Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ekelalfredchen

Objektive für den Einsteiger/Umsteiger von Kompaktkamera auf MFT

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

ich bin neu hier, 39 Jahre jung und komme aus dem Sauerland.

ich überlege schon lange, mich intensiver mit der Fotografie zu beschäftigen und am WE war es dann soweit (nachdem meine Canon Kompakte den Geist aufgegeben hat)

nunhabe ich hier eine M-D E-M10 Mark II mit dem pancake 14-42mm.

wie wahrscheinlich schon tausenden Anfängern vor mir stellt sich die Frage nach weiteren Objektiven.

Zu meinem bisherigem Fotoverhalten:

1. Landschaft, Natur, Gebäude, Burgen u.ä. (Meine Kompakte hatte 12x optischen Zoom, welches ich auch gerne mal genutzt habe.

2. Streetkamera

3. Auf Familienfeiern u.ä. Inkl. Porträts, Gruppenaufnahmen u.ä., auch bei schlechteren Lichtverhälnissen.

Was würdet ihr empfehlen?

kann ich das Thema Familienfeiern etc. mit dem Pancake abdecken oder eher eine Festbrennweite wegen der Lichtstärke.

umd ein Reisezoom / Telezoom ist in meinen Überlegungen, wobei es noch kompakt sein sollte und nicht zu schwer, da ich viel wandere.

Danke schon mal vorab und Gruß aus dem verschneitem Sauerland


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen,

Genauso.

Alles was ein Fragezeichen hat und mit könnte ...sollte endet, kann zur Ergänzung früher oder später gekauft werden.

Zum Wandern ein 14-150mm II

Für Innen ein 25mm 1,8

Für Burgen aus 800 Meter Entfernung ein 75-300mm

Eine allgemein gültige Regel: Straße mit Linse XY, Landschaft mit XYZ gibt es nicht. Alles ist erlaubt.

Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DA Du schon ein 14-42 hast, würde ich nicht das 14-150 sondern das 40-150 nehmen, sehr preiswert, schön leicht und gut. Ich nutze es gern an meiner EP5 neben dem Pancake.

Aber fang erst mal an zu fotografieren, dann merkst du schnell, welche Brennweiten Dir fehlen.

Gruß Angela


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang, da hast du Recht,

suche halt nach meiner Erstausrüstung für den Start... mehr kommt dann so nach und nach.

meine Überlegungen gehen zu folgenden Objektiven:

- M.ZUIKO DIGITAL 25mm 1.1:8 -> als Allrounder für lichtschwächere Situationen

- Tamron 14-150 mm F/3.5-5.8 Di III oder Olympus M.ZUIKO Digital Objektiv 14-150 mm 1:4.0-5.6 II schwarz

überlege ansonsten auch das Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm 1:4.0-5.6 R Objektiv schwarz

das ist deutlich günstiger als die 14-150mm und würde von der Brennweite genau an das Pancake anschließen.

was würdet ihr empfehlen?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da bin ich ganz bei Angela,

das 40-150 ist tadellos,

dann würde ich unbedingt das 45/1.8 ordern, für Porträts und auch sonst einfach genial!

lg Fred


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ekelalfredchen,

ich habe damals zu meiner Pen als erstes eine lichtstarke Festbrennweite (20/1.7; Pancake) zum 14-42 dazugekauft, obwohl ich vorher auch stärkere Zooms hatte und diese auch genutzt habe. Im Nachhinein war das die richtige Entscheidung für mich, da ich dadurch bei low-light mehr Möglichkeiten hatte. Das ist gerade bei Familienfeiern hilfreich. Bin dann auch teilweise nur mit der Festbrennweite unterwegs gewesen und habe gemerkt, dass durch die Beschränkung auf eine Brennweite der fotografische Blick ein anderer wird. Das Pancake war dann natürlich auch jackentaschentauglich und bei Street ist man auch unauffälliger unterwegs. Das Mehr an Brennweite eines 40-150 habe ich schon damals nicht wirklich vermisst.

Viele Grüße Detlef


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann als Ergänzung auch das 40-150 ED wärmstens empfehlen. Ist für den Preis wirklich ein unschlagbares Angebot und auch nicht sooo groß, dass es nicht an die M10 passen würde. Gut, mit Sonnenblende wirds noch ein Stück größer...

Ich kann das Objektiv nur mit meinem 12-40 Pro vergleichen (Bin auch Umsteiger und habe erst die beiden Objektive...) und da sieht man bei gutem Licht wenig bis fast keinen Unterschied zwischen 40 mm beim Pro und 40 mm beim Tele.

Mein nächstes Objektiv wird die 45mm-Festbrennweite, die soll ja quasi "die" Pflichtlinse schlechthin sein für jeden MFT-Fotografen :)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also um wirklich eine klare Empfehlung abgeben zu können, müssen wir natürlich wissen, wie weit du schon bist und in wie weit du dich mit den ganzen Themen schon beschäftigt hast.

Du hattest also eine Canon Superzoom mit 12x optischen Zoom und jetzt eine mft Kamera mit 3x optischen Zoom - willst aber wieder auf zumindest 10x kommen? Dann wird sich so schnell nichts ändern - da du ja quasi nur die Ausrüstung 1 gegen 2 tauschst.

Willst du dich wirklich intensiver damit beschäftigen musst du quasi wieder von vorne beginnen, dafür intensiver und bewusster. Dabei empfehle ich jeden der so etwas vor hat das Kit Objektiv bzw. wenn noch keins vorhanden ist eine Festbrennweite. Und dann nach frühestens 6 Monaten bewusster Fotografie und Fußzoom über weitere Objektive nachzudenken.

Natürlich kannst du das Pancake bei all deinen oben genannten Bereichen einsetzen.

1. Landschaft an erster Stelle - dann eher ein 9-18er oder 7-14er Pro - wobei das 9-18er besser für Architektur geeignet ist als das 7-14er

2. Street: 17mm oder 25mm - wird beides abgedeckt

3. Familienfeiern: Hier geht es bei schlechten Lichtverhältnissen eher um Dokumentation und nicht um das "perfekte" Foto. Dabei kannst du dir auch mal erlauben die ISO bis 1600 oder höher zu drehen und wirst es nicht bereuen.

Und Portraits deckt das 14-42er Pancake auch ab - du wirst damit zwar kein so wunderbares Bokeh wie mit den 75er f1.8 erhalten - aber dann sind wir wieder beim Thema bewusst fotografieren und eben auch auf den Hintergrund achten - dann kannst du tolle Ergebnisse damit erzielen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder für Street das Sigma 19mm F2.8. Hat eine super optische Leistung, ist handlich und erschwinglich. Das Bokeh ist sehr schön und es ist stabil.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung