Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Yongnuo YN455 - eine Android MFT Kamera


Empfohlene Beiträge

 

Gerüchte wurden ja schon mal geteilt, nun ist die Kamera offiziell vorgestellt. Eine MFT mit Smartphone Hardware.

https://www.dpreview.com/news/1285983130/yongnuo-android-10-powered-micro-four-thirds-camera-20mp-sensor-5-touchscreen-display

Auch wenn mir dedizierte Bedienungselemente und ein Sucher fehlen, wäre so ein großer Bildschirm schon nett. 😀

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis auf den Sensor und das Bajonett, hatte da Samsung nicht auch mal eine Android-Kamera im Portfolio und kläglich gescheitert? Und nein, solange ich damit nicht telefonieren kann bleibe ich bei Olympus 🙂

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin ich gestern schon darüber gestolpert irgendwo.

Vom Ansatz und den theoretischen Möglichkeiten her sicher fein.

Als Hauptkamera wahrscheinlich etwas zu viel Bildschirm und zu wenig Knöpfe.

Für das ein oder andere Projekt könnte die sich dennoch lohnen als "Zweit"Body.

Ich sehe die großen Vorteile und Nachteile hier:

  • Fernsteuerbar via Internet - man kann das Teil irgendwo liegen lassen und steuert die gesamte Kamera via zb Teamviewer fern.
    • Nachteil: Strom und WiFi (oder SIM-Karte)
  • Individuelle Programme für Fotografie - Bewegungstrigger, Fokusfalle, Timelapse, .... sollte alles einfacher nachzurüsten bzw. implementierbar sein.
    • Die Community muss sich erst bilden - tut sie das nicht, gibts eine Fotoapp und fertig
    • Ähnlich auch mit der Trigger-Trap - also den Kabelauslöser für das Smartphone. Wenn es keine Community gibt die da weitere Funktionen implementiert oder eigene Apps dafür veröffentlicht ist der Nutzen nur halb so groß wie angepriesen.
  • großes Display für den Live View
    • Sonnenlichttauglichkeit?
    • Ich kenne keine App bei der man ins Bild Zoomen kann um wirklich einen Punkt zu kontrollieren
  • Stativgewinde - auf einer russischen Seite hat man eine 6 Seiten ansicht, da sieht man unten ein Stativgewinde. Das ist sehr lobenswert.
  • kein Blitz-Schuh - das ist sehr bedauerlich. Wobei Yongnuo doch auch selber Blitze baut und vertreibt. Keine Ahnung wie man da einen Blitz triggern soll oder eventuell anderes Zubehör wie eine Lampe oder ein Mikro montieren soll? 

Sobald es unterstützte Apps mit dementsprechend schnell reagierenden Fokusfallen und/oder Bewegungstriggern gibt ist das Teil sicherlich interessant. Ohne diese eher nur ein Sensor ohne IBIS und mit Android.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte den dpreview-Link gestern im Thread zur PEN E-P7 gepostet, weil ich die Yognuo-Kamera als die interessantere Lösung für das Zielpublikum der E-P7 ansehe. Natürlich weiß man noch nicht, ob sie gegenüber den Vorgängern inzwischen ihr Hausaufgaben gemacht haben und die Kamera ordentlich zu bedienen und vor allem ausreichend reaktionsschnell ist.

Ich halte es aber auf jeden Fall für sinnvoll, bei einer Kamera, die sich aufs Display verlässt auch ein ordentliches Display vorzusehen. Und wenn es darum geht, in die sozialen Netzwerke zu posten, ist es auch sinnvoller den Zugang gleich in der Kamera zu haben, als die Bilder noch auf ein Smartphone laden zu müssen. Ob sich solch ein Ding dann gegen die echten Smartphones durch setzen kann? Keine Ahnung.

Die einzige µFT-Kamera mit einem Großen Display ist sie übrigens nicht. Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K hat immerhin ein 5-Zoll-Display. https://www.blackmagicdesign.com/de/products/blackmagicpocketcinemacamera

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Hacon:

ist es auch sinnvoller den Zugang gleich in der Kamera zu haben, als die Bilder noch auf ein Smartphone laden zu müssen.

um spätestens nach dem 3ten Bild festzustellen, dass die Kombination schwer in der Hand liegt und das Objektiv vorne stört. Also doch wieder am Smartphone, Tablet oder PC weiter.

Ich hatte mal das 12.2" Pro Tablet von S. - damals top Leistung und super performant. Und das Lesen und Zeichnen darauf ein Traum. Allerdings länger als ein paar Minuten in der Hand zu halten um zu lesen oder zu arbeiten kann man damit vergessen. Da es einfach zu schwer ist. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb jsc0852:

Und nein, solange ich damit nicht telefonieren kann bleibe ich bei Olympus 🙂

Da musst du jetzt durch. 😁 Mit der Cam kann man nämlich wirklich telefonieren. Nano-Sim Slot und 4G.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das Konzept grundsätzlich sehr interessant für Leute die eine kompakte Zweitkamera möchten oder für Onlinemeetings, Youtuber usw. Ansonsten sehe ich da auch Potential für die Smartphone Generation die Gadgets lieben. Mit Earpods muss man sich beim Telefonieren auch nicht die Kamera ans Ohr halten. Das machen in der Öffentlichkeit gefühlt längst die Hälfte der Smartphone User, v.a. die Jungen.

Die vorgestellte Kamera scheint mir aber noch einige Kinderkrankheiten zu haben, pumpender Fokus usw.

So eine Kamera von OMDS mit all den Olympus Features wie Ibis, Lightcomp, HH-HR, Software Graufilter, plus anständige Panorama Funktion, aktueller AF und Sensor und ich könnte mir vorstellen, dass dies ein „Wow“ geben würde…

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls man damit telefonieren kann und auch Android Apps nutzen kann, waere das fuer viele aus der  Smartphone- Generation sicherlich ein interessanter Ansatz. Ich denke da an meine Tochter die die EPL5, die ich ihr mal schenkte kaum nutzt, weil sie die zusätzlich zu ihrem Smartphone mit 4 Objektiven mitschleppen muss. Ein etwas größeres Haendy mit grösserem Sensor und  Wechselobjektiven, ich denke das ist ein sehr vielversprechend Ansatz. Mich wundert nur, das nicht schon frueher ein Hersteller drauf gekommen ist. Und MFT ist mit dem kleineren Sensor, aber grösser als bei Smartphones, dafür geradezu prädestiniert.

Jedenfalls sehr viel interessanter als die neue EP7, denn die muss man ja zusätzlich zum Samartphone mitschleppen, das man eh immer dabei hat. 

Fuer die Generation meiner Tochter, sehr interessant. Fuer mich waere es nichts, ich brauche einen Sucher.

Die EP7 wird meiner Ansicht nach ein Flop. Älteren und/oder ernsthaften Hobbyfotografen fehlt der Sucher und die Smartphonegeneration interessiert sie nicht, weil sie  zusätzlich mitgenommen werden muss.

bearbeitet von Libelle103
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Libelle103:

Die EP5 wird meiner Ansicht nach ein Flop. 

Die EP5 war doch recht erfolgreich, ist aber längst Geschichte. Du meinst sicher die E-P7.😉

Gruß 

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung