Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

Suche Powerbank zur OM-1


Thomas

Empfohlene Beiträge

Kommen Ersatzakkus nicht infrage?

Ich habe mir vor ein paar Jahren Marken-18650er-Zellen gekauft und in ein Gehäuse (glaube von amazon oder aliexpress) gepackt. Seitdem nutze ich diese Powerbank regelmäßig, um mein Smartphone unterwegs aufzuladen, wenn es mal schlapp macht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FT...,

leider kenne ich mich mit dem Thema PB nicht aus welche Größe/Stärke/PD? braucht man. Du merkst ich habe keine Ahnung.....

Deshalb würde ich einfach einer Kaufempfehlung folgen. Die PB soll einfach nur die 1er mit Strom versorgen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb Thomas:

  welche Größe/Stärke/PD? 

Hi, 

such Dir eine mit der Kapazität Deiner Wahl aus. Sie muss powerdelivery (PD) können mit 9V 3A - > 27 Watt oder mehr und fertig.

Wie lange soll die Kamera/Powerbank was tun können?

Der Blx-1 hat nominell 2280 mAh. Damit kannst Du eventuell abschätzen wie groß und schwer Deine Powerbank werden soll. 

Zweiter Akku schon vorhanden? 

Eine Powerbank kann man für 20 oder 120 € haben. Die Anker 28600 kommt eventuell in Frage. Ich wollte es klein, leicht, günstig und habe mir eine kleine ismart mit 10000 mAh für 17 € gekauft. Die ist aber aktuell im Fluss nicht verfügbar. (umgelabelte ravpower) https://www.amazon.de/gp/aw/d/B09L4CXMF9

Beste Grüße 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OK, keine Ahnung ist kein Problem!

Was die Powerbank für deinen Zweck haben sollte, ist:

  • USB-C-Power Delivery (PD)-Anschluss mit mind. 15 W Ausgangsleistung, um darüber deine OM-1 anzuschließen.

Der Akku der OM-1 hat rund 2.200 mAh. Diese Strommenge sollte deine Powerbank mindestens haben, wenn sie eine Akkuladung ersetzen/puffern soll. Je mehr, desto besser. Es steigen Gewicht, Preis und Größe mit der enthaltenen Strommenge, erlauben aber auch das Laden von Smartphone, Navi u.a.

Du musst außerdem überlegen, ob deine Powerbank einen Schutz gegen Eindringen von Wasser benötigt. Zudem wäre eine Halterung praktisch, welche die Powerbank am Stativ oder der Kamera befestigt.

Jetzt kommt es noch auf dein Budget an. Wenn das für dich zweitrangig ist, kannst du ruhig zu Folgender greifen, insofern diese nicht schon zu groß und schwer ist:

https://www.goalzero.com/collections/adventure-power/products/venture-75-power-bank

Damit könntest du die OM-1-Batterie fast neun Mal wieder aufladen. Passend für einen Mehrtagestrip ohne Stromversorgung.

Wenn es etwas kleiner und günstiger sein soll, dann würde ich hierzu greifen:

https://www.goalzero.com/collections/adventure-power/products/venture-35-power-bank

Wenn es noch günstiger sein soll, dann wäre Folgende auch gut geeignet:

https://www.xtorm.de/products/power-bank-20-watts-10000-mah-fuel-series-4-grey-orange

Noch günstiger und trotzdem gut:

https://www.pearl.de/a-ZX3126-1420.shtml

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb Oggo:

Huhu @faultierexpress

auf Seite 305 (manual) sind 27 Watt angegeben, hast Du erfolgreich eine mit 15 Watt verwendet? 

LG

 

Sogar meine mit 5 Watt funktioniert. Dauert aber natürlich länger und ich habe nicht probiert, ob es im Fotobetrieb stabil läuft. Ich denke eher nicht, deshalb würde ich auf mind. 15 W gehen. In der Bedienungsanleitung ist auch für das USB-Netzteil mind. 5 V und 3 A angegeben. Das war meine Orientierung bei der Empfehlung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Thomas:

OK danke für die Tips was haltet ihr von der... 

TYPE-C: 5 V/3 A 9 V/2,22 A 12 V/1,67 Ein PD20W (max.)

Ich persönlich würde sie nicht nehmen: 

- mehr Kapazität als ich brauchen würde, wie lange planst Du die Kamera ohne Zugang zu einer Lademöglichkeit zu betreiben? 

- außerhalb der Vorgabe von Olympus/OM.  P=I*V also 15 Watt bei 5 Volt und 19,98 W bei 9 V. Kann funktionieren, muss aber nicht. 

- mir wäre sie mit ~680 Gramm zu schwer um sie den ganzen Tag rumzuschleppen

Konkretisiere doch mal Deinen Anwendungsfall, dann kannst Du vermutlich besser entscheiden. 

Gruß 

bearbeitet von Oggo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb Oggo:

TYPE-C: 5 V/3 A 9 V/2,22 A 12 V/1,67 Ein PD20W (max.)

Ich persönlich würde sie nicht nehmen: 

- mehr Kapazität als ich brauchen würde, wie lange planst Du die Kamera ohne Zugang zu einer Lademöglichkeit zu betreiben? 

- außerhalb der Vorgabe von Olympus/OM.  P=I*V also 15 Watt bei 5 Volt und 19,98 W bei 9 V. Kann funktionieren, muss aber nicht. 

DAS HABE ICH MIR AUCH SCHON GEDACHT

- mir wäre sie mit ~680 Gramm zu schwer um sie den ganzen Tag rumzuschleppen

DAS WÄRE NICHT SO SCHLIMM, VIELE STRECKEN WERDEN MIT DEM AUTO ÜBERBRÜCKT, DIENT ALSO AUCH ALS PORTABELES LADEGERÄT

Konkretisiere doch mal Deinen Anwendungsfall, dann kannst Du vermutlich besser entscheiden. 

Gruß 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

TOM, ich habe diese hier von XTPower die kommt aus heimischer Endfertigung und erschlägt alles was der Fotograf da draußen so braucht, oder die Version ohne Abschaltung, die sind reisefähig und decken mit den schaltbaren 5 bis 24V an der Rundbuchse alles ab, was es technisch braucht.

aus den technischen Angaben:

  • Kapazität: 26800 mAh (3.6V) / 96Wh.
  • zwei Eingänge zum Laden der Powerbank - über DC Rundbuchse 14-20V mit max. 45 Watt und über USB-C PD mit max. 30 Watt.
  • Laden über Solarpanel mit einer Leerlaufspannung von bis zu 24V und einer stabilisierten Betriebsspannung von 14-20V möglich.
  • diese Version der Powerbank beinhaltet ein Netzteil für die Rundbuchse im Lieferumgang
  • vier Ausgänge - USB-C PD bis 60 Watt, 2x USB QC3 bis 18 Watt und DC Rundbuchse umschaltbar auf 5V, 6V, 9V, 12V, 14V, 15V, 16V, 19V, 20V und 24V / Leistung je nach Spannung, max. 80 Watt.
  • leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku.
  • Sicherheit durch Überladeschutz, Entladeschutz und Kurzschlussabsicherung.
  • Dauerbetrieb von Geräten am DC Ausgang ab 4 Watt, am USB QC3 Ausgang ab 0,5 Watt.
  • Geeignet als Pufferakku, d.h. sie können über USB-C oder die Rundbuchse laden und über die verbleibenden Ausgänge gleichzeitig entladen.
  • inklusive 8 verschiedener DC Adapter und einem 2m DC-Ladekabel.
  • USB-C Kabel im Lieferumfang enthalten.

und nein! Ich erhalte keine Tantiemen, aber habe sie selbst gekauft, ausführlich getetestet und für meine Zwecke, zusätzlich mit Astrotracker und Laptop, mehr als sehr gut befunden.  Laden über z.B. 100W-Solarpanel ist auch möglich.

Und ganz nebenbei Goalzero ist auch sehr gut, aber verdammt überteuert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir eine 20000 mAh von Inui gekauft:

https://www.amazon.de/gp/product/B07YPSZ566/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Ich bin damit zufrieden. Unter 20000 mAh würde ich nicht gehen, da wenn eine Stromquelle fehlt, ggf. mehrere Geräte aufzuladen sind: Smartphone, Tablet, Kamera.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi @aperture 8,

ich will hier keinen Streit anfangen, aber die heimische Endfertigung halte ich für eine Falschaussage. Xtpower ist ein Handelsname deren Inhaber die Jauch Quarz GmbH (Anbieter von Elektronikbauteilen) ist.

"Hersteller für die Inverkehrbringung" 

Wird, wie der ganze andere Plunder, aus dem Reich der Mitte kommen. 

Wenn ich daneben liegen sollte, gerne korrigieren. 

Beste Grüße

 

bearbeitet von Oggo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb Oggo:

Wenn ich daneben liegen sollte, gerne korrigieren. 

Richtig, XTPower ist ein Handelname, aber bei Jauch Quartz GmbH steht unter anderem: "... Am Stammsitz in Villingen-Schwenningen haben wir in Produktionsanlagen investiert, um Kundenanforderungen aus aller Welt zeitnah erfüllen zu können. Eine moderne Batterien-Assemblierungslinie für technisch anspruchsvolle Batterielösungen stellt die Produktion individueller Batterie Packs für die unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen sicher...."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich nutzt für alle Zwecke (Kameras, Licht, Notebook, Smartphone, Tablet und Sonstiges) die Bluetti EB70 und bin für meine Zwecke rundum damit zufrieden. Natürlich ist die Powerstation nicht für Wanderungen sondern eher für Camping/Outdoor gedacht, aber dafür lade ich sie mit einem 200Wp-Solarpanel auf und habe bei Stromausfall (der bei uns schon mal öfter vorkommt) eine kleine "Reserve". Im vergangenen Sommer habe ich ausreichen Leistung gehabt um unsere Smartphones, Tablets und sonstige Kleingeräte damit zu laden und bei der großen Hitze hat eine PV-Ladung (die ca. 4 - 6 Stunden dauert) gereicht um über mehrere Tage verteilt einen ca. 30 W Ventilator zu betreiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb kultpix:

ich nutzt für alle Zwecke (Kameras, Licht, Notebook, Smartphone, Tablet und Sonstiges) die Bluetti EB70 und bin für meine Zwecke rundum damit zufrieden. Natürlich ist die Powerstation nicht für Wanderungen sondern eher für Camping/Outdoor gedacht, aber dafür lade ich sie mit einem 200Wp-Solarpanel auf und habe bei Stromausfall (der bei uns schon mal öfter vorkommt) eine kleine "Reserve". Im vergangenen Sommer habe ich ausreichen Leistung gehabt um unsere Smartphones, Tablets und sonstige Kleingeräte damit zu laden und bei der großen Hitze hat eine PV-Ladung (die ca. 4 - 6 Stunden dauert) gereicht um über mehrere Tage verteilt einen ca. 30 W Ventilator zu betreiben.

Hallo K.,

das ist ja ein transportables AKW, die PB sprengt den Rahmen.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb panther:

Ich habe diese hier und bin zufrieden damit. Laden und Betrieb funktionieren gut

https://www.amazon.de/gp/product/B08XQ2LM7L/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&th=1

Gruss

Panther

OK Tiger,

habe ich mal bestellt. Bis 20000mAh gibt es wohl auch keinen Stress mir den Fluggesellschaften.

Grüße

TOM 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb Thomas:

Hallo K.,

das ist ja ein transportables AKW, die PB sprengt den Rahmen.....

ja, ist auch nur als "Gedankenanstoß" zu verstehen, um evtl. auch andere Nutzungsüberlegungen einzubeziehen. So war es auf jeden Fall bei uns, denn wir würden zwei Kameras mit Strom versorgen. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile war das für unsere Zwecke die bessere Lösung. So haben wir die Anschaffung von zwei "kleinen" Powerbanks gespart und haben im Falle eines Blackouts (an den ich nicht glaube) auch Saft genug um mal einen Kaffee zu kochen ... 😉 

bearbeitet von kultpix
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb kultpix:

ja, ist auch nur als "Gedankenanstoß" zu verstehen, um evtl. auch andere Nutzungsüberlegungen einzubeziehen. So war es auf jeden Fall bei uns, denn wir würden zwei Kameras mit Strom versorgen. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile war das für unsere Zwecke die bessere Lösung. So haben wir die Anschaffung von zwei "kleinen" Powerbanks gespart und haben im Falle eines Blackouts (an den ich nicht glaube) auch Saft genug um mal einen Kaffee zu kochen ... 😉 

Hatte ich auch so verstanden 😉 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Thomas:

OK Tiger,

habe ich mal bestellt. Bis 20000mAh gibt es wohl auch keinen Stress mir den Fluggesellschaften.

Grüße

TOM 

Moin,

Soweit ich mich erinnere darf die gesamtkapazität im handgepäck eine Grenze von 100wh nicht überschreiten, also max diese eine PB. Ob und wie die Akkus der om1 eingerechnet werden würde ich bei der Airline nachfragen. Im Koffer ist jedenfalls in jedem Fall verboten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Powerbank im Flugzeug: Erlaubte Kapazität und Menge

Die internationale Flugbehörde IATA erlaubt Powerbanks bis zu 100 Wh (Wattstunden) Nennleistung bzw. ca. 27000 mAh (Milliamperestunden). Eine Person darf maximal zwei Akkus à 100 Wh im Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen.

Ich werde nicht lange Fragen das wird sonst zu kompliziert iPhone, iPad, 10Oly-Accus und PB. wurde schon klappen 😉

Grüße aus dem WEsten

Tom

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung