Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

M.Zuiko Digital ED 8-25 mm F4.0 PRO – Kompaktes und Universelles Reise- und Landschaftsobjektiv


Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Libelle103:

fuer mich gar nicht am Thema vorbei, denn 25 sind mir auch meist noch zu kurz, so das ich immer mein 12-40/2.8 oder 12-100/4 zum 8-18 verwende, dann ist es wurscht wie weit das Objektiv in den längeren Brennweitenbereich geht.

Ist eine Frage der persönlichen Arbeitsweise. 

OMDS muss und wird es verkraften das sie es nicht jedem recht machen können. Aber ich lasse gerne eine Wette mitlaufen, dass dieses Teil kein Ladenhüter wird und das mehr als 70% der Käufer entweder das 7-14mm oder das ohne Frage sehr gute PL 8-18mm bereits haben, und somit  aus meiner Sicht dein Post trotzdem am Thema vorbei ist. 

Beim letzten Sonnenaufgang im Bayerischen Wald mit zweieinhalb Stunden Anmarsch habe ich genau mit zwei Objektiven fotografiert, zuerst das 7-14mm und dann zwei drei mal mit dem 12-100mm hin und her gewechselt. Das hört sich nicht sonderlich schlimm an, ist aber total nervig. Das Zeitfenster bis die Sonne voll reinknallt ist sehr kurz und das Handling mit den Verlaufsfiltern, Filterhalter Adapterring 72mm und selbst gebautem Adapter für das 7-14 bringen viel Unruhe und unnötigen Stress in das ganze. Ich möchte in aller Ruhe mein Motiv gestalten und mit Hilfe der Filter modellieren, das macht ja mitunter den Spaß und die Motivation an der Landschaftsfotografie aus und nicht ständig am Setup rumwerkeln zu müssen.

90% aller Motive waren dabei in einer Range von 10 bis 30mm laut Exif-Daten und das ist genau das Thema. Ich wiederhole mich gerne ohne jetzt Werbung machen zu wollen, aber das Objektiv ist aus meiner Sicht eine Punktlandung, sowohl was die Brennweite aber auch mit Blick auf das Lineup die Lichtstärke angeht. Ich freu mich drauf.

Ganz nebenbei sind für viele Oly-Fotografen auch die Stacking-Funktion oder eine L-FN Taste ein Pro-Argument.

Ich möchte keinem das PL madig reden, ganz im Gegenteil, dass ist eine ganz feine Linse, nicht das ein falscher Eindruck entsteht.

bearbeitet von watzingerb
😊 ABC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 165
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wie versprochen zwei Bilder mit dem 8-25.  Ich persönlich fotografiere selten gegen die Sonne und lege daher kein besonderes Augenmerk auf die Blendensterne, habe es gestern dann nur gemacht, wei

OMDS muss und wird es verkraften das sie es nicht jedem recht machen können. Aber ich lasse gerne eine Wette mitlaufen, dass dieses Teil kein Ladenhüter wird und das mehr als 70% der Käufer entweder d

Das hätte auch keine Chance, wenn nicht die Randschärfe bis ins letzte Detail überzeugt, das Bokeh nicht alles bisher Dagewesene aussticht, die Blendensterne alles Vorherige nicht in den Schatten stel

Posted Images

Am 10.6.2021 um 14:30 schrieb ChriSo-Photo:

Hallo miteinander, mich würde Eure Meinung zum M. Zuiko 8-25 interessieren. Was spricht für einen Kauf?

Was für mich am meisten dafür spricht, ist der recht umfangreiche Brennweitenbereich vom Weitwinkel bis in den Normalbereich. Damit eignet es sich als sog. "Immerdrauf", falls die persönlichen Präferenzen öfter in diesem Bereich liegen, was ich mir (und OMDS wohl auch) gut vorstellen kann. Für mich persönlich käme -- wenn ich schon über Redundanzen nachdenke (denn ich habe bereits das 7-14 und das 12-100) -- aus diesem Grund allerdings eher das 12-45 f4 PRO in Frage. Über die Qualität in Verarbeitung und Bild würde ich mir keine Sorgen machen. Der PRO-Standard von M.Zuiko ist über jeden Zweifel erhaben. Sicherlich bereichert es jede Sammlung nicht nur in der Vitrine.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb watzingerb:

90% aller Motive waren dabei in einer Range von 10 bis 30mm laut Exif-Daten und das ist genau das Thema.

Dito, 10-30 fände ich sogar etwas attraktiver, vor allem, wenn es dadurch noch etwas kleiner/leichter geworden wäre.

Aber hey, das ist mein persönliches Pläsierlichen, ich empfinde das Objektiv und was es bietet als gelungenes Paket.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb adrianrohnfelder:

Und ein ultrakompaktes 6-200mm mit eingebautem 2fach TC und Lichtstärke 0.95 wird es nun zumindest in absehbarer Zukunft nicht geben 🙂 

Das hätte auch keine Chance, wenn nicht die Randschärfe bis ins letzte Detail überzeugt, das Bokeh nicht alles bisher Dagewesene aussticht, die Blendensterne alles Vorherige nicht in den Schatten stellen und es nicht für 899,- EUR zu haben wäre, abzüglich Cashback von 200,- EUR. Und die Streulichtblende sollte natürlich auch dabei sein. Man ist ja PRO. Aber wahrscheinlich reicht das auch nicht, weil der billige Objektivköcher nicht gepolstert ist... 😉

  • Gefällt mir 1
  • Haha 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@nils-häußler, von mir aus mal ein herzliches Dankeschön für das 8-25er! Für mich ergibt die Entwicklung dieses Objektives durchaus Sinn.

Wenn ich Ultraweitwinkel und Lichtstärke benötige (z.B. Sterne), nutze ich das 8mm Fisheye. Wenn ich ein Weitwinkel mit Standardfilterlösungen nutzen möchte, kann ich zukünftig das 8-25 nehmen. Hier stört mich die Lichtschwäche des Objektivs nicht.

Mit dem Olympus 7-14 bin ich dagegen nicht richtig warm geworden. Für Nachtaufnahmen habe ich eher zum 8mm Fisheye oder dem 17 1,2 Pro gegriffen und für Landschaften war mir das 7-14 in Kombination mit Filtern zu umständlich. Daher habe ich das 7-14er gestern auch verkauft und das 8-25er vorbestellt.

bearbeitet von TakeIt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Adrian hat mir heute sein 8-25mm ausgeliehen und ich bin ein Mal durch den Landschaftspark gezogen. Habe bislang das 8-18mm, welches mir manchmal dann doch noch zu weit ist, um es den ganzen Tag drauf zu lassen. Insbesondere, wenn man dann doch mal auch Personen fotografieren will zwischendurch. 

Mich hat das 8-25 sehr begeistert. Es war nur eine quick & Dirty Runde vorhin und ich habe einfach nur zwei, drei Sachen (teilweise auch absichtlich übertrieben) ausprobiert. Sowohl die Unschärfe, als auch das Gegenlichtverhalten waren für mein Empfinden sehr gelungen. Dazu liegt es mir auch einfach etwas besser in der Hand, als das 8-18. Dass es in die gleiche Richtung zoomt, wie alle anderen Objektive kommt angenehm noch hinzu. 😉

Ich versuche nachher mal noch ein schnell gemachtes Bild gegen die Sonne wegen des Sonnenstern hochzuladen, falls Adrian mir da nicht zuvorkommt. Vielen Dank auf jeden Fall nochmal für diese kleine Sneak Preview. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.6.2021 um 16:43 schrieb watzingerb:

das Problem mit den sonst notwendigen teuren und schweren 150mm Rechteckfiltern gelöst, welche für das 7/14mm benötigt würden

Nur der Vollständigkeit halber, Du brauchst keine 150er Filter, 100er reichen, außer Du willst 3 Filter üereinander einsetzten, dann glaub ich wirds knapp.

Ich wart mal auf Berichte, wie es mit dem Gegenlichtvehalten aussieht, am besten im Vergleich zum 7-14. Wenn das gut aussieht, überlege ich mir schon das Ding zuzulegen 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.6.2021 um 18:27 schrieb watzingerb:

Beim 7-14 ist im Bereich von 10mm ende Gelände, da geht die Vignettierung los.

Das ist aber nicht zu vermeiden, wenn man den Kreis in ein Rechteck zwingt… Winkeltreue und Flächentreue geht halt nicht bei diesen großen Bild-Winkeln, da muss man sich für eines entscheiden. Beim Fisheye halt für Flächentreue, beim Weitwinkel für Winkeltreue. Und wenn man immer kleinere Flächen am Rand abbildet, nimmt deren Beitrag zur Bildhelligkeit halt ab => Vignettierung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie versprochen zwei Bilder mit dem 8-25. 

Ich persönlich fotografiere selten gegen die Sonne und lege daher kein besonderes Augenmerk auf die Blendensterne, habe es gestern dann nur gemacht, weil ich die Diskussion darüber mitbekommen habe. Das Bild dient also lediglich dem Zweck den Blendenstern zu dokumentieren (und ja, ich habe die beiden Flecken gesehen, werde wohl mal den Sensor reinigen lassen).

Bilder sind bislang nur schnell aufs Tablett gezogen und etwas in LR bearbeitet. Hoffe es klappt nun auch der Upload mit dem iPad. 
Exif-Daten:

Bild 1 - 8mm - f16,0 - 1/1600 - ISO 200 

Bild 2 - 8mm - f4,0 - 1/2000 - ISO 200

 

75CF2A56-BE5B-4E14-973F-3FE34F02868C.jpeg

53B53A43-1F50-4667-81E8-5ECCFB451BBC.jpeg

bearbeitet von leuchtfeuer
Ergänzung
  • Gefällt mir 10
  • Danke 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb mindtrust:

Nur der Vollständigkeit halber, Du brauchst keine 150er Filter, 100er reichen, außer Du willst 3 Filter üereinander einsetzten, dann glaub ich wirds knapp.

Ich wart mal auf Berichte, wie es mit dem Gegenlichtvehalten aussieht, am besten im Vergleich zum 7-14. Wenn das gut aussieht, überlege ich mir schon das Ding zuzulegen 🙂

Die 100`er Filter sind und bleiben ein Kompromiss, denn man eingehen muss wenn man nicht bereit ist in ein zweites, nämlich 150`er System zu investieren. Egal ob 1 oder drei Filter, die kurzen Brennweiten machen da Probleme, beginnend ab 10mm unter 9 in jedem Fall. Ich verwende das System in der Regel mit mindestens zwei Filtern, ND und GND. Mir wäre jetzt kein 100´er Filterhalter bekannt, der den ganzen Brennweitenbereich abdeckt.

Gruß Bernhard

bearbeitet von watzingerb
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Kabe:

Das ist aber nicht zu vermeiden, wenn man den Kreis in ein Rechteck zwingt… Winkeltreue und Flächentreue geht halt nicht bei diesen großen Bild-Winkeln, da muss man sich für eines entscheiden. Beim Fisheye halt für Flächentreue, beim Weitwinkel für Winkeltreue. Und wenn man immer kleinere Flächen am Rand abbildet, nimmt deren Beitrag zur Bildhelligkeit halt ab => Vignettierung.

Schon klar, aber ich meinte mit Vignettierung das der Filterhalter als solches zwangsweise im Bild auftaucht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb leuchtfeuer:

Wie versprochen zwei Bilder mit dem 8-25. 

Ich persönlich fotografiere selten gegen die Sonne und lege daher kein besonderes Augenmerk auf die Blendensterne, habe es gestern dann nur gemacht, weil ich die Diskussion darüber mitbekommen habe. Das Bild dient also lediglich dem Zweck den Blendenstern zu dokumentieren (und ja, ich habe die beiden Flecken gesehen, werde wohl mal den Sensor reinigen lassen).

Bilder sind bislang nur schnell aufs Tablett gezogen und etwas in LR bearbeitet. Hoffe es klappt nun auch der Upload mit dem iPad. 
Exif-Daten:

Bild 1 - 8mm - f16,0 - 1/1600 - ISO 200 

Bild 2 - 8mm - f4,0 - 1/2000 - ISO 200

 

75CF2A56-BE5B-4E14-973F-3FE34F02868C.jpeg

53B53A43-1F50-4667-81E8-5ECCFB451BBC.jpeg

Macht doch schon mal einen ganz ordentlichen Eindruck würde ich sagen. Auch eine Verzerrung ist als solches nicht negativ erkennbar bei 8mm.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb watzingerb:

Die 100`er Filter sind und bleiben ein Kompromiss, denn man eingehen muss wenn man nicht bereit ist in ein zweites, nämlich 150`er System zu investieren. Egal ob 1 oder drei Filter, die kurzen Brennweiten machen da Probleme, beginnend ab 10mm unter 9 in jedem Fall. Ich verwende das System in der Regel mit mindestens zwei Filtern, ND und GND. Mir wäre jetzt kein 100´er Filterhalter bekannt, der den ganzen Brennweitenbereich abdeckt.

Gruß Bernhard

Hier z.B. ein Test, diese Kombi verwende ich auch:

http://365photo.de/test-teil-2-phil-nortons-filterhalter-fuer-das-olympus-zuiko-287-14mm/

Für mich ist es Geld- und Platzverschwendung 150er Filter zu kaufen, aber das darf jeder gerne für sich selber entscheiden 🙂

 

bearbeitet von mindtrust
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb mindtrust:

Hier z.B. ein Test, diese Kombi verwende ich auch:

http://365photo.de/test-teil-2-phil-nortons-filterhalter-fuer-das-olympus-zuiko-287-14mm/

Für mich ist es Geld- und Platzverschwendung 150er Filter zu kaufen, aber das darf jeder gerne für sich selber entscheiden 🙂

 

Vielen Dank für den Link, den Halter kannte ich bisher noch nicht. Ich habe eine 3D Druckvariante von Logodeckel und hatte auch schon mal leihweise den Adapter von Helge Süß, bei allen war unter 9-10mm das Problem einer beginnenden Vignettierung. Das Handling hat mich aber bei beiden nicht überzeugt, und so habe ich mir selber einen gebastelt, der auch sehr gut funktioniert, aber eben auch bei den gleichen Werten vignettiert. Bezüglich des 150`er Systems stimme ich dir zu, da liegt einfach das Kosten/Nutzen Verhältnis zumindest für mich, zu weit auseinander, und auch das Packmaß ist da ein Thema für mich.

Dann hoffen wir, dass der gute Phil auch einen Halter für das 8-25mm entwickelt, denn auch hier wird das sicherlich ein Thema werden, wenn auch vielleicht nicht ganz so schlimm wie beim 7-14mm.  

 

Nachtrag: falls es den einen oder anderen interessiert, die Bastelanleitung gibt es auf Oly-Pedia nachzulesen: Rollei Rechteckfilter-Halterung für das Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14 mm 1:2.8 PRO – Olypedia  einfach bis ans Ende runterscrollen 😉

bearbeitet von watzingerb
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne.

Ich denke aber, daß das ganz normal mit den Adapterringen funktionieren könnte. Einfach ausprobieren, wenn man die Möglichkeit dazu hat oder vielleicht mag es ja @adrianrohnfelder mal ausprobieren. Mehr als ein Schraubfilter denke ich trägts ja auch nicht auf. Vielleicht hat auch wer Erfahrungen am PanLeica 8-18, denke ich ist ja durchaus verlgeichbar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb mindtrust:

Gerne.

Ich denke aber, daß das ganz normal mit den Adapterringen funktionieren könnte. Einfach ausprobieren, wenn man die Möglichkeit dazu hat oder vielleicht mag es ja @adrianrohnfelder mal ausprobieren. Mehr als ein Schraubfilter denke ich trägts ja auch nicht auf. Vielleicht hat auch wer Erfahrungen am PanLeica 8-18, denke ich ist ja durchaus verlgeichbar.

Ich habe den NISI V5Pro Filterhalter für 100mm Filter. Er hat drei Filtereinschübe (+Pol) und er vignetiert am Panasonic 8-18 in keiner Einstellung. Für das Oympus 7-14 hat NISI inzwischen auch eine Halterung im Programm, die mit ihrem System funktioniert. Die vignetiert aber bei diagonaler Einstellung bei 7mm.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb mindtrust:

Ich denke aber, daß das ganz normal mit den Adapterringen funktionieren könnte. Einfach ausprobieren, wenn man die Möglichkeit dazu hat oder vielleicht mag es ja @adrianrohnfelder mal ausprobieren. Mehr als ein Schraubfilter denke ich trägts ja auch nicht auf. Vielleicht hat auch wer Erfahrungen am PanLeica 8-18, denke ich ist ja durchaus verlgeichbar.

Ich arbeite nicht mit Filtern 😉 Ich mache gerade noch ein paar allgemeine Test-/Vergleichsbilder mit dem 7-14 wie auch 7.5er Laowa. Mehr dazu die Tage, zu Filtern werde ich leider nichts beitragen können...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb adrianrohnfelder:

Ich arbeite nicht mit Filtern 😉 Ich mache gerade noch ein paar allgemeine Test-/Vergleichsbilder mit dem 7-14 wie auch 7.5er Laowa. Mehr dazu die Tage, zu Filtern werde ich leider nichts beitragen können...

Nehme doch stark an, das die Abbildungsleistung von 8-14mm dem Laowa deutlich überlegen ist. Verlierer dürfte es keine geben, nur zweite Sieger.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb adrianrohnfelder:

Ich arbeite nicht mit Filtern 😉 Ich mache gerade noch ein paar allgemeine Test-/Vergleichsbilder mit dem 7-14 wie auch 7.5er Laowa. Mehr dazu die Tage, zu Filtern werde ich leider nichts beitragen können...

Da bin ich ja schon mal gespannt 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb adrianrohnfelder:

Ich mache gerade noch ein paar allgemeine Test-/Vergleichsbilder mit dem 7-14 wie auch 7.5er Laowa. Mehr dazu die Tage

Mich würde sehr interessieren, inwieweit die von diversen Testern bescheinigten Randunschärfen beim 8-25 tatsächlich praxisrelevant sind und im Vergleich zum 7-14 ausfallen. Ich denke da insbesondere an Architekturaufnahmen mit feinen Strukturen (Muster etc) die sich bis in die Ecken ziehen. Fällt das beim Betrachten des ganzen Bildes auf, oder nur wenn ich die Ecken in der 100% Ansicht und im Vergleich mit anderen Ausschnitten anschaue.

So ähnlich wie bei diesem Bild mit dem 7-14, wo am unteren Bildrand ein Rest "Tonne" sichtbar übrig bleibt, die man bei anderenn Motive überhaupt nicht wahrnehmen würde.

Inside these venerable walls

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo stand denn noch etwas von unscharfen Ecken außer beim Phoblographer? Seine reviews sind meist nett zu lesen, weil er immer auch auf die Farbwiedergabe eingeht, aber da waren auch schon ein paar schräge Sachen dabei.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Karsten:

Mich würde sehr interessieren, inwieweit die von diversen Testern bescheinigten Randunschärfen beim 8-25 tatsächlich praxisrelevant sind und im Vergleich zum 7-14 ausfallen. [...]

Deine Skepsis teile ich und behaupte ganz naiv: Bei keinem meiner Olympus Pro-Objektive musste ich ein Bild bisher wegwerfen, weil die Bildränder nicht scharf genug waren. Daher erwarte ich das beim 8-25er auch nicht. Bisher musste ich Bilder immer wegschmeißen, weil der Fotograf Mist gemacht hat. 😉 Wenn man natürlich bei 100%-Ansicht die Ränder begutachtet, wird man sicherlich Unterschiede zwischen Objektiv A und B sehen. Aber: Wen interessiert das in der Praxis?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Tane:

Wo stand denn noch etwas von unscharfen Ecken außer beim Phoblographer?

Hier zum Beispiel:
https://www.imaging-resource.com/lenses/olympus/8-25mm-f4-pro-m.zuiko-digital-ed/review/

Und auch im Video von dpreview (ab 7:40), wo bei das dort verwendete Testobjekt mMn nicht besonders geeignet ist, um diesen Sachverhalt zu veranschaulichen:
https://www.youtube.com/watch?v=LwhhIcZ3Ev4

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Testbilder sind gemacht (ich muss das Objektiv leider morgen schon wieder zurück schicken), allerdings komme ich wahrscheinlich erst im Laufe der Woche dazu, die Bilder zu posten. Jeweils mit den drei o.g. Objektiven, jeweils unterschiedlichen Blenden inkl. natürlich von Blendensternen. Ich bin selber schon ganz gespannt auf die Ergebnisse auf dem großen Monitor - wobei wie hier schon mehrfach erwähnt, bei einem PRO Objektiv habe ich überhaupt keine Bedenken, dass da etwas nicht passen könnte (also passen im Sinne, dass die Bilder nicht verwendbar sind).

Was mir im Rahmen meiner Workshops am Wochenende in Duisburg auf der P&A positiv aufgefallen ist, ist der Brennweitenbereich. Die 25mm am Ende sind schon fein und für Landschaft und Architektur/ Städtetrip häufig ausreichend. Aus dieser Sicht finde ich das Objektiv sehr gelungen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich gut finde ist, dass Olympus bei Objektivlösungen immer wieder mal in neue Bereiche vordringt. Das O 12-100mm ist für diesen Bildwinkelbereich bzgl. Qualität und konstanter Lichtstärke ein Novum, ebenso wie nun das O 8-25mm, das den ersten Berichten zufolge recht gut ist (auch was Anfälligkeit für Reflexe bei Gegenlicht anbelangt). Diese Anfälligkeit ist ein Punkt der mich bei den Ultraweitwinkelzooms mit stark gewölbter Frontlinse (P 7-14mm und O 2.8/7-14mm) schon immer gestört hat. Der Bildwinkelverlust am unteren Ende stört mich aus der Erfahrung mit dem PL 8-18mm manchmal etwas, wäre aber angesichts des Qualitsätsgewinns bei Gegenlicht verschmerzbar.

Die Anschaffung würde aufgrund von Reiseplänen (Usbekistan) eher eine Budgetfrage sein.

Hüstel: Wenn jemand Interesse an einem PL 8-18mm hat ...

bearbeitet von tgutgu
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung