Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OLYFBF

Oly-ePaper 2

Empfohlene Beiträge

Hallo ans Forum Reinhard hat das zweite Oly-e-paper veröffentlich. Wenn es interessiert, hier kann man es lesen. http://oly-e.de/download/olyep/olyep201402.pdf Wie schon beim letzten e-paper sind es interessante Artikel. Dank an Reinhard und seinen Mitwirkenden fürs oly-e-paper. Servus Flore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, auch von mir ein großes Danke an alle Mitwirkenden. Ich finde das Oly-e-paper sehr informativ. Viele Grüße Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von mir auch ein großes Lob für den Verfasser und das Format. Klasse und informative Geschichten. Bin schon fast süchtig danach und dass nur nach 2 Ausgaben ;) Freue mich bereits auf weitere interessante Ausgaben. Lassen sich prima auf der Couch und mit dem iPad lesen. LG Harald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nocticron

Ist ja interessant. Wenn ich das richtig gelesen habe, ist da eine Methode beschrieben, wie man auch per Funkauslöser belichtungszeiten von weniger als 1/250s hinbekommen kann. Stimmt das? Das ging bisher nur per Infrarot und den FL50R oder FL36R. Infrarot ist im Freien kaum zu gebrauchen. Könnte ich dann so auch einen oder mehrere FL50R mit einem Funkauslöser/Empfänger betreiben und über diesen Umweg den FP-Modus "emulieren" ? Bisher gibt es ja nur für Canon und Nikon Funkauslöser, die HSS (bzw. FP) ermöglichen. @Zauberberg: Sowas steht und fällt mit der Qualität der LEDs. In einer Videozeitschrift wurden mal LED-Videoleuchten getestet. Einige hatten eine Betriebsdauer von 50 bis 70 Stunden. Ein teurer Spaß, wenn auch die Fotoleuchten aus China diese LEDs eingebaut haben. Vielleicht doch lieber konventionelle ESL von Philips (kaltweiß).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen vielen Dank an alle Mitwirkenden. Hier im Forum lese ich stundenlang mit, zum "Updaten", doch die Qualität, Sprache und Übersicht des e-Papers übertreffen alles. BRAVO. Und das zum Nulltarif, ihr seid alle leidenschaftlich dabei, das allein wäre Grund genug Olympianer zu sein !!! Und die Lesezeit ist besser investiert als Mitgliedschaft eines Fotoclubs.... LG Ernest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich finde das Oly-ePaper Klasse, großen Dank an Reinhard und alle Beteiligten. Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es schon unter oly-e.de geschrieben und damit nicht falsche Informationen über das e-paper veröffentlicht werden, schreibe ich es hier nochmals Zum Blitzen ein paar Anmerkungen: Im e-paper steht: "Die meisten Hersteller verwenden die sogenannte t0,5-Zeit, also die Zeit, nach der der Blitz nur noch halb so hell leuchtet, wie beim Maximum. ..." So ist halt auch die Blitzdauer definiert. Dazu schreibt unteranderem schon Marchcesi im Photokollegium 3 von 1983: "Die Blitzdauer ist definiert als Zeit zwischen Blitzbeginn und dem Erreichen eines 50%igem Lichtstromes beim Auslöschen des Blitzes." (Das ganze ist über ISO 2827 geregelt) Warum ist das so? Ab einem 50% Lichtstrom ist bei normalem gebrauch eine Bildwirksame Leuchtstärke nicht mehr gegeben. Übrigens sehr schön am Bild auf Seite 15, Spalte 2 zu sehn. Bei etwa 1/3 ist t 0,5 erreicht und der Lichtstrom lässt unkontrolliert nach bis er etwa bei 2/3 t01 erreicht hat. Dieses eine Drittel, zwischen 1/3 und 2/3, ist aber schon nicht mehr korrekt belichtet. Auch fällt der LIchtstrom von t0,5 zu t0,1 unkontrolliert in einer immer flacher werdenden Kurve ab (Siehe auch Grafik auf Seite 11, Spalte 3) Somit ist also eine Aussage von t0,5 realistischer für den bildwirksame Lichstrom als t0,1. Wir unterhielten uns ins Zingst über LED - Lösungen, da gerade bei den OM-D Kameras mit ihrem E-Sucher eine Bildbeurteilung vor der Aufnahme durch Dauerlicht extrem erleichtert wird. In der zwischen Zeit habe ich dazu zwei (leider nur chinesische) Lösungen gefunden, die ich allerdings noch nicht ausprobiert habe: http://www.foto-morgen.de/Studioausstattung/Dauerlicht/Jinbei-EF-100-LED-100W-Sun-Light-Dauerlicht-5500K.html http://www.foto-morgen.de/Studioausstattung/Dauerlicht/Jinbei-EF-200-LED-Sun-Light-Dauerlicht-5500K.html und durch das Bowens S-Type Bajonett gibt es eine riesige Auswahl an Lichtformern. Einschränkend muss man allerdings hierzu auch sagen, das kein Color Rendering Index http://de.wikipedia.org/wiki/Farbwiedergabeindex angegeben wird. Viele Grüße vom Zauberberg edit: ISO 2827 statt DIN eingefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich dem nur Anschliessen! (Wollte vorhin "nur mal schnell" reingucken ... und *schwupps* alles gelesen). Big thx an Reinhard und alle Beteiligten, weiter so :D saludos, gerdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese es auch immer wieder gern, vielen Dank. Lediglich der Vergleich der M1, M5 und M10 hatte bei mir einen leichten Beigeschmack hinterlassen, da dieser doch viele Aussagen enthält die gerade Personen die nicht mit dem System vertraut sind sehr schnell falsch deuten könnten. Einige Punkte die mir sofort aufgefallen sind: - auch bei der M10 lässt sich die Speicherkarte und der Akku mit angesetzter Wechselplatte entnehmen, hier hängt es nur etwas von deren Größe ab - auch der EVF der M10 hat eine automatische Anpassung der Helligkeit - der Handgriff der M10 soll aus Plastik sein? Also meiner hat definitiv einen Metallkern und das Gewicht ist auch entsprechend - der Punkt zum AF System klingt fast so als würde es nur eine Hand voll Zooms geben die an der M5 und M10 eine gute AF Performance haben. Was ist mit den ganzen rasanten mFT Festbrennweiten? Wenn dies jemand ließt der gerade neu einsteigen will kann insbesondere der Punkt bezüglich des AF extrem irreführend wirken und einen völlig falschen Eindruck hinterlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke allen Mitwirkenden für dieses tollen Oly-E-Paper !!! Wirklich erstaunlich, was Ihr da so zusammen tragt und so professionell aufbereitet !!! Und echt super, was man hier alles geboten bekommt, wenn man sich für dieses System-Marken-Intelligenz-Paket entschieden hat !!! Wieso ist das eigentlich alles gratis ? Andere - oft schlechtere Sachen - kosten meist einen Haufen Geld. Toll, dass wir das hier einfach so konsumieren düfen, ohne uns irgend einem Verdacht der Schwarz-Kopie auszusetzen. Apropos Blitzen: Gibt es hier sonst noch jemanden, der in der Kombi E-M10 und FL-50R unterwegs ist? Ich habe das letzte Nacht mal ausprobiert. Eigentlich geht es prima - die Bilder waren einwandfrei. Allerdings: Nach jedem dritten oder vierten Flash hat sich die E-M10 kurz verabschiedet, ist komplett runter gefahren - um dann wieder zur Verfügung zu stehen. Allerdings waren nach diesem Absturz alle Einstellungen - vor allem bezügl. RC-Flash zurück gestellt. Also, falls jemand damit Erfahrung hat - mich würde das interessieren. Wahrscheinlich ist das ein Software-Bug in der E-M10-Version 1.0. Aber bevor ich mich an Olympus wende, wollte ich hier mal kurz nachfragen. lg Saint-Ex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse und Dank auch von mir. Toll finde ich, dass das einfach per mail kommt. :-) LG ANgela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Ich habe Heute versuchsweise den Trick mit dem HS -blitzen mit meiner E-M1 ausprobiert. Habe einen billigst-Studioblitz von FalconEyes SS150 verwendet mit Softbox, den es mal für lau mit einem Fotomagazin-Abo gab. Ausgelöst mit einem Yongnuo RF-600 RX. Der Blitz ist wie erwartet nicht geeignt für diese Technik, da am oberen Rand eine Abschattung entstand; bei Hochformat an den rechten Bildrand gewandert. Mit Beschneidung doch noch verwendbar. Das zweite Bild ist umbeschnitten, und die Abschattung ist rechts gut sichtbar. Dennoch ist diese Technik wohl sehr gut geeignet für HS blitzen; die richtige Hardware vorausgesetzt. Für das abgedroschene Motiv habe ich mit 1/8000 belichtet. Gruss aus der Schweiz Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung