Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Anfängerfrage über Lichtstärke Olympus Objektive


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich überlege für meine OM-D neben dem Zoom Objektiv 12-100 4.0 eine Festbrennweite zu kaufen. Jetzt habe ich einmal eine evtl. doofe Frage. Wenn ich mir ein zB 25mm Objektiv kaufe (M.Zuiko) gibt es ja eine Version mit F1.2 und eine mit 1.8.

Mir ist bewusst, dass F1.2 L´lichtstärker ist, aber ist das dann grundsätzlich so ? Angenommen ich stelle das 1.2er und das 1.8er jeweils auf Blende 4, ist dann irgendein Unterschied zu Gunsten des F1.2 zu bemerken ?

 

Vielen Dank und nicht schimpfen ! :))

Attila

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

theoretisch erhältst du mehr oder weniger das gleiche Bild.

aber praktisch

Die Blende wird erst geschlossen wenn du den Auslöser durchdrückst. (Oder die Funktion für die Schärfentiefevorschau aktivierst)
Bei wenig Licht hat die Kamera mehr Reserven für LiveView und Autofokus je weiter offen die Blende ist.
Die f1.8er Serie ist top - die AF-Performance entspricht aber auch hier der Preisklasse. An die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der PRO Objektive kommt die 1.8er Serie nicht ran. Die PRO Objektive sind in Kombination mit einer Kamera der Serie E-M1 zusätzlich noch top abgedichtet gegen Spritzwasser und Staubeintritt.

Das ganze hat natürlich seinen Preis, was sich in Größe, Volumen, Gewicht und im Geldbeutel bemerkbar macht.

Die Objektive der 1.8er Serie sind alle sehr gut und damit macht man im Prinzip nichts falsch außer man braucht wirklich den letzten Rest an Lichtstärke oder die Wetterfestigkeit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir noch vorstellen, dass das 1.2er aufgrund der aufwendigeren Konstruktion über alle Blenden eine höhere Auflösung  hat. Habe aber weder das eine noch das anderer Obkjektiv.

Das würde, wenn überhaupt, dann sicher auch nur im Labortest oder in der 100%-und mehr-Ansicht eine Rolle spielen.

Ich hab „nur“ das 45 1.8. Und auch wenn mir der Vergleich zu 1.2 fehlt, wage ich zu behaupten dass es ein erstklassiges Objektiv ist. Dass wird auf das 25 1.8 sicher auch zu treffen.

Sebastian

bearbeitet von Kludi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Kludi:

Das würde, wenn überhaupt, dann sicher auch nur im Labortest oder in der 100%-und mehr-Ansicht eine Rolle spielen.

Vor einiger Zeit habe ich mal einen vergleichenden Spaziergang mit dem 17/1,2 und dem 17/1,8 gemacht und --> hier gezeigt.
Nur für einen ersten Eindruck...

bearbeitet von ManfredP
Tippfehler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, stimmt…ich kann mich erinnern das Album damals schon gesehen zu haben. Ich habe mir die Bilder eben nochmal angeschaut und eigentlich keinen großen Unterschied ausmachen können. Klar, das Bokeh ist weicher - aber würde auf Blende 4 o.ä. ja keine Rolle spielen. Tja, und ansonsten 🤷🏻‍♂️ Das 17 1.8 scheint sehr prima zu sein.
Zugegebenermaßen hab ich mir die Bilder nur am Handy anschauen können.

 

PS: Generell schöne Fotos und ein toller Vergleich 

bearbeitet von Kludi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

theoretisch erhältst du mehr oder weniger das gleiche Bild.

Aber praktisch sind sie nicht miteinander zu vergleichen, da der Bildwinkel stark unterschiedlich ist, beim einen ist also mehr Bild drauf und heller ist es auch noch (bei identischen Einstellungen). 

Auch beim Schmelz Bokeh nehmen sich die beiden recht wenig. Vor allem wenn Du sie an der Naheumstellungsgrenze vergleichst.

Mir gefällt das 1.2 aber trotzdem besser, zum einen ist es größer, hat einen Funktionsknopf, Fokus-Clutch und ist nicht so krass auf Kontrast getrimmt.

Oder aber ich rede mit das alles nur ein um die Investition vor mir selbst zu rechtfertigen.

 

 

 

 

bearbeitet von Johannes.Eudes
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb ManfredP:

Vor einiger Zeit habe ich mal einen vergleichenden Spaziergang mit dem 17/1,2 und dem 17/1,8 gemacht und --> hier gezeigt.
Nur für einen esrten Eindruck...

Super, danke !! Als Amateur finde ich da sehr wenige Unterschiede, wenn man nicht vergrößert. Die Schärfentiefe ist beim 1.2 gerade bei 17mm schon besser

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde sogar fast so weit gehen zu sagen: erst einmal das 1.8er kaufen, gerade wenn man es günstig in einer Aktion bekommt. Die 1.8er sind gute Objektive und haben einen ganz gewaltigen Vorteil: sie sind wesentlich kleiner und leichter als die 1.2er. Auch wenn man dann die 1.2er noch dazu kauft, wird man immer mal wieder froh sein die 1.8er zu haben, wenn man mit kleinem Gepäck unterwegs sein will. Da fällt ein zusätzliches 1.8er nicht weiter auf. Außer man ist sich schon im Vorhinein klar, dass man wirklich vor allem das 1.2er benutzen will.

Mein minimales Kit, gerade für Reisen, ist ein Zoomobjektiv (z.B. 12-40/2.8) und dazu noch ein 25/1.8 für low-light. Ansonsten ein Kit aus (17 oder 25)/1.8+45/1.8, damit ist man schon mit nur 2 kleinen Brennweiten gut versorgt. Alternativ letzteres auch gerne mit den 1.2ern 🙂 Aber da trägt man schon ein gutes Pfund mehr.

Edit: Auf meinem Avatarbild ist meine E-P1 mit einem Voigtländer 40/1.4 zu sehen (das 45er gab es damals noch nicht), dazu habe ich das Panasonic 20/1.7 verwendet. Mit der Kombination bin ich gut gefahren. Inzwischen gibt es ja reichlich Alternativen von Olympus.

bearbeitet von Peter Herth
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 34 Minuten schrieb Johannes.Eudes:

Aber praktisch sind sie nicht miteinander zu vergleichen, da der Bildwinkel stark unterschiedlich ist, beim einen ist also mehr Bild drauf und heller ist es auch noch.

Der Bildwinkel kann doch bei gleicher Brennweite (25mm) nicht „stark unterschiedlich“ sein?! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Peter Herth:

Ansonsten ein Kit aus (17 oder 25)/1.8+45/1.8, damit ist man schon mit nur 2 kleinen Brennweiten gut versorgt.

Dazu fällt mir eine --> Serie ein, die ich vor einigen Jahren mit der E-M5 und ganz bewußt nur den 17/1,8 sowie 45/1,8 aufgenommen habe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 44 Minuten schrieb oggy14:

Der Bildwinkel kann doch bei gleicher Brennweite (25mm) nicht „stark unterschiedlich“ sein?! 

Doch, wegen der elektronischen Korrektur. Je weniger da eingegriffen werden muss, desto mehr landet letztendlich auf dem Bild.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Johannes.Eudes:

Aber praktisch sind sie nicht miteinander zu vergleichen, da der Bildwinkel stark unterschiedlich ist, beim einen ist also mehr Bild drauf und heller ist es auch noch.

25mm sind doch 25mm oder? Zumindest zeigt mir PhotoPills bei beiden Objektiven (1.8/1.2) die gleichen Winkelwerte als auch die gleichen Horizontal-/Vertikalwerte an. Also exakt den gleichen "Bildwinkel". Und warum ist eines heller, wenn der TE doch den Vergleich bei F.4 erfragt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Scheki:

Hallo zusammen,

ich überlege für meine OM-D neben dem Zoom Objektiv 12-100 4.0 eine Festbrennweite zu kaufen. Jetzt habe ich einmal eine evtl. doofe Frage. Wenn ich mir ein zB 25mm Objektiv kaufe (M.Zuiko) gibt es ja eine Version mit F1.2 und eine mit 1.8.

Mir ist bewusst, dass F1.2 L´lichtstärker ist, aber ist das dann grundsätzlich so ? Angenommen ich stelle das 1.2er und das 1.8er jeweils auf Blende 4, ist dann irgendein Unterschied zu Gunsten des F1.2 zu bemerken ?

Nein, beim 25mm nicht, das kommt aber immer auf die jeweiligen Objektive an. Das 45/1.2 ist dagegen bspw. bei f2 besser als das 45/1.8 bei f2.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb systemcam-neu:

Nein, beim 25mm nicht, das kommt aber immer auf die jeweiligen Objektive an. Das 45/1.2 ist dagegen bspw. bei f2 besser als das 45/1.8 bei f2.

Das 25er /1,2  ist das schwächste* der "Tri Kroners". Selbst nach Überprüfung beim Service bringt es ab Blende 2,0 keine bessere BQ als mein 25mm/1,8.

*siehe auch Auswertung von LensTip

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb polycom:

Ich vermute, dass die jpg-engine zugunsten der Objektivkorrektur mehr oder weniger beschneidet.

Ich auch:

vor 2 Stunden schrieb Grinzold:

Doch, wegen der elektronischen Korrektur. Je weniger da eingegriffen werden muss, desto mehr landet letztendlich auf dem Bild.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb Scheki:

Angenommen ich stelle das 1.2er und das 1.8er jeweils auf Blende 4, ist dann irgendein Unterschied zu Gunsten des F1.2 zu bemerken ?

Grundsätzlich nicht, in minimalen Details ja. Was möchtest du mit dem Kauf einer lichtstarken Brennweite erreichen? Eine höhere Lichtempfindlichkeit ( kürzere Verschlusszeiten bei schlechten Lichtverhältnissen ) oder ein besseres Freistellungsvermögen ( unscharfer Hintergrund )? Und warum gerade 25mm?

bearbeitet von Axel.F.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Nennbrennweite darf gegenüber der tatsächlichen Brennweite um einen +/- Betrag abweichen. das hat aber nichts mit einer Fertigungstoleranz zu tun.

Meines Wissens gibt es dafür eine ISO bzw. DIN Norm

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung