Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

OM SYSTEM OM-5: Kompakt & Vielseitig


Empfohlene Beiträge

OM-5_SLV_Right2_1245-om_W.jpgOMDS stellt heute mit der OM SYSTEM OM-5 eine neue Mittelklassekamera vor, die in einem kleinen und kompakten Gehäuse Funktionen anbietet, die bislang der Topklasse vorbehalten waren.

Die OM-5 kommt Ende November in Silber und Schwarz für 1.299 € (UVP Gehäuse) bzw. 1.699 € in (UVP Kit mit 12–45 mm F4.0 PRO) den Handel.

Die OM-5 ist speziell für alle geeignet, die draußen und mit leichtem Gepäck unterwegs sind, aber nicht auf Funktionen für beeindruckende Fotos verzichten wollen, für die man sonst größere Kameras oder Zusatzequipment wie Filter oder Stative benötigen würde.

Bilder OM SYSTEM OM-5

OM-5_BLK_Front_14-150II-om_W.jpg OM-5_BLK_Back_LCD-Close.jpg OM-5_BLK_Top_1245-om_W.jpg
OM-5_SLV_Front_14-150II-om_W.jpg OM-5_SLV_Back.jpg OM-5_SLV_Top_1245-om_W.jpg

OM SYSTEM OM-5 auf einen Blick

  • Kompakt und leicht (414 g mit Akku und Speicherkarte)
  • IP53-Staub- und Spritzwasserschutz, kältebeständig bis -10 °C
  • 20 MP Sensor / TruePic-IX-Pozessor
  • On-chip-Phasen-AF mit 121 Kreuzsensor-Fokuspunkten
  • 5-Achsen- Bildstabilisator mit 7,5 EV Belichtungsgewinn
  • 4k 30p Video
  • UVC: Einsatz als FullHD Webcam per USB
  • Hochformat-Videos
  • Softwaregestützte Aufnahmefunktionen:
    • Freihand-Hi-Res-Modus mit 50 MP
    • Live-ND
    • PRO Capture-Modus
    • Focus Stacking
    • Live Composite
    • Sternenhimmel-AF

Die neue Systemkamera OM SYSTEM OM-5

Hamburg, 26.Oktober 2022 – Die OM Digital Solutions Corporation präsentiert die OM SYSTEM OM-5: die ideale Begleitung für kleine und große Abenteuer. Ob bei kleinen Ausflügen in die Umgebung oder spannenden Exkursionen an entlegene Orte, die OM-5 ist besonders vielseitig und die optimale Ergänzung des OM SYSTEM Portfolios.

Diese Micro-Four-Thirds-Systemkamera bietet robusten Staub- und Spritzwasserschutz, ist bis -10 °C kältebeständig und eignet sich somit im Gegensatz zu vielen anderen Kameras auch für Abenteurer, die sich unter widrigen Bedingungen unbesorgt auf ihre Kamera verlassen möchten. Die leistungsstarke und dennoch kompakte Kamera unterstützt dank vielfältiger Funktionen besonders kreative Aufnahmen, etwa unter Einsatz softwaregestützter Aufnahmefunktionen wie hochaufgelöster Freihand- Aufnahmen mit 50 MP und Live-ND, sowie die Videowiedergabe auf Smartphones im Hochformat.

Dank der Kombination von kompakten, leichten M.Zuiko Digital Objektiven und der 5-Achsen-Bildstabilisation in der Kamera erzielt die handliche Systemkamera eine erstklassige Bildqualität und wird so zur ultimativen Kamera für Outdoor-Abenteuer. Mit der OM-5 gelingen ausdrucksstarke Aufnahmen jederzeit, überall und in jeder Umgebung.

PREIS UND VERFÜGBARKEIT FÜR DIE OM SYSTEM OM-5

Die OM-5 ist in Silber und Schwarz ab Ende November 2022 zu folgenden Preisen erhältlich:

  • Body OM SYSTEM OM-5: 1.299€
  • Kit OM SYSTEM OM-5 und Objektiv 12–45 mm F4.0 PRO: 1.699€

HAUPTMERKMALE DER OM SYSTEM OM-5 UND TECHNISCHE DETAILS

Kompakte, leichte Bauweise mit 5-Achsen-Bildstabilisation

Die OM SYSTEM OM-5 glänzt mit einer 5-Achsen-Bildstabilisation in einem kompakten Gehäuse von nur 125,3 x 85,2 x 49,7 mm (B x H x T) und mit einem Gewicht von lediglich 366 g (nur Body). Die Bildstabilisation mit einer Verschlusszeitkompensation von 6,5 EV-Stufen2 erreicht in Kombination mit einem kompatiblen Objektiv3 dank 5-Achsen-Sync-IS sogar 7,5Stufen4. Die leistungsstarke Bildstabilisation ermöglicht Aufnahmen mit Effekten langer Verschlusszeiten in Situationen, in denen kein Stativ eingesetzt werden kann, sodass die Kamera zur idealen Begleitung für außergewöhnliche Aufnahmen auf Reisen wird. Dank des bewährten Live-MOS-Sensors mit 20,37 Millionen effektiven Pixeln5 und des leistungsstarken TruePic-IX- Bildprozessors erzielt dieses Modell natürliche Farbabstufungen in Bildern mit minimalem Bildrauschen und hoher Qualität selbst bei hohen Empfindlichkeiten.

Die OM-5 verfügt über einen AF mit 121 On-chip-Phasenerkennungs-Fokuspunkten vom Typ Kreuzsensor zur flexiblen Fokussierung von der Bildmitte bis zu den Bildrändern – für maximale Freiheit bei der Bildkomposition und hochpräzises Scharfstellen. Mithilfe der Funktion „Sternenhimmel-AF“ lässt sich auch bei der Astrofotografie präzise per Autofokus scharfstellen, was bisher als wenig ratsam galt.

Wetterfest gemäß der Schutzart IP53

Die OM SYSTEM OM-5 ist durchgängig so abgedichtet, dass sie die Anforderungen der Schutzart IP531 zum Staub- und Spritzwasserschutz erfüllt, und bis -10 °C kältebeständig ist – also denselben hohen Schutz vor Witterungseinflüssen wie unser Flaggschiff OM SYSTEM OM-1 bietet. Dank dieser Bauweise können Sie sich beim Fotografieren auf die Aufnahme konzentrieren und müssen sich auch unter widrigen Bedingungen keine Sorgen darum machen, Ihre Ausrüstung durch plötzliche Regenschauer, Schneefälle oder Spritzwasser zu ruinieren. Die Kamera ist darüber hinaus mit dem Staubschutzsystem SSWF (Supersonic Wave Filter) ausgestattet, das beim Objektivwechsel Probleme mit Staub und Verschmutzungen am Bildsensor deutlich reduziert, sodass sie sich bestens für all diejenigen eignet, die sich beim Objektivwechsel im Freien sorgenfrei auf die nächste Aufnahme vorbereiten möchten. In diesem Modell kommt der kompakte Akku BLS-50 zum Einsatz, das im Lieferumfang enthaltene USB-Netzteil eignet sich zum Aufladen des Akkus in der Kamera.

Vielseitige softwaregestützte Aufnahmefunktionen

Dank softwaregestützter Aufnahmefunktionen gelingen ganz einfach Aufnahmen, für die ansonsten Spezialausrüstung oder Bildbearbeitungssoftware erforderlich wären. Die OM SYSTEM OM-5 bietet zahlreiche praktische und vielseitige softwaregestützte Aufnahmefunktionen, die zu kreativen Bildern inspirieren, etwa mit den Funktionen für hochaufgelöste Aufnahmen und Live-ND.

High-Res Shot

Dieses Modell ermöglicht hochaufgelöste Freihand-Aufnahmen, bei denen mehrere Bilder zu einer hochaufgelösten Aufnahme mit circa 50 Megapixeln kombiniert werden. Dank dieser Funktion gelingen aus praktisch jedem Winkel hochaufgelöste Bilder ohne Stativ. Die Kombination mehrerer Bilder erzielt nicht nur eine höhere Auflösung, sondern reduziert gleichzeitig das Bildrauschen. Dieses Modell bietet ebenfalls die beliebte Funktion für hochaufgelöste Aufnahmen mit Stativ.

Live-ND

Erzielen Sie Effekte, die langen Verschlusszeiten und der Verwendung eines ND-Filters bis ND16 (4Verschlusszeit-Stufen) entsprechen. Diese Funktion erzeugt Effekte, die langen Verschlusszeiten entsprechen, auch mit Ultraweitwinkelobjektiven, an denen sich kein ND-Filter anbringen lässt. Bei aktivierter LV-Simulation lassen sich die Effekte vor Auslösen der Aufnahme im Sucher oder auf dem LCD-Monitor prüfen.

Pro Capture

Die Funktion Pro Capture startet die Aufzeichnung bei halb heruntergedrücktem Auslöser und nimmt beim Auslösen mehrere Einzelbilder kurz vor dem vollständigen Herunterdrücken des Auslösers auf, sodass Sie nie wieder einen Moment nur aufgrund der Reaktionszeit verpassen. Bei Hochgeschwindigkeits- Serienaufnahmen mit bis zu 30 fps (bei Verwendung des AF-/AE-Speichers) können bis zu 14 Einzelbilder vorab aufgenommen werden.

Focus Stacking

Beim Focus Stacking3 wird aus acht Aufnahmen mit unterschiedlichen Fokuspositionen automatisch ein Einzelbild erstellt, sodass Sie im Hintergrund mit Unschärfeeffekten arbeiten können, ohne die Blendenstufen zu stark anpassen zu müssen – für eine optimale Abstimmung der Schärfentiefe auf das Motiv. Diese Funktion eignet sich besonders für Makro-Aufnahmen.

Live Composite

Mithilfe dieser Funktion können Sie ganz einfach wunderschöne, vielseitige Aufnahmen erstellen, deren Entstehung sie direkt in der Live-View-Ansicht verfolgen können, insbesondere wenn die richtige Belichtung problematisch ist, etwa bei der Aufnahme einer Stadtkulisse vor einem Sternenhimmel.

Keystone-Korrektur

Wie beim Aufnehmen mit einem Shift-Objektiv können Sie die Effekte in der Live-View-Ansicht prüfen, wenn Sie die gleichzeitige Korrektur trapezförmiger Verzerrungen im Hoch-/Querformat und die Perspektiv- Optimierung verwenden.

Zu den weiteren Funktionen zählen Live Bulb, Intervallaufnahmen / Intervallvideos, Fokus-Belichtungsreihen, HDR, Farbgestalter, Art Filter und Fisheye-Korrektur.

Hochaufgelöste 4K-Freihand-Videos und Videoaufnahmen im Hochformat

Die leistungsstarke kameraseitige 5-Achsen-Bildstabilisation der OM SYSTEM OM-5 ist ebenfalls für Videoaufnahmen geeignet. In Kombination mit der elektronischen Stabilisation speziell für Videos ermöglicht sie verwacklungsfreie 4K-Freihand-Videoaufnahmen ohne Zeitbeschränkung. Die Kamera verwendet Sensorinformationen des On-chip-Phasenerkennungs-Autofokus zur Steuerung des Fokussierens bei Videos, sodass ein für Videos wünschenswertes Scharfstellen ohne Ruckeln gelingt. Das Format OM-Log für mehr Freiheiten bei der Bearbeitung wird unterstützt – dank Farbkorrekturoptionen, die Ihnen das Spiel mit Lichtern und Schatten ohne störende Über- oder Unterbelichtungen erlauben. Dieses Modell unterstützt außerdem Videos im Hochformat: Werden Videos im Hochformat mit der Kamera aufgenommen, werden sie auch so gespeichert, sodass sie sich leichter ohne vorherige Bearbeitung in sozialen Medien posten lassen. Die Kamera eignet sich außerdem für den Anschluss6 des hochauflösenden Linear PCM-Recorders LS-P5 zur Audio Aufnahme in hoher Klangqualität im Rahmen von Videoaufzeichnungen und zur Nutzung der Funktion für Klappentöne, die eine unkomplizierte Synchronisation von Audiodaten bei der Bearbeitung von Videos ermöglicht.

Weitere Merkmale

  • Unterstützt UVC (USB Video Class)/UAC (USB Audio Class) für die Nutzung als Webcam mit hoher Bildqualität ganz einfach durch Anschluss an einen Computer per USB-Verbindung.
  • Verfügt über einen AF-Feldmodus, der die freie Wahl von AF-Feldern abhängig von Bewegung und Position des Motivs ermöglicht, wobei eine beliebige ungerade Zahl von Punkten aus 11 Punkten in der Vertikalen und 11 Punkten in der Horizontalen wählbar ist. Sie können aus drei Stufen von AF-Feld-Bewegungen in der Vertikalen und Horizontalen wählen.
  • Verfügt im Rahmen der Bildverarbeitung über einen Belichtungsausgleich, falls zwischen einzelnen Bildern von Intervallaufnahmen plötzlich Belichtungsunterschiede auftreten.

Separat erhältliches Zubehör

Der Kameragriff ECG-5 (jetzt erhältlich) für eine bessere Handhabung Ihrer Kamera bietet einen Auslöser und ein Einstellrad zur komfortableren Bedienung.

Die drahtlose Fernbedienung RM-WR1 (jetzt erhältlich) ermöglicht Aufnahmen per Fernsteuerung und bietet Staub- und Spritzwasserschutz nach IP577. Sie ist besonders akkuschonend und verwendet die Funktechnik Bluetooth® Low Energy zum Starten und Stoppen von Videoaufnahmen. Dieses Zubehör lässt sich darüber hinaus als Kabelfernbedienung verwenden, wenn sie über das mitgelieferte Kabel angeschlossen wird.

Support bei der Bildaufnahme und -bearbeitung

Mit der Smartphone-App OM Image Share (OI.Share) kann eine WLAN-Verbindung zur Kamera hergestellt werden, Aufnahmedaten lassen sich übertragen und die Bedienung kann per Fernsteuerung vorgenommen werden. Über ein Smartphone werden Positionsdaten ermittelt und dann über eine Smartphone-Verbindung per Bluetooth® Low Energy-Funktechnik in die aufgenommenen Bilder eingebettet. Beim kabellosen Auslösen stehen jetzt zusätzlich zur Bedienung per Tippen Bedienvorgänge per Sprachsteuerung zur Verfügung.


  1. In Kombination mit einem Objektiv mit Staub- und Spritzwasserschutz (gemäß spezifischen Anforderungen für Objektive). Gilt nicht während des Ladevorgangs oder bei HDMI-Verbindung.

  2. Für rein kameraseitige 6,5-Stufen-Bildstabilisation verwendetes Objektiv: M.Zuiko Digital ED 12–40 mm F2.8 PRO, Brennweite: f=40 mm (35-mm-entsprechende Brennweite: f=80 mm)
  3. Informationen zu kompatiblen Objektiven finden Sie auf der Produktwebsite
  4. Für 5-Achsen-Sync-IS und 7,5-Stufen-Bildstabilisation verwendetes Objektiv: M.Zuiko Digital ED 12–100 mm F4.0 IS PRO, Brennweite: f=100 mm (35-mm-entsprechende Brennweite: f=200 mm), Bildstabilisation bei halb heruntergedrücktem Auslöser AUS
  5. Ca. 21,77 Mio. Pixel
  6. Audiokabel KA335 und Shock Mount Adapter SM2 (beide separat erhältlich) werden benötigt
  7. Bei kabelloser Verbindung. Bei Verbindung per Kabel IP51.

     

  • Gefällt mir 9
  • Danke 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zuförderst: ich freue mich sehr, dass die 5er-Linie weitergeführt wird. Eine Äußerung von OMDS wurde ja mal so interpretiert, dass es zwischen der 1er und der 10er keinen Platz gäbe. D.h. es existiert weiterhin eine Linie, die klein, retro und wetterfest ist.

Dass hier vor allem Techniken der EM1.3 genutz wird, ist OK. USB-WebCam und  HHHR  würde ich wohl häufiger benutzen; LiveND u.U.

Dass mechanisch wohl nichts verbessert wurde, finde ich schade. Bodenplatte und Daumenablage wurde bei mir auf Garantie repariert, letztere ist schon wieder am ablösen.

Wegen Anleihen aus der OM1, insbesondere einen besseren EVF, werde ich wohl auf  die OM5.2 warten müssen.

Wenn nun noch eine OM3 Rangefinder käme, hätte OMDS ein guten Bereich abgedeckt.
Auf jeden Fall kann ich nun meiner Freundin eine OM5er an Stelle der gemieteten empfehlen, ohne befürchten zu müssen, dass die Linie samt  Reparaturmöglichkeiten verschwindet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mich eher interessieren würde ist der Aufnahmechip. Ist er eine Neuentwicklung oder das gleiche wie aus der E-M1 Mark III? So wie ich die Specs auf der offiziellen Seite vergleiche scheinen die die gleichen zu sein. Ist er eine Neuentwicklung oder das gleiche wie aus der E-M1 Mark III?

Laut Specs ist er kein Live MOS Stacked Sensor wie bei der OM-1
Der Sucher ist ein OLED-Sucher


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was für eine verpasste Chance für OMDS und das bei den traditions- und symbolikbewußten Japanern.

Die erste vollständig unter dem Markennamen OM System erschienene Kamera in 2022 ist ausgerechnet die nahezu 1:1 Kopie einer Kamera aus dem Jahre 2019 - und die war 2019 auch schon nicht mehr taufrisch. Außer ein paar Mini-Upgrades (HHHR; SkyAF; IPX53; Live-ND...) hat sich rein gar nichts verändert - sogar der olle Micro-USB Port ist immer noch da. :classic_sad:

Was für eine traurige Symbolik für das erste "neue" Produkt einer neuen Marke.

bearbeitet von gstar2002
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Gartenphilosophin:

Da bin ich sehr gespannt auf die Berichte.
Meine 5/II in Silber bleibt hier.
Die 5er sind klasse, kompakt und gut noch in einer Ecke unterzubringen.

Mut zu was neuem Ulrike, wie soll den ein Kamera Hersteller bei solcher Einstellungen existieren 🤭. M1 M III habe ich an mir vorbei ziehen lassen. OM1 passt nicht ins Budget, aber hier mit der OM5 darf Mann auch mal überlegen und meine M10 II bzw. M1M II bleiben bestimmt auch. Die oben aufgeführten Eigenschaften lesen sich recht gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb gstar2002:

hat sich rein gar nichts verändert - sogar der olle Micro-USB Port ist immer noch da. :classic_sad:

Was für eine traurige Symbolik für das erste "neue" Produkt einer neuen Marke.

wo hast du das gelesen? ich dachte es wäre USB-C. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier die ersten Eindrücke vom dpreview, die sich ziemlich mit meinen decken:

https://www.dpreview.com/reviews/om-system-om-5-review

Natürlich eine hübsche, kleinere Kamera, die schon etwas zu bieten hat, aber reicht das?

Enttäuschend - immerhin ist es die *Mittel*klasse im Portfolio:

  • Altes Menüsystem
  • Micro USB Anschluss (die OM-5 wäre dann mein letztes, häufig benutzes Gerät, das noch keinen USB-C Anschluss hat. Angesichts der sinnvollen Standardisierungsbemühungen der EU ist das allein schon ein Unding)
  • Mit 310 Bildern (CIPA) sehr kurze Batterielaufzeit, weil OMDS den kleinsten seiner Akkus verwendet hat
  • Kein AF Joystick

Nett, dass die Webcam Fähigkeit gleich mitgeliefert wird, hoffentlich wird das bei der OM-1 via Firmware nachgeholt, wenn das geht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb tgutgu:

Altes Menüsystem

Das wundert mich wirklich 🙈

vor 5 Minuten schrieb tgutgu:

Micro USB Anschluss (die OM-5 wäre dann mein letztes, häufig benutzes Gerät, das noch keinen USB-C Anschluss hat. Angesichts der sinnvollen Standardisierungsbemühungen der EU ist das allein schon ein Unding)

Die EU will dass USB-C Standard wird, auf allen Geräten. Somit sollte das mit den unterschiedlichen Steckernormen aufhören. Warum die Hersteller, auch Apple, das nicht umsetzen kann man nicht verstehen.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wahnsinn, sorry aber das ist ja wohl ein großer Witz. Für 1300€ paar Software Neuerungen und das wars im Grunde. 

Micro USB? Wo leben die.. wirklich wo?

Also da platzt mir ja echt der Kragen das muss ich erstmal verarbeiten. Kann nicht verstehen, dass das hier noch schöngeredet wird.

  • Gefällt mir 6
  • Danke 3
  • Haha 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb Protesio:

Für 1300€ paar Software Neuerungen

Cool, man kann per Software den Sensor und Prozessor ändern? Muss ich direkt mal beim Autohändler fragen, ob ich per Softwareupdate auch nen neuen Motor bekommen kann... Elektro wäre ganz nett...

  • Gefällt mir 1
  • Danke 2
  • Haha 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb talonmies:

Cool, man kann per Software den Sensor und Prozessor ändern? Muss ich direkt mal beim Autohändler fragen, ob ich per Softwareupdate auch nen neuen Motor bekommen kann... Elektro wäre ganz nett...

Klar war das überspitzt aber es ist ein alter Sensor und ein alter Prozessor. So einfach.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung