Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

3 Nächte ein Bild - M27



Vor einem halben Jahr habe ich 3 Nächte am Hantelnebel (M27) zwischen Sternbild Schwan und Adler belichtet.

In Summe sind so 78 brauchbare Einzelbilder mit 4 Minuten Belichtungszeit, also 5,2 Stunden in Summe bei ISO800 entstanden. Teleskop war der "Newton ohne Namen" 200/800.
Kamera eine Klarglasmodifizierte E-PL6 . Ein UVIRCut Filter ließ dann nur 400-700nm durch. Ohne Modifizierung schneidet die Kamera bei 650nm ab. 

M27 ist bei uns einer der hellsten und relativ großen Planetarischen Nebel. Von der Größe ist er um 8 Bogenminuten groß - der Mond hat 30 arcmin, unser Auge hat bei einer Winkelminute seine Auflösungsgrenze, Jupiter/Venus kommen fast in diesen Bereich.

Die Entfernung beträgt etwas über 1000 Lichtjahre. Ein Stern hat am Ende seiner Lebensdauer einen großen Teil seiner Gashülle abgestoßen. Zurück blieb im Zentrum der mag+14 schwache weiße Zwerg, dessen intensive Strahlung (er hat eine Oberflächentemperatur von über 100.000 Grad) das Gas zum Leuchten anregt: Wasserstoff  in rot (bei 656 nm H-alpha) und Sauerstoff  bei 501 nm in blau (O-III).   

Siegfried

 


Empfohlene Kommentare

Der Aufwand hat sich gelohnt, musste der Newton nachgeführt werden oder waren die 4 so kurz, dass das nicht notwendig war? Auf jeden Fall ein tolles Bild vom Astro-Profi!

Grüße Steve

Link zu diesem Kommentar
musste der Newton nachgeführt werden oder waren die 4 so kurz, dass das nicht notwendig war?

Hallo Steve,

Ohne Nachfürhug geht gar nichts. Wer es genau nimmt, sieht selbst bei 75mm Brennweite (mFT)
am Himmelsäquator bereits bei einer! Sekunden ohne Nachführung, dass die Sterne nicht mehr rund werden (Formel für uns: 60/Brennweite)

Da ich die Montierung (AZ-EQ6) nicht fix habe und sie auch noch immer erste ausrichten muss, geht es bei der "ungefähren" Ausrichtung und bei den 800mm Brennweite gerade mal 40-60 Sekunden dass die Nachführung selbst (und die ist schon wirklich recht gut) präzise genug ist. Darum ist da zusätzlich ein Guider erforderlich.
Ich verwende da eine etwas teure, aber dafür wirklich funktionierenden und vor allem "stand alone" Lösung: MGen. Es ginge auch günstig, aber dann braucht man auch noch einen Laptop dazu etc....

Da hab ich was dazu geschrieben:
http://www.austrianaviationart.org/cms/mgen/

Bei Fix aufgestellten, wirklich guten Nachführungen kann man sich die eher Stundenlange Arbeit machen um "einzuscheinern" - das Ganze wirklich exakt auf den Himmelspol ausrichten.

Eine ungefähres Ausrichtung (Einnnorden) geht aber recht schnell (Kochab Methode). Und da komme  ich bei der einfachen Nachführung für Fotolinsen (StarAdventurer) auf ca 1 Minute bei 135mm (entsprechend 2 Minuten bei 75mm) Da reicht dann bei F2 oder F2,8 die Lichtmenge für eine Belichtung schon sehr gut aus. 
Bei der großen schweren Montierung und 800mm eben auf 40sec, was bei F/4 viel zu wenig ist, bei solchen Objekten.
Wenn es schnell gehen muss, stelle ich die Große Montierung raus, und mit Fotolinse bei kleinerer Brennweite komme ich ohne Guider durch (was ja doch Zeit braucht bis alles Verkabelt ist...) Man sollte es halt kontrollieren ob nicht doch schon die Sterne verzogen werden.

Klingt vielleicht alles etwas abschreckend, aber es geht mit etwas Übung recht schnell und gut

Siegfried

 

Link zu diesem Kommentar

Danke für die ausführlichen Erläuterungen, ich hab nur einen einfachen 8 Zöller Newton aber ohne Nachführung, und da er recht unhandlich auf einer Rockerbox sitz, hab ich mich auch noch nie wirklich mit dem Gedanken beschäftigt, ihn nachführbar zu machen, obwohl ich Astrofotografie sehr spannend finde (ganz abgesehen, dass das Seeing hier vor Ort idR eine Katastrophe ist), so dass es kaum über Planetenbeobachtungen hinausgeht, was auch Spass bringt. Grüße Steve

 

Link zu diesem Kommentar
nur einen einfachen 8 Zöller Newton aber ohne Nachführung, und da er recht unhandlich auf einer Rockerbox sitz, hab ich mich auch noch nie wirklich mit dem Gedanken beschäftigt, ihn nachführbar zu machen.

Hallo Steve,

Es gibt zwar so Rockerboxnachführungen, aber ich denk mal nicht, dass das wirklich zielführend ist für solche Bilder.

Für den Mond sollt der Dobson aber gehen, weil er ja hell genug ist. Du wirst wahrscheinlich halt mit größerer ISO arbeiten müssen, damit Du nicht Bewegungsunschärfe bekommst.

Für mehr würdest Du Minimum eine EQ5 Montierung brauchen..... und guiding.
Zumindest mit meinem 800mm Newton komm ich ganz einfach mit einen 2" ->mFT Adapter in die Schärfeebene.

Wie sagt man ab 8" öffnet sich der Himmel, aber man ist halt schon oft ernüchtert, wie wenig man da von solchen "hellen" Objekten sieht....

SIegfried


 

Link zu diesem Kommentar

Einfach klasse !

Diese Einblicke in Bereiche, die mir vollkommen unerschlossen sind.

Faszination Weltall mit der Ästhetik der mit Wahnsinnsaufwand erstellten Fotos.

Danke für das Zeigen!

Gruß  Ernst

 

Link zu diesem Kommentar

Danke Ernst,

Hier übrigens mal ein Screenshot eines einzelnen RAW Bildes - das beste, auf dass ich alle anderen hin zusammenrechnen lies.

Man sieht das übertriebene des Rotkanals, weil ja durch die Modifizierung da viel mehr durchgeht, womit die Kameraautomatik nicht mehr klar kommt - macht aber nichts :-)

Man erhält ja einfach einen Weißabgleich, wenn man die drei Farbkanäle übereinanderschiebt :-)

 

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung