Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AWI67

Olympus-Service - Positives Feedback aber mit Einschränkung und Anregung

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, falls hier jemand von Olympus mitliest, möchte ich zunächst mal ein sehr positives Feedback geben: Bei meinen Geräten wurden jetzt schon zum zweiten Mal kostenlos Arbeiten durchgeführt, die ich eigentlich gerne bezahlt hätte, weil sie m.E. nach nichts mit Garantie zu tun hatten. Das war letzte Woche eine Sensor-Reinigung bei meiner E-M1 (Ich hatte ein "festgeklebtes" Staubkorn auf dem Sensor, das auch mit dem Rocketball nicht wegzubekommen war) und vor etwa zwei Jahren meine E-M5 der ich mit "Gewalt" das Stativ-Gewinde gelockert hatte. Da können sich andere Hersteller viele Scheiben abschneiden! Was mich aber gerade jetzt kolossal nervt ist die Tatsache, daß mir die Olympus-Werkstatt wegen einer Sensor-Reinigung eine haarklein mit Mysets und Tastenbelegungen durchkonfigurierte Kamera auf Wekseinstellungen zurückgesetzt hat. Noch nicht einmal die Uhrzeit ht man der Kamera und mir gelassen....! Das kostet mich voraussichtlich Stunden, alles wieder halbwegs so hinzubekommen wie es war. Liebe Service-Leute, bitte überlegt Euch doch, ob so eine Radikal-Kur wegen einer rein mechanischen Angelegenheit irgendeinen Sinn ergibt. Ich würde sagen: NEIN! Der Service Telefon-Mitarbeiter, mit dem ich eben gesprochen habe - ich musste meinem Unmut etwas Luft machen - meinte, das sei Standard und jede Kamera, die bei Olympus in die Werkstatt kommt, würde grundsätzlich zurückgesetzt.... Falls es dafür selbst bei mechanischen Arbeiten irgendeinen sinnvollen Grund gibt, der sich mir verschliesst, sollte man sich wenigstens über eine Art Datensicherung für solche Einstellungen Gedanken machen. Das würde sicher vielen Kunden viel Nerverei ersparen. Viele Grüße Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du denn deine Konfig-Daten nicht niedergeschrieben ? Ich mache das schon seit der E-3 und daher dauert ein erneutes 'Programmieren' meist nicht länger als eine viertel Stunde. Gruß, Erk EDIT: Falls nicht, hast du hier die Gelegenheit das nachzuholen: http://www.oly-forum.com/forum/fotopraxis-hilfe/men%C3%BC-%C3%BCbersicht-olympus-kameras (...auch hinsichtlich des kommenden FW-Updates 4.0)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da schreibfaul hab ich alle Einstellungen am Display abfotografiert und abgespeichert. Damit hab ich eine Kamera auch in 15-20 Minuten wieder konfiguriert wie ich es gewohnt bin. LG OT, meine Autowerkstatt verstellt auch immer den Sitz und das Lenkrad und bringt meine Unordnung durcheinander.beim Kundendienst. :-))) duw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Dieter G said:
Da schreibfaul hab ich alle Einstellungen am Display abfotografiert und abgespeichert. Damit hab ich eine Kamera auch in 15-20 Minuten wieder konfiguriert wie ich es gewohnt bin.
ist auch meine favorisierte Variante... LG Hans-Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Markus GS

> Das geht ja so weit, dass weder das Wahlrad noch der Auslöser funktioniert wie erwartet. :-) Das stimmt natürlich ... würde um so mehr von einer Ex-/Importfunktion auf SD profitieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Dieter G said:
OT, meine Autowerkstatt verstellt auch immer den Sitz und das Lenkrad und bringt meine Unordnung durcheinander.beim Kundendienst. :-))) duw
...das geht ja noch! Beim mir verstellen sie immer alle Spiegel....brauche dann auch immer 15 min bis ich die Anleitung gefunden habe ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ceterum censeo… Natürlich ist es 2014 absolut angemessen zu erwarten, dass ein Gerät mit Speicherkarten seine Settings auch auf diese schreiben und von dort lesen kann. Das ist und bleibt(?) gestrig. Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann sicher noch mehr elektronische Gimmicks verbauen. Aber hilft uns das bessere Bilder zu schaffen? Mein Vote : Nein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Dieter G said:
Da schreibfaul hab ich alle Einstellungen am Display abfotografiert und abgespeichert. Damit hab ich eine Kamera auch in 15-20 Minuten wieder konfiguriert wie ich es gewohnt bin.
...so mache ich auch die Backups meines Rechners, einfach den Monitor abfotografieren. Früher habe ich das immer vom Monitor abgeschrieben bis ich auf diese tolle Idee kam... ;) Aber ernsthaft - es kann doch zumindest für den Service nicht so schwer sein, Settings auszulesen und wieder aufzuspielen? Und wenn man eine Möglichkeit hätte, auch als Nutzer Settings abzuspeichern - umso besser. Viele Grüße Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, ich habe meiner Kamera einen Zettel beigelegt auf dem ich in englisch, deutsch und tschechisch darum gebeten habe, die Kamera nicht auf Werkseinstellungen zurück zu stellen. Hat damals funktioniert. Gruß Niels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 PenFan said:
Man kann sicher noch mehr elektronische Gimmicks verbauen. Aber hilft uns das bessere Bilder zu schaffen? Mein Vote : Nein
Sorry, ich versenke jedes Jahr deutlich 4-stellige Beträge in mein Hobby, da kann ich erwarten, dass man auf meine Freizeit Rücksicht nimmt. Die verbringe ich nämlich lieber draußen beim Fotografieren als drinnen beim Konfigurieren. Und ja, über alles gesehen würden bessere Settings sich so weiter verbreiten, und manchesmal auch bei der Fehlersuche helfen. Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ja alles nicht so schrecklich neu und kompliziert! Zu Zeiten als Handbücher noch 290 Seiten hatten, "Olympus Capture" noch "Olympus Studio", die Kamera "E-1" und nicht "E-M1" hieß und das Wort "Myset" noch nicht erfunden war konnte man unterschiedliche Kameraeinstellungen auf dem PC-speichern und die Kamera damit "füttern" Siehe Anlage (und Praxis vor 12 Jahren) Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 wteichler said:
Es ist ja alles nicht so schrecklich neu und kompliziert! Zu Zeiten als Handbücher noch 290 Seiten hatten, "Olympus Capture" noch "Olympus Studio", die Kamera "E-1" und nicht "E-M1" hieß und das Wort "Myset" noch nicht erfunden war konnte man unterschiedliche Kameraeinstellungen auf dem PC-speichern und die Kamera damit "füttern" Siehe Anlage (und Praxis vor 12 Jahren) Wolfgang
Also doch: "Back to the roots" :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OT, meine Autowerkstatt verstellt auch immer den Sitz und das Lenkrad und bringt meine Unordnung durcheinander.beim Kundendienst. :-)))
YMMD!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema "Setting-Backup" sehe ich ehrlich gesagt deutlich leidenschaftsloser. Ich hätte nichts gegen eine Speicheroption, brauche sie aber auch nicht unbedingt. Das (tiefere) Oly-Menü ist ein Irrgarten, den man nur durch stetes Durchwandern beherrschen kann. Meine OM-D E-M1 kam auch kürzlich mit der Gratis-Sensorreinigung komplett resettet zurück. Ich brauchte dann auch etwas länger um zu raffen, dass das Schnell-Menü, das für fast alle OM-D Fotografen essentiell sein dürfte "Super Control Panel" getauft wurde und in den einzelnen Modi erst manuell freigeschaltet werden muss... So kann ich das jetzt aber auch schnell an jeder anderen OM-D ohne viel suchen einstellen beherrsche die Einstellungen etwas besser. Beim nächsten Service geht das inkl. Konfig. der vielen konfigurierten tasten und Einstellungen (AEL, Fokus-Peaking, etc.) in 15-20 Minuten. Was mich aber am Olympus Service so richtig nervt ist, dass es keinerlei Feedback zum Status und Verbleib der Kamera oder der Objektive gibt. Das Online-Tool zur Statusverfolgung funktioniert nicht und E-Mails zum Status gibt es nicht. So kommt die Kamera immer unerwartet an und muss umständlich bei DHL oder UPS abgeholt werden, weil keine Vorbereitung zur Entgegennahme getroffen werden kann. Auch die Reparaturdauer von zwei Wochen einer OM-D E-M1 bei Service-Plus ist nicht ganz das, was Olympus verspricht. Aus meiner Sicht hat Olympus beim Kundenservice insgesamt den mit Abstand stärksten Nachbesserungsbedarf innerhalb aller Felder der Produktpolitik. Die kostenlose Sensorreinigung ist vielleicht eine Marketing-Maßnahme um über die fehlende automatische Kundenkommunikation hinweg sehen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bisher mit noch keiner Service+Kamera eine längere Aufenthaltsdauer als drei Tage in Prerov. Allerdings schon zweimal DHL-Rücktransporte von zehn Tagen. Den Status frage ich spätestens am vierten Tag nach Abholung, gut vorbereitet mit der vor mir liegenden Auftragsnummer, über einen 1 Minuten Anruf beim überaus freundlichen Service+Mitarbeiter im Call-Center ab. Das dauert nicht wesentlich länger, als den PC hochzufahren und online zu suchen. Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Bilanz: Bei meinem bisher einzigen Service+ RMA (Griffgummi der E-M1 löste sich wegen fehlerhafter Klebung ab) dauerte es inkl. Transport genau 15 Tage. DHL-Transport nach und von Prerov dauerte laut DHL-Tracking nur 1 Tag (Hin) und 2 Tage (Rück). Infos musste ich umständlich in drei Etappen mit widersprüchlichen Auskünften erfragen. Beim ersten Telefonat (8 Tage nach Einsendung) erhielt ich die Nachricht "wird repariert". Beim zweiten Telefonat, 12 Tage nach Einsendung die gleiche. Beim dritten Telefonat 14 Tage nach Einsendung bekam ich durch Nachfragen (glücklicherweise) die Sendungsnummer. Oly geizt sehr mit Informationen und Statusinformationen. Bei meinen letzten beiden Objektiv-Reklas war es mit Transport jeweils 10 Tage recht flott. Beim zweiten Mal wurde allerdings der Fehler des Objektivs nicht behoben :-X. Ich habe es dann so verkauft...

 wteichler said:
Den Status frage ich spätestens am vierten Tag nach Abholung, gut vorbereitet mit der vor mir liegenden Auftragsnummer, über einen 1 Minuten Anruf beim überaus freundlichen Service+Mitarbeiter im Call-Center ab. Das dauert nicht wesentlich länger, als den PC hochzufahren und online zu suchen. Wolfgang
Ja, freundlich sind die am Telefon schon. Bei meiner Service+ Rekla hatte ich außer der Sendungsnummer und der Seriennummer keine Infos erhalten. Damit ließ sich online nichts abfragen. telefonisch ist für mich immer schwierig, weil ich zu Callcenter-Zeiten selbst arbeite. Was ich vermisse ist die Übermittlung einer RMA-Nummer mit der verlässlich und zeitnah der Status online verfolgbar ist. Das System ist bei Olympus ja da, aber bei mir hat es in drei von drei Fällen leider nicht funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass man keine Info bekommt ist nicht so tolle, Mail dass das Teil bei Oly Service angekommen ist und Mail dass der Versand zum Kunden erfolgt mit Nummer für Sendenachverfolgung wäre nett. Ablauf bei mir für Service Plus. 14.9. angerufen Termin für Abholung ausgemacht. 15.9. Frachtpapiere bekommen. 16.9. abgeholt von DHL 30.9. stand ohne Anmeldung DHL vor der Tür mit der Kamera. Lt. Reparaturbericht am 24.9. vom Service repariert. Keine Zwischeninfo, keine Meldung dass die Kamera wieder auf den Weg zum Kunden ist, keine Möglichkeit die Sendung nachverfolgen. Das ist jetzt kein meckern sondern nur eine Anregung. Könnte auch den Servic mit anrufen entlasten. LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung