Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

Direkt von der Kamera auf eine SSD speicher?


Empfohlene Beiträge

Hallo ich habe die Back up Diskussion verfolgt. Warum kann OMDS die Software der Kameras nicht so ergänzen das diese per Wlan, Bluetooth oder USB-Kabel die Fotos der SD Karte auf eine SSD übertragen kann? Wäre das eingentlich ein Alleinstellungsmerkmal? Für die geplante Zielgruppe Qutdoor, Abenteuer, (Reisen), wäre das doch extrem interresant. Kamera und SSD fertig.

Oder man entwickelt eine SSD Kartenhülle die diese Funktion übernimmt. Ist das soo schwer?

Gruß Gloana

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb gloana:

Hallo ich habe die Back up Diskussion verfolgt. Warum kann OMDS die Software der Kameras nicht so ergänzen das diese per Wlan, Bluetooth oder USB-Kabel die Fotos der SD Karte auf eine SSD übertragen kann? Wäre das eingentlich ein Alleinstellungsmerkmal? Für die geplante Zielgruppe Qutdoor, Abenteuer, (Reisen), wäre das doch extrem interresant. Kamera und SSD fertig.

Oder man entwickelt eine SSD Kartenhülle die diese Funktion übernimmt. Ist das soo schwer?

Gruß Gloana

Wenn man ausser acht lässt, dass eine SSD auch Strom verbraucht...den eine Kamera über den USB natürlich nicht liefert...und schon sind wir wieder bei den schonmal früher lieferbaren Lösungen externe HDD/SSD mit Akku...🤔

Gruss

Landus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Blackmagic kann direkt auf SSD Aufnehmen - ich glaub aber nur Videos (zum Fotografieren gibt's ohnehin bessere Bodys)

Die Panasonic GH6 kann auch Bilder auf eine angeschlossene SSD speichern. Soweit ich weiß.

Ist aber praktisch nur für Videos interessant. Für Bildchen reicht auch eine große SD Karte. Die gibts in PRO Qualität bis 1 TB.

und wer will schon permanent eine SSD an der Kamer baumeln haben?

Aber Backup heißt halt auch, dass ich unabhängig von den Speichermedium eben noch eine Kopie der Daten machen will.
Da hilft es nix wenn die SSD direkt an der Kamera hängt und dann im Dschungel durch einen ortsüblichen Wolkenbruch außer gefecht gesetzt wird. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich schlecht ausgedrückt. Abends lade ich alle meine Bilder per WLan, Bluetooth oder Kabel direkt von der Kamera in eine SSD, oder eine anderes Gerät. Wenn die Kamera Videos direkt speichern kann. Dann sollte doch eine Kopier funktion direkt aus der Kamera kein Hexenwerk sein.

Gruß

Gloana

PS Auf die Wunschliste für eine neue Flaggschiffkamera.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb gloana:

PS Auf die Wunschliste für eine neue Flaggschiffkamera.

das würd ich in eine PRO Fernbedienung einbauen.

anstatt Hochformatgriff mit den Knöpfchen und Rädchen eine anständige Kabelfernbedienung mit Display, Knöpfchen, Rädchen und Anschluss für einen USB-Massenspeicher und evtl. einen SD-Steckplatz. Mit dem alle Features funktionieren.

Quasi meine derzeitige Lösung via 8" IP65 Windows Tablet mit OM-Capture, nur eben handlicher, leichter und haptischen Bedienelementen. Und das Tablet kann ich mit SIM-Karte ausstatten und via Internet fernbedienen. Sozusagen eine fernbedienbare Fernbedienung.

technisch ist in den OM-Capture fähigen Kameras alles schon vorhanden.

vor 20 Minuten schrieb gloana:

Dann sollte doch eine Kopier funktion direkt aus der Kamera kein Hexenwerk sein.

dann müsste die Kamera aber den Massenspeicher erkennen und von sich aus die Bilder via USB-C schicken können. Wenn das von Haus aus nicht vorgesehen ist, könnte das schwierig werden.
Andere Hersteller können das bereits - also nix mit Hexenwerk.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Weiss

vor 2 Stunden schrieb gloana:

per WLan, Bluetooth

Bist du dir über die Geschwindigkeit der Datenübertragung bewusst, die Aktuell über WLAN bei Kameras geht? Da möchtest du keine 500 Bilder rüberschieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten schrieb kdww:

Weiss

Bist du dir über die Geschwindigkeit der Datenübertragung bewusst, die Aktuell über WLAN bei Kameras geht? Da möchtest du keine 500 Bilder rüberschieben.

von BT mal ganz zu schweigen... 😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 30 Minuten schrieb kdww:

Bist du dir über die Geschwindigkeit der Datenübertragung bewusst, die Aktuell über WLAN bei Kameras geht? Da möchtest du keine 500 Bilder rüberschieben.

mit OM-Capture gehts doch auch. Sofern ein Bild im Kasten ist wird es via Funkwellen an den PC gebeamt. Solang man keine Bracketing Reihen macht oder PRO Capture H intensiv nutzt ist die Geschwindigkeit auch in Ordnung.
Würde auch noch für die Universal Fernbedienung sprechen, sofern man da WiFi einbaut. Im Rucksack im Backup Modus anstatt Remote Modus legen und fertig. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Stunde schrieb Fanille:

mit OM-Capture gehts doch auch.

Das ist schon mit Kabel in der Performance unterirdisch, was aber am Programm liegt. Und ein paar hundert RAWS Abends mit Funk rüberschieben, nein Danke.

Aber da sind die Ansprüche halt verschieden.
reine Datenübertragung direkt mit Kabel ist sehr performant.

bearbeitet von kdww
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich lade seit Jahren mit schnellen SD Kartenadaptern meine Bilder auf mein iPad Pro. Drahtlose Verbindungen sind viel langsamer. Für ein direktes Speichern von der Kamera auf eine SSD hätte ich keinen Bedarf.

Prinzipiell halte ich Backup-Lösungen, die eine Art „Black Box“ sind, d.h. die mir kein visuelles Feedback auf die Bilder geben, für keine gute Lösung. Nach jeder Übertragung meiner Bilder auf mein iPad schaue ich mir die Bilder schnell in Lightroom für IOS an und weiß dann, ob die Bllder technisch korrekt übertragen worden und auch vollständig sind.

Daher für mich: ohne Sichtungsmöglichkeit gibt es für mich keine Backuplösung für Reisen.

bearbeitet von tgutgu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 months later...

Gute Idee, weil SSD Platten immer kleiner werden. Ja auch ich habe Angst ob die Bilder einwandfrei übertragen wurden. Aber im täglichen Rechnergebrauch prüfe ich nicht mehr. Natürlich weil die Backupprogramme am Ende selber prüfen und dann die Meldung geben "Alle Daten korrekt übertragen"

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine andere Frage.

Wie speichert Ihr eure Bilder. Ich habe mit Excire Foto mittlerweile mehr als die Hälfte gelöscht. Aber ich habe immer noch so viele und ein Freund von mir hat wegen seiner Videos und Bildermassen ein echtes Problem. Im Moment kaufen wir halt SSD Platten und speichern alles drauf.

Was haltet Ihr von solch einem System ??? Bis 66TB und hat ja offenbar einen Prozessor drin etc.

https://www.qnap.com/de-de/product/ts-464

Oder wie macht ihr das?? Was ist die Profi Speicher Lösung für die Bilderflut?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn eine Bilderflut? Ich habe ca. 160.000 Bilder in meinem Lightroom Katalog, welche ca. 2/3 meiner 8 TB Festplatten einnehmen. Derzeit sehe ich damit kein Problem, auch nicht das Bedürfnis, etwas zu löschen.

Meine besten Fotos von den Reisen übertrage ich in diverse SmugMug Galerien.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Rolandoo:

Wie speichert Ihr eure Bilder. Ich habe mit Excire Foto mittlerweile mehr als die Hälfte gelöscht. Aber ich habe immer noch so viele und ein Freund von mir hat wegen seiner Videos und Bildermassen ein echtes Problem

Ausmisten, ausmisten, ausmisten....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Rolandoo:

Eine andere Frage.

Wie speichert Ihr eure Bilder. Ich habe mit Excire Foto mittlerweile mehr als die Hälfte gelöscht. Aber ich habe immer noch so viele und ein Freund von mir hat wegen seiner Videos und Bildermassen ein echtes Problem. Im Moment kaufen wir halt SSD Platten und speichern alles drauf.

Was haltet Ihr von solch einem System ??? Bis 66TB und hat ja offenbar einen Prozessor drin etc.

https://www.qnap.com/de-de/product/ts-464

Oder wie macht ihr das?? Was ist die Profi Speicher Lösung für die Bilderflut?

Beschrieben habe ich meinen Workflow hier: https://www.smile.pics/workflow/

Mein NAS ist von Synology. Wie ich schnell aussortiere, z.B mit Photo Mechanic, beschreibe ich hier: https://www.smile.pics/pdfs/pm/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Freund hat ca 20 bis 30 TB und fürs Backup brauch er ja dann auch noch mal 30TB. Wegen den 4K Videos. Und bei mir wächst es auch immer weiter.

Der Vorteil bei einem solchen RAID System ist der, dass man weniger Speicher braucht, weil das System damit spekuliert, dass nie alle PLATTEN AUF EINMAL tot sind. Man kann dann reagieren und hat immer noch alle Daten.

 

bearbeitet von Rolandoo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung