Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

Fotografiert ihr eher in raw oder jpg?


Empfohlene Beiträge

Wenn für Dich das Fotografieren mit dem Auslösen im wesentlichen beendet ist, ist JPG völlig in Ordnung. Die JPG Qualität aus der Kamera ist richtig gut.

Für die, die das Bilder aufnehmen eher als "Sammeln von Rohdiamanten" begreifen, um diese in einem zweiten Arbeitsgang (Bildbearbeitung) auf Hochglanz zu polieren, ist RAW das Mittel der Wahl.

Solange Du mit den Ergebnissen aus der Kamera vollauf zufrieden bist, und diese (wenn überhaupt) nur beschneidest oder leichte Belichtungskorrekturen machst, besteht kein Grund RAW aufzunehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb Karsten:

Wenn für Dich das Fotografieren mit dem Auslösen im wesentlichen beendet ist, ist JPG völlig in Ordnung. Die JPG Qualität aus der Kamera ist richtig gut.

Für die, die das Bilder aufnehmen eher als "Sammeln von Rohdiamanten" begreifen, um diese in einem zweiten Arbeitsgang (Bildbearbeitung) auf Hochglanz zu polieren, ist RAW das Mittel der Wahl.

Solange Du mit den Ergebnissen aus der Kamera vollauf zufrieden bist, und diese (wenn überhaupt) nur beschneidest oder leichte Belichtungskorrekturen machst, besteht kein Grund RAW aufzunehmen.

 

x2

 

Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Und zur Frage: 95% RAW, aber manchmal weiß ich ja, dass ich da eh nicht viel bearbeiten will.

 

Gruß,

Robin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat lange jpg gereicht. Heute - mit den Möglichkeiten und gewonnenen, wachsenden Fähigkeiten in der Bearbeitung (und Lust daran, etwas Neues/ Besonderes aus den Bildern zu schaffen) - bedauere ich bei einigen Bildern zutiefst, keine Raw- Daten von früheren Bildern zu haben. Insofern ist jpg + raw mein Standard geworden... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mmh, ich gestehe, ich nutze beides. Wenn das Bild OOC in JPG gut ist, dann verwende ich das auch. Erkenne ich in dem Foto Potential zum verbessern, dann nutze ich das ORF. Und je nach Situation, nach Einstellung der Kamera oder oder oder, kommt mal das eine, mal das andere zum tragen. Speicherplatz ist relativ günstig, Situationen meistens unwiederbringlich, von daher bin ich mit der "Dopplung" bisher gut gefahren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei meiner E-M1 III werden auf die 1.Karte die JPG gespeichert und auf die 2. Karte die RAW. Bisher hatte ich nur die JPG Bilder genommen, in PSE oder Afinity Photo bei Bedarf leicht bearbeitet. Seit einigen Wochen nehme ich nur noch die RAWs, da ich meine Aufnahmen in DXO PL DeepPrime XD super entrauschen und schärfen kann. Auch sonst lerne ich jetzt die größeren Möglichkeiten der RAW-Bearbeitung zu schätzen.

HG Jürgen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache auch seit einer Weile JPEG+RAW-Fotos, selbst wenn ich 99% der Zeit nur die JPEGs verwende. Ganz gelegentlich schaue ich mal, was sich aus einem RAW noch herausholen läßt, etwa wenn es darum geht, ein Foto riesengroß ausdrucken zu lassen. Das ist dann aber immer ein Projekt. Wenn ich es öfter machen würde, dann würde ich mich mit der RAW-Verarbeitung wahrscheinlich besser auskennen.

Ein Faktor dabei ist auch, dass ich als Linux-Anwender nur eine geringere Auswahl von Programmen habe, die Sachen mit RAW-Fotos machen. Darktable ist inzwischen sehr leistungsfähig, aber auch etwas gewöhnungsbedürftig (jedenfalls im Vergleich dazu, JPEGs mit Digikam zu importieren). Für die Super-Entrauschungsprogramme usw. braucht man wohl Windows oder einen Mac, aber so groß ist der Leidensdruck bei mir nicht, dass ich mich auf sowas einlassen würde. OM-Workspace läuft übrigens ganz anständig unter Linux (mit WINE), bis darauf, dass man anscheinend keine Fotos abspeichern kann, und das kann einem den Spaß daran schon ein bisschen vermiesen …

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei einer billigen Kompaktkamera ist jpg angesagt. Wer ernsthaft fotografiert und das Potential seiner Kamera ausnützen will für den gibt's nur RAW. War schon früher so. Kein ernsthafter Fotograf hat seine Bilder nicht selbst entwickelt.  Standardlektüre damals:  Ansel Adams Das Negativ, das Positiv. "Die Umwandlung des Negativs in das positive Bild ist ein schöpferischer Vorgang von hoher Bedeutung, der in diesem Band bis ins Detail geschildert wird. Die technische Information geht vom Grundlegenden, dem Einrichten einer Dunkelkammer und dem Erstellen erster Proben, aus und führt den Leser Schritt für Schritt in die raffinierte Technik ein. Die Methoden der Kontraststeuerung durch gezielte Entwicklung, der behutsam angewandten partiellen Tonwertbeeinflussung und des Tonens werden für den Leser ebenso transparent wie die Techniken für archivfeste Ausarbeitung, die Vollendung des Bildes durch ..." Heute ist der Lightroom im Computer!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache fast nur RAW. Nur bei z.B. HDR ooC kommt natürlich ein JPG dabei raus.

Warum? Ich gucke nicht bei jedem Bild, ob die Belichtungssituation so war, dass ich mehr aus den Höhen oder Tiefen rausholen muss. Und da C1P mit sehr wenigen Handgriffen das aus den RAWs rausholt, was ich auch im JPG bekommen würde, gibt es für mich keinen Grund für JPG.

bearbeitet von Martin Groth
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme RAW und JPG auf. 

  • RAW auf Karte 1
  • JPG auf Karte 2

Ich verwende fast ausschließlich die RAWs und entwickle mit Lightroom (Tipp s.u.), in Ausnahmefällen (z.B. HDR) das JPG.

edit: Ich mache hauptsächlich Einzelaufnahmen. Selten Serienaufnahmen mit bis zu 10 Bildern.

Die kamerainterne Vorschau habe ich aber auf Karte 2 eingestellt. 

Grund: 
JPGs haben eine bessere Qualität als das im RAW eingebettete Vorschaubild. Die Qualität lässt sich in der kamerainternen Vorschau damit besser beurteilen. 

Ist ein Tipp, denn ich damals selbst hier irgendwo im Forum gelesen habe und der sich für mich bewährt hat. 

Bei der Entwicklung mit Lightroom folgenden Tipp berücksichtigen:

Viele Grüße 
Christian 

bearbeitet von christian_m
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zu blöd für ordentliche Jpgs OOC. Irgendwas ist immer. Deshalb RAW. Außerdem macht das Bearbeiten Spaß.

Manchmal neige ich dabei zur Übertreibung, aber es überrascht auch gelegentlich, was sich aus der "Tonne" n8ch machen lässt 😉

312247269_10158596539935836_1387056603094713151_n.thumb.jpg.3087e4e874830cd7bf27bcaf21656097.jpg

 

311449781_10158595361020836_7193828854056259982_n.thumb.jpg.9701a918238f5f5eda263493f7293993.jpg

 

bearbeitet von Bluescreen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Minuten schrieb embe71:

ohne, dass ich bei Serienbilden den Puffer durch RAW+JPEG schmälere

Das ist sicher ein nicht von der Hand zu weisender Grund, daher als Ergänzung zu meiner obigen Aussage:

Ich fotografiere eher seltener Serienaufnahmen, und wenn dann nur wenige Bilder (<10).

Viele Grüße 
Christian 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am Anfang mit der EM-1II auch Jpeg. Ich bin aber erschrocken wie die Kamera das Jpeg zusammenmatscht. Jetzt eigentlich nur RAW und die meisten elektronischen Helferlein auf OFF.

Ich möchte die Qualität der Ausarbeitung der Bilder nicht der Kamera überlassen.

Für Leute die alles gleich "teilen" möchten natürlich suboptimal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich versuche mehr Bilder in JPG zu machen, wenn das Motiv es mir erlaubt Zeit zu haben. Das bedeutet für mich sich genau Gedanken über die Aufnahme zu machen und dementsprechend die "Entwicklung" in der Kamera einzustellen - kommt wahrscheinlich noch von früher vom Kodachrome für Überblendprojektionen, da gab es kein Labor hinterher. Wenn ich aber Action vor der Linse habe oder extreme Lichtgegebenheiten, dann mache ich die Aufnahmen in RAW.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 34 Minuten schrieb Nikolymp:

Am Anfang mit der EM-1II auch Jpeg. Ich bin aber erschrocken wie die Kamera das Jpeg zusammenmatscht.

" Danke für Deine Erfahrung, jetzt weis ich wenigstens warum meine Aufnahmen so schlecht sind, "  Ironie - Modus aus, Deine Erfahrung kann ich absolut nicht teilen, Olympus Jpegs sind einfach hervorragend, warum es bei Dir nicht so ist, lass ich mal so stehen....

Gruß Frank

  • Gefällt mir 8
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Nurmalso:

Wer ernsthaft fotografiert und das Potential seiner Kamera ausnützen will für den gibt's nur RAW. War schon früher so

Dann muss ich wirklich ernsthaft in mich gehen.
Ich fahre schon immer zweigleisig mit JPG und ORF, bearbeite in aller Regel das JPG und bin's zufrieden. Archiviert werden die ORF und bearbeiteten JPG.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb EyeView:

" Danke für Deine Erfahrung, jetzt weis ich wenigstens warum meine Aufnahmen so schlecht sind, "  Ironie - Modus aus, Deine Erfahrung kann ich absolut nicht teilen, Olympus Jpegs sind einfach hervorragend, warum es bei Dir nicht so ist, lass ich mal so stehen....

Gruß Frank

Manche geben sich halt mit weniger zufrieden. Das lass ich mal so stehen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb talonmies:
vor 9 Stunden schrieb Nurmalso:

Wer ernsthaft fotografiert und das Potential seiner Kamera ausnützen will für den gibt's nur RAW

Das halte ich für ein Gerücht!

Ne, ist kein Gerücht, ist nur einfach meine Meinung, beruhend auf meiner Erfahrung und die war vom Themenersteller gefragt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung