Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Kann mir jemand bitte Rat geben, was die beste Wahl für einen Tilt-Shift Objektiv für die E-5 wäre. Gesehen habe ich, daß Olympus eine 35 mm Zuiko OM Tilt-Shift hergestellt hat, die bei uns in Kanada so um die $500.00 (kanadische Dollars) gebraucht erhältlich ist, aber nur wenn man auch gründlich danach sucht. Mit Adapter wäre diese Linse eine Möglichkeit, aber ich frage mich wie gut die Qualität der Bilder sein könnte. Tilt-Shift Objektive werden auch bei Hartblei und Schneider produziert, aber sind aber für den Hobby-Fotograf viel zu teuer. Ich frage mich, ob jemand im Oy-Forum Erfahrung mit der russischen Arsat Tilt-Shift Linse hat. Bei Novoflex habe ich gesehen, daß sie einen Balg für Tilt-Shift Fotografie anbieten, aber es sieht so aus, daß er hauptsächlich für Makro-Fotografie konzipiert ist. (Ist das auch richtig?) Was mich dazu bewegt solch eine Linse anzuschaffen, ist mein Interesse an Landschafts-, Architektur und Innen-Architektur Fotografie. Ich bedanke mich für eure Ratschläge. Korrado

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Billiger gehts mit abblenden und Softwarekorrektur. Da FT/ mFT sowieso schon etwas mehr Tiefenschärfe pro Blende bietet ist das der iA der einfachere/ sinnvollere Weg Hatte mal einen "kostengünstigen" Shift-Vorsatz probiert - bringts aber mMn nicht - die KB Scherben (oder grösserer Bildkreis) haben für Architektur in den Ecken nicht die Auflösung die man haben möchte. Gruss Michael Gruss Michael

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Da wirkliche Problem ist, dass Shift erst bei sattem WW so richtig Spaß macht. Da mangelt's aber an passenden Objektiven, die eine ausreichend kurze Brennweite aber einen ebenfalls ausreichend großen Bildkreis haben. Helge ;-)=)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Novoflex gibt es auch eine stiching Lösung mit dem Panorama-Kopf. Guck dir die Seite 6 auf dieser PDF Broschüre: Novoflex Broschüre Billig und schnell ist diese Lösung aber auch nicht. Ich vermute aber dass sie sogar besser als ein shift-Objektiv-Lösung ist. Und hier notiere ich paar Links wo du dich kapput-lesen kannst. Leider kommt dabei nicht ein konkreter Erfahrungsbricht für einer shift-Lösung für FourThirs. Deswegen sage ich dass mir die beste Lösung das Stiching mit dem Panorama-Kopf scheint. Da wird zwar Digital und per Software die Geometrie des Fotos Korrigiert aber das wird in reichlich vorhandene Daten und Auflösung gemacht. Und der Verzicht an Bildqualität an den Ecken wird ins minimum gesenkt. Ich vermute sogar besser als bei teuren Shift Objektiven. Tilt- und Shiftapapter mit KB-Optiken für mFT Shift-Adapter für MFT Pro Shift-Tilt Adapters Tilt/Shift Objektive fuer E-3 Shift Lenses on u4/3rd Jetzt frage ich mich auch ob dieses Gerät von Novoflex Sinn für Architektur-Fotografie macht: PROshift+ Adapter Und nicht zu vergessen: es gibt von Olympus ein altes sehr gutes shift OM Objektiv in 24mm Brennweite. So hat man zumindest eine shift-Normal-Brennweite in hohe Olympus Qualität. Für manche Konstellationen (und Landschaften) würde es reichen. Nur muss man dazu sagen dass dieses Objektiv wenn man es überhaupt erwischt (z.B. bei ebay) immer noch in hohe Preisen angeboten wird die keine lockere "ich probier 's mal" Kaufendscheidung zulassen. (In diesem Fall sieht man auch deutlich wie Zuiko-Objektive als Geld-Anlage funktionieren ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hatte ein gesehen 24mm.für 850E
Vorsicht! Ich meinte das OM shift 24mm. Das habe ich nie für 850 € getroffen. Es könnte um das OM 24mm f2 ohne shift handeln. Dieses Objektiv kann man wohl für solche preise finden: OLYMPUS OM-System Zuiko Auto-W 24mm F2 oder sogar fur 550 € Olympus Zuiko Auto-W 24mm F/2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Suche mal im Forum oly-e.de nach Mirex. Die stellen einen T/S-FT-Adapter her, mit dem Mittelformatobjektive benutzt werden können. Die vor längerer Zeit vorgestellten Produktphotobeispiele haben mich beeindruckt, damit war ein schräg durch das Bild laufender Schärfeverlauf (von vorne links nach hinten rehts zum Beispiel) möglich bei Brennweiten von meiner Erinnerung nach 35mm (ein solches 35mm-Mamya-Objektiv ist gelegentlich preisgünstig zu finden) und größer - also nicht im typischen Architekturfoto-Brennweitenbereich. Das macht Spass, löst von der techn. Seite aber nur einen Teil der wünschenswerten Motive. Die speziellen T/S-Objektive (von Fun-Lösungen abgesehen) sind richtige Investitionen. Viel Spaß - lass uns im Forum wissen, was sich für Dich bei dem Thema noch ergibt. Eckhard

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...
 delta-kapa said:
Jetzt frage ich mich auch ob dieses Gerät von Novoflex Sinn für Architektur-Fotografie macht: PROshift+ Adapter [/i]
Gute Frage, würde mich auch sehr interessieren, aber die Infos darüber sind dürftig. Funktioniert die Kiste nur in Verbindung mit dem Balgengerät und dann nur mit längeren Brennweiten? Hast du etwas Neues dazu, oder sonst jemand Erfahrung?
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung