Jump to content

Die OM System Community
Ignoriert

OM 1 Mark II fokussiert nicht mehr richtig


Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

OM 1 Mark II fokussiert nicht mehr richtig! 

Seit circa drei Wochen fiel mir beim Fotografieren (Zuiko 150-400 f4.5) auf, wenn ich Bilder in größerer Entfernung aufgenommen hatte, konnte die Kamera danach nicht gleich im näheren Bereich scharf stellen. Es dauerte immer eine halbe Ewigkeit, bis das Objektiv wieder fokussierte. In der umgekehrten Situation war es ebenfalls so. Eine Woche später passierte Folgendes: Beim Fotografieren ( Serienbild 20fps) eines Vogels war das Sucherbild plötzlich schwarz und nichts ging mehr. Die Kamera ließ sich nicht mehr an- und ausschalten. Sie wurde immer wärmer und im Inneren war ein Rauschen zu hören. Die Kamera wurde sehr heiß und deshalb entfernte ich sofort die Batterie. In den darauffolgenden Tagen funktionierte die Kamera wieder, bis auf die fehlerhafte Fokussierung, die ich am Anfang beschrieben habe. Da meine Frau die gleiche Ausrüstung hat wie ich, tauschten wir das Objektiv und siehe da, es trat das gleiche Phänomen auf. Also muss die Fehlfunktion mit der Fokussierung an der Kamera liegen. Auch mit dem Zuiko 300 f4  ging es nicht. Erst hatte ich doch vermutet, dass es am Objektiv liegt, aber das kann ich definitiv ausschließen. Meine alte OM 1 und die OM1 II meiner Frau funktionieren perfekt mit meinem Zuiko 150-400 f4.5 . 

Morgen gehe ich zu meinem Händler und werde die Kamera nach Portugal schicken lassen. Hat von euch jemand etwas Ähnliches erlebt? 

bearbeitet von Birder
Fehler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb boddah:

Was heißt denn eine halbe Ewigkeit?

Mir ist keine Auffälligkeit mit meiner OM1.2 und dem verwendeten Objektiv aufgefallen.

Hallo Boddah, meistens musste ich mit dem manuellen Focus nachhelfen! Erst wenn die Kamera mehr Kontrast erkennen konnte, fokussierte sie wieder richtig.    Wie ich im Text beschrieben habe, passierte das Gleiche auch mit dem 300 er. Es ist also ein Problem, das die Kamera hat und nicht eine bestimmte Kombination von Kamera und Objektiv. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Wahrscheinlich wurde es ja schon gemacht (?), aber in so einem Fall würde ich doch zur Sicherheit vorher einen Werksreset machen, auch wenn dadurch alle gemachten Einstellungen verloren gehen. Sicher ist sicher, bevor man das Gerät auf die große Reise schickt.

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 41 Minuten schrieb pit-photography:

Wie ist der AF-Scanner konfiguriert?

Hallo Pit, der AF Scanner ist auf „An“ konfiguriert. Fotografiert habe ich immer nur mit CAF, entweder mit Objekt-Erkennung oder ohne. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ich kenne das ja aus dem Makrobereich: nicht aus Versehen einen AF-Bereichsschalter aktiviert (entweder am Objektiv oder, wenn da auf Maximum, an der Kamera gewählt = im Sucher/am Monitor leuchtet dann aber grün „Limiter“ auf, das ist eigentlich nicht zu übersehen)

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb miclindner:

Ich kenne das ja aus dem Makrobereich: nicht aus Versehen einen AF-Bereichsschalter aktiviert (entweder am Objektiv oder, wenn da auf Maximum, an der Kamera gewählt = im Sucher/am Monitor leuchtet dann aber grün „Limiter“ auf, das ist eigentlich nicht zu übersehen)

das kann ich ausschließen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mir von einem Werksreset nichts versprechen. Der würde vor einer Fehlersuche und Reparatur allenfalls die zweifelsohne prekären Ursachen verschleiern mit der Gefahr, dass die Kamera zunächst funktioniert, der Fehler jedoch anch einer Zeit des Gebrauchs wieder auftritt. Und wenn eine zulässige Anwenderkonfiguration die Kamera in den beschriebenen Zustand bringt, hat die Kamera einen massiven Fehler. Das kann ein Hardware Problem sein oder ein Firmware Bug.

Das Exemplar muss zum Service. Ich würde übrigens bei einem solchen Fehler vor der ohnehin notwendigen Reparatur niemals einen Werksreset machen. Wie soll OMDS so den Fehler reproduzieren?

bearbeitet von tgutgu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst heute Morgen lese ich den Eingangstext (war gestern kurz vorm Schlafengehen). Da bleibt nur eins übrig, die Kamera zum Service zu schicken, da hilft der Werksreset nicht.

Ärgerlich ist, dass auch mit der Nachfolgerin der OM-1 Ausfälle gibt. Da hatte ich aber Glück, dass meine den 10-tägigen Sportereignis problemlos bei Kälte und in der Halle mit paar 10.000 Bildern überstanden hatte. Auch letztes Wochenende im Wildpark hatte ich auch ausschließlich mit C-AF und Tiererkennung (Vogel und Tier) fotografiert und praktisch alle Aufnahmen waren scharf.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Grinzold:

Warum machst du das nicht selbst? Ist in der Regel schneller.

 

Denke ich auch, würde das auch so machen. Das wird per DHL-Express abgeholt und sehr schnell nach Portugal versandt. Auch der Rückversand geht per DHL-Express. Hoffe nur, dass auch rechtzeitig genug per Mail mit Sendungsverfolgung der Rückversand mitgeteult wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb pit-photography:

Hoffe nur, dass auch rechtzeitig genug per Mail mit Sendungsverfolgung der Rückversand mitgeteult wird.

Bei meiner letzten Reparatur (E-M1mk0) hat das DHL übernommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb tgutgu:

Ich würde mir von einem Werksreset nichts versprechen. Der würde vor einer Fehlersuche und Reparatur allenfalls die zweifelsohne prekären Ursachen verschleiern mit der Gefahr, dass die Kamera zunächst funktioniert, der Fehler jedoch anch einer Zeit des Gebrauchs wieder auftritt. 

Das würde ich nicht sagen. Zu oft habe ich es schon erlebt, dass es vorgekommen ist, dass in den Tiefen der Menüs was verstellt wurde und man das vergessen hat - dann rätselt man da stundenlang mit dem Fotofreund dran rum (ist mir selber auch schon passiert und aktuelles Beispiel hier im Forum: Artfilter blockiert andere Einstellungen bzw. Abstellen über SCP funktioniert als diagnostisches Merkmal nicht mehr). Und was habe ich von einem Servicetechniker dazu gelesen (allerdings Nikon): was machen die nach Eingang eines Gerätes - richtig: als erstes einen harten Werks-Reset …

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine „Verstellung“ der Kamerakonfiguration sollte aber unter keinen Umständen dazu führen, dass die Kamera einfriert, heiß wird und der Akkus raus muss, damit man weiter arbeiten kann. Nichts harmloses also. Hier geht nicht um eine „Verstellung“, sondern um einen massiven Produktfehler. Ob OMDS die Kamera selbst auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, weiß ich nicht, damit können sie aber womöglich den Fehler nicht reproduzieren (vor allem wenn es ein Firmware Fehler ist). Ich würde daher die Kamera in solchen Fällen im Fehlerzustand einsenden und das auch so mitteilen. Dazu ist es natürlich schon zu spät, da die Kamera bereits zurückgesetzt wurde.

Ich bin gespannt, mit welcher Rückmeldung die Kamera repariert wird. Worst case wäre die Mitteilung, dass der Fehler nicht reproduziert werden könne. In dem Fall würde ich auf ein Austauschgerät dringen.

Wenn es ein Hardwarefehler ist, wird wahrscheinlich das eine oder andere elektronische Bauteil ausgetauscht.

Ich selbst habe noch nie eine Kamera von Olympus / OMDS durch Änderung der Einstellungen zum Einfrieren und Heißwerden gebracht. Mit den neuen Kameras sollte eigentlich ein Hinweis kommen, dass eine Einstellung eine andere „blockiert“. Sollte das fehlen, wäre das ein Firmware Bug, ist aber ein viel kleineres Kaliber als eine heiß werdende Kamera.

bearbeitet von tgutgu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

gut, das Überhitzen ist ein Argument, an das ich jetzt nicht mehr gedacht hatte. Wenn der Akku ausgeschlossen werden kann, deutet das auf einen Defekt in der Elektronik hin. . Eine mäßige Erwärmung des Gehäuses hatte ich bei OM-Kameras auch schon (und war davon überrascht, weil das im normalen Betrieb bei mir sonst nie auftritt). Grund war eigentlich immer: langes durchgehendes Arbeiten beim Einstellen der Menüs bei neuer Kamera trotz Herabsetzung der Monitorhelligkeit. Ich habe dann immer sicherheitshalber erst mal aufgehört. Der (neue !) Akku hatte sich erwärmt und die Wärme konnte passiv wohl nicht schnell genug aus dem Gehäuse abgeleitet werden. Obwohl rechenintensive Arbeiten, die zu mehr Abwärme beim Prozessor hätten führen könnten, ja nicht gemacht wurden (nur Menüeinstellungen). Das ist mir bis jetzt bei 3 Kameras vorgekommen (EM10MK3, EM1MK3, OM1.1).

Aber wie gesagt, es gilt trotzdem: der Werksreset verschleiert nichts. Dafür hat die Kamera intern wie beim Auto auch eine Fehlerhistory, die dem Techniker verrät, welche Teile Probleme hatten. Diese Liste kann, soweit vorhanden, beim normalen Reset durch den Anwender nicht gelöscht werden.

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Bei diesem Foto versagte die Kamera! Ein Graureiher hatte gerade einen Karpfen erbeutet und schleppte diesen in ein Gestrüpp. Vor dem Verzehr seiner fetten Beute "bearbeitete" der Reiher den Karpfen  mit dem Schnabel, in dem er ihn mehrmals in die Kiemen rammte.  Erst dann würgte er den Karpfen in einem Stück runter. Mit diesem Drama ist meine Kamera nicht klargekommen; plötzlich war der Sucher dunkel. 


Ich werde die Kamera morgen nach Portugal schicken; die Probleme habe ich genau beschrieben!
Erst mal vielen Dank für eure Kommentare! 
 

03292024.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Birder:

Vor dem Verzehr seiner fetten Beute "bearbeitete" der Reiher den Karpfen  mit dem Schnabel, in dem er ihn mehrmals in die Kiemen rammte.  Erst dann würgte er den Karpfen in einem Stück runter. Mit diesem Drama ist meine Kamera nicht klargekommen;

So etwas darfst Du einer so jungen Kamera auch nicht zeigen... am besten erstmal mit was Niedlichem anfangen... 😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Birder:


Bei diesem Foto versagte die Kamera! Ein Graureiher hatte gerade einen Karpfen erbeutet und schleppte diesen in ein Gestrüpp. Vor dem Verzehr seiner fetten Beute "bearbeitete" der Reiher den Karpfen  mit dem Schnabel, in dem er ihn mehrmals in die Kiemen rammte.  Erst dann würgte er den Karpfen in einem Stück runter. Mit diesem Drama ist meine Kamera nicht klargekommen; plötzlich war der Sucher dunkel. 


Ich werde die Kamera morgen nach Portugal schicken; die Probleme habe ich genau beschrieben!
Erst mal vielen Dank für eure Kommentare! 
 

03292024.JPG

Auch dieses Bild gefällt mir sehr gut, schade, dass die anderen nichts geworden sind. Mein Mitgefühl hast Du @Birder.

Ad zurücksetzen: Habe ich noch nie gemacht, werde ich vermutlich auch nie machen und weiß darüber hinaus auch nicht, wann das notwendig sein sollte. Die Kamera hat 4+1 Speicherplätze für die Einstellungen. Da nicht alle Einstellungen in den Set-Files abspeicherbar sind (die meisten schon), halte ich das Zurücksetzen für extrem ineffizient. Aber natürlich kann das jeder für sich selbst entscheiden. Ich weiß auch, dass das oft als Tipp gegeben wird hier. Unter "guter Tipp" fällt das nicht - aus meiner Sicht. Eher unter "bad idea" 🙂 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Welchen Reset meinst Du damit: Menüpunkt 7-1-2:alle oder das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen ? Ich meinte weiter oben aber den Letzteren (geht nur mit Tastenkombinationen ähnlich wie das Auslesen der Auslösungen) ...

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung