Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

Verbesserungsvorschläge für zukünftige OM-D Kameras und/oder Updates


Empfohlene Beiträge

Ich Grüße Euch Freunde der Foto und Videografie. Ich habe vor kurzem den Andreas J bezüglich des heuten Livestreams (14.09.2022) mit Fragen überhäuft, die für so einen Livestream einfach zu viel sind. Daher dachte Ich mir einfach mal, es wäre vielleicht sinnvoller, ein extra Thema zu erstellen, wo Ihr und Ich unsere Wünsche bezüglich zukünftigen OM-D Kameras oder Updates für aktuelle Kameras reinstellen können. Dabei soll es zumindest nicht um heftigere technische Probleme gehen wie z.B. ein Einfrieren der Kamera oder ähnliches (dafür gibt es ja den Support), sondern dabei soll es nur um Verbesserungsvorschläge und Wünsche gehen.

Ich werde alle meine Verbesserungsvorschläge mit Nummern davor kennzeichnen. Wenn es von mir genannte Verbesserungsvorschläge gibt, die Ihr Euch ebenfalls wünscht, dann wäre es vielleicht sinnvoll, wenn Ihr in Euren Antworten zusätzlich zu Euren eigenen Wünschen natürlich, extra noch jene Nummern von mir oder auch die dazugehörigen Sätze, dann in einen extra Abschnitt Eurer Antwort kopiert und dazu schreibt das Ihr Euch diese genannten Verbesserungsvorschläge ebenfalls wünscht. Der Grund für diese Bitte sollte offensichtlich sein: Wenn Mitarbeiter von OMDS sehen, dass genug Leute sich gewisse Dinge wiederholt wünschen, steigt natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch irgendwann umgesetzt werden. Vielleicht werden das auch Verbesserungsvorschläge und Wünsche sein, die auch schon in OMDS Foren aus anderen Ländern gekommen sind. Es wäre vielleicht auch sinnvoll, jene Nachrichten/Antworten mit einer positiven Reaktion zu bewerten ("Gefällt mir", oder "Danke", die Verbesserungsvorschläge und Wünsche enthalten, denen man voll zustimmt. Alles um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass wir irgendwas davon irgendwann auch mal umgesetzt sehen 🙂

Zudem möchte ich noch darauf hinweisen und darum Bitten, dass dieses Thema hier nicht zum permanenten hin und her diskutieren gedacht sein soll. Einfach nur damit es übersichtlich bleibt und auch so die Wahrscheinlichkeit steigt, dass es bei OMDS ankommt. Begründungen für gewisse Wünsche und Kritik darüber warum das nicht so oder so schon längst umgesetzt wurde, sind schon ok und kann man in seiner eigenen Nachricht wo auch die Eigenen Wünsche drin stehen, ja gerne mit einfügen. Es soll einfach nur nicht dazu kommen das wegen einer Sache wiederholt hin und her geantwortet und diskutiert wird, eben damit es relativ übersichtlich bleibt und unsere wichtigen Wünsche darin nicht untergehen 😉


Hier nun meine persönlichen Verbesserungsvorschläge:

Verbesserungsvorschlag 1:
Wenn man bei der neuen OM-1 in Superzeitlupe mit Full HD 1080P und 240 Bildern pro Sekunde filmt, wird das Bild digital gecroppt/vergrößert und dadurch verschlechtert sich die Bildqualität erheblich, was sehr ärgerlich ist. Die digitale Bildstabilisierung ist dort komischerweise sogar ausgegraut und nur die anderen sind auswählbar. Dabei ist genau diese ausgegraute Digitale Bildstabilisierung normalerweise bei normalen Videoaufnahmen dafür verantwortlich, dass die Aufnahme gecroppt wird, sehr merkwürdig. Es wäre toll wenn man das so Patchen/Updaten würde, dass man wie bei normalen Videoaufnahmen selber bestimmen kann, ob und welche Bildstabilisierung man benutzt und man auch ohne Crop die Superzeitlupen Funktion nutzen kann.
--> Dieser Wunsch gilt sowohl für ein Update, als auch als Wunsch für zukünftige Kameras.

Verbesserungsvorschlag 2:
Die Richtungstasten nach links und nach oben sind wie immer nicht selber belegbar. Die Funktion der Linkstaste während einer Aufnahme oder im Menü ist theoretisch überflüssig, weil man das gleiche mit dem Joystick machen kann. Die Rechtstaste und die Taste nach unten, sind leider nur sehr eingeschränkt belegbar. Ich würde mir sehr wünschen, dass man diese Blockade per Update einfach rausnimmt und die Richtungstasten genauso belegbar sind, wie die anderen Tasten. --> Dieser Wunsch gilt sowohl für ein Update, als auch als Wunsch für zukünftige Kameras.

Verbesserungsvorschlag 3:
Es wäre großartig und super praktisch, wenn man die Funktion "Pro Capture" auf eine Taste legen könnte. --> Dieser Wunsch gilt sowohl für ein Update, als auch als Wunsch für zukünftige Kameras

Verbesserungsvorschlag 4:
Im Hauptmenü unter dem Menü "AF", dort die Optionen "AF-Begrenzung" und "AF-Feldmodus Einstellungen", stehen diese Optionen im Gegensatz zum Fotomodus, wiederum nicht direkt normal für den Videomodus zur Verfügung (ich weiß, es gibt den Weg über C1-C4, aber das müsste ja nicht sein). Wenn man dort Einstellungen vornimmt, sind diese im Videomodus nicht zu finden. Die genannten Einstellungen haben über das Hauptmenü auf den Videomodus keinen direkten Einfluss. Es wäre toll, wenn man per Update einfach ermöglichen würde, dass diese genannten Einstellungen auch einen direkten Einfluss auf den Videomodus haben können. Oder man fügt stattdessen diese Einstellungen ("AF-Begrenzung" und "AF-Feldmodus Einstellungen") im Hauptmenü nochmal extra bei den Videoeinstellungen mit ein. --> Dieser Wunsch gilt sowohl für ein Update, als auch als Wunsch für zukünftige Kameras.

Verbesserungsvorschlag 5:
Wenn man im Videomodus den Digitalen Telekonverter auf eine Taste legt, hat man beim benutzen dieser Taste mit dem Digitalen Telekonverter, plötzlich einen extra Rahmen in der Mitte des Bildschirms. Komischerweise ist dies nicht der Fall, wenn man den Digitalen Telekonverter nur über das Hauptmenü unter den Videoeinstellungen aktiviert. Es wäre schön wenn man das noch Patchen/Updaten würde, weil dieser extra Telekonverter Rahmen etwas störend ist wie ich zumindest finde. Nur aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, den Telekonverter nicht auf eine Taste im Videomodus zu legen. --> Dieser Wunsch gilt sowohl für ein Update, als auch als Wunsch für zukünftige Kameras.

Verbesserungsvorschlag 6: Nach intensiven, extremen und vielen Tests, bei gleichen Objektiven, Speicherkarten, Einstellungen, Umständen und unabhängig von der Auflösung und den Bildern pro Sekunde, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Motiverkennung, aber vor allem die Vogelerkennung im Fotomodus, deutlich besser als im Videomodus funktioniert. Während man je nach Objektiv und Einstellungen usw. im Fotomodus eine Trefferquote von 60%-90% hat, hat man im Videomodus eine Trefferquote von geschätzten 30%-60%. Ich meine, Ich habe im Fotomodus sogar teilweise unter heftigeren Bedingungen fotografiert, stundenlang, teilweise bei Hitze, mit umherfliegenden Rauchschwalben, bei voller Auflösung, mit 25, 50 und auch 120 Bildern pro Sekunde (120P dann ohne Motiverkennung.), und es gab keinerlei Probleme und die Trefferquote war trotzdem deutlich höher als im Videomodus bei egal welchen Einstellungen und Auflösungen. Es wäre toll wenn man das eventuell im Videomodus noch verbessern könnte. --> Dieser Wunsch gilt sowohl für ein Update, als auch als Wunsch für zukünftige Kameras.

Verbesserungsvorschlag 7: Im Videomodus läuft grundsätzlich etwas mit dem C-AF ein bisschen was falsch, denn in meinen eigenen Tests konnte ich nun feststellen, dass auch ohne Motiverkennung der C-AF etwas unzuverlässig arbeitet. Er pumpt manchmal etwas, stellt manchmal gar nicht mehr scharf und beim scharfstellen selber scheint er sich aber vor allem oft unsicher zu sein, so das er von 100% zu 60%,70%, 80% hin und her scharfstellt, auch dann wenn man zwar aus der Hand filmt, aber die Kamera nicht vom Motiv wegbewegt. Bei schlechten Lichtverhältnissen brauch er sehr lange oder stellt gar nicht scharf, wohingegen er aber sofort scharfstellt wenn ich mit dem AF kurz nachhelfe. All dies passiert besonders bei Nah zu Fernaufnahmen Wechsel und umgekehrt, unabhängig von den Einstellungen. Es scheint ein C-AF Problem zu sein. Die EM1 Mark 3 ist im C-AF da merklich zuverlässiger meiner Erfahrung nach. Das ist etwas frustrierend, vor allem wenn man bedenkt das die OM-1 doch viel besser ausgestattet und viel mehr Potenzial im Autofokus hat, was die im Fotomodus ja auch beeindruckend zeigt. Ich habe dies mit verschiedenen Pro Objektiven und den gleichen Speicherkarten wie in meiner EM1 Mark 3 getestet. Bei verschiedenen Auflösungen und Bildern pro Sekunde und das Problem trat überall bei der OM-1 mit dem C-AF auf. Das kann man mit Sicherheit durch einen Patch erheblich verbessern. --> Dieser Wunsch gilt sowohl für ein Patch, als auch als Wunsch für zukünftige Kameras.


Abschließend möchte ich noch sagen, dass die OM-1 bereits eine großartige Kamera ist, die mir unglaubliche Möglichkeiten bietet und mir großen Spaß macht, die aber noch nicht ganz rund läuft und auch einfach immer noch wie bei den Vorgängern, einige unnötige Blockaden hat, die man meiner Meinung nach einfach raußnehmen sollte, wie z.B. das mit den Richtungstasten belegen wie ich es in einer meiner Vorschläge geäußert habe. Wenn man die restlichen technischen Probleme patchen und einige unnötige Blockaden Updaten würde, könnte das eine absolute Traum Kamera werden!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

LV-Erweiterung auf Tastenbelegung - bei der E-M1.3 ist es möglich sich die LV-Erweiterung auf eine Taste zu legen und bei gedrückt halten der Taste und einen Wahlrad die LV-Erweiterung auf Aus, Ein 1 und Ein 2 zu stellen. Bei der E-M1X vermisse ich die Funktion und bei der E-M1.2 wäre die sicher auch nicht verkehrt.

OM-Share App: Dazu gibt es schon zahlreiche Vorschläge, was wir in der App vermissen und was besser gemacht werden kann. zB manueller Fokus und Fokuslupe.

Timelapse. Ein "echte" Intervallfunktion mit der Möglichkeit die Settings (BLZ, ISO) zwischen den Aufnahmen zu ändern. 

Eine PRO Fernbedienung - mit mehr Knöpfen und Drehrädern um die Settings mit der Fernbedienung zu ändern. Und auch mal einen Back Button Focus abgesetzt vom Body verwenden zu können . Ein abgesetzter Batteriegriff mit Fokus Joystick, Einstellräder, AF-AEL Taste und Auslöseknopf reicht da schon.

Implementierung einer Fokusfalle

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die OM-1 ist bei mir seit einer Woche erstmalig auf Reisen und damit im Dauereinsatz.

Dabei ist mir zunehmend störend aufgefallen, dass die grünen AF Felder oft schwer erkennbar sind. In der Natur ist der Hintergrund oft grünlich. Es wäre gut, wenn man die Farbe der Fokusfelder ändern könnte, rot wäre ideal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal die Kreuztasten von der Zwangsbelegung der zweiten Taste befreien. 

Den SCP im Raw Modus von dem gesamten Ballast für die jpg Knipser befreien, und selbst für jpg User ist dort einiges drin, was wohl kaum einer nutzt. Dafür die verbleibenden Felder so anordnen, dass die kreuz und quer Navigation entfällt. 

Und endlich mal eine Touchbedienung die auf der Höhe der Zeit ist, Canon macht das schon seit Jahren vor wie es gehen kann. Nicht nur die Einstellung wählen sondern dann auch gleich einstellen. 

Edit

Das sind so die Punkte die mich schon immer nerven. 

Bei den kleinen, die Doppelbeglückung der Drehräder in Einzelbelegung ändern. 

bearbeitet von kdww
Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb schappi:

Das kann man!! jede beliebige Farbe ist für Fokusfelder und Gitterlinien wählbar.

Wie übrigens bei allen M1 en vorher auch schon. Bei M1X ist es Menü D3

Für Gitterlinien ja, aber auch für die AF-Felder? Muss ich ausprobieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb tgutgu:

Für Gitterlinien ja, aber auch für die AF-Felder? Muss ich ausprobieren.

Dir müsste doch aufgefallen sein, wenn du die Farbe der Gitterlinien änderst, wird auch das AF-Feld mit geändert.
Nicht zu verwechseln mit dem grünen Kästchen während des Auswahls per Joystick/Steuerkreuz, das bleibt grün,

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb pit-photography:

Dir müsste doch aufgefallen sein, wenn du die Farbe der Gitterlinien änderst, wird auch das AF-Feld mit geändert.
Nicht zu verwechseln mit dem grünen Kästchen während des Auswahls per Joystick/Steuerkreuz, das bleibt grün,

Ja, aber genau das ist das Problem.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. die Markierung des Hauptschalters ist anders als bei der EM1MK3 vergessen worden, im Halbdunkel finde ich es besser, wenn ein heller Strich einem schnell signalisiert, dass man die Kamera wirklich ganz ausgeschaltet hat und es nicht nur der ECO-Modus ist

2. nach meinem Geschmack sind folgende Tasten viel zu weit im Gehäuse versenkt, so dass sie schwer zu ertasten sind, wenn man die Kamera mit dem Auge am Sucher quasi blind bedienen will: die AEL Taste ist zu nah am Sucher, der Joystick reagiert viel zu empfindlich zur Positionierung des AF-Feldes, die INFO Taste ist viel zu flach, wird aber viel benutzt, um die Anzeige der eingeblendeten Informationen zu verändern, die Wiedergabetaste zur Schärfekontrolle dito (der Wiedergabemodus Bildrückschau AUTO ist kein guter Ersatz), die Tasten könnten für meinen Geschmack viel „wulstiger“ hervorstehen

3. die individuelle Tastenbelegung von EM1MK3 und OM1 sollten weiter angeglichen werden (z.B. wohin ich die schnelle MF-Umschaltung legen kann, z.B. auch auf die Richtungskreuztasten), Grund: mancher verwendet aus Kostengründen als Zweikamerasystem beide Kameras parallel und die EM1MK3 soll ja meines Wissens weiter verkauft werden

4. BUG: der schnelle Ruhemodus ECO wird blockiert, wenn man eine Belichtung in den AEL - Speicher nimmt (EM1 und OM1), welchen Sinn hat das ?

5. Die Richtungspfeiltasten RIGHT und DOWN sollten nicht darin beschnitten werden, was man für Funktionen da drauf legen kann - bei mir wird immer so belegt, dass ich die Taste für häufig gebrauchte Funktionen auch gut greifen kann und diese beiden Tasten liegen eben besonders gut - die Funktionen, die ich gerne frei verteilen würde, sind immer mehr geworden parallel zur angewachsenen Funktionsvielfalt der Kamera - ärgerlich, wenn es da nicht die Speicherplätze C1 bis C4 geben würde, mit denen ich mich jetzt behelfen muss

6. BUG: die frei programmierbare Funktion RAW ist eingeschränkt, bei der EM1 konnte man damit noch schnell den RAW-Modus zum bestehenden Aufnahmemodus zu- und wieder abschalten, bei der OM1 geht das schnelle  Abschalten jetzt nicht mehr (FW 1.1)

7. die beiden Tasten auf der Kameravorderseite rechts neben dem Bajonett könnten für mich (!) viel weiter rechts am Griff liegen, da dort die Finger aufliegen/hinkommen, wenn der Zeigefinger auf dem Auslöser liegt, so muss ich den Finger vom Auslöser nehmen, der TastenDurchmesser könnte auch etwas größer sein, der Formunterschied ist nicht unbedingt nötig, da man die Tasten nach obere und untere gut unterscheiden kann

8. die Sperrtaste am Programmwählrad könnte man dagegen einsparen, stattdessen dort vielleicht eine weitere frei programmierbare Taste ?

9. den FN-Wahlhebel an der AEL Taste fand ich bei der EM1 besser konstruiert, leichter zu greifen bzw. Zu schwenken

10. der Joystick reagiert bei mir definitiv zu empfindlich, ich kann  beim Blick durch den Sucher keine Zeit bei der Positionierung des AF-Punktes sparen, habe ihn daher abgeschaltet. Vorschlag: stattdessen incl. Der AFON Taste 3 frei programmierbare Tasten senkrecht übereinander anordnen und dafür etwas Anderes optimieren: die Positionierung des AF-Feldes über den Touchscreen auf die rechte Monitorhälfte so begrenzen, damit man das besser blind ohne Doppeltippen auf die Scheibe hinbekommt

11. eine frei belegbare Funktion könnte man besser umsetzen: statt 4 getrennte Funktionen C1 bis C4 würde es genügen, eine Taste mit dem Customerspeicher zu belegen und dann durch halten der Taste mit Drehrad zwischen 1 bis 4 auswählen zu können

12. die beiden Schultertasten links am Hauptschalter sollten so konfektioniert sein, dass man nach einem Fehler direkt auf die andere wechseln kann, ohne dass man erst den Auslöser antippen muss

 

soweit meine Wünsche auf die Schnelle

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb tgutgu:

Ja, aber genau das ist das Problem.

Und nicht zu vergessen die für den Fokus verwendeten AF-Punkte, wenn man die Ansicht entsprechend aktiviert. Die bleiben auch grün, egal, was man als Farbe für‘s Gitter einstellt. Wenn, dann sollte das für alles übernommen werden.

Ergänzung:

BUG: Erstellt man ein Custom-AF-Feld in derselben Größe wie das „kleine Feld (9er)“ (aber z.B. mit Schrittweite 1), erscheint bei Verwendung von C-AF kein kleines Kästchen darin. Bei anderen Feldgrößen als Custom-Feld schon. Da das ein ganz netter Indikator für aktivierten C-AF ist, der sich schnell erfassen lässt, bitte fixen.

Die Schrittweite beim Bewegen für die AF-Felder bitte auch bei den Default-Feldern anpassbar machen. Es ist eine ziemliche Crux sich für jedes Default-Feld ein extra Custom-Feld mit Schrittweite 1 anzulegen, zumal sich das 9er-Default-Feld auch gar nicht deaktivieren lässt, obwohl Custom-Felder aktiv sind (BUG?) So hat man beim Durchschalten der AF-Felder immer das 9er-Default-Feld zwangsweise zur Auswahl, auch wenn man das nicht möchte.

bearbeitet von embe71
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich habe genau zu dem Thema auch schon viel mit der OM-1 experimentiert. Und ich habe im Vergleich zur X festgestellt, dass die ganzen Informationen im Suche bei der X deutlich (!) besser zu sehen sind, als bei der OM-1! Im direkten Vergleich - eine Welt! Dass das Histogramm jetzt oben links rumdümpelt, könnte ja noch durchgehen, aber die Hellig- und damit Sichtbarkeit ist bei der OM-1 ziemlich mau. Das sollte dringend geändert werden. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

AF-Nah und AF-Fern Funktion wäre mein Wunsch - diese Funktionen auf Tasten gelegt, zwingen den AF aus der Nähe oder Ferne zu starten. Oft schnappt sich der AF etwas in der Ferne, obwohl das Motiv in der Nähe ist (z.B. Insekt auf Grashalm, Tier auf Ast usw..) und ich muss dann entweder manuell nachhelfen oder kurz auf den Boden zielen um den "Scan" von nah aus zu zwingen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Martin Groth:

Dass das Histogramm jetzt oben links rumdümpelt,

Das war mir auch so aufgefallen, als ich sie mal aktivierte habe ich im Sucher danach gesucht und man fand sie im hellen Bildbereich nicht so schnell.
Da war das bei der X und auch bei den anderen besser.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb pit-photography:

Das war mir auch so aufgefallen, als ich sie mal aktivierte habe ich im Sucher danach gesucht und man fand sie im hellen Bildbereich nicht so schnell.
Da war das bei der X und auch bei den anderen besser.

war wir anfangs auch unangenehm aufgefallen (soll heißen: ich hatte mich sogar richtig geärgert). Da spielt sicher mit rein, daß der obere Bildbereich bei den meisten Aufnahmen tendenziell etwas heller ist. Hier wäre es schön, wenn man z.B. ein Transparency-Setting hätte, um die Stärke eines leichten Graus hinter dem Histogramm einzustellen. Oder/und eine Positionierungsmöglichkeit.

bearbeitet von elwoody
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb elwoody:

Transparency-Setting hätte, um die Stärke eines leichten Graus hinter dem Histogramm einzustellen. Oder/und eine Positionierungsmöglichkeit.

Das wäre wünschenswert 👍

Zwar haben in den vorherigen Kameras das Histogram unten fest positioniert. Aber manchmal verdeckt es die Sicht auf das Motiv. Da wäre die Positionierung, am besten schnell und direkt per Joystick oder Steuerkreuz-Tasten verschiebbar.

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 14.9.2022 um 16:27 schrieb Fanille:

OM-Share App: Dazu gibt es schon zahlreiche Vorschläge, was wir in der App vermissen und was besser gemacht werden kann. zB manueller Fokus und Fokuslupe.

Timelapse. Ein "echte" Intervallfunktion mit der Möglichkeit die Settings (BLZ, ISO) zwischen den Aufnahmen zu ändern.

Vor allem die beiden Sachen vermisse Ich auch sehr. In sehr niedrigen Schritten während einer Intervallaufnahme BLZ, ISO ändern zu können, ist sogar einer der wichtigsten Dinge die Ich gerne hätte, ich weiß auch gar nicht wie ich das in meinem Text vergessen konnte. Das ist mir sowieso unbegreiflich, wie man das weglassen kann bei so einer wichtigen und an sich tolen Funktion.

bearbeitet von Sascha Hübner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb miclindner:

8. die Sperrtaste am Programmwählrad könnte man dagegen einsparen, stattdessen dort vielleicht eine weitere frei programmierbare Taste ?

11. eine frei belegbare Funktion könnte man besser umsetzen: statt 4 getrennte Funktionen C1 bis C4 würde es genügen, eine Taste mit dem Customerspeicher zu belegen und dann durch halten der Taste mit Drehrad zwischen 1 bis 4 auswählen zu können


Vor allem die beiden Vorschläge 8. und 11. würde ich mir ebenfalls wünschen. Das Wahlrad ist so schwergängig (was auch gut ist), so das diese Sperrtaste absolut überflüssig ist. Nichtmal Hulk würde das Wahlrad ausversehen bewegen. Den Punkt wollte ich auch bei mir nennen, habe es aber vergessen. Die Sperrtaste für das Moduswahlrad, wäre als frei belegbare Taste viel viel sinnvoller!!

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb miclindner:

 

11. eine frei belegbare Funktion könnte man besser umsetzen: statt 4 getrennte Funktionen C1 bis C4 würde es genügen, eine Taste mit dem Customerspeicher zu belegen und dann durch halten der Taste mit Drehrad zwischen 1 bis 4 auswählen zu können

 

Da vertrete ich eine andere Meinung, Direkt am Wahlrad auf Customeinstellungen zu kommen ist schnell und vermutlich schneller als die oben genannte Varinte. Ausserdem sieht man, in welchem YModus man sich befindet.

Bei der OMD EM 5 mk II konnte man soweit ich mich erinnere auf andere Einstellungen legen, z.B den „Vogelmodus“ aud die S Taste und den Landschaftsmodus auf die A Taste. Das war sehr praktisch, weiss nicht, ob es bei den 1 er Modellen geht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb Tamanduas:

Für neue rechnerische Modi:

- eine Grau-Verlauf-Filter-Funktion 

NDグラデーションフィルタ

(schonmal ins japanische übersetzt)

Ja aber das selbe könnte man auch mit EBV hinterher auch machen.

Grauverlaufsfilter verwendet man aber um zu starke Kontraste zu entschärfen und das geht weder per EBV hinterher noch mit einem simplen Filter in der Kamera. Da ist man immer noch auf den maximalen Kontrastumfang der Kamera beschränkt. Deshalb würde dort nur ein echter physischer Filter helfen oder eine HDR aus mehreren Bildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten was die Kamera ja jetzt auch schon kann. 

bearbeitet von systemcam-neu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Tamanduas:

Bestimmt gibt's noch andere Ideen für Rechnerische Modi. Der nette Kollege gestern bei youtube mit dem Weizenbierglas freut sich über Vorschläge. Hat er gesagt 🙂

Sicher, z.B. ein SW Display/Sucher Mode mit farbigen Fokus Peaking was jemand in einem anderen Thread festgestellt hat die Kamera wohl nicht kann. 😀

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung