Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Philipp_1975PB

Panorama mit 7-14 Pro / Nodalpunkt (?)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

verwendet von Euch jemand das Zuiko 7-14 Pro in Kombination mit einem Nodalpunktadapter bzw. einer Panoramaschiene? Wollte jetzt nach langer Fotoabstinenz meinen Nodalpunktadapter auch mal auf das WW von Olympus einrichten. Scheitere daran aber kläglich und bekomme kein sauberes Panorama hin, ohne dass nicht mindestens 2-3 Stitchingfehler enthalten sind. Die im Vordergrund konnt ich fast ausmerzen, dafür habe ich jetzt kleinere Stiching-Fehler an den Oberkanten. 

Egal ob Hochformat oder Querformat. Dachte zuerst an ein Zentrierungsproblem auf der Panoramaschiene (mein altes Novoflex System hat keine Zentrierhilfe), aber das wars auch nicht. 

Ich schätze mal es wird das letzte Quäntchen Feintuning sein, bin mir aber nicht sicher. Irgendwelche anderen Ideen? 

Hat jemand von Euch das 7-14 2.8 regelmäßig mit einem Nodalpunktadapter in Verwendung? Klappt das bei korrektem Setup auch mit dieser Linse einwandfrei? (Früher war untergrenze 16mm umgerechnet auf Kleingbild - d.h. so weit unten war ich noch nie)

Danke & lg, Philipp 

Fehler links.JPG

Fehler mitte.JPG

Fehler rechts.JPG

Test-Pano.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächts einmal: Niemand interessiert sich für die Nodalpunkte. Mit Panoramaschwenks haben die nichts zu tun.

Der Punkt, um den bei zusammengesetzten Panoramen parallaxenfrei geschwenkt wird, ist der Eintrittspunkt – das Zentrum der Eintrittspupille. Doch bei manchen Objektiven hat die Eintrittspupille für jeden Feldwinkel eine andere Position, besonders bei Superweitwinkeln und Fischaugen. Da gibt es also gar nicht den einen "Eintrittspunkt", um den herum man schwenken könnte, sondern viele. Man kann das leicht sehen, wenn man von vorn senkrecht ins (abgeblendete) Objektiv nach den Blendenlamellen schaut und dann das Objektiv kippt. Je schräger man ins Objektiv schaut, desto weiter scheinen sich die Blendenlamellen im Objektiv in Richtung Frontlinse zu verschieben.

Das ist die Ursache deines Problems. Machen kann man da eigentlich nichts ... außer, es mit einem anderen Objektiv zu probieren. Eventuell könnte man auch jedes Panorama doppelt anfertigen, einmal mit der Parallaxe optimiert für das Bildzentrum und einmal für den Bildrand, und dann die zwei Serien in der Nachbearbeitung zusammenmontieren. Das würde die Koppelfehler beim Zusammensetzen der Einzelaufnahmen allerdings nicht wirklich eliminieren, sondern "nur" reduzieren (dafür möglicherweise ihre Anzahl erhöhen). Ob sich dieser Aufwand lohnen würde? Für Landschaftsaufnahmen wohl eher nicht, aber für Architekturaufnahmen (wie eingangs gezeigt) vielleicht schon ...

bearbeitet von Omzu Iko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung