Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

High resolution modus und gleichzeitige Sensorstabilisierung ?


Empfohlene Beiträge

Ich habe ja nicht so umfangreiche technische Erfahrung wie manch anderes Forumsmitglied und stelle mal diese ggf. blöde Frage. Habe bei Google auf die Eingabe eines entsprechenden Suchbegriffs keinen von der Überschrift passenden Artikel gefunden. Mein Gefühl sagt mir, dass sich beides ausschließt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

beim Handheld Modus wird Dein wackeln als Pixelverschiebung hergenommen; sozusagen aus der Not die Tugend gemacht.

Beim Stativmodus wird die Sensorstabilisierung nicht benötigt, darum kann hier in definierten Schritten der Sensor verschoben werden und das berechnen des Gesamtbildes ist genauer.

So habe ich das verstanden.

ups finnan war schneller.

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Prinzipiell finde ich die Frage nicht schlecht, auch wenn es mir genauso prinzipiell egal ist. Ich vermute aber, dass der Sensor mit dem Shifting genug beschäftigt ist. Vielleicht ist es parallel mit dem Stabilisieren über die Objektive möglich. 

Mal durchgedacht: den Sensor über die Distanz zu verschieben, gleichzeitig in allen erdenklichen Richtungen zu schwenken und dann die ausgelesen Ergebnisse zu einem brauchbaren Bild zu verrechnen könnte etwas viel auf einmal sein. 

Definitiv werden das die Entwickler von Olympus sagen können. Ob jedoch dort jemand Interesse hat sein Know-how an die große Glocke zu hängen? 

Gruß Peter 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb ChristianR.:

beim Handheld Modus wird Dein wackeln als Pixelverschiebung hergenommen; sozusagen aus der Not die Tugend gemacht.

Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Was ist wenn ich mit einer 1000tel oder kürzer belichte und Handheld mache? Ich bin altersbedingt lange nicht mehr der Ruhigste, aber so schnell kann selbst ich nicht zittern, um die These zu erreichen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Botaniker:

Ich habe ja nicht so umfangreiche technische Erfahrung wie manch anderes Forumsmitglied und stelle mal diese ggf. blöde Frage. Habe bei Google auf die Eingabe eines entsprechenden Suchbegriffs keinen von der Überschrift passenden Artikel gefunden. Mein Gefühl sagt mir, dass sich beides ausschließt.

Vielleicht helfen Dir folgende Seiten bei der generellen Fuktionsweise der High Res Modes weiter:

https://www.dpreview.com/articles/7934694601/understanding-olympus-om-d-e-m1-mark-iii-and-e-m1x-high-res-shot-modes

https://learnandsupport.getolympus.com/learn-center/photography-tips/technique/e-m1-mark-iii-handheld-high-res-shot-mode

Bei letzterem kannst Du Dir ggf. auch deutsche Untertitel anzeigen lassen.

In der Bedienungsanleitung der E-M1 Mark III steht inhaltlich zu Deiner konkreten Frage folgendes:

Der Bildstabilisator wird automatisch ausgeschaltet, wenn der 80 Megapixel Stativ High Res Mode aktiv ist. Beim 50 Megapixel Handheld High Res Mode wird automatisch S-IS Auto aktiviert. Siehe z.B. hier, Seite 83: https://cs.olympus-imaging.jp/en/support/imsg/digicamera/download/manual/omd/man_em1m3_e.pdf

  • Gefällt mir 1
  • Danke 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb Piesl:

Was ist wenn ich mit einer 1000tel oder kürzer belichte und Handheld mache?

Mit den derzeitigen OMDs kann der Sensor nicht so schnell ausgelesen werden, d.h. der Zeitabstand zwischen je zwei Einzelbelichtungen einer Hires Aufnahme beträgt viele Millisekunden, sagen wir mal 16 ms weil Procapture ja wohl etwa 60 fps schafft. Bei vier Einzelaunhmen sind wir dann schon bei einer Fünfzehntel Sekunde Gesamtdauer, was voll im Bereich des unwillkürlichen Muskelzitterns liegt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Botaniker:

Habe bei Google auf die Eingabe eines entsprechenden Suchbegriffs keinen von der Überschrift passenden Artikel gefunden. 

Hast Du es schon mal mit einer anderen Suchmaschine versucht ?
Die Eingabe im Suchfilter kann schon ziemlich fies sein. 
Ich gehe doch recht in der Annahme, dass Du hier Hilfe brauchst bei der Suche nach den o.g. Artikeln ?

bearbeitet von Rapidix
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beim Hand Held High Res werden in schneller Folge mehrere Einzelbildern gemacht. Für jedes dieser Bilder ist die Stabilisierung aktiv, damit die so scharf wie möglich werden. Da der Fotograf wackelt, sind die Bilder ähnlich aber nicht identisch sondern leicht versetzt zu einander. Aus diesen Bildern wird dann die HighRes Aufnahme errechnet.

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem, was hier manche schreiben, vermute ich, dass ich den Anlass meiner Frage nicht verständlich gemacht habe. 

Wenn ich den HHHR z.B. für eine Landschaftsaufnahme bei genügend Lichtangebot nutze und ISO 1000 einstelle (weil: kein Rauschen zu befürchten) bin ich wegen der möglichen kurzen Belichtungszeiten auf keinen der Stabis bzw. S-IS angewiesen. Dies ändert sich aber, falls ich im Waldesinnern eine Pflanzenblüte fotografieren und auch dort nicht auf HHHR verzichten möchte. Wahrscheinlich muss ich aber verzichten, weil in dieser Situation die Nutzung von S-IS unverzichtbar ist.

vor 13 Stunden schrieb finnan haddie:

Wieso ist dir das wichtig, oder geht es dir etwa nur ums Prinzip?

??? Komisch, hier wird oft der größte Mist diskutiert und wenn ich mal eine Frage stelle, wird provoziert!!!

bearbeitet von Botaniker
  • Gefällt mir 3
  • Haha 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hab gerade ein bisserl rumprobiert am dusteren Frühstückstisch. 

bis 8 Sekunden kann man als Belichtungszeit einstellen.  Da wackle ich zu viel - 200 iso war bei mir mit Doppelkanten und unscharf

ohne hhdr 200 iso Modus A   Blende 5,6 - annehmbar

iso Automatik -3200  Modus A HHDR: scharf und wenig Rauschen. Irgendwann braucht man ein Stativ oder den Blitz/ eine Leuchte.

und: dein Motiv darf sich nicht bewegen!  Und nun - Versuch macht klug!  oder ernüchtert. Viel Erfolg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Botaniker:

Das Thema ist mit "JA" oder "Nein" zu beantworten !!!!!!!

Ein Ausrufezeichen genügt. Dein vorheriger Post

beinhaltet keine Frage, die man mit Ja oder Nein beantworten könnte.

bearbeitet von TakeIt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Botaniker:

Ich habe ja nicht so umfangreiche technische Erfahrung wie manch anderes Forumsmitglied und stelle mal diese ggf. blöde Frage. Habe bei Google auf die Eingabe eines entsprechenden Suchbegriffs keinen von der Überschrift passenden Artikel gefunden. Mein Gefühl sagt mir, dass sich beides ausschließt.

Beim Stativ Highresmode ist der Stabi inaktiv, statt dessen wird der Sensor um exakt einen festen Abstand verschoben. Dabei ist es wichtig das die Kamera absolut ruhig steht. Die kleinste Bewegung kann das Ergebnis ruinieren.

Bei Handheld Modus ist der Stabi aktiv, zusätzlich wird auch noch der Versatz der Bilder ausgeglichen und zur Erhöhung der Auflösung benutzt. Dabei gibt es auch Grenzen wenn die Bilder zu stark versetzt sind kann der Vorgang auch abgebrochen werden. Wichtig ist das es einen Versatz gibt, Ohne Versatz ist das Ergebnis deshalb schlechter. Daraus folgt die Empfehlung:

Wenn man eine absolut feststehende Kamera auf dem Stativ hat dann den Stativmode nehmen, das ergibt die besten Resultate.

Wenn man ohne Stativ aus der Hand fotografiert, dann den Handheldmodus nehmen.

Und wenn die Kamera zwar auf einem Stativ steht aber die Kamera oder der Untergrund trotzdem wackeln sollte dann auch den Handheldmode nehmen.

Man braucht auch nicht ins Menü um den Modus umzuschalten wenn man den Highresmodus auswählt kann man Unterzuhilfenahme der Info Taste auch den Modus schnell umschalten.

bearbeitet von systemcam-neu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 26 Minuten schrieb finnan haddie:

Tja, nicht immer gefallen dem Fragenden alle Antworten, die er kriegt! 😲

Es kommt auch darauf an, wie die Antwort ist 😉
Manche finde ich auch ziemlich unangemessen.

Nur nicht falsch verstehen, ich bezog das nicht auf dich

bearbeitet von pit-photography
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal einen Vergleich angestellt und dabei festgestellt, das bei Hand Held High Res und meinem Tatter alle Aufnahmen über 1/4 s abgebrochen werden. Auch ist bei HHHRes der IS weniger effektiv und manche Aufnahmen werden mit HHHRes auch unscharf, obwohl die Belichtungszeiten eigentlich rel kurz waren.

Hier zum anderen Thread:

Beim Stativ High Res funktioniert der IS nicht, muß auch nicht, da man eh ein Stativ verwenden muß, da der Sensor ja definiert verschoben wird.

bearbeitet von Libelle103
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung