Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

EM 1 Mark 3 Step-Up -/ down Filter


Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Welche Erfahrungen habt ihr mit Step Up-/ down  Filtern , um einen Filter ( z.B. Pol-, Verlaufs-) mit verschiedenen Objektivdurchmessern zu verwenden? Diverse Polfilter verschiedenen Durchmessers gehen ins Geld

bearbeitet von Lupo2a
Ergänzung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Gute; is nix verkehrt dran. Vignettierung muss im Einzelfall geprüft werden (vor allem bei Step-Down). Am besten ist, so einen kompletten Satz Down und Up in allen Stufen kaufen.

bearbeitet von Nieweg
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Lupo2a changed the title to EM 1 Mark 3 Step-Up -/ down Filter
Geschrieben (bearbeitet)

Danke. Ich brauche eigentlich nur von 72 mm ( Zuiko 12-60, f2,8) auf 16mm 12-40 , f2.8 pro), also ggf als 72-67 und 67-62 mm. Kann man die Dinger auch zusammen an einem Objektiv nutzen? oder verstehe ich den Unterschied von step up und step down nicht?

ich kapiere nicht, wie ich mit so einem Ring einen 52mm Polfilter vor ein 62 und 67 mm Objektiv bekomme. Die linsennahe Öffnung ist ja grösser als die Aufnahmeöffnung vor dem Ring. Gibt es da Abbildungsfehler?

bearbeitet von Lupo2a
Ergänzung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Lupo2a:

Danke. Ich brauche eigentlich nur von 72 mm ( Zuiko 12-60, f2,8) auf 16mm 12-40 , f2.8 pro), also ggf als 72-67 und 67-62 mm. Kann man die Dinger auch zusammen an einem Objektiv nutzen? oder verstehe ich den Unterschied von step up und step down nicht?

Wenn du nicht einen ganzen Satz step-up und -down besorgst gibt es auch ev. auch einen von 72 auf 62.

Du kannst die aber auch problemlos kombinieren (hier 72-67 + 67-62).
Down sind auch weniger Probleme mit Vignettierung zu erwarten, wenn die Ringe nicht zu breit sind. (Ich habe einen Satz von "Rangers", der sehr schmal baut).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Zu beachten ist, dass die step-up/step-down-Sets unterschiedliche Abstufungen haben und manchmal die Gewünschte nicht enthalten ist.

Ich nutze einen Step-up-Ring, den ich separat und nur für diesen Zweck angeschaft habe, um meine 72mm ND-Filter sowohl am 40-150mm Pro als auch am 12-40mm Pro nutzen zu können.

bearbeitet von kultpix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Lupo2a:

Welche Erfahrungen habt ihr mit Step Up-/ down  Filtern , um einen Filter ( z.B. Pol-, Verlaufs-) mit verschiedenen Objektivdurchmessern zu verwenden? Diverse Polfilter verschiedenen Durchmessers gehen ins Geld

Gehen mag da Vieles, aber ob es auch sinnvoll ist? Zunächst: ich kann dir von einem Einschraub-Verlaufsfilter nur abraten. Der Sinn dieser Filter ist es doch gerade, den Verlauf so vderschieben zu können, dass er sich der Horizontlinie anpasst. Bei dir wäre es dann umgekehrt, du müsstest die Bildkomposition deinem Verlaufsfilter anpassen. Besorg dir stattdessen lieben einen Rechteckfilter, den du dann frei vors Objektiv hältst. Das ist zwar alles andere als optimal, führt aber immer noch zu besseren Ergebnissen, als solch ein Einschraub-Ding.

Beim Polfilter macht es natürlich Sinn, nur einen Filter für verschiedene Filtergrößen zu nutzen. Nur muss man dabei vorsichtig sein und spitze Finger haben. Schließlich musst du Filter und Stepup-Ring auch wieder auseinander bekommen. Gut funktioniert es jedoch mit den Ringen und ND-Filtern.

Gruß

Hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Stunden schrieb Lupo2a:

Danke. Ich brauche eigentlich nur von 72 mm ( Zuiko 12-60, f2,8) auf 16mm 12-40 , f2.8 pro), also ggf als 72-67 und 67-62 mm. Kann man die Dinger auch zusammen an einem Objektiv nutzen? oder verstehe ich den Unterschied von step up und step down nicht?

ich kapiere nicht, wie ich mit so einem Ring einen 52mm Polfilter vor ein 62 und 67 mm Objektiv bekomme. Die linsennahe Öffnung ist ja grösser als die Aufnahmeöffnung vor dem Ring. Gibt es da Abbildungsfehler?

Logischerweise ja, deswegen gibt es die Ringe auch nur so, daß ein großer Filter an ein kleineres Objektivgewinde angepasst werden kann. 

Du brauchst dann den größten und teuersten Filter. 

Schneide zum testen eine Pappe mit entsprechenden Loch zu und halte die davor, dann siehst du was passiert, beim Zoom immer mit der kürzesten Brennweite. 

Bei Weitwinkelobjektiven muß man teilweise schon ohne die Adapterringe zu den flachen Slim Filtern greifen, damit die nicht das Bild vignettieren. Da funktioniert das mit den stepdown Ringen nicht. 

bearbeitet von kdww
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung