst bestellt werden muss.

Subjektiv erkenne ich keine Schärfeeinbusse mit dem Filter. Zusätzliche Lichtreflexe werden durch die angesetzte Blende vermieden. Im Moment ist er drauf.

Gruss, Hans

Junger Steinbock vom letzten Donnerstag

HHS_EM1X-P6036719-1.jpg

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin, ich hätte vor kurzem in diesem Beitrag hier von meinen Problemen beim 300er berichtet:

Der Hersteller hat mir aus Kulanz den UV Filter gegen einen Clear Filter getauscht. Dieser Funktioniert an der Kombi E-M1X + 300er problemlos. Die 95mm Version liegt bei ~ 190€.

Herzliche Grüße Markus

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht muss man doch grundsätzlich über den Notwendigkeit nachdenken. Wie oft kommt es denn wirklich zum Einsatz unter "Sandstrahlbedingungen? Und wenn, will ich dann einen Filter in der Preisklasse schreddern? Ist natürlich günstiger als die Frontlinse. Ich hatte auch darüber nachgedacht, aber ich denke nicht, dass ich ihn wirklich brauche. In Jahrzehnten mit weißen Tüten unterwegs über den halben Globus hat bei mir nie eine Frontlinse Schaden genommen. Für meinen Einsatz brauche ich also keinen.

Bin aber weiterhin gespannt über den ersten Vergleichstest.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb NATURFOTOHITS:

Vielleicht muss man doch grundsätzlich über den Notwendigkeit nachdenken. Wie oft kommt es denn wirklich zum Einsatz unter "Sandstrahlbedingungen? Und wenn, will ich dann einen Filter in der Preisklasse schreddern?

Danke Euch für Eure Antworten. 

Nochmal - ich möchte nicht die Diskussion über den Sinn oder Unsinn solcher Filter führen! Die Argumente dafür oder dagegen sind mir sehr wohl bekannt, und ich bin selber auch kein Fan von diesen Filtern. 

Und wie oft es zu Bedingungen kommt, die den Einsatz eines solchen Filters ratsam machen, ist auch nicht die Frage. Ich bereite eine Reise vor, bei der ich mit Staub, Dreck, viel Sand, und viel Wind rechnen muss. Hier scheint mir der Einsatz eines solchen Filters angeraten zu sein. 

Meine Frage ist nur, ob jemand Erfahrungen mit unterschiedlichen Preisklassen dieser Filter gemacht hat. Der Filter von Haida kostet ca. 65,-€, B+W ruft 132,-€ auf, Heliopan kostet 136,-€ etc. Es gibt diese Filter fast bei jedem Hersteller in dem fraglichen Durchmesser. 

Die Frage ist aber, ob sich der Preisunterschied zum originalen Olympus-Filter, der laut UVP fast das Dreifache kostet, irgendwie rechtfertigt. Ich will nicht darüber diskutieren, ob  die Investition in so ein Objektiv jegliche Überlegung hinsichtlich des Preises für einen Filter sinnlos erscheinen lässt. Ich habe auch für Polfilter mehr als 100,-€ ausgegeben, um hier optimale Ergebnisse zu erzielen. Da ich aber den Schutzfilter nur für einen begrenzten Einsatz benutzen möchte, ich andererseits aber optisch keine sichtbaren Einschränkungen in Kauf nehmen möchte, interessiert mich, ob es bei den Preisunterschieden wirklich sichtbare optische Unterschiede gibt.

Ich hoffe, dass ich mein Anliegen einigermaßen deutlich machen konnte. Danke Euch vielmals!

Herzliche Grüße

Martin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb NATURFOTOHITS:

In Jahrzehnten mit weißen Tüten unterwegs über den halben Globus hat bei mir nie eine Frontlinse Schaden genommen.

Das ist auch meine stille Hoffnung, und die Erfahrung aus rund vier Jahrzehnten Knipser rund um den Globus hat das eigentlich bestätigt. Aber ich hatte auch noch nie eine so hochpreisige Linse dabei. Daher möchte ich zumindest mal darüber diskutieren.

Danke!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Martin Groth:

Das ist auch meine stille Hoffnung, und die Erfahrung aus rund vier Jahrzehnten Knipser rund um den Globus hat das eigentlich bestätigt. Aber ich hatte auch noch nie eine so hochpreisige Linse dabei. Daher möchte ich zumindest mal darüber diskutieren.

Danke!

Verstehe ich jetzt nicht,  eigentlich wolltest du doch darüber genau nicht diskutieren.

Gruß 

Hans 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Minuten schrieb Hacon:

Verstehe ich jetzt nicht,  eigentlich wolltest du doch darüber genau nicht diskutieren.

Moin Hans,

ich möchte darüber diskutieren, ob der Preisunterschied bei den Filtern optisch erkennbar ist, der hohe Preis des Oly-Filters also gerechtfertigt ist. Ich möchte nicht über den Sinn oder Unsinn von diesen Filtern diskutieren. ist vielleicht flasch rüber gekommen.

Grüße

Martin

bearbeitet von Martin Groth
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hatte vor Monaten irgendwo hier im Forum eine Frage gestellt, was den Preis für den Filter gerechtfertigt sei. Mir war der Sprung vom 77er zum 95er eklatant und wollte den Grund auch wissen.

Auch andere Hersteller bieten den Schutzfilter auch in dieser Preiskategorie. Der Grund ist der Aufwand der Herstellung. Die Glasflächen müssen sehr eben sein und beide Seiten prallel zueinander laufen. Eine geringe Abweichung knickt das Licht und beeinträchtigt die optische Leistung und der Blickwinkel bei der längst möglichen Brennweite ist extrem klein.

Entscheiden muss jeder für sich selbst ob man den Preisaufschlag hinnehmen will oder nicht.

VG Pit

 

bearbeitet von pit-photography
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb pit-photography:

Entscheiden muss jeder für sich selbst ob man den Preisaufschlag hinnehmen will oder nicht

Danke, Pit. Die Zusammenhänge sind mir durchaus bekannt. Ich mag nur nicht glauben, dass Filter von Schneider-Kreuznach diese Kriterien nicht erfüllen. Der Sprung von z.B. 40,- € zu 140,- € leuchtet mir ein, aber von 140,- € zu fast 400,- €, da komme ich ins Grübeln. Deshalb meine Frage, ob irgendjemand das schonmal testen, und Unterschiede feststellen konnte.

HG

Martin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Martin Groth:

Ja, irgendwann mal als OVP irgendwo. Kann aber sein, dass das nicht mehr aktuell ist. Aber 300 sind auch mehr als das Doppelte.

Wenn man weltweit danach sucht, findet man schon für um die 300. Einen noch höheren habe ich noch keine gesehen. Auch nicht den Original mit noch weniger im Preis.

Nur man weiß nicht genau, welche Qualität der günstigere Schutzfilter von einem anderen Hersteller hat. Leider gibt es keine Toleranzangaben der Planparallelität bzw. Ebenheit (so wie man es von den Endmaßen für Meßtechnik her bekannt ist).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb pit-photography:

Wenn man weltweit danach sucht, findet man schon für um die 300. Einen noch höheren habe ich noch keine gesehen. Auch nicht den Original mit noch weniger im Preis.

Nur man weiß nicht genau, welche Qualität der günstigere Schutzfilter von einem anderen Hersteller hat. Leider gibt es keine Toleranzangaben der Planparallelität bzw. Ebenheit (so wie man es von den Endmaßen für Meßtechnik her bekannt ist).

Weltweit findet man den Filter für gut 250€. Wenn man z.B. einen von Canon will, zahlt man in deren Shop 255,00€, Bei Nikon sind es 219,00€. Im Handel sind die natürlich manchmal günstiger zu haben. Ich vermute, die werden sich mit dem von Olympus auch nicht viel nehmen. Bei B+W, Hoya oder Heliopan etc. wäre ich nicht ganz so sicher, ob die immer die beste Endkontrolle haben. Da hört man immer mal wieder von Mängeln bei einzelnen Filtern, die große Masse ist aber sicher top.

Der wesentliche Anteil am höheren Preis wird aber sicher auf die Marge zurückgehen, die jeder Markenherstelller bei seinem "Originalzubehör" einkalkuliert und die deutlich höher ist, als die eines Zubehörherstellers.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Martin Groth:

ich möchte darüber diskutieren, ob der Preisunterschied bei den Filtern optisch erkennbar ist, der hohe Preis des Oly-Filters also gerechtfertigt ist.

Ein alter Fotohändler sagte mir mal: kein Artikel hat so hohe Verdienstmargen wie Filter. Soviel zur Preisrechtfertigung.

Wenn man nicht gerade Fensterglas als Filter nimmt, so sind die Unterschiede verschiedener Schutzfilter zwar messbar, aber normalerweise nicht auf den ersten Blick erkennbar.

Und Staub- und Sandstürme gefährden eher Kamera und Objektivritzen als die Frontlinse. Daher würde ich Kamera und Linse dann mit einem UW-Beutel schützen. Auf lensrentals gibt es einen schönen Blogeintrag, der zeigt wie ungeschütztes Equipment nach einem Einsatz beim 'burning man' Event aussieht. https://www.lensrentals.com/blog/2016/09/this-is-your-well-our-camera-at-burning-man/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung