Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

(Mitmachen) Extremmakro mit 40-150Pro/40-150R oder anderen Objektiven mit Zusätzen


Empfohlene Beiträge

Hier zeige ich ein Bild eines Kontaktes an einem Zwischenring. 40-150 Pro 2,8 mit Mikroskopobjektiv No-Name 10x. Stack aus 60 Aufnahmen. Nur mal zum Zeigen, die Technik und Ausarbeitung ist noch verbesserungswürdig ;-)

x-bfo-210812OMDI3665-St3C60.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb finnan haddie:

Äh - scheint stark dezentriert zu sein... 🧐

Hi Finnan Haddie, was meinst Du mit stark dezentriert?

Der in Frage stehende ZwiRi mit dem Kontakt, stand nicht plan zur Linse/Fokusebene, und beim Stack fehlten entpr. Bilder. Es sollte auch nur ein Beispiel sein. Ausarbeitung und Technik sind noch verbesserungswürdig, sagt ich ja schon. Um kein kreisrundes Bild bei diesem Optikvorsatz zu erhalten, durfte ich auch nur mit Offenblende arbeiten (f:2,8), dank 40-150 Pro)

 

Gruss Bernd

bearbeitet von boehboeh
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was jeder kennt: Ein Haar. Stack aus 300 Bildern bei voller Blendenöffnung 2,8.Mikroskopobjeketiv 10x.  Crop auf Panoramaformat. Tageslicht ( Es handelt sich um ein Haar von meiner Frau mit Henna gefärbt) 

 

Bernd

x-bfo-210813OMDI7277-St2C300-2SC.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb boehboeh:

Es handelt sich um ein Haar

Ich hätte jetzt auf dreckige Fuge oder rostige Schweißnaht getippt.

So zeigt das Bild (leider nur), was im Bereich des Machbaren  liegt.

Mit Wurzel wäre es deutlich interessanter, nur meine Meinung und soll auch die fotografischen Fähigkeiten nicht schmälern.

bearbeitet von jsc0852
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb jsc0852:

Ich hätte jetzt auf dreckige Fuge oder rostige Schweißnaht getippt.

So zeigt das Bild (leider nur), was im Bereich des Machbaren  liegt.

Mit Wurzel währe es deutlich interessanter, nur meine Meinung und soll auch die fotografischen Fähigkeiten nicht schmälern.

Immerhin sind da keine Läuseeier zu sehen 😁

Aber du hast Recht, mit Haarwurzel würde das ganze interessanter erscheinen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb jsc0852:

Ich hätte jetzt auf dreckige Fuge oder rostige Schweißnaht getippt.

So zeigt das Bild (leider nur), was im Bereich des Machbaren  liegt.

Mit Wurzel währe es deutlich interessanter, nur meine Meinung und soll auch die fotografischen Fähigkeiten nicht schmälern.

In der Tat mir geht es im Moment nur um das Machbare.Durch den Diagonalverlauf im Panoramformt hab ich allerdings etwas Spannung hereinbringen willen.

 

Gru´Bernd

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal Haare, wieder ohne Wurzel dafür von mir  und meiner Frau (rot) mit Fadenfusel.

Diesmal mit dem Nikon-50mm Vergrößerungs- Objektiv davor in Retrostellung. Stack aus 132 Bildern in Heliconfocus

 

Gruss Bernd

(PS die Haarwurzel kommt noch ;-)

x-bfo-210815OMDI9342-St2C132.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb kjgr:

meine versuche mit dem 60 mm makro  137 aufnahmen....

wespe auf wilder möhre ....jpg

Aber nur mit dem 60er, hier sollten aber eher Extremmakros mit 40-150Pro/40-150R oder anderen Objektiven mit Zusätzen rein :-] Gruss Bernd

Aber tolles Bild

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb boehboeh:

Aber nur mit dem 60er, hier sollten aber eher Extremmakros mit 40-150Pro/40-150R oder anderen Objektiven mit Zusätzen rein :-] Gruss Bernd

Aber tolles Bild

hab ich auch gerade gesehen....dann nehm ich es auch gerne zurück....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb kjgr:

hab ich auch gerade gesehen....dann nehm ich es auch gerne zurück....

Lass es drin, bei diesen Temperaturen draußen ist es ja auch ein Extremmakro! 🙂

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
  • Haha 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zeige hier mal einen Vergleich -alle Bilder mit dem 40-150 IIR (nicht das PRO) bei 150mm

 

Das Objekt ist eine Farnblattrispe mit Samenkapseln/Sporen an der Unterseite, der Ballen ist ca. Stecknadelkopf groß.

Bild: 2: Übersicht, Vollbild, mit dem Nikon 50mm Vergrößerungs--Objektiv in Retrostellung 176 Bilder

Bild 3:  Crop daraus

Bild 1:  Lupenobjektiv 10x ohne Crop als Vorsatz zum Vergleich -99 Bilder

(Daß beim ersten Bild mehr Bilder erforderlich waren, kommt durch die größere Bildfläche mit mehr Bildtiefe.)

Fazit: Ein gutes Vergrößerung-Objektiv in Retrostellung bringt genügend Spielraum für Extremmakros bei größerem Objektabstand

PS: An der Bearbeitung müsste noch etwas gefeilt werden ;-)

x-bfo-210816OMDI4321-St2C99.jpg

x-bfo-210817OMDI6097-St2C176.jpg

x-bfo-210817OMDI6196-St2C99.jpg

bearbeitet von boehboeh
Rechtschreibung, Ergänzungen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb boehboeh:

Ich zeige hier mal einen Vergleich -alle Bilder mit dem 40-150 IIR (nicht das PRO) bei 150mm

 

Das Objekt ist eine Farnblattrispe mit Samenkapseln/Sporen an der Unterseite, der Ballen ist ca. Stecknadelkopf groß.

Bild: 2: Übersicht, Vollbild, mit dem Nikon 50mm Vergrößerungs--Objektiv in Retrostellung 176 Bilder

Bild 3:  Crop daraus

Bild 1:  Lupenobjektiv 10x ohne Crop als Vorsatz zum Vergleich -99 Bilder

(Daß beim ersten Bild mehr Bilder erforderlich waren, kommt durch die größere Bildfläche mit mehr Bildtiefe.)

Fazit: Ein gutes Vergrößerung-Objektiv in Retrostellung bringt genügend Spielraum für Extremmakros bei größerem Objektabstand

PS: An der Bearbeitung müsste noch etwas gefeilt werden ;-)

 

 

 

Hier nochmal der Ausschnitt aus Bild 3, aber Originalbild mit dem 100-400 bei 400mm und dem Vergr.Objektiv.

x-bfo-210817OMDI6589-St2C201-2.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend zu den vorherigen Bildern-

Bild 1 mit 40-150+Nikon Vergrößerungs Objektiv retro und Stecknadelkopf zum Vergleich (Stack aus 144 Bildern)

Bild 2 nochmal das Motiv der Samenkapseln und Samen vom Farn. (Stack aus 120 Bildern)

Interessant war bei  Stacken, dass sich dort immer was bewegte, wie Kleinstgetier, es waren aber die Samenkapseln, die aufsprangen.

Bernd

x-bfo-210819OMDI9696-St2B144-12-4-2.jpg

x-bfo-210820OMDI4642-St2B120-12-4-2.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Extremmacro mit 2,8/60mm+46Zwiri+ Vergrößerungs.Objetiv 75mm Retro

Beim Fotografieren eines Wespen-Kadavers sah ich am Bein einen kl.Parasiten ca 2,5mm groß. Dies ist ein Stack aus 16 Bildern. Beleuchtet mit eine LED Taschenlampe. Das Objekt war fast vor der (Retro)-Linse. Staubflecken und störende Lichteffekte wurden wegretouchiert. Links ein Beinstück der Wespe (Wespe mit der Taille)

x-bfo-210829OMDI8967-St3B16-2.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Springspinne 12 mm mit ihren 6 Augen, vier vorne und 2 oben, dazu noch 4 gespiegelt in Glasplatte. 5,6/40-150 IIR mit Nikon-Vergrößerungsobjektiv  50mm retro. Tageslicht mit Spot LED. Stack mit 103 Aufnahmen in HelichC+B kombiniert. Kein Crop!

 

Bernd

x-bfo-210906OMDI4661-St2C103-StCB-2SH.jpg

bearbeitet von boehboeh
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung