Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Logo Stempel für Holzbox


Mattias1990

Empfohlene Beiträge

Guten Abend zusammen,

Ich dachte mir, dieser Thread passt eventuell hier am besten rein.

Worum geht es? Ich betreibe die Fotografie im Hobbybereich. Beruflich bin ich als Tischler (Schreiner) tätig. Fotografisch bin ich seit ca. 2008 im Hobbybereich mit Olympus unterwegs. Anfänglich bei Familienfeiern etc. Vermutlich findet ihr euch hier selber wieder 😉 Jedenfalls, dachte ich mir vor 2 Jahren wie ich dann meine Fotos am besten überreichen soll. Da bastelte ich mir dann einfach selber aus Zirbenholz solche kleinen Boxen. Mein Logo bestellte ich als Klebepickerl (ca. 75x50mm groß) und klebte ich dann vorne mittels Papierschleife auf die Box. Im inneren der Box befinden sich dann jeweils ein paar Foto im Ausdruck 10x15cm und natürlich der USB Stick mit den restlichen Fotos, gebettet auf Zirbenholzflocken wegen dem guten Duft.

 

Mir gefällt leider diese Variante nur bedingt, da die Schleife natürlich das Holz vorne verdeckt. Und nur den Papiereinband wegen dem Logo? Ich weiß nicht. Deswegen hab ich mich mal auf die Suche gemacht und schnell einen Hersteller gefunden, welcher individuelle Stempel mit Brennfunktion anfertigen würde. Allerdings bewegen wir uns da bei ca. 400 Euro und das ist mir für den Hobbybereich einfach zu teuer.

Bin auch schon auf solche kleinen CNC Fräsmaschinen aufmerksam geworden. Dann könnte ich mir vermutlich die Deckel selber gravieren/fräsen. Allerdings denke ich, ist hier die Einarbeitungszeit viel zu intensiv und Zeitaufwändig, bis da dann gute Ergebnisse bei raus kommen. 

Meine Frage, hat jemand von euch eine Idee wie ich das ganze machen könnte? Preislich würde ich schon so bis ca. 150-200 Euro ausgeben wollen...

Bin gespannt auf eure Ideen und freue mich auf Antworten. 

Liebe Grüße und einen schönen Abend der Community

Mattias

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Grinzold:

als Alternative gibt es Laser-Gravurmaschinen

Ich fürchte das übersteigt die gewünschte Budgetgrenze von Matthias. So eine Maschine hat unser Institut und kann Holz gravieren und auch schneiden. Allerdings ist der Preis extrem stolz: weit über 25.000 Euro.

vor 1 Stunde schrieb Mattias1990:

Bin auch schon auf solche kleinen CNC Fräsmaschinen aufmerksam geworden. Dann könnte ich mir vermutlich die Deckel selber gravieren/fräsen. Allerdings denke ich, ist hier die Einarbeitungszeit viel zu intensiv und Zeitaufwändig, bis da dann gute Ergebnisse bei raus kommen.

Die Frage ist eher, ob eine Software, die mitgeliefert ist, das gezeichnete Logo in ein CNC-Programm automatisch erstellt. Gibt es und nennt sich CAD/CAM.
Leider sond solche Maschinen, die auch untere Preisklasse gehören, ziemlich labberig und schwingen ziemlich stark. Bei Holz sind hohe Drehzahlen erforderlich. Kommt aber auch darauf an, welches Holz du bearbeitest.

VG Pit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Mattias1990:

Deswegen hab ich mich mal auf die Suche gemacht und schnell einen Hersteller gefunden, der individuelle Stempel mit Brennfunktion anfertigen würde. Allerdings bewegen wir uns da bei ca. 400 Euro und das ist mir für den Hobbybereich einfach zu teuer.

Der hier war es anscheinend nicht: https://www.brennstempel-online.de/brandstempel-mit-gravur/

Oder habe ich dabei was übersehen? Für mein Hobbyholzwerken suche ich nämlich auch noch so etwas...

E.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte bei Tintenstempel auf Holz ja die Befürchtung, dass die Farbe etwas verläuft und Du unsaubere Ränder hast. Daher eher einen Brandstempel. 

 

Mal als Anregung: statt was Subtraktrives (herausfräsen/-brennen) etwas Additives nutzen? Ich denke da spontan an 3D-Drucker, wo Du Deinem Logo auch Höhen und Tiefen geben könntest. Hättest dafür aber sehr wahrscheinlich einen Materialwechsel.

Preislich liegt das in Deinem Rahmen, und das 3D-Modell ist auch nicht so schwierig. (ja, man muss sich etwas in das Programm einfuchsen - auch hier gibt es Freeware). Die Umrechnung für den scheibenweisen Druck übernimmt dann auch das Programm. 

Klarer Vorteil wäre hier, dass Du es auch skalieren und in verschiedenen Farben produzieren könntest. (Klarer Nachteil: Der stundenlange Lärm beim Drucken 😅

Viele Grüße, Silvia 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Logo ist sehr detailreich und würde so eigentlich nur sehr großflächig wirken. Grauabstufungen kann man wie im Druck durch Rasterung oder Schraffur simulieren. Das macht aber den Bereich um Sammer evtl. unscharf wenn es klein sein wird. Noch stärker wird sich das bei der Kamera negativ auswirken. Jede Holzstruktur arbeitet dir hier gegen das Erscheinungsbild bei Druckverfahren. Das Holz müsste also poliert sein. Ich würde dir empfehlen umzuarbeiten in klare Schwarz-Weiß Flächen / Konturen. Die Endgröße muss dir dabei 1/1 vorliegen, um einen realistischen optischen Eindruck zu erhalten. Am Monitor sieht alles gut aus und die Schärfe eines PC Ausdruckes wirst du auf unruhiger Oberfläche nicht erreichen.

Wir setzen hier häufig für sehr hohe Auflagen im Flexodruck mit gerasterten Flächen und Bildern die lasergravierten Klischees von BIRKAN aus Eching am Ammersee ein. Da sind Graustufenumsetzungen in Rastertonwerte kein Problem, du würdest jedoch vermutlich recht groben Raster benötigen 24er/ 32er oder so. Die Platten sind flexibel, du müsstest sie auf eine geeignete Unterlage aufkleben. Genaueres kann dir die Kontaktperson Frau Iris Pascher, Druckvorstufenleiterin, für deine Ansprüche sagen. Farbe, Reinigung, Daten PDF 1/1, Schriften in Zeichenpfade konvertiert usw. erklären. Darfst ihr gerne einen Gruß von mir ausrichten (Peter Gäbelein / Kaenguruh-Kuvert Durmersheim)

Gruß Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Ausmeinersicht:

Vielleicht ist das hilfreich Logo Transfer auf Holz. LG Roland

 

(Fozo)Potch in drei Versionen, wobei das mit dem Fotopotch am besten kommt, aber nicht rubbelfest ist, geht auch alles mit Farblaserdrucker

bearbeitet von aperture 8
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin. Ich habe mir nicht alle Beiträge durchgelesen und alles nur etwas überflogen, aber vielleicht wäre ein „Brenneisen“ eine Alternative?!

Sprich du lässt dir einen Stempel aus Edelstahl anfertigen, welchen du dann mit einem Brenner erhitzt und anschließend aufs Holz drückst?!

Aber das Logo müsste dann wahrscheinlich weniger Details enthalten. 

bearbeitet von Bobby_Digital
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung