Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

OM-1: Probleme mit der AF-Begrenzung


Empfohlene Beiträge

Bin aktuell mit dem Womo unterwegs und mache als Beifahrer gerne mal einen Erinnerungsschnappschuss durch die Windschutzscheibe.

Damit der AF keine Chance hat auf den Dreck der Scheibe zu fokussieren, kam ich auf die Idee, den AF-Begrenzer zu aktivieren.

Überraschung: Egal welche der 3 voreingestellten Bereiche ich wähle, der Autofocus findet zu 100% überhaupt nichts mehr und bleibt mit blinkender AF LED im Nahbereich stehen.

Mit deaktiviertem AF-Begrenzer habe ich gefühlt zu 95% einen korrekten Focus-Lock meist im Bereich zwischen 30m und Unendlich.

Da stimmt doch was nicht.

Begrenze ich den Bereich auf den Nahbereich, fokussiert sie verlässlich auf die Windschutzscheibe. Ich habe den Eindruck, mit aktiviertem AF-Begrenzer kann die OM-1 nicht mehr auf Unendlich fokussieren, auch wenn der Bereich auf bis zu 999,99 m (Maximalwert) gesetzt ist.

Funktioniert bei euch der AF-Begrenzer korrekt, wenn ihr durch die Fensterscheibe fotografiert?

bearbeitet von Pete
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, für die Erkennung des Fokus ist auch immer der Bildinhalt verantwortlich. Ich vermute mal, dass die Kontraste außerhalb des Fahrzeugs gering sind. Zudem bewegt sich das Fahrzeug und der Bildinhalt wechselt wechselt auch ständig. Sofern also die Auslösepriorität (und das scheint hier wohl der Fall zu sein) nicht abgeschaltet ist und auch nicht die AF-Priorität auf Genauigkeit eingestellt ist, sollte der Fokus schon gefunden werden, wenn der Bereich außerhalb der Windschutzscheibe liegt. 
Aber wo ist das? Bei schnell wechselndem Bild und sagen wir Spot-AF dauernd woanders. Einen Einfluss kann auch der Dreck auf der Windschutzscheibe haben, denn der wirkt außerhalb des Fokus durchaus auch mit und legt ggf. einen Schleier davor, was die Erkennung des Bildes vor der Scheibe auch beeinflussen kann. Weiterhin auch wichtig: Die Neigung der Scheibe, kombiniert mit dem Lichteinfall können Reflexionen von dort in die Kamera leiten. Entsprechend sieht die Kamera möglicherweise außerhalb des Fahrzeugs kaum mehr etwas.
Also mal im still stehenden Fahrzeug im Schatten das ganze wiederholen und die Kameraeinstellungen kritisch prüfen. Es gibt so viele Möglichkeiten, die ggf. das Finden des Fokus verhindern.
Generell gibt es erst mal keinen Grund, warum ohne AF-Begrenzer nicht fotografiert werden kann, sofern die Kontraste auf der Scheibe nicht deutlich größer sind, als die außerhalb.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Pete:

Funktioniert bei euch der AF-Begrenzer korrekt, wenn ihr durch die Fensterscheibe fotografiert?

ich habe es nie durch eine Fensterscheibe probiert, aber festgestellt, dass der Fokusbegrenzer in Verbindung mit meinem Lumix 14-140 nicht funktioniert.

Nutzt Du auch ein "Fremdobjektiv"?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe das mit der Intention, dass man in Zoos oft vor solchen Glasscheiben steht, mit 2-fach verglasten Fensterscheiben zuhause ausprobiert (die Glasscheiben waren allerdings nicht metallbedampft !) und es klappt gut (Einstellung: erster Wert ab 1m bis ...); ich bleibe nicht wie früher an der Scheibe "hängen" und  ich denke, dass ich das im Zoo so ganz gut nutzen kann (Kamera EM1 MK3 und original Olympus-Objektive). Dass das in der geschilderten Situation (fahrendes Auto) nicht klappt, muss also andere Gründe haben ...

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb miclindner:

ich habe das mit der Intention, dass man in Zoos oft vor solchen Glasscheiben steht, mit 2-fach verglasten Fensterscheiben zuhause ausprobiert (die Glasscheiben waren allerdings nicht metallbedampft !) und es klappt gut (Einstellung: erster Wert ab 1m bis ...); ich bleibe nicht wie früher an der Scheibe "hängen" und  ich denke, dass ich das im Zoo so ganz gut nutzen kann (Kamera EM1 MK3 und original Olympus-Objektive). Dass das in der geschilderten Situation (fahrendes Auto) nicht klappt, muss also andere Gründe haben ...

Es kann bspw. auch an den eingestellten Werten liegen, diese müssen nicht zwingend den tatsächlichen Entfernungen entsprechen, bei vielen Objektiven mag es vielleicht hinkommen bei einigen kann es auch größere Abweichungen geben so das das Motiv im ausgeschlossen Bereich liegt und die Kamera gar nicht fokussieren kann. In diesem Fall kann man die tatsächlich benötigten Werte mit der PreMF Funktion ausmessen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Objektiv hatte ich das 12-100/F4 und das 8-25/F4 benutzt.

Gestern Abend bei stehendem Womo und Dämmerlicht hatte ich auch mit AF-Begrenzer gelegentlich einen Fokus-Lock.

Heute dann nochmals während der Fahrt probiert:

Ohne Begrenzer 100% Focus-Lock und auch alle Bilder scharf.

Mit Begrenzer 0% Focus-Lock und dementsprechend kein Bild scharf.

Dabei getestet:

AF-S, AF-C, alle C-AF Empfindlichkeiten, mit/ohne AF-Scan, mit/ohne Stabi, Kamera aus/an, Akku raus/rein, Objektiv weg und wieder dran.

Keine Änderung.

AF-Begrenzer bleibt bis zum Ende meines Urlaubs tabu und dann muss die Kamera wohl zum Service. Falls das nicht ein Firmware-Bug ist, der bis dahin per Softwareupdate gefixt wird. Aber dann müsstet ihr das Problem auch zumindest gelegentlich haben.

Verriegelung der Batterieklappe kann dann auch gemacht werden. Die klemmt gelegentlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb systemcam-neu:

Es kann bspw. auch an den eingestellten Werten liegen, diese müssen nicht zwingend den tatsächlichen Entfernungen entsprechen, bei vielen Objektiven mag es vielleicht hinkommen bei einigen kann es auch größere Abweichungen geben so das das Motiv im ausgeschlossen Bereich liegt und die Kamera gar nicht fokussieren kann. In diesem Fall kann man die tatsächlich benötigten Werte mit der PreMF Funktion ausmessen.

Ich habe alles ausprobiert von 5 m bis 999,99 m und die anvisierten Ziele waren im Bereich von 20 m bis mehreren Kilometer. Auch mit allen Fokuspunkten aktiv kein Lock, wenn der Begrenzer eingeschaltet war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb Pete:

Ich habe alles ausprobiert von 5 m bis 999,99 m und die anvisierten Ziele waren im Bereich von 20 m bis mehreren Kilometer. Auch mit allen Fokuspunkten aktiv kein Lock, wenn der Begrenzer eingeschaltet war.

Hast du einen Filter auf dem Objektiv?

Bei mir funktioniert es mit dem Begrenzer problemlos auch durch eine Gardine hindurch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb systemcam-neu:

Hast du einen Filter auf dem Objektiv?

Bei mir funktioniert es mit dem Begrenzer problemlos auch durch eine Gardine hindurch.

Einen B+W Clear 007 habe ich auf allen Objektiven. Da der den AF ohne Begrenzer aber nicht beeinträchtigt, kann es an dem IMO nicht liegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Firmware ist die Neueste Stand letzte Woche. Was ich noch probieren könnte wäre ein Reset auf Werkseinstellungen mit anschließendem Restore meiner Einstellungen.

Das Problem behindert mich nicht nennenswert, da ich eher Landschaften fotografiere und den AF-Begrenzer bei meinen E-M1 noch nie eingesetzt habe.

Trotzdem sollte das Feature funktionieren. Die OM-1 ist ja keine Billigkamera bei der man über solche Mängel auch mal hinwegsehen kann.

bearbeitet von Pete
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der AF-Limiter funktioniert aber doch auch ? ... bei Deinem Test scheint aber doch der Umstand, dass das Motiv in (rasender) Bewegung ist, die entscheidende Abweichung zu sein (bei statischen Motiven funktioniert es bei Dir doch auch oder habe ich Dich da falsch verstanden ?)

Ich würde erstmal beim Service per Mail nachfragen, nicht dass Du die Kamera einschickst und es geht aus wie das Hornberger Schießen ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde einfach nicht mehr mit AF  aus dem fahrenden Auto durch die Windschutzscheibe fotografieren.

Hier diskutieren wir ab und an inwieweit sich ein höchstwertiger Schutzfilter vor dem Objektiv auf Bildqualität und AF-Performance auswirkt. So eine Windschutzscheibe ist ja dann sogar, im Gegensatz zu dem absolut planen Filter, ein dreidimensional gekrümmtes, mehrlagiges Gebilde aus Glas, oftmals noch beschichtet und zusätzlich verschmutzt. Der Kamerastandort ändert sich mit 15 bis 30 m/s, der Bildinhalt und das Licht einschließlich Reflexen dem entsprechend.

Da kann so ein Fokusbegrenzer schon mal durcheinander kommen, zumal er ja nicht mechanisch exakt ist, sondern auf der Umrechnung von Entfernungen in Schrittzahlen von Stepper- oder Linearmotoren der Fokusantriebe beruht. Das Fokussieren mit AF selbst dürfte ebenfalls eher Glückssache sein.

Der Fokusbegrenzer funktioniert in den Grenzen, die so ein optisch-rechnerisch basiertes System eben hat. Den Weg zum Service würde ich meiner Kamera ersparen und mit einem Firmwareupdate nicht rechnen.

Stell die Kamera auf MF und hyperfokale Distanz, dann klappt’s auch mit den Fotos.

bearbeitet von wteichler
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb wteichler:

Stell die Kamera auf MF und hyperfokale Distanz, dann klappt’s auch mit den Fotos.

Habe ich auch ne zeitlang so gemacht aber beim Ablegen/Rausholen der Kamera verstellt sich Fokus-Ring gerne mal und dann hat man viele leicht unscharfe Bilder bis man das merkt.

Mit AF (ohne Limiter) hab ich die klar beste Ausbeute an scharfen Bildern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb miclindner:

 

der AF-Limiter funktioniert aber doch auch ? ... bei Deinem Test scheint aber doch der Umstand, dass das Motiv in (rasender) Bewegung ist, die entscheidende Abweichung zu sein (bei statischen Motiven funktioniert es bei Dir doch auch oder habe ich Dich da falsch verstanden ?)

 

Nein es ist so, dass die Kamera zeitweilig mit aktiviertem Begrenzer überhaupt nicht mehr scharfstellt. Da ich die Funktion normalerweise nicht nutze ist mir das erstmalig bei meinen Experimenten im Womo aufgefallen. Ich weiß aktuell leider nicht was ich tun kann um die Kamera reproduzierbar in diesen Zustand zu bringen. Vielleicht finde ich es noch raus. Ansonsten werde ich das Verhalten per Video dokumentieren und nen Link dazu als Fehlerbeschreibung der Kamera beilegen.

bearbeitet von Pete
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neue Entdeckung: Das Problem mit dem AF-Limiter scheint mit der Brennweite zusammenzuhängen. Unter ca. 35 mm findet er keinen Focus mehr, darüber schon (getestet mit dem 12-100). Ohne Limiter klappt es auch unter 35 mm.

Wenn das Wetter hier wieder besser wird, mache ich noch Tests im Freien und vom Stativ aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Weitere Tests. Diesmal ohne Bewegung von Motiv oder Fotograf und ohne zwischenliegende Scheiben. Motiv kontrastreich, ca. 100 m entfernt.

Objektiv 12-100/F4

Probiert mit den voreingestellten AF-Limiter Bereichen.

Bei AF-Limiter Bereich

5 m - 999,99 m kein AF-Lock bei Brennweiten kleiner 35 mm

10 m - 999,99 m kein AF-Lock bei Brennweiten kleiner 75 mm

50 m - 999,99 m kein AF-Lock bei allen Brennweiten 

Kann das jemand bestätigen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich kann das nicht bestätigen, klappt bei mir (Autofahren habe ich nicht ausprobiert, siehe unten Punkt 1) mit und ohne Scheibe bei allen drei Entfernungen. Sogar durch suboptimale alte Doppelglasfensterscheiben, AF bleibt nicht hängen, Bilder sind scharf. Tippe bei Dir inzwischen auf  einen Defekt der Kamera. Diese Rückmeldung hättest Du allerdings eher haben können, wenn Du die Funktion zuerst als „Trockenübung“ ohne Autofahrt ausprobiert hättest.

Nochmal zum Thema Autofahren:

- während der Fahrt vom Fahrer selbst ist meiner Meinung nach genauso kritisch wie Telefonieren mit dem Handy oder Herumtippen auf dem Navi (weshalb ich da eins mit Sprachsteuerung verwende)

- aus dem Seitenfenstern erzwingt eh immer den Fokus in die Ferne, da dort durch die Winkelgeschwindigkeit Objekte sich langsamer „bewegen“ als im Nahbereich

- durch die Frontscheibe ist das immer problematischer wegen Farbstich durch evt. Sonnenschutzverglasung und die bauartbedingte Schrägstellung je nach Automodell, allerdings hat man einen Vorteil beim Fokussieren, da Punkt 2 abgemildert ist, weil die Motive sich auf einen zu bewegen

bearbeitet von miclindner
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb miclindner:

Nochmal zum Thema Autofahren:

- während der Fahrt vom Fahrer selbst ist meiner Meinung nach genauso kritisch wie Telefonieren mit dem Handy oder Herumtippen auf dem Navi (weshalb ich da eins mit Sprachsteuerung verwende)

Ich dachte genau deshalb wurde die KI Motiverkennung eingebaut, vielleicht sollten sie noch eine Kameraintegration entwickeln wo man Gas/Bremse/Lenkung auf den Kamera Joystick legen kann. 😀

Gerade eben schrieb miclindner:

- aus dem Seitenfenstern erzwingt eh immer den Fokus in die Ferne, da dort durch die Winkelgeschwindigkeit Objekte sich langsamer „bewegen“ als im Nahbereich

- durch die Frontscheibe ist das immer problematischer wegen Farbstich durch evt. Sonnenschutzverglasung und die bauartbedingte Schrägstellung je nach Automodell, allerdings hat man einen Vorteil beim Fokussieren, da Punkt 2 abgemildert ist, weil die Motive sich auf einen zu bewegen

Durch eine Autoscheibe kann man keine vernünftigen Bilder machen der Qualitätsverlust ist viel zu groß, Wenn es nicht nur um rein dokumentarische Bilder geht ist Scheibe öffnen Pflicht.

bearbeitet von systemcam-neu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema „Autoscheibenfotografie“. Auf Gruppenreisen fragen mich immer mal wieder nette Reiseteilnehmer, ob ich nicht auch mal vorne sitzen möchte, da könne man doch aus der (getönten) Frontscheibe heraus viel besser fotografieren. Sie selbst fotografieren von ihren Bussitzen ausgiebigst mit ihrem Smartphone während ich entspannt die Landschaft genieße, mich mit Sitznachbarn unterhalte oder wenn es langweilig ist etwas lese oder schlafe.

98% aller „Busfotos“ sind Ausschuss, insbesondere, wenn die Straße voller Schlaglöcher ist und selbst IBIS und kurze Verschlusszeiten nichts helfen. Von den Smartphone Fotos der Mitreisenden will ich gar nicht erst reden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb systemcam-neu:

 😀

Durch eine Autoscheibe kann man keine vernünftigen Bilder machen der Qualitätsverlust ist viel zu groß, Wenn es nicht nur um rein dokumentarische Bilder geht ist Scheibe öffnen Pflicht.

Da würde ich nicht so streng sein, natürlich ist offen besser, aber auch hier haben schon Forenten Bilder von Singvögeln an der Futterstelle „durch die Küchenfenster-Scheibe“ eingestellt. Und durch die Seitenscheiben beim Auto geht es auch und notgedrungen im Zoo durch die Scheibe von Großaquarien geht es auch oder durch eine Scheibe am Gorillagehege (wenn man dabei einige Dinge beachtet) - jedenfalls besser als durch einen Maschendrahtzaun. Man muss halt flexibel sein als Fotograf …

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb miclindner:

Da würde ich nicht so streng sein, natürlich ist offen besser, aber auch hier haben schon Forenten Bilder von Singvögeln an der Futterstelle „durch die Küchenfenster-Scheibe“ eingestellt. Und durch die Seitenscheiben beim Auto geht es auch und notgedrungen im Zoo durch die Scheibe von Großaquarien geht es auch oder durch eine Scheibe am Gorillagehege (wenn man dabei einige Dinge beachtet) - jedenfalls besser als durch einen Maschendrahtzaun. Man muss halt flexibel sein als Fotograf …

Ich fotografiere nicht in Zoos aber durch die Seitenscheibe des Autos wird es nichts, gerade bei Vögeln wo es auf Details im Gefieder ankommt sieht es nur oberflächlich gut aus, wenn man reinzoomt sieht man das die feinen Details alle Matsch sind. Aber Scheibe runter fahren ist ja auch kein Problem. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung