Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Hupatz66

PEN E-PL7

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich trage mich als "Neuling" mit dem Gedanken eine PEN E-PL7 zu kaufen. Hatte bisher nur eine normale Digikamera. Eine Nikon Digi Spiegelreflex ist auch vorhanden, aber die muss ich mir "teilen" :-) Von daher wollte ich als eigene die oben genannte. Jetzt habe ich gelesen dass die Kit Objektive nicht das wahre sind sondern lieber ein Olympus M.Zuiko Digital 45 mm 1:1.8 Objektiv silber genommen werden soll. Vielleicht kann mir ja mal jemand bei der Entscheidung helfen. Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1

Hallo, hab meine grade verkauft.... Das mit den Kit-Objektiven ist so eine Sache. Ich hatte sie mit dem 14-42EZ gekauft, das war mir persönlich zu fummelig, andere hier im Forum sind gut damit klar gekommen. Die optische Leistung ist eher bescheiden, aber völlig ausreichend, wenn man keine Wunder erwartet. Besser in diesem Bereich sind imo das 14-42IIR und im Anschluss nach "oben" das 40-150 R (das "kleine"). Die passen von ihren Proportionen her gut zu dem kleinen Gehäuse und sind gemessen an ihren optischen Eigenschaften sehr preisgünstig (gebraucht beide zusammen für

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hupatz66, man muss nicht alles glauben, was geschrieben steht. Bitte überzeuge Dich selbst. Ich habe das 14-42EZ und das 14-42IIR und habe erst gestern mit der E-P5 Fotos gemacht und auf dem Bildschirm beurteilt. Ich kann Dir sagen, dass ich selbst bei der Einstellung 1:1 verblüfft war über die Farbwiedergabe, Detailauflösung und Schärfe bei beiden Objektiven. Das 12-40 Pro ist zwar deutlich besser, aber auch viel teurer. Wenn Kit-Objektive im Allgemeinen in schlechtem Ruf stehen, gilt dies bestimmt nicht für Olympus. Ich habe mit allen digitalen Kit-Objektiven fotographiert und war immer überrascht über die Bildqualität und die Robustheit! Übrigens: Die 45mm Festbrennweite wir z.Zt. neu in der cashback Aktion für ca. 200, € verkauft! Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ok danke. Jetzt hab ich noch eine Frage bzgl. des Kit-Objektives - manueller oder elektrischer Zoom. Ich wäre für elektrisch aber irgendetwas muss ja "anders" besser sein wenn es so angeboten wird? Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir wüssten wo Deinen fotografischen Schwerpunkte liegen könnten wir die Sache vermutlich besser eingrenzen. Warum PL-7 ? Budget Limit ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 Hupatz66 said:
Hallo, ok danke. Jetzt hab ich noch eine Frage bzgl. des Kit-Objektives - manueller oder elektrischer Zoom. Ich wäre für elektrisch aber irgendetwas muss ja "anders" besser sein wenn es so angeboten wird? Danke
Das EZ trägt eingefahren kaum auf, im Betriebszustand ist es aber kein "Pancake" mehr....es fährt wie bei einer Bridge o.ä. aus. Ich fand den schmalen Zoomring eher fummelig und hatte auch Probleme, den Zoom an der gewünschten BW "zum Stehen" zu bekommen. Das ist aber sicher Geschmackssache. Persönlich fand ich auch die Abbildungsleistung des 14-42R etwas besser, aber das dürfte sich kaum was geben. Wenn du das Teil gerne in die Hosen- oder Jackentasche steckst, nimm das EZ, sonst würde ich der besseren Bedienbarkeit wegen das manuelle nehmen (ist auch etwas günstiger). In der Kombi mit dem 14-42R und dem 40-150R bekommst du ein günstiges und ziemlich flexibles Equipment. Gruss Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, huch das sind ja gleich viele Antworten. Ok, Schwerpunkte - Natur/Enkel, Schnappschüsse aber auch ins Detail gehende Aufnahmen etc. PL-7? Bin in einem anderen Forum auf die PEN aufmerksam geworden. Hab eigentlich zwischen 5 und 7 geschwankt und gelesen, dass die 7 besser wäre als die 5.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Omdem1, danke für die Antwort. Naja in die Hosen-/bzw. Jackentasche nicht - eher Handtasche :-) Aber Bedienbarkeit wäre schon ein Aspekt. Ich habe auch gelesen, dass auf die anderen kein Zubehör passen würde? Gruß Hupatz PS: Die Kombi (EZM 14-42 II R + EZM 40-150 R) von der Du sprachst, finde ich aber nur mit der PEN E-PL6.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ! Na ja das mit dem besser ist so eine Frage der Schwerpunkte. Natürlich hat die pl7 gegenüber der ep5 einige Ausstattungspunkte mehr . Live composite, partielle Farbe, mehr Af punkte .....Aber die ep5 hat dafür den 2 Wege Schalter der großen omd Schwestern und mehr Direkttasten für die Bedienung. Der 5 Achsen stabi und die 8000 sec. Nicht zu vergessen. Also auf den 2. BLICK sind die Dinge komplizierter. ...Gruß Christian P.S. Jetzt hab ich den stärkeren Akku vergessen und den eigebauten Blitz!! Aber vielleicht hat sie pl7 auch noch Vorteile.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 Hupatz66 said:
Hallo Omdem1, danke für die Antwort. Naja in die Hosen-/bzw. Jackentasche nicht - eher Handtasche :-) Aber Bedienbarkeit wäre schon ein Aspekt. Ich habe auch gelesen, dass auf die anderen kein Zubehör passen würde? Gruß Hupatz PS: Die Kombi (EZM 14-42 II R + EZM 40-150 R) von der Du sprachst, finde ich aber nur mit der PEN E-PL6.
Was sollte nicht passen ? Im mft-System ist fast alles kompatibel. Die "Kombi" kann man auch einzeln kaufen ;-) Derzeit gibt es alles für vergleichsweise kleines Geld in gutem gebrauchten Zustand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe vor einem Jahr meiner Frau die EPL7 weiss mit dem kleinen 14-42EZ gekauft und muss sagen, dass wir beide sehr zufrieden sind: Sie wegen der Handhabung und des Designs, ich ob der Aufnahmen, die sie kreiert. Kompakt für die Damenhandtasche, Objektiv erstaunlich gut. Das einzige was zu bemängeln ist, dass bei Sonnenschein der Sucher fehlt, über das Display ist es da manchmal recht schwierig was zu sehen. Somit bedenke, dass ev. früher oder später noch ein Viewfinder dazukommen wird! So stellt sich die Grundsatzfrage, ob nicht doch eine Cam mit Sucher schlauer ist. LG Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 epple christian said:
Hallo ! Na ja das mit dem besser ist so eine Frage der Schwerpunkte. Natürlich hat die pl7 gegenüber der ep5 einige Ausstattungspunkte mehr . Live composite, partielle Farbe, mehr Af punkte .....Aber die ep5 hat dafür den 2 Wege Schalter der großen omd Schwestern und mehr Direkttasten für die Bedienung. Der 5 Achsen stabi und die 8000 sec. Nicht zu vergessen. Also auf den 2. BLICK sind die Dinge komplizierter. ...Gruß Christian P.S. Jetzt hab ich den stärkeren Akku vergessen und den eigebauten Blitz!! Aber vielleicht hat sie pl7 auch noch Vorteile.....
Ich denke der TO bezog sich primär auf die PL-Reihe 5,6 und 7. Ansonsten stimme ich Dir bzgl. der E-P5 voll zu. Ein ganz wichtiger Punkt. Die E-P5 hat ein viel besseres Display (Auflösung, Helligkeit) was auch bei hellem Tageslicht gut abzulesen ist und man nicht unbedingt sofort zum elektronischen Aufstecksucher greifen muss. Für mich kaufentscheidend war eindeutig der 5-Achsen IS (keine Vergleich zu den Wackeldackeln anderes PEN´s). Somit gelingen auch Teleaufnahmen mit lichtschwachen Kitlinsen vernünftig. Objektiv Stichwort Enkel. Meinen banne ich bevorzugt mit dem 45er auf Platte. Ansonsten mit dem 45-150mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo PenFan, ok da hab ich wohl es etwas "missverstanden". Ich hatte am Anfang auch die PEN E-P5 mit der 6 verglichen und mir wurde die 5 empfohlen. Wahrscheinlich sollte man die Rezessionen bei "Amazon" nicht lesen und sich lieber hier "schlau" machen :-) Die anderen gibt es nur in PL Ausführung. Das verwirrt jemanden schon am Anfang. Danke für die Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 Hupatz66 said:
Hallo PenFan, ok da hab ich wohl es etwas "missverstanden". Ich hatte am Anfang auch die PEN E-P5 mit der 6 verglichen und mir wurde die 5 empfohlen. Wahrscheinlich sollte man die Rezessionen bei "Amazon" nicht lesen und sich lieber hier "schlau" machen :-) Die anderen gibt es nur in PL Ausführung. Das verwirrt jemanden schon am Anfang. Danke für die Hilfe
Hi, die E-P5 ist eine andere "Gewichtsklasse". Das kann man wörtlich nehmen. Sie orientiert sich in der Haptik an den alten (historischen) PEN's in Abmessungen und Gewicht. Die "Menüoptionen" der P5 reichen nicht ganz an die der E-PL7 heran, wenn man aber auf so etwas wie LifeComposite verzichten kann und stattdessen Wert auf den 5-Wege-Stabi legt, ist sie die Kamera der Wahl. Das harmoniert dann auch gleich mal besser mit den teuren Gläsern, also z.B. dem 12-40PRO. Die E-P5 (das muss dir klar sein) verkörpert aber auch ein älteres technisches Konzept und ist immer noch relativ teuer. Lass' das mit dem Amazon-Bewertungen, da gibt es im Grunde nur zwei Klassen: Leute, die mit dem Gerät nicht klarkommen und es deshalb verreissen und solche, die auf iAuto stellen und dann lobhudeln. Ach ja: die Vine-Tester hab' ich vergessen.... Hier im Forum wirst du mehr über gut und böse hören - aber mit technisch fundiertem Hintergrund, hier wissen nämlich fast alle, über was sie reden. Früher oder später wirst du hier ohnehin vor die Frage gestellt werden, ob eine Sucherkamera nicht die bessere Wahl ist. Eine E-M10 hat den technischen Funktionsumfang der E-PL7, ist kaum größer und hat einen Sucher. Und es gibt sie zur Zeit sehr günstig. Bezüglich der Objektive bleibe ich dabei: du bist mit den Kit-Gläsern (gleich ob EZ oder manuell) gut bedient und auch das kleine 40-150R ist völlig ausreichend. Gruß Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Omdem1 said:
die E-P5 ist eine andere "Gewichtsklasse".
Ob die 63g Mehrgewicht was ausmachen. Schaden kann es nicht. Die leichgewichtigen PL´s kann man relativ leicht verreissen.
Das kann man wörtlich nehmen. Sie orientiert sich in der Haptik an den alten (historischen) PEN's in Abmessungen und Gewicht. Die "Menüoptionen" der P5 reichen nicht ganz an die der E-PL7 heran, wenn man aber auf so etwas wie LifeComposite verzichten kann und stattdessen Wert auf den 5-Wege-Stabi legt, ist sie die Kamera der Wahl. Das harmoniert dann auch gleich mal besser mit den teuren Gläsern, also z.B. dem 12-40PRO. Die E-P5 (das muss dir klar sein) verkörpert aber auch ein älteres technisches Konzept und ist immer noch relativ teuer.
Wieso älteres technisches Konzept? Meinst Du den Bildprozessor? TruePic VI vs. VII. Fällt in der Praxis überhaupt nicht ins Gewicht. Der Unterschied beim Bildstabi jedoch sehr.
Früher oder später wirst du hier ohnehin vor die Frage gestellt werden, ob eine Sucherkamera nicht die bessere Wahl ist. Eine E-M10 hat den technischen Funktionsumfang der E-PL7, ist kaum größer und hat einen Sucher. Und es gibt sie zur Zeit sehr günstig.
Warum wohl? Weil viele nach anfänglicher Begeisterung dann doch zur vollwertigen E-M1 bzw. E-M5 II gegriffen haben. Die E-M10 gibt es deshalb auch sehr häufig am Gebrauchtmarkt. In einer anderen Liga spielt die neue E-10 II.
Bezüglich der Objektive bleibe ich dabei: du bist mit den Kit-Gläsern (gleich ob EZ oder manuell) gut bedient und auch das kleine 40-150R ist völlig ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1

Hallo Wolfgang, ich wollte die E-P5 nicht verreissen, ich hab sie auch und würde sie nicht mehr hergeben wollen. Persönlich empfinde ich das größere Gehäuse und das Mehrgewicht angenehm, vor allem in Verbindung mit einem größeren Objektiv. Sie ist aber nun mal ein "älteres" Modell, wenn das jemand kauft, muss er sich darüber klar sein, dass er mglw relativ viel Geld ausgibt und nicht den letzten Stand der Technik dafür bekommt. Mich stört das nicht... Mit der E-M10 wollte ich nur andeuten, dass es in ähnlicher Größe/Qualität eine entsprechende Sucherkamera gibt. Die IIer-Modelle spielen dann auch preislich in einer anderen Liga. Gruß Micha E-P5-liebend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Omdem1 said:
Hallo Wolfgang, ich wollte die E-P5 nicht verreissen, ich hab sie auch und würde sie nicht mehr hergeben wollen. Persönlich empfinde ich das größere Gehäuse und das Mehrgewicht angenehm, vor allem in Verbindung mit einem größeren Objektiv. Sie ist aber nun mal ein "älteres" Modell, wenn das jemand kauft, muss er sich darüber klar sein, dass er mglw relativ viel Geld ausgibt und nicht den letzten Stand der Technik dafür bekommt. Mich stört das nicht... Mit der E-M10 wollte ich nur andeuten, dass es in ähnlicher Größe/Qualität eine entsprechende Sucherkamera gibt. Die IIer-Modelle spielen dann auch preislich in einer anderen Liga. Gruß Micha E-P5-liebend
Hallo Micha, Schon verstanden. War auch kein Verriss :-) Entscheidend is letztendlich welches Glas man den Sensor schraubt :-) Mit 2 Leihglässern von Frank, das 60er und 75er, ist mir fast der Sensor der PL-1 verglüht. VG Wolfgang R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufgrund des besseren Anti-Verwacklers würde ich die alten PL-Modelle (PL-3, PL-5, PL-6) nicht mehr in die nähere Auswahl nehmen. PL-7 ist das "kleinste" Modell mit dem 3-Achsen-Verwacklungsschutz. Sie entspricht der M10. Die P-5 sowie alle anderen OM-D-Modell haben 5-Achsen-Verwacklungsschutz. Die P5 ist derzeit das älteste noch angebotene Modell der PEN/OMD Kameras. Daher gibt es sie teilweise zum Schäppchen-Preis. Ein Ablösung wird vermutlich Ende Januar vorgestellt. Ob P5 oder PL-7 ist Geschmackssache. PL-7 hat Selfie-Monitor und Live Composite (spezieller Langzeitmodus), die P5 den besseren Stabilisator und einen eingebauten Blitz, sowie durch zwei Einstellräder eine etwas bessere Bedienung. Roger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 rowi said:
Die P5 ist derzeit das älteste noch angebotene Modell der PEN/OMD Kameras. Daher gibt es sie teilweise zum Schäppchen-Preis. Ein Ablösung wird vermutlich Ende Januar vorgestellt.
Naja, die E-M1 ist auch nicht viel frischer...ups jünger :-) Leute Leute. Von welchen Laufzeiten sprechen wir denn ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hupatz, vor etwas mehr als einem Jahr stand ich vor der selben Fragestellung. Meine EOS 350, die mich viele Jahre begleitet hatte, sollte nun Platz für etwas kleineres und moderneres machen. Um es kurz zu machen, ich habe mich für die PL-7 mit dem Pancake elektrischen Zoom Objektiv entschieden. Ich bin heute noch fasziniert von den technischen Möglichkeiten die diese "kleine" Kamera bietet. Nun gut zwischen erscheinen der beiden Kameras (EOS/PL-7) liegen ja auch einige Entwicklungsjahre, quasi Welten... Als erstes war die Fragestellung - was will ich mit der Kamera einfangen, welche Funktionen sollte sie mitbringen und welche weiteren Kriterien sollte Sie erfüllen. Schnell bin ich bezüglich Größe und Gewicht auf die Systemkameras gestoßen. Dann war der Weg zu Olympus nicht mehr weit. Dank "Test & Wow" hat Olympus mir die Wahl sehr erleichtert. Startseite "Test&Wow" Ich stand vor der Entscheidung OMD oder PEN. Bei der PEN hatte ich bedenken ohne Sucher nicht zurecht zu kommen. Nur das Display zur Verfügung zu haben, machte mich skeptisch. Komme ich damit zurecht? Durch den preislichen Rahmen, den ich mir gesteckt hatte, musste ich mich letztendlich nur noch zwischen der OMD E-M10 und einem der PEN Modelle entscheiden. Hier half eindeutig "Test&Wow" bei der Entscheidungsfindung. Kann ich wirklich empfehlen. Mittlerweile habe ich mir weitere Objektive zugelegt, jedoch nicht weil das "Kit" Objektiv schlecht ist, nein weil ich dank der "kleinen" PEN wieder viel mehr fotografiere. Sie ist einfach eine immer dabei Kamera. Gern möchte ich mein fotografischen Möglichkeiten ausbauen und erweitern. Vorteil des kleinen Objektives ist ganz klar - im ausgeschalteten Zustand passt die Kamera in eine Jackentasche. Mit den Fotos bin ich absolut zufrieden. Die von dir genannte Festbrennweite ist Klasse und sicher über jeden Zweifel erhaben, aber es ist eben eine Festbrennweite. Will sagen, ich bin dadurch nicht so flexibel bei einem Stadtbummel, etc.. Mittlerweile gehe ich auch gezielt mit meiner Festbrennweite 25 mm auf die "Fotosafari". Das verändert die Sichtweise auf Motive und man muss näher ran an das Motiv oder aber beim 45 mm ggf. weiter weg, habe aber immer das Pancake dabei. Also ich habe mit dem Kit Objektiv richtig gute Erfahrungen gemacht. Kann also nichts negatives dazu beitragen. Letztendlich kommt es drauf an, was will ich abbilden. Gehe ich beispielsweise in einen Tierpark und möchte dort Aufnahmen tätigen, ist unter Umständen selbst der kleine "Zumer" vielleicht nicht ausreichend. Aber da sind wir schon beim nächsten Thema. Ein paar Dinge die mir auf die Schnelle einfallen die klar für die PL7 sprechen (aus meiner Sicht): klein, leicht, viele technische Raffinessen, verschieden Objektive sind möglich, Kamera kann viele Dinge abnehmen so das eine Nachbearbeitung am PC entfallen kann Stichwort -> Art Filter In manchen Situationen vermisse ich den Sucher. In Summe habe ich micht richtig gut mit dieser Kamera angefreundet und bin sehr glücklich mit ihr. Schlussendlich hat die PEN bei mir die Lust auf Fotografie wieder "wach geküsst", so dass ich im Moment über den Erwerb einer zusätzlichen Kamera aus dem OMD Spektrum nachdenke. Naja man gönnt sich ja sonst nichts... Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung. Nun ist mein Beitrag doch etwas lang geraten. Sorry dafür. Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Omdem1
 PenFan said:
 rowi said:
Die P5 ist derzeit das älteste noch angebotene Modell der PEN/OMD Kameras. Daher gibt es sie teilweise zum Schäppchen-Preis. Ein Ablösung wird vermutlich Ende Januar vorgestellt.
Naja, die E-M1 ist auch nicht viel frischer...ups jünger :-) Leute Leute. Von welchen Laufzeiten sprechen wir denn ?
....und ich möchte mal den sehen, der das "Alter" eines Kameramodells am Ergebnis (=Foto) erkennt. Es soll hier Leute geben, die nicht nur immer noch mit der E5 fotografieren, sondern tatsächlich noch eine zum Kauf suchen. Es ist schon irre, dass Produkte wie die E-P5 oder die E-M1 nach 2-3 Jahren als veraltet gelten. Meine beiden funzen jdfs noch prima. Nutzt dem TO aber nix. Ich denke, als Fazit ist er/sie (Handtasche) mit der E-PL7 im Kit mit einem der 14-42er gut bedient. Das gibt es preiswert und es ist in jedem Fall ein guter Einstieg. Wenn es denn etwas edler (und mehr "retro") sein darf, möger er/sie zur E-P5 greifen. In diesem Sinne viel Spass beim Suchen (und Finden) Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, na da hab ich ja wohl das richtige Forum erwischt. :-) Danke für die "Hilfestellung". Ich glaub ich nehm die PL7 mit dem 14-42er Kit - obwohl ich da immer noch am schwanken bin "EZ" oder "IIR"... Mein "Bauch" wollte die ja auch. Das einzige was mich vielleicht noch bei den vielen Angeboten "ablenkt". Was ist eigentlich mit der PL6, da liest man gar nix drüber und da gibt es auch Angebote, sogar meist mit 2 unterschiedlichen Objektiven zu super Preisen? Nur mal so zu Info... Katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die EPL6 ist ne 5 mit verbesserter Software. Die kann zb. Iso 100 und hat eine Wasserwaage. Außerdem hat sie einen schicken Roten Zierstreifen :) Die EPL7 hat zusätzlich WLAN, Live Composit, .. das einzige was aus meiner Sicht gegen die epl7 spricht ist das der Monitor nach unten ausklappt und das das Unterwassergehäuse von Olympus etwas komisch ist. Das ist auf einen Stativ suboptimal. Mit WLAN und App kann man das auf Smartphone streamen. Wenn du vor hast die Kamera über Smartphone zu bedienen ist des EZ ev. Besser. Damit kann man mit den App zoomen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Hupatz66 said:
Hallo, na da hab ich ja wohl das richtige Forum erwischt. :-) Danke für die "Hilfestellung". Ich glaub ich nehm die PL7 mit dem 14-42er Kit - obwohl ich da immer noch am schwanken bin "EZ" oder "IIR"... Mein "Bauch" wollte die ja auch. Das einzige was mich vielleicht noch bei den vielen Angeboten "ablenkt". Was ist eigentlich mit der PL6, da liest man gar nix drüber und da gibt es auch Angebote, sogar meist mit 2 unterschiedlichen Objektiven zu super Preisen? Nur mal so zu Info... Katrin
Das größte Manko der PL-6 wäre das vergleichsweise schwache auflösende Display (noch dazu in 16:9). Solltest Du aber ein Schnäppchen kommen, und der VF-2 noch heraus spränge oder sogar mehr, würde sich dieser Nachteil teilweise wieder kompensieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung