Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Kameraversicherung


Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

eine Frage bezüglich Kameraversicherung:

wie haltet ihr das mit einer speziellen Kameraversicherung bei einem Equipment bis 1.500 Euro? Sinnvoll? zu teuer? - oder ganz andere Gründe?

Wer hat von euch Erfahrung mit dieser speziellen Form der Assekuranz?

Danke für eine Antwort.

Beste Grüße

Timeless

bearbeitet von Timeless
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei einer Versicherung sollte (imho) immer erstmal diese Frage bewantwortet werden: kann ich einen Totalverlust des zu versichernden Gegenstandes noch aus eigener Tasche bezahlen und wie sehr würde mich der Verlust schmerzen.

 Anders sieht es aus, wenn ich regelmäßig Ausrüstung für 10000€ im Rucksack herumschleppe und auch mal damit rechnen muß, in einen See zu fallen. 😉 Oder wenn ich weiß, daß ich besonders schusselig bin oder gerne Risiken eingehe. Einen Schaden von 10.000€ können vermutlich nur wenige mal einfach so vom Girokonto heraus bezahlen.

Eine Versicherung für 1500€ dürfte für so 70-120€ im Jahr zu bekommen sein. Das ist ein überschaubarer Betrag. Summiert sich also in 10-20 Jahren zur Versicherungssumme.
Ich habe in den letzten 20 Jahren genau einmal eine Kompaktkamera bei der Übergabe an jemanden fallen lassen, d.h. ein kleiner Schadensfall in dieser Zeit. Da lohnt sich eine Versicherung nicht - aber man schläft deutlich ruhiger mit einer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich selber keine Kameraversicherung habe, auf jedem Fall genau durchlesen, was versichert ist und in welchen Fällen die Versicherung wirklich greift.

Meine KFZ-Versicherung hat auch erst nach anwaltlicher Hilfe gezahlt. Wildtierversicherung abgeschlossen, keine weiteren Klauseln im Vertrag und als mir ein Bussard reinknallte wollten die nicht zahlen. Zählt angeblich nur für Haarwild.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb jsc0852:

Meine KFZ-Versicherung hat auch erst nach anwaltlicher Hilfe gezahlt. Wildtierversicherung abgeschlossen, keine weiteren Klauseln im Vertrag und als mir ein Bussard reinknallte wollten die nicht zahlen. Zählt angeblich nur für Haarwild.

Mir hatte ein Kollege treffend gesagt:
Versicherungen leben von den Beiträgen der Versicherten UND vom Nichtzahlen im Falle eines Falles.

Zum Thema:
Kann leider nicht dazu beitragen, hab keine Versicherung abgeschlossen. Im Falle einer Sportveranstaltung ist meine Ausrüstung von meinem Sportverband mitversichert.
Die beste Versicherung ist immer: gut aufpassen und nicht leichtsinnig sein (Kamera unbeaufsichtigt liegen lassen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

- Olympus ermöglicht Dir 5,5 Jahre Gewährleistung (auch bei Schäden durch normale Abnutzung) auf ein OM-D-Gehäuse zu erhalten. 

- Bei Schäden durch Sturz oder Defekt nach der Gewährleistungsfrist erhältst Du Reparaturen zum günstigen Pauschalpreis - wahrscheinlich ist in solchen Fällen oft nur ein Teil betroffen (z. B. Objektiv fallengelassen).

Was bleibt an Gefahren? Diebstahl der kompletten Ausrüstung oder Totalverlust (Fototasche fällt ins Hafenbecken). 

Ab welcher Summe man seine Ausrüstung versichert hängt von den persönlichen Finanzen ab. Wenn Du versicherst, dann sollte Dir bei Verlust/Diebstahl/Raub der Neuwert ersetzt werden. Versicherungen zum Zeitwert lohnen sich meistens nicht. 

Es gibt unterschiedliche Versicherungen. Versicherung mit registrierter Seriennummer oder Versicherung einer Ausrüstung zu einer Gesamtversicherungssumme, wo die einzelnen Gegenstände wechseln können, ohne an die Versicherung gemeldet werden zu müssen. Die Versicherung sollte natürlich auch im Ausland gelten. 

bearbeitet von Frank W.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

+1 dafür, genau nachzuschauen, was versichert ist und wie. Wenn sich herausstellt, dass die Diebstahlversicherung nur greift, wenn die Kamera permanent an ihren Eigentümer gekettet ist, und die Unfallversicherung Stürze aus maximal 10 cm Höhe abdeckt, dann lohnen sie sich wohl eher nicht.

Eine Versicherung ist immer eine Wette zwischen dem Versicherungnehmer und dem Versicherungsunternehmen. Als Versicherungsnehmer wettet man, dass der Schadensfall eintritt, und die Versicherung hält dagegen. Das sollte einem schon mal zu denken geben. Im Zweifelsfall braucht man noch eine Rechtsschutzversicherung – bei einem anderen Anbieter …

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung