Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Mein geliebtes Weib



Da ich mich auch einmal an Portraits versuchen möchte, habe ich mir ein gebrauchtes 75mm 1.8 gekauft. Warum die Objektive in schwarz offenbar teurer sind verstehe ich nicht ganz, nun habe ich eben ein silbernes. Da leider in unserem Haushalt keine Models, Stars oder Sportgrößen aufzufinden sind musste meine Frau für erste Versuche den Kopf hinhalten. Ja ich weiß die Dachschräge stört etwas aber das Licht durchs Fenster war schön. Eigentlich gefallen uns die Bilder ganz gut. Was meint ihr? Irgendwelche groben Fehler oder etwas das so gar nicht geht?

Gruß
Rudger


Empfohlene Kommentare

Hallo Rudger, ich fange mal an, etwas dazu zu sagen - es gibt aber für Portraits ausgesprochene Spezialisten unter uns, die sich hoffentlich noch äußern. Denn dafür hast Du ja die Kategorie "Tipps bitte" gewählt und den Mut gehabt, Dein erstes Portrait hier einzustellen.

Als erstes finde ich, dass das Bild sehr sympathisch wirkt und den Betrachter freundlich anspricht. Danach fällt auf, das die Abbildung flach wirkt, was mE durch das ungünstige Licht (und durch die Überbelichtung des Gesichtes) verursacht wird - das Gesicht ist zu hell und unstrukturiert. Die Haltung mit dem linken Arm, der so weit nach vorne geht, finde ich ungünstig; Arm und das weisse Dreieck der Dachschräge lenken viel zuviel Aufmerksamkeit auf sich. Versuche mal beim selben Foto eine Beschneidung rechts und links, so dass aus dem Querformat mindestens ein Quadrat oder auch ein schwaches Hochformat wird!

Und dann solltest Du viel mehr Aufmerksamkeit dem Licht schenken. Das Dachfenster-Licht ist mE zu hart, zu direkt gerichtet. Ein oder zwei weiche Zusatz-Lichtquellen - können auch Blitze sein, z.B. einer verdeckt von hinten würde dem Haar Glanz verleihen, z.B. ein weiterer schwach von der Gegenseite würde dem Gesicht etwas Struktur verleihen. Das ist nur eine Möglichkeit, eine interessante Lichtführung herzustellen.

Sag' Deiner sympathischen Frau, dass es bei der nächsten Sitzung etwas länger dauert, weil Du viel einrichten und einstellen musst - dann wird sie nicht ungeduldig und wird von dem Ergebnis und Deiner Olympus begeistet sein.

Gruß, Hermann

Link zu diesem Kommentar

Hallo Hermann,

vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Es scheint mal wieder alles deutlich schwieriger zu sein als ich dachte. Mehr Struktur bedeutet doch wohl auch mehr, evtl. auch unvorteilhafte Details? Da wir beide, meine Frau und ich, bereits das ein oder andere Fältchen besitzen stellt die Belichtung denn Versuch dar sie etwas vorteilhafter abzubilden. Oh Mann, mein geliebtes Weib wird das lesen und ich bewege mich gerade auf sehr dünnem Eis;-)

Mit Blitzlicht habe ich absolut gar keine Erfahrung und meine ersten Versuche sahen eher gruselig aus. Das mit der Dachschräge und auch mit der Hand, habe ich mir fast schon selbst gedacht. Über den Beschnitt habe ich mir, dämlicher Weise so gar keine Gedanken gemacht.

Am Wochenende werde ich mal ein bisschen Versuchen deine Tipps umzusetzen.

Noch einmal vielen Dank und Grüße

Rudger

 

PS: Auch vielen Dank von meiner Frau, das "sehr sympathisch" hat ihr gut gefallen!

Link zu diesem Kommentar

Mehr Struktur bedeutet doch wohl auch mehr, evtl. auch unvorteilhafte Details? Da wir beide, meine Frau und ich, bereits das ein oder andere Fältchen besitzen stellt die Belichtung denn Versuch dar sie etwas vorteilhafter abzubilden.

Zunächst bedeutet Überbelichten meist Überstrahlen der hellen Flächen des Gesichts bis hin zur Anmutung von flachem Kalk. Wenn man nicht gerade "high key" fotografiert, sollte man nicht überbelichten.

Die Struktur ergibt sich durch eine geschickte 3D-Lichtführung und bedeutet, dass die natürliche Modellierung des Gesichtes mit seinen kleinen Erhöhungen (z.B. Wangen, Bäckchen) und Vertiefungen (z.B. Grübchen, Augenhöhlen) deutlich wird, im Großen wie im Kleinen. Man kann das Licht leider auch so führen, dass starke Schatten erzeugt werden - was in der "normalen" Portrait-Fotografie selbstverständlich keiner will. Also, sorgsam beleuchten! Haar, Hals und Nacken, ggfls. Schultern und oberer Textil-Abschluss mit in die Gestaltung einbeziehen. Bei einer Kopfhaltung mit Blick nach oben wird erfahrungsgemäß ein etwaiges Doppelkinn gestrafft/gemildert, bei der Kopfhaltung nach unten betont, bzw. erst erzeugt.

Ein Thema ist, wie scharf will ich das Gesicht haben? Hier sind meist die Befürchtungen, dass dann Unreinheiten der Haut, Fältchen, Flecken sichtbar werden. Je nach Absicht kann übertriebene Schärfe sogar erwünscht sein ("Charakter-Foto"). Wenn man aber davon ausgeht, dass zwar der Jugend bzw. dem  Alter entsprechend das Gesicht abgebildet werden soll, aber dennoch eine gewisse Milde und Würde der lieben Person gegenüber walten soll, bestehen drei Möglichkeiten:

1. Bei der Aufnahme mit Weichzeichner-Filter arbeiten,

2. Bei der Nachbearbeitung Weichzeichnen anwenden, ggfls. partiell mit Maskierung, Ebenentechnik,

3. in der Nachbearbeitung spezielle Portrait-Programme einsetzen, z.B. Portrait Pro, die nicht nur den Teint bearbeiten können, sondern auch die Augen etc., einfach alles; nicht nur die Oberfläche, sondern auch die geometrische Form. Mit dem Oberflächen-Tool kann man leider leicht sog. "Beauty-", bzw. "Plastik"-Gesichter produzieren.

Bei aller Weichzeichnung: Den Fokuspunkt auf die Augen setzen, in der Regel auf das nächstgelegene - es ist nicht übetrieben, darauf hinzuweisen, denn bei Offenblende 1.8 und 75 mm Brennweite langt die Schärfentiefe (je nach Kopfhaltung) oftmals nur für ein Auge ;)

Das alles habe ich jetzt ohne Rückgriff auf Fachliteratur einfach so runter geschrieben - und ist deshalb von Fachleuten sofort und rabiat angreifbar. Aber ich wollte Dir mit einfachen, kurzen Worten etwas helfen.

Es gibt ansonsten jede Menge Hinweise hier in diesem Forum und es gibt ganze Bücher zu dem Thema.

Ich wünsche Dir und Deiner Frau noch viel Freude daran und Geduld damit und vor allem ein gutes Gelingen! Gruß, Hermann

Link zu diesem Kommentar

Da bleibt mir nur noch, mich für deine wertvollen Tipps und auch für die guten Wünsche zu bedanken.

Allzeit gutes Licht und herzliche Grüße,

Rudger

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung