Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Der Blick auf unseren Nachbarn mit 800mm

iamsiggi
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Einiges an Bildern hatte ich von den "Schönwetterkatastrophen" letzten Sommer und Herbst auf Halde. Jetzt komme ich schön langsam dazu sie bearbeiten und die DoTo Liste an Versuchen verschiedenen Techniken abzuarbeiten.


So auch ein Versuch an unserer Nachbargalaxie Andromeda. Wie man sieht, er ist mit dem kleinen FT Sensoren bei 800mm Brennweite viel zu groß. So beschränkte ich mich auf das Zentrum und die zwei großen Begleitgalaxien M110 (links) und M32 rechts.

M31 (Messier Katalog Nr.31) wie man die Andromeda Galaxie kurz nennt, ist natürlich das Objekt, an dem sich wohl jeder angehende Astrofotograf versucht. Denn er ist bekannt, man findet ihn relativ leicht und ist relativ hell. Und genau da ist das Problem: Ohne eine HDR Ausarbeitung ist das Zentrum recht schnell ausgebrannt. Und wenn nicht, dann fehlt halt viel von seinem Umfeld.

Hier also mein Versuch, drei verschieden Belichtungen: 13x4min / ISO200, 21x4min / ISO400 und 9x4min ISO800 zu einem HDR zu vereinigen.

Kamera war die E-PL7 (hätte auch jede der OM-D's sein können) und das 800mm Spiegelteleskop (Newton ohne Namen).

Man kann natürlich einige Bildfehler sehen, aber prinzipiell funktioniert es mal.

Dazu konnte ich "Hubbles V1" (veränderlicher) identifizieren, an dem Edwin Hubble im Oktober 1923 am damals größten Teleskop der Welt (2,5m Spiegel am Mt.Wilson) als erster nachweisen konnte, dass er nicht zur Milchstraße gehört, sondern 2,5 Mio Lichtjahre weit weg ist.
Einige schwache Galaxien kann ich da auch ausmachen, von denen ich aber nur bei PGC90494 (links unten) die Entfernung herausbekommen habe: fast 700 Mio LJ.
Bei anderen wie PGC3087883 lies mich die extrem hohe Zahl schon ahnen, dass man da nicht mehr weiß wie weit sie weg ist, jedenfalls näher als 13,7 Mrd LJ, denn so groß ist unser sichtbares Weltall nach heutigem Wissensstand ;-)

Siegfried


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Nach wie vor bin ich von diesen Eindrücken immer wieder fasziniert. Eine für mich völlig unbekannte Welt, die Du so akribisch dokumentierst. Klasse, vielen Dank!

HG

Martin

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Galaktisch!Ich bin wieder mal über die Maßen begeistert!
Ich möchte es mir leichter machen und  warte deshalb noch ein paar Milliarden Jahre mit meinem Foto. Dann sind wir unsere Nachbargalaxie sehr nahe ;-)

 

Grüße

Axel

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Axel,

...an sich stand am Plan, ein vorher - nachher Bild ;-)  ... in 1-2 Mrd Jahren gibt es hoffentlich schon ein verzerrungsfreies 2mm Objektiv und natürlich eine Bearbeitunsgmethode um alle Helligkeitsgradienten zu entfernen :-)

Tatsache ist, dass der Halo von M31  1 Million! Lichtjahre groß ist (ca. wie der Große Wagen), also das Bildfeld einer 25 mm Optik füllt ..... man müsst nur lang genug belichten.

Für "übliche Fotozwecke" füllt er aber immer noch 3 Grad - also 6x so groß wie uns Sonne oder Mond am Himmel erscheinen...

Siegfried




 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung