Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

IBIS an der 10M2 und 500mm Tele


Empfohlene Beiträge

Ich habe heute mal mein uraltes 500mm Danubia Tele zum spielen mit genommen und hatte ein AHA Erlebnis bezüglich des IBIS.

Bei der Serie mit IBIS steht auf "ON" und Brennweite 500mm, er macht einen ziemlichen Krach und springt rum.

Alle Bilder sind 1:1 Ausschnitte, ISO 1600 / F11 / und 1/250 es war jeweils eine Serienaufnaheme von 3 Stück, die Bilder kommen direkt aus LR und sind lediglich auf 1:1 beschnitten

Welcher der beiden Blöcke ist die Serie mit IBIS EIN und welcher mit IBIS AUS?

Block 1:

P6060011.jpg.b32be8bbe99f7f1be208ce3244a301a9.jpgP6060010.jpg.6dc02c3777102d7a3820bf554868ac57.jpgP6060009.jpg.10c2e8c44003dd5e9f9bcfb975de544f.jpg

 

Block 2

 

P6060017.jpg.0dd6accddb002f57f2c89b699fbca54b.jpgP6060016.jpg.5bab1659088cf73ec72c268d9f562805.jpgP6060015.jpg.c255fa541e8f5279d69b90d5269bbf4a.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist es genau umgekehrt, bei Block 2 war der IBIS ausgeschaltet.

Letztendlioch bestätigt mich das, was ich mit meinem adaptierten Canon 55-250 STM auch schon festgestellt habe, dass der IBIS mit größeren Brennweitenweiten nicht wirklich fertig wird.

Er scheint zwar zu funktionieren, die ganze Serie mit IBIS ist homogen unscharf, bei der ohne IBIS ist die Chance deutlich besser bei einer Serie ein unverwackeltes und scharfes Bild zu bekommen

Die Kamera war wegen des extremen gerappels und und Springens schon zweimal mal bei Olympus, beim erstem Mal haben sie die Sensoreinheit getauscht danach war es besser, beim zweitem Mal (Kamera wegen defektem Display in Reparatur) waren sie dann der Meinung der IBIS ist im Spec. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat schon Gründe, warum Olympus in den längeren Pro-Brennweiten zusätzlich Stabi-Einheiten verbaut. 500mm ist schon aus mechanischen Gründen per Sensorshift kaum zu kompensieren.

Versuche doch mal, die eingestellte Brennweite zu reduzieren, z.B. auf 300mm. Dann bist Du zwar etwas unterkompensiert, aber 1. weißt Du nicht, ob Dein Danubia überhaupt 500mm hat, und zweitens bleibst Du so innerhalb der System-Grenzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das deckt sich einfach mit meiner Erfahrung, dass Tele einfach besser mit einem optimal angepassten IS funktioniert.

Naja, Olympus sieht die Systemgrenze bei 1000mm, wenn man die Einstellungsmöglichkeit der Kamera als Systemgrenze ansieht. Da haben sie einfach den Mund zu voll genommen.
Sie wollen den Käufern halt schmackhaft machen, dass ein IBIS immer mit jedem Objektiv funktioniert, aber das ist halt doch die Mechanik im Weg.

Das mit der geringeren Brennweiteneinstellung wollte ich auch noch mal beim nächsten Spaziergang ausprobieren.

Ansonsten bleibe ich bei meiner Serienbildmethode, bei Digital kein Problem, so habe ich das an meiner Canon immer gemacht. An der Analogen Kamera war es immer etwas schwieriger.
Aber das Objektiv ist für ein Alter von > 28 Jahre und den Preis von damals ca. 200 DM nicht schlecht, da bin ich immer wieder überrascht.

Über Mitarbeiterangeobte bei meiner Firma gibts gerade die Möglichkeit die 1MII sehr günstig zu bekommen, da habe ich zugeschlagen, mal sehen wie sich die in der Kombination schlägt.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die konstante Unschärfe im Block 1 produziert der IBIS.

Die Unschärfe und die Schärfe im 2. Block habe ich produziert :-)

Und gestern ist die 1MII angekommen, sieht auf die erste Runde deutlich besser aus, zumindest bleibt der IBIS bei den 500mm deutlich ruhiger.
Bin nur noch nicht dazugekommen mal an die gleiche Stelle zu gehen für ein paar Vergleichsbilder.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter Ansatz, auf diese Idee bin ich überhaupt nicht gekommen bei der Verwendung meines alten 500er Spiegelteles an der M1.2 oder Pen-F.

Ich bin schon gespannt auf deine Ergebnisse und werde gelegentlich auch mal ein paar Versuche mit dem 500er und IBIS an/aus machen, vielleicht auch vom Stativ aus, mal schauen.

bearbeitet von Analog im Kopf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der 1M2 sieht das ganze deutlich besser aus, hier ist der IBIS konstant gut, beim Versuch ohne IBIS war ich diesmal deutlich schlechter und habe die Schärfetreffer nicht mehr erreicht.

Da ist schon ein deutlicher Unterschied zwischen der 1M2 und der 10M2. Vor allem auch was die Geräuschkulisse gerade bei langen Brennweiten anbelangt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung