Jump to content

Die OM-System Community
Adlernebel und Omega Nebel
 


Vor 2 Wochen habe ich auch eine ganz normale E-M1.II mit dem Samyang 135/2 eingesetzt, um zu zeigen, was geht.

Wieder ein Bereich in der Milchstraße etwas über dem Sternbild Schütze. Rechts der kürzlich schon besprochene Omega Nebel (M17) und links der Adler Nebel (M16)

Am Himmel ist das Hochformat zu sehen - links ist oben.

Um das Bild zu machen hatte ich Blende  3,5 gewählt, da sollte das Samyang 135/2 ja sehr gut sein, außerdem war das ganze  Huckepack am Teleskop und da wurde 4 Minuten mit einer zweiten Kamera 4 Minuten belichtet. So gingen sich die 4 Minuten bei ISO800  trotz Helligkeit recht schön aus.

Allerdings waren durch die kurze Nacht Anfang Juli nur gesamt 2 Stunden Belichtung möglich. 

Hier noch ein 100% Ausschnitt aus dem Original. Man kann bereits im Zentrum des Adler Nebels diese "Säulen der Schöpfung" sehen:


M17_Crop_v2_M1617_Sy135F35_29L4I800_EM12_Dcr_IS_ABE_PCC_Ext_mStr2_HTStr_SCNRg_gmM1716_USM.jpg.f33d125e83bf9c4dc970e5bfc18019e0.jpg

Copyright

© Siggi's Blog
  • Gefällt mir 7
  • Danke 1
Vom Album

Schönes am Nachthimmel

  • 2 Bilder
  • 0 Kommentare
  • 8 Kommentare zu Bildern

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS CORPORATION E-M1MarkII

  • 135 mm
  • 240/1
  • f f/3.2
  • ISO 800
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

Mit viel Fantasie könnte man auch meinen ein Wolf oder so was ähnliches kommt aus dem Nebel. 2 leuchtenden Augen und unten die Nase( schwarzer Fleck ). LG Roland

Link zu diesem Kommentar

Roland,
Da kommen wir zu spät zum Umbenennen, denn er ist zu lange bekannt 🙂

M17 ist unter Schwanen oder Omega oder Hufeisen Nebel bekannt. Da geht es um die hellsten Strukturen und da sehen manchen einen Schwan und manche zeichnen um die dunklen Stellen beim Hals ein Omega oder Hufeisen.
Da aber die Helligkeiten hier nicht mehr den tatsächlichen entsprechen und schwaches stärker verstärkt wurden bei der Bearbeitung, geht da etwas davon verloren wie man diese Strukturen mit Eigenen, aber sehr gut trainierten Augen sehen kann und dann assoziiert.

Oft kommt dann noch die eigene Sozialisierung dazu, was man da erkennen glaubt.

Wer seinen eigenen Namen oder Benennungen verewigen will, kann aber selber suchen. Am besten selbst seltenere abgelichtete Bereiche extrem tief (=lange) belichten und suchen was sich findet 🙂

Siegfried



 


 

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung