Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Tutorialreihe zum Thema Landschaftsfotografie von und mit Frank Fischer


Empfohlene Beiträge

Was ich gut finde, ist der Mut und die Weitsicht von Frank, die MalschnellirgendwoHinfliegenundeinpaarFotosmachen für die Zukunft ziemlich realistisch zu bewerten. Ein wenig spät zwar, aber besser als nie. Vielleicht wird es ja irgenwann tatsächlich spannend, unsere eigene Umgebung zu zeigen. Siehe z.B. @pit-photography und was er da alles schon aus seiner neuen Umgebung an Landschaft gezeigt hat.

Ich bin manchmal überrascht, was für Lichtstimmungen es auch hier im Ruhrgebiet und der näheren Umgebung geben kann. Aber ich glaube auch, dass Bildbearbeitung jenseits von JPG erst die Möglichkeiten bietet, die empfundene Stimmung so zu inszenieren, wie sie individuell gewirkt hat oder man möchte, dass sie wirkt.

 

bearbeitet von Trubadour
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Trubadour:

Ich bin manchmal überrascht, was für Lichtstimmungen es auch hier im Ruhrgebiet und der näheren Umgebung geben kann. Aber ich glaube auch, dass Bildbearbeitung jenseits von JPG erst die Möglichkeiten bietet, die empfundene Stimmung so zu inszenieren, wie sie individuell gewirkt hat oder man möchte, dass sie wirkt.

Meist schaue ich mir das Wetter für den nächsten Tag an und dann bereite ich vor. Es stimmt, in der letzte Zeit bin ich fast nur noch in meiner Umgebung unterwegs. Und immer wieder gibt es unterschiedliche Lichtsituationen. In der letzten Zeit mache ich auch öfter 5er Belichtungsreihe (Serienbild H lautlos mit 60 B/s und Belichtungs-BKT +/- 1,0), damit kann man den Dynamikumfang prima meistern. Zusammengefügt wird im LR.

Wer ein See in der Nähe hat oder nah an den Bergen wohnt, der sollte mal öfter morgens oder abends ein paar Runden spazieren gehen. Je nach Wetterlage und Wolkenbild kommen immer wieder interessante Lichtsituationen vor. Es lohnt sich und dem geringen Öko-Fußabdruck kommt das zugute 🙂

VG Pit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer es braucht (die Weltbeste Fotoschule wird´s schon richten) - er spricht bezüglich der Reisen aus, was jeder normal denkende Mensch eh wissen müsste. Fotografieren in der eigenen Umgebung bedarf eigentlich keiner Tutorials - einfach raus gehen und "sehen lernen" - und das nicht nur zu besonderen Orten oder Tageszeiten. Muss aber jeder selber wissen ob er das hundertste Sonnenauf - oder Untergangs Foto o.ä. machen möchte. Eigene Kreativität kann durch nichts ersetzt werden - im aller höchsten Fall kann es Inspiration sein. Wobei ich da auch eine  andere Auffassung vertrete - fotografische Inspiration sollte man sich nicht aus der Fotografie selbst holen - sondern aus anderen verschiedenen Lebensbereichen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung