Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Bildverwaltung und DXO ?


Empfohlene Beiträge

Ich habe LR Classic und die Bridge von Adobe. Hauptsächlich nutze ich nun Capture One Pro. Ich hab festgestellt, das es für mich am Einfachsten und schnellsten ist, wenn ich einfach eine Ordnerstruktur über das Filesystem habe. Auch das neue DxO greift darauf flott zu.

LR und Bridge sind also für mich nur noch Übergangslösung.

HG Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur mal so ein Gedanke:

Eine Bildverwaltung ist dazu da, die Übersicht seiner Bilder zu behalten und irgendwann sich auch von weniger guten Aufnahmen zu trennen.

Wie groß ist der Nutzen, wenn du in der Bildverwaltung deiner RAW-Bilder stets nur den unentwickelten Zustand ohne Beschnitt etc. siehst, da diese Entwicklungsinformationen nur im RAW-Entwickler gespeichert sind?

Damit Stichworte, Titel und Bildbeschreibung beim Entwickeln ins JPG-Format exportiert werden, müssen sich diese Infos im RAW-Entwickler befinden. Aber genau diese Infos wären auch in der Bildverwaltung wichtig, um über Filter den Bildbestand zu verwalten.

Gruß Dieter


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ernst,

ich verwende für die Bildverwaltung iMatch.

Ich schieße ORF+JPG. In iMatch ist es so eingestellt, dass es von diesen Paaren immer das JPG anzeigt, ORF nur mitschleppt (beim Kopieren, Löschen, Bewerten, Kategorisieren, usw.). Wenn ich was in DxO anfasse, exportiere ich ein neues JPG, womit ich das OOC-JPG überschreibe. Man kann es aber auch deutlich kompizierter treiben, indem man die exportierten JPG-s mit einer Endung _dxo o.ä. versieht, und iMatch sagt, dass diese für die Anzeige bevorzugt werden. Ich will immer solche JPG-s haben, die meinen letzten Bearbeitungsstand wiederspiegeln. Die kann ich im Dropbox jemanden geben, am Handy zeigen, usw. Wenn nur mein RAW-konverter in der Lage ist die Bilder zu zeigen, bin ich dem ausgeliefert, und kann z.B. nicht Bild für Bild entscheiden, ob ich dazu LR, DxO oder Affinity verwende.

Ich hoffe, das hilft deinen eigenen Weg zu finden. Csaba


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang. Ich kann mir nicht vorstellen, nur mit einer Windows Ordnerstruktur zu arbeiten. Bewertungen/Sterne, Angenommen/Abgelehnt, Stichworte etc lassen sich mit Windows nicht abbilden. Wenn ich da falsch liegen sollte ...

Zur Zeit nutze ich LR, aber da ist das Ende wohl absehbar :( . Danke dir für deine Gedanken. HG zurück, Ernst Wilhelm


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dieter. Du beschreibst gut den Hintergrund meiner Frage (bzw. eine Teil davon). Nach den letzten Entwicklungen (LR nur noch als Mietkauf, NIK Collection jetzt bei DxO und möglicherweise dort integriert, so daß ein Umweg über TIF nicht mehr notwendig wäre) überlege ich DxO, aber dafür müßte ich eine Lösung für das Thema Bildverwaltung haben, die mein Verschlagwortungs- und Bewertungsbedürfnisse abdeckt und auch den aktuellen Entwicklungsstand abbildet. Ob das geht bei DxO, ich werde sehen.

Ich hoffe, ich bin klar. Danke dir für deine Gedanken. HG Ernst Wilhelm


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cimfine.

Deine Lösung passt ganz gut für Fotos importieren, die importierten Bilder bearbeiten und die für gut beachteten Ergebnisse verwalten. Wenn ich später die importierten Bilder durchsuchen will, die ich anfänglich nicht beachtet habe, würde ich die in LR nicht finden, oder?

Zweifelnd und mit HG, Ernst Wilhelm


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm. Hier gehts ins Eingemachte, Csaba. Okay, bisher arbeite ich nur mit ORF.

Wo nimmst du die Bewertung vor (Sterne 0, 1 bis 5)? Wird die zwischen den Dateien oder den Anwendungen synchronisiert. Gilt das auch z.B. für Stichworte? Kannst du in IMatch DxO als "Standardeditot" einstellen?

Fragen und mit BG, Ernst Wilhelm


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ernst Wilhelm.

ich bin auch nicht wirklich mit meinem Workflow zufrieden, es ist nur der für mich beste, den ich finden konnte. Die Motivation hat Csaba schon perfekt beschreiben: ich möchte einfach die fertigen Bilder (also jpgs) griffbereit haben. Frühen habe ich nur Raws gemacht, aber das "Monent ich muss nur noch schnell konvertieren" hat irgendwann genervt. Gerade im Urlaub mit einem langsamen Laptop.

Also mache ich jetzt Raw +jpg. Die jpgs kommen in einen Ordner und werden in LR importiert. Alle. Die Raws liegen woanders. Wenn ich mit einem jpg nicht zufrieden bin, erzeuge ich aus dem Raw ein neues und ersetze das Original.

Ein Problem ist das Aussortieren: wenn man in LR durchgeht und miese Bilder löscht, liegt das Raw immer noch irgenwo rum - unschön. Deshalb habe ich eine Excel Script, das ich gelegentlich anwerfe und das einen Abgleich macht, aber ich wünschte ich könnte ohne die Bastellösung auskommen.

Gruß, Christoph


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Bewertung mache ich in iMatch. Ich synchronisiere nichts. Die RAW-Editoren werden ausschließlich als JPG-Generatoren verwendet. Prinzipiell wäre eine Synchronisation schon möglich, sowohl für Sterne wie auch für Schlüsselwörter, man müsste aber aufpassen, dass nicht 2 Anwendungen gleichzeitig darauf zugreifen, usw.

Ich habe in Windows eingestellt, dass ich ORF-Dateien in DxO öffnen will. Entsprechend ist der erste Eintrag im Kontext-Menü der ORF-Dateien in iMatch "mit Dxo öffnen". Allerdings, da ich die ORFs zumeist "verstecke", also als Version behandle, muss ich zuvor vom JPG zum ORF kommen ("Show all versions").


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Christoph. Ich stell fest, daß ich eher noch mal entwickele. Sehr selten zum fertigen JPG greifen möchte. Ja, ein klarer Vorteil einer integrierten Lösung wie LR oder C1, wenn man nicht noch Verzeichnisse abgleichen muss ...

Ich danke dir :). Grüße aus Wandsbek


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau deshalb bin ich dazu übergegangen die ORF und JPG nebeneinander aufzubewahren. Kostet mehr aktiven Plattenplatz (die ORF-s kann man nicht im Schrank verstecken), dafür können aber Löschaktionen und Verzeichnis-Umbenennungen ohne weiteres ausgeführt werden. Ich komme aber damit in andere Schwierigkeiten: ich würde gerne mit Google Photos experimentieren, würde dabei die sichere Aufbewahrung der Bilder auch Drive anvertrauen, geht aber nicht, weil die ORF-JPG Paare (so denke ich) für Google 2 eigenständige Bilder sind. Übrigens, iMatch könnte auch damit umgehen, dass die RAWs anderswo aufbewahrt würden als die JPG. Diese Lösung hat aber manche nachteile.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Csaba. Ich habe mir eine Testversion heruntergeladen. Ganz intuitiv ist die Anwendung nicht, würde ich mal frei weg sagen. Mal schauen. Das mit den XMP Dateien funktioniert soweit ganz gut, auch wenn ich nicht weiß, ob alles relevante übergeben wird ... Ich werde es wohl länger testen müssen. Danke und tschüss. Ernst Wilhelm


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In den letzten 10 Jahren sind mir diverse Bildverwaltungen untergekommen. LR. oder in den CorelDraw Suites. Oder sonstwas. Immer wieder die Lobpreisungen, jetzt des Pudels Kern gefunden zu haben u nd eine Woche später wird das wieder umgeschmissen.

Der Zwang zu einer Verwaltung und dem Import war einer der ausschlaggebenden Gründe für den Abschied von LR.

Ich nutze zur Verwaltung die Windows Explorer Funktionen.

Ich lege Ordner nach Themen und Jahren an.

DXO vergibt bei der Entwicklung entsprechende Verschlagwortungen und speichert die jpg in die entsprechend vorgegebenen Zielordner.

RAW Daten werden nach einem Monat gelöscht. Ebenso wie die Original jpg. Herausragende Bilder werden separat in voller Auflösung mit Verschlagwortung incl dem RAW gespeichert.

Nach 12 Monaten werden alle (ausser die herausragenden) Bilder komprimiert auf 1600/1200 und max 250kb. Der Rest kommt weg.

Nach weiteren 6-12 Monaten fliegen auch noch die komprimierten Dinger in den Orcus.

Bei ca 50000 Bildern im Jahr hebe ich ganz sicher keine RAW und unkomprimierten jpg auf....


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Roccolino. Du scheinst einen Weg für dich gefunden zu haben. Auch sehr schön, wie ausführlich du es beschreibst. Die Funktionen des Windows Explorers zu nutzen, kommt für mich allerdings nicht in Frage. Herzliche Grüße nach Hameln, Ernst Wilhelm


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung