Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Wechsel zur Canon EOS R5/R6 ?


Brauna

Empfohlene Beiträge

Danke für Dein Eingehen auf meine Kritikpunkte an Olympus , ich denke , man merkt , daß es kein Nachtreten sein sollte  , was auch Niemandem helfen würde , sondern ein gewisses Unverständnis ist, wie man ein so bedeutendes Alleinstellungsmerkmal , wie exzellente optische Qualität in kleinem Gehäuse verspielen konnte .

Aber wahrscheinlich werden jetzt Viele innerlich aufschreien und sagen , die heutigen pro-Objektive sind schärfer als die top-pros jemals waren ...  ja stimmt !  

aber der Joghurt schmeckt heute auch zehnmal intensiver (penetranter ?) als der Naturjoghurt aus biologischen Zutaten jemals schmecken könnte . In meinen Augen sind wir heute zunehmend optisch genauso verbildet wie wir tagtäglich geschmacklich verbildet werden . Wenn ich heute eine Reihe Bilder auf dem Schirm durchlaufen lasse , iPhone/ Olympus gemischt , fällt meiner Frau sofort auf , daß bei dem Photo  (35-100mm) der Hintergrund aber unscharf ist ... Das ist jetzt überhaupt nicht sexistisch abwertend gemeint , sondern das Alltagsproblem . Ich habe zunehmend begonnen die geschmeidigen Aufnahmen mit dem 14-35 , dem 35-100 und ganz besonders dem 90-250mm mit Topaz nachzuschärfen , bis mich endlich ! ein Forums-Kollege hier trocken zurecht gewiesen hatte :

"diese Aufnahme ist völlig überschärft - sowas kann ein 35-100mm-Objektiv nicht liefern ! "

(und soll es auch garnicht ! muß ich heute sagen ). 

Dieses ewige Hinauszögern und Ankündigen der sog "Wow"-Kamera läßt mich eher befürchten , daß ich mich von alledem verabschiede , auf jedenfall , wenn die Neue nicht mehr in der Lage ist , die premium league der Olympus-Objektive zu nutzen .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Olympikus:

auf jedenfall , wenn die Neue nicht mehr in der Lage ist , die premium league der Olympus-Objektive zu nutzen

Da würde ich mir keine Sorgen machen. Warum sollte OMDS auf die Unterstützung der FT-Objektive verzichten? Ist ja keine zusätzliche Hardware vonnöten, wenn überhaupt, nur etwas Software, die sie schon haben. Umgekehrt wäre das ein ziemlich schlechter Moment, viele Altkunden vor den Kopf zu stoßen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Nurmalso:

Doch darum geht es mir! Ich wollte gern den Bildlook sehen. Und nicht das übliche und trotzdem falsche Amateurargument.

Ich verstehe jetzt nicht genau was du meinst? Amateurargument? Du selbst kennst doch den Bildlook eines 85er 1.4 auf Vollformat. Ich möchte hier keine Bilder von anderen verlinken und zeigen, aber der Bildlook bei Ganzkörperportraits ist schon ein anderer da man mehr Freistellungspotential hat....WENN MAN DEN DENN MÖCHTE, ganz unabhängig davon ob für einen persönlich das Bild dadurch besser ist oder man einen Preis gewinnt, das steht hier doch völlig außer Frage, es geht nur um den eigenen persönlichen Geschmack. Ich persönlich brauch den nicht immer weil ich hier auf Sylt sehr gerne den Hintergrund mit einbeziehe, bei einigen anderen Bildern denke ich aber auch schon manchmal, ok, hier hätte mehr Freistellung im Ganzkörpershot gepasst. Mehr ist es nicht und ich denke das ist auch kein Thema worüber es sich lohnt zu diskutieren, das muss halt wirklich jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich kenne die Stärken und Schwächen meines Systems und das ist der Grund warum ich auch weiterhin mit meiner Olympus fotografiere. Und trotzdem sage ich auch, ja, die Canon R5 und R6 sind ganz fantastische Kameras mit tollen Objektiven - warum auch nicht?

bearbeitet von Spanksen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Peter Herth:

Da würde ich mir keine Sorgen machen. Warum sollte OMDS auf die Unterstützung der FT-Objektive verzichten? Ist ja keine zusätzliche Hardware vonnöten, wenn überhaupt, nur etwas Software, die sie schon haben. Umgekehrt wäre das ein ziemlich schlechter Moment, viele Altkunden vor den Kopf zu stoßen.

Volle Zustimmung!

Man könnte allerhöchstens einwenden, daß der Sensor-PDAF entbehrlich wäre, aber ich vermute mal einfach ganz stark daß man den nicht nur für FT-"Altglas" braucht, sondern auch um einen konkurrenzfähigen C-AF hinzubekommen. Somit ist es wirklich nur ein Stück Software, wie ich immer sage.

Zweiter Punkt, bei dem die Controller vielleicht den Rotstift ansetzen könnten, ist die Stabilität des Bajonetts; aber da sie ja den "weißen Riesen" verkaufen wollen, mache ich mir auch da weniger Sorgen.

Und falls der Support doch eingestellt wird … nun, dann habe ich noch ein paar Bodys zum "aufbrauchen" und dann mal sehen. 😉

André

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb AK77:

Volle Zustimmung!

Man könnte allerhöchstens einwenden, daß der Sensor-PDAF entbehrlich wäre, aber ich vermute mal einfach ganz stark daß man den nicht nur für FT-"Altglas" braucht, sondern auch um einen konkurrenzfähigen C-AF hinzubekommen. Somit ist es wirklich nur ein Stück Software, wie ich immer sage.

Zweiter Punkt, bei dem die Controller vielleicht den Rotstift ansetzen könnten, ist die Stabilität des Bajonetts; aber da sie ja den "weißen Riesen" verkaufen wollen, mache ich mir auch da weniger Sorgen.

Und falls der Support doch eingestellt wird … nun, dann habe ich noch ein paar Bodys zum "aufbrauchen" und dann mal sehen. 😉

André

Ein paar Bodys hätte ich  noch, falls sie Dir irgenwann ausgehen sollten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In einem Nachbarforum habe ich mir gerade Bilder eines Reiseberichtes angeschaut, der mit der Nikon Z6 fotografiert worden ist. Viele der Bilder haben jede Menge Staubflecken, etwas das ich mit meiner E-M1.3 in der Menge nie habe. Vielleicht ein oder zwei Flecken für eine kurze Zeit bevor die Sensorreinigung den Staub beseitigt hat. Ich persönlich würde auch niemals Bilder mit Staubflecken präsentieren, da ich so etwas für eine Zumutung an die Betrachter halte. Die Mühe, die Flecken wegzustempeln, muss schon sein.

Das wäre eine meiner größten Befürchtungen bei einem Wechsel zu einem KB System, nämlich dass der elende Kampf gehen den Staub auf dem Sensor wieder anfangen würde. Bevor ich Olympus Kameras verwendet habe, war das insbesondere bei Reisen in heiße, trockene Länder ein nerviges Ärgernis und selbst mit Panasonic mFT war das Problem noch relevant.

Soweit ich das sehe, hat OMDS nach wie vor das mit Abstand beste Sensorreinigungssystem, wobei hier verschiedene technische Aspekte eine Rolle spielen .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb AK77:

Volle Zustimmung!

Man könnte allerhöchstens einwenden, daß der Sensor-PDAF entbehrlich wäre, aber ich vermute mal einfach ganz stark daß man den nicht nur für FT-"Altglas" braucht, sondern auch um einen konkurrenzfähigen C-AF hinzubekommen. Somit ist es wirklich nur ein Stück Software, wie ich immer sage.

Zweiter Punkt, bei dem die Controller vielleicht den Rotstift ansetzen könnten, ist die Stabilität des Bajonetts; aber da sie ja den "weißen Riesen" verkaufen wollen, mache ich mir auch da weniger Sorgen.

Und falls der Support doch eingestellt wird … nun, dann habe ich noch ein paar Bodys zum "aufbrauchen" und dann mal sehen. 😉

André

Ja, der PDAF verbessert ja generell die AF-Leistung, da wird man keinen Rückschritt machen, zumindest nicht bei den Spitzenmodellen. Nur die E-M10 bietet momentan keinen PDAF. Wer viel mit FT-Objektiven fotografiert und noch keine hat, sollte sich Gedanken über eine E-M1X machen, die passt ideal, gerade zu den etwas voluminöseren Objektiven. Also spätestens wenn die Wow (wovon ich nicht ausgehe) da keine Unterstützung böte, wäre das der Moment noch schnell zuzuschlagen. Dann ist man auf viele Jahre hin versorgt. Selbst meine erste FT-Kamera, die E-1 funktioniert noch wie am ersten Tag, nur die Akkus sind nicht mehr so ganz bei 100%.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Peter Herth:

Wer viel mit FT-Objektiven fotografiert und noch keine hat, sollte sich Gedanken über eine E-M1X machen, die passt ideal, gerade zu den etwas voluminöseren Objektiven. Also spätestens wenn die Wow (wovon ich nicht ausgehe) da keine Unterstützung böte, wäre das der Moment noch schnell zuzuschlagen.

Zugegebenermaßen denke ich darüber schon länger nach, ich hatte die X mal im Fotoladen probiert und sie lag fast so gut in der Hand wie meine geliebte E-5. Und mittlerweile ist auch der Preis mehr als interessant … mal sehen wie lange ich noch widerstehe 😉 

André

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Spanksen:

Den Bildlook den ich meine ist Zeitlos und Motiv- oder Hintergrundabhängig

Wenn man neutral entwickelte Fotos weitergibt, kann der Kunde sein eigenen Geschmack drüberbügeln.
Looks mache ich nur zu Werbezwecke, weil das manchmal verlagt wird. Kannst Du auch Boho?

Ja, kann sogar die Zutaten liefern.

WE130047-2.jpg.0ba08808b8f1541ea0121052a7a6cd31.jpg

bearbeitet von imago somnium
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 52 Minuten schrieb imago somnium:

Wenn man neutral entwickelte Fotos weitergibt, kann der Kunde sein eigenen Geschmack drüberbügeln.
Looks mache ich nur zu Werbezwecke, weil das manchmal verlagt wird. Kannst Du auch Boho?

Ja, kann sogar die Zutaten liefern.

WE130047-2.jpg.0ba08808b8f1541ea0121052a7a6cd31.jpg

Wir reden aneinander vorbei, keine Ahnung warum. Egal

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Peter Herth:

Wer viel mit FT-Objektiven fotografiert und noch keine hat, sollte sich Gedanken über eine E-M1X machen

Genau DAS war für mich der Grund, zur X zu greifen. Nach der E-5 hatte ich ziemlich lange die E-M1.1 mit angesetztem Batteriegriff in Gebrauch (ohne ihn fand ich die Kamera mit einem 11-22er beispielsweise sehr schlecht aubalanciert), aber auch diese Kombi ist kein Vergleich zu dem Komfort, den man bei einer X geboten kriegt.

Auch wenn ich heute die alten FTs nur noch sehr selten nutze, der Komfort bleibt natürlich auch bei den größeren mFTs bestehen (12-100, 100-400, Samyang 135).

HG Sebastian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 26.11.2021 um 11:46 schrieb AK77:

Ich war mittlerweile schon auf so vielen Gruppentreffen mit anderen Fotografen, teilweise Leute die mit einem Bollerwagen mit Blitzen und was-weiß-ich-noch im Park ankamen und riesige Sets aufgebaut haben mit den dicksten DSLR-Kloppern; und am Ende wundere ich mich dann manchmal was dabei heraus kommt.

........ tja,

vll. machen die DSLR Kollegen wie vll. auch Brauna den Fehler, die Fotografie an dem zu messen, was sie technisch betrachtet im Stande ist zu leisten,

an Stelle sie daran zu messen, was sie im Stande ist auszudrücken.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb tgutgu:

Das wäre eine meiner größten Befürchtungen bei einem Wechsel zu einem KB System, nämlich dass der elende Kampf gehen den Staub auf dem Sensor wieder anfangen würde. (...) Soweit ich das sehe, hat OMDS nach wie vor das mit Abstand beste Sensorreinigungssystem, wobei hier verschiedene technische Aspekte eine Rolle spielen .

Kann ich nur bestätigen. Als ich von einer Reise zurückkam, bei der ich spaßeshalber nur die KB-Ausrüstung (nur Body + Weitwinkel) mitgenommen hatte und auf die Schnelle ein paar der Bilder ohne ausreichend pixelgepeeped zu haben präsentierte, bekam ich am meisten zu hören, dass ich wohl das "Stemplen" vergessen hätte. Ich brauchte erstmal eine Weile, um zu verstehen, was man meinte und erkannte dann selbst auf jeder, wirklich jeder der Aufnahmen mindestens einen dicken Staubfleck.

Jahrelang mit FT unterwegs bin ich nie mit dieser Problematik konfrontiert gewesen, und dann musste ich lernen, stets daran zu denken, Flecken zu stempeln, wenn ich KB-Bilder mit großer Schärfentiefe gemacht habe.

Das ist ein weiterer Grund, warum ich meinen KB-Kram nur für Experimente mit sehr geringer Schärfentiefe nutze. Da gilt das Zitat eines Bekannten: "vom Abblenden krieg ich Ausschlag!"

Ich weiß nicht, ob und wenn welecher der großen KB-Hersteller mittlerweile auch eine ansatzweise effektive Sensorreinigung hinbekommen hat, denn ich hinke den aktuellen KB-Bodys ja immer mindestens 4 Jahre hinterher.

bearbeitet von Crushinator
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb tgutgu:

In einem Nachbarforum habe ich mir gerade Bilder eines Reiseberichtes angeschaut, der mit der Nikon Z6 fotografiert worden ist. Viele der Bilder haben jede Menge Staubflecken, etwas das ich mit meiner E-M1.3 in der Menge nie habe. Vielleicht ein oder zwei Flecken für eine kurze Zeit bevor die Sensorreinigung den Staub beseitigt hat. Ich persönlich würde auch niemals Bilder mit Staubflecken präsentieren, da ich so etwas für eine Zumutung an die Betrachter halte. Die Mühe, die Flecken wegzustempeln, muss schon sein.

Das wäre eine meiner größten Befürchtungen bei einem Wechsel zu einem KB System, nämlich dass der elende Kampf gehen den Staub auf dem Sensor wieder anfangen würde. Bevor ich Olympus Kameras verwendet habe, war das insbesondere bei Reisen in heiße, trockene Länder ein nerviges Ärgernis und selbst mit Panasonic mFT war das Problem noch relevant.

Soweit ich das sehe, hat OMDS nach wie vor das mit Abstand beste Sensorreinigungssystem, wobei hier verschiedene technische Aspekte eine Rolle spielen .

Meine Oly E-M5 wird 10 Jahre alt und hat immer noch keinen Staubkorn auf dem Sensor , Die Pana G9 ist auch blitzblank ohne reinigung .An der KB DSLR gibt es regelmässig was zum sauber machen, auch der Pentaprismasucher sammelt gerne Staub , über dem Sensor schweige ich lieber sonst haue ich die Kiste gegen die Wand .

Gruß Johann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung