Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

 

ich habe seit kurzem das 40-150 2.8 Pro und nutze es oft mit dem MC 14.

Jetzt überlege ich, ob ich zum MC 20 wechseln sollte. Die knapp 100mm

fehlen mir schon oft. (Naturfotografie, Tierfotografie) Blende 4 mit dem

MC 14 ist je nach Motiv schon oft etwas grenzwertig. (Schärfebereich)

Da kann ich noch etwas abblenden. Mit dem MC 20 bin ich bei Offenblende

schon bei 5.6, wenn ich dann noch moderat abblende, lande ich ja schon

im Bereich meines „alten“ 75-300er. Daher bin ich etwas unsicher, ob

es sinnvoll ist, zum MC 20 zu wechseln. Vielleicht könnt ihr mir einen

Tipp geben, oder ganz unwissenschaftlich, hat jemand zum MC 20

gewechselt und würde mir das empfehlen? Und wie verhält es sich

bei Offenblende gegenüber dem MC 14? Ist der Schärfebereich dann

noch „enger“? Also Beispiel Vogel: Kopf scharf, Flügel unscharf?

Hoffentlich hat das jemand verstanden. 🙂

 

Vielen Dank!

Gruß Christoph

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz unwissenschaftlich (und wir sind eigentlich keine Tierfotografen, sondern nur gelegentlich mal im Wildgehege): wir haben beide Konverter im Haushalt. Der MC14 wurde mit dem 40-150 im Kit erworben, der MC20 später für das zweite Tele nachgekauft. Es ist nun nicht so, dass wir uns regelmäßig um den MC20 streiten würden oder den lieber verwenden. Es kam auch noch nicht einmal die Frage auf, ob wir besser zwei MC20er haben sollten. Von der Schärfe her verhalten sie sich auf den ersten Blick vergleichbar. Wir haben es aber nie gezielt getestet.

Wenn die Brennweite wirklich fehlt, würde ich eher zu einem längeren Tele als zu dem zweiten Konverter tendieren. 

Wie gesagt - ganz unwissenschaftlich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb chris12619:

Guten Abend,

ich habe seit kurzem das 40-150 2.8 Pro und nutze es oft mit dem MC 14. Jetzt überlege ich, ob ich zum MC 20 wechseln sollte. Die knapp 100mm fehlen mir schon oft.

 

Wenn dir mit MC14 die 100mm oft fehlen, nutzt du das falsche Objektiv für den beschriebenen Zweck.

Wechseln zum MC20? Nein.

Zusätzlich zum MC14? Ok.

300mm f/4.0 kaufen und MC14 behalten? Optimal.

Der MC20 fällt gegenüber dem MC14 am 300er schon deutlich ab. An einem Zoom ist es noch prägnanter. Hier habe ich einen Vergleich am 300er gemacht:

https://drive.google.com/drive/u/0/folders/15f0fd_NAFqPtn5ehb9aPsEjbygc2dKGH

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso Wechsel vom MC-14 zum MC-20 ? Ich habe mir beide Konverter zugelegt und setze sie auch entsprechend ein. Aber eins ist ja wohl klar: Ein Konverter ist keine Wundermaschine und vergrößert lediglich das was vom Objektiv kommt - auch die Unschärfen und sonstige Unzulänglichkeiten...:classic_rolleyes:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der MC-14 führt - wenn man eine gut abgestimmte Kombi erwischt hat - zu einer absolut offenblendtauglichen Kombination mit dem 40-150. Lediglich das Problem mit dem manchmal nicht so tollen Bokeh verstärkt sich. Mit dem MC-20 verträgt sich das Objektiv auch sehr gut, allerdings finde ich die Bildquailtät schon besser, wenn man etwas abblendet. Insofern würde ich auf den MC-14 nicht verzichten wollen.

Dass das 4.0/300 in jeder Hinsicht besser ist, dürfte klar sein. Als Ergänzung zum 40-150 ist es toll. Und wenn die 300mm oft gebraucht werden, dann ist es sicher mehr als eine Überlegung wert. Das 75-300 hatte ich nicht, nur das Panasonic 100-300. Das ist ein gutes Objektiv, am langen Ende sieht man aber auch seine Grenzen (und das soll beim 75-300 ähnlich sein). Wenn es vorhanden ist: Prima und weiter nutzen. Kaufen würde ich es mir, nach ich vom 40-150 angefixt bin aber nicht mehr, es ist einfach eine andere Klasse. Dann lieber den MC-20.

Eine universelle Lösung könnte das 100-400 sein, entweder zusätzlich zum 150-400 oder als Ersatz - wenn auf Lichtstärke im unteren Bereich verzichtet werden kann.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

MC20.

Der MC14 ist nicht schlecht ohne Frage, aber der Qualitätsunterschied ist nur nicht so das man m.M. den MC14 bevorzugt sollte. Ehrlich gesagt tut sich da nicht viel!  Und somit  ist der MC20 m.M. der bessere von beiden.

Oder ich hab einen besonders guten MC20 bzw. eher schlechten MC14.

Was einzig für den MC14 spricht ist die geringere  Blende und weniger AF Speed Verlust.

Nutze beide mit dem 300er.

B


 

 

bearbeitet von Borbarad
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir zum 40-150/2.0 den TC 1.4 dazu gekauft und bin wirklich überrascht, wie schnell der AF bleibt und wie scharf die Aufnahmen sind. Also mit dem TC 1.4 absolut offenblendtauglich. Da ich für das Ablichten von Vögeln deutlich mehr Brennweite benötige habe ich lieber gleich für das 300/4.0 tief in die Geldbörse gegriffen und es nicht bereut. In der Mehrzahl der Fälle sind in Deutschland die Fluchtdistanzen derart groß, dass ich den meisten Fällen das 300/4.0 mit dem TC 1.4 verwende. Das bedeutet 840 mm KB äquivalente Brennweite, aber die braucht Du auch oft! 

Ich kenne den Oly TC 2.0 nicht, meine Erfahrungen mit einem solchen Telekonverter waren bei Nikon allerdings ernüchternd.  

Was bleibt ist ein manchmal recht unruhiger Hintergrund in Verbindung mit dem TC 1.4, sofern die Gegenstände hinter dem Motiv nicht weit genug entfernt sind (z.B. Gräser).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast ja die bekannten 3 Möglichkeiten zu Auswahl:

- digitaler Telekonverter (Kameramenü): Sollte man nicht unterschätzen oder gar verlachen. Das Ergebnis ist nämlich keine einfache Ausschnittvergrößerung sondern wird interpoliert. Das funktioniert z.B. beim Foto von einem Schiff hervorragend und ist in der Normalansicht (also nicht 1:1) kaum von einem Foto mit Konverter zu unterscheiden. Gefieder oder Fell zeigt dieser Methode dann aber ihre Grenzen auf. Aber wenn es schnell gehen muss oder das Licht knapp ist, kann man die Methode gelegentlich anwenden und bekommt vorzeigbare Ergebnisse.

- Konverter verändern die Fokusschritte beim Objektiv und verursachen dadurch Trägheit und die Anfälligkeit für Fehlfokus. Daher wird in Foren oft die Qualität der Konverter negativ eingeschätzt. Oft sitzt die Schärfe erst nach mehrmaligem Fokussieren. obwohl Dir die Kamera einen korrekten Fokus signalisiert. Daher sind Konverter für bewegte Motive z.B. BIF oder Sport nicht die erste Wahl. Bei ruhigen Motiven spielen sie ihren Vorteil gegenüber dem digitalen Konverter gerade beim Pixelpeepen voll aus.

- Die zusätzlichen Vorteile eines weiteren Objektivs muss man hier nicht nennen, aber man sollte in die Überlegung einbeziehen, dass es halt nur etwas taugt, wenn man es auch dabei hat. Ob man sich das 100-400 zusätzlich zu den drei 2.8ern im Urlaub täglich in die Tasche steckt möchte ich bezweifeln. Der Zugewinn an Bildqualität hält sich dann doch bei standardmäßiger Urlaubsknipserei in sehr engen Grenzen. Anders sieht es aus, wenn man gezielt mit diesem Objektiv auf Motive geht, die solche Brennweiten erfordern.

Einen Vergleich zwischen MC 14 und MC 20 zu ziehen wird schwierig werden. Beim 40-150mm F2.8 war aus den Foren nichts zu vernehmen. Bei der Kombination mit dem 300mm F4.0 fällt es einigen Leuten schwerer mit dem MC 20, allerdings sind ja die daraus resultierenden 600mm auch nicht so ganz einfach beherrschbar.

Hier im Forum kannst Du lesen, dass man darauf schwört die Kombi Objektiv und Konverter beim Service nochmal direkt aufeinander abstimmen zu lassen. Das wurde früher auch von Olympus auf Wunsch gemacht. Wenn Du heute eine Kombination einsendest, wird diese zwar geprüft, aber wenn sie sich innerhalb der Spezifikation befindet, als fehlerfrei an Dich zurückgesendet. Ich hatte das zweifelhafte Glück nach einem selbstverschuldeten Schaden eine solche Abstimmung zu bekommen ... und ja. sie bewirkte etwas, obwohl mir der Konverter zuvor als innerhalb der Spezifikation bescheinigt wurde.

Du verfügst über ein 75-300 mit akzeptabler Qualität. Ein MC-20 für das 40-150mm F2.8 macht da eigentlich nur Sinn, wenn Du Gewicht/ Volumen sparen willst. Für Wildlife wäre die Investition in einen MC 20 daher gut zu überlegen und bei ausreichend Budget, wie schon von den "Mit-Forenten" wärmstens empfohlen, ein 300mm F4.0 das Optimum.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Frank W.:

Du hast ja die bekannten 3 Möglichkeiten zu Auswahl:

- digitaler Telekonverter (Kameramenü): Sollte man nicht unterschätzen oder gar verlachen.

Doch denn das kann man am Rechner immer genauso machen.

vor 23 Stunden schrieb Frank W.:

 

Das Ergebnis ist nämlich keine einfache Ausschnittvergrößerung sondern wird interpoliert.

Eine Ausschnittsvergrößerung ist immer eine Interpolation.  Am Rechner könnte man zudem immer die besseren und aufwendigeren Algorithmen verwenden.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb systemcam-neu:

Doch denn das kann man am Rechner immer genauso machen.

Eine Ausschnittsvergrößerung ist immer eine Interpolation.  Am Rechner könnte man zudem immer die besseren und aufwendigeren Algorithmen verwenden.

 

 

Und alles, was man mit dem Original mit zu kurzer Brennweite macht, kann man auch mit dem Konverter-Bild zur Bildverbesserung machen.

Gruß 

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung