Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Fotoshooting mit Menschen - Suche Hilfe und Beratung


Empfohlene Beiträge

Hallo alles zusanmen,

ich habe vor ca. einem halben Jahr mit dem Fotografieren angefangen und mir die E-M5 ii mit dem Kit 12-50mm zugelegt. Bis jetzt hab ich hauptsächlich Landschaften und Gebäude fotografierr. War auch in der Regel kein Problem und die Bilder haben mir schnell gut gefallen. Wurde es etwas dunkler....alles easy Stativ genommen und die Belichtungszeit hochgeschraubt. Das funktioniert nun bekanntlich nicht so gut mit Menschen, von daher habe ich mir als ersten Stepp eine lichtstarkes Portrait Objektiv (m.zuiko 45mm; 1.8f) besorgt, zwei Freundinnen eingepackt und wild rumgeknippst. Es war bewölkt, nicht wirklich hell und das Resultat eher bescheiden. Ich habe auch viel mit dem Blitz probiert (der kleine der bei der em5 ii dabei ist), ihn gedreht, geklappt und heller/dunkler gemacht. Das Resultat war auch eher bescheiden. Erster gedanke, naja vielleicht ist das Objektiv doch nicht so toll, aber im Internet gibts den einen oder anderen profesionellen Hochzeitsfotografen der dieses Objektiv benutzt (also wird wohl eher an mir liegen). Zuhause angekommen, habe ich mir dann überlegt woran es liegen kann und mir ein paar Berichte zum Thema Fotografieren mit Blitz angeschaut (Hab viel über diffuses und indierktes Licht gelernt). Ein fehler war vermutlich auch eine zu hohe Belichtungszeit (länger 1/200s).

So, viel geredet um mal so meine gesamte Lage zu beschreiben. Jetzt die frage. Macht es tatsächlich Sinn sich einen Systemblitz für 300 bis 600 Euro zukaufen oder kann man mit dem "Kleinen" (den man drehen und neigen kann) und eventuell etwas Zuberhör (Diffusor, Reflektorscheibe) auch schöne, weichbeleuchtete Bilder( im freien) schießen. In beiden Fällen wäre ich sowohl über eine Kaufberatung und/oder Tipps für mehr Erfolg sehr dankbar.

Viele Grüße

Jan.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jan,

spare dir das Geld für einen Blitz. Das 45er ist schon ein guter Anfang zum Fotografieren.

Das beherrschen der Technik ist Vorrausetzung und da mangelt es dir noch.

Was soll noch mehr Technik, die du aktuell mit deinem Können nicht in den Griff bekommst.

Personen richtig ablichten, ist das schwerste überhaupt.

Ein VHS Kurs, der so etwas vermittelt, oder ein Fototreff mit gleichgesinnten, bringt schon sehr viel.

https://www.oly-forum.com/suche/personen

https://neunzehn72.de/10-einfache-tipps-fur-naturliche-portraits/

https://www.kleine-fotoschule.de/foto-tipps-kategorien.html

Grüße

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also Prinzipiell ist es möglich mit dem kleinen Blitz an etwas düsteren Tagen ordentlich ausgeleuchtete Bilder zu schießen ? Ohne das die Person wie ein "Zombie" aussieht ?? ^^

Macht eine kleine Reflektorscheibe oder Diffusor Sinn ? Hab mal vorhin etwas mit einem weißen Din A3 Block rumprobiert, dass sah schon etwas besser aus (immer noch nicht wow).

Das ein teurer Biltz mir die ganze arbeit abnimmt denke och mir auch. Wollte das nur nachmal bestätigt wissen:-).

Danke für die schnelle Antwort!

Gruß Jan


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Empfehlenswert ist es für Dich bestimmt, die LICHTFÜHRUNG zu erkennen und anzuwenden. Licht ist nicht einfach Licht. KONTRASTUNTERSCHIEDE im Portrait zu erkennen und bewusst zu steuern ist ausschlaggebend.

Es wäre wünschenswert, für die Tips Aufnahmen beliebiger Qualitätsklasse hier sehen zu können, um gezielt Anregungen und Tips zu geben.

Mit Deiner Ausrüstung sind bestimmt alle Grundlagen möglich zu erarbeiten. Einfach so mit einem Blitz ein Portrait heller zu machen, ist nicht die Lösung. Dazu braucht es wiederum die eingangs erwähnten Kenntnisse der Lichtführung.

Rolf (pensionierter Portraitfotograf)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Tipp, nutze Auto-ISO. Und ruhig mutig (bei den Einstellungen das Auto-ISO Maximum auf 3200). In Kombi mit dem 45 bei Offenblende (Modus A bei f 1.8) kannst Du damit fast alles machen. Bildhelligkeit (Belichtungskorrektur) regulierst Du mit einem Rad, das andere regelt die Blende (da im Zweifelsfall Finger weg).

Blitz kannst Du Dir mit der Kombi fast immer sparen. Wenn Du irgendwann weißt, was Licht tut, dann kannst Du auch mit dem Blitzen anfangen und künstliches Licht setzen.

LG Dirk

P.S. Das hier ist das 45 1.8 an einer ollen E-P3

https://www.brautrausch.de/images/gallery/blog_20120415_miriam-lena/2012-03_ML0003.jpg


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich den Tipps nur anschließen. Wenn Du unbedingt was kaufen willst, nimm statt eines Blitzes lieber einen Faltreflektor für 20-30€. Mehr nehme ich nicht mit wenn es nach draußen geht, und in 85% der Fälle dient er dann trotzdem nur als bequeme Sitz- oder Kniefläche für's Model. ;)

Und ein leicht bewölkter Himmel ist (meiner Ansicht nach) der Idealfall für schöne Portraits!

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also schon mal vielen Dank für die Ratschläge. Sehe ich aufjedenfall ein. Wenn man sich die Portrais von anderen anschaut siehtt es viel einfacher aus, das ist mir die Tage aufgefallen!! :-) Habe jetzt mal ein Bild rausgesucht. Belichtung von 1/250 sec und iso 800. Vielleicht erwarte ich zu viel, aber ich finde das Bild wirkt etwas "matschig". Die Komposition an sich ist jetzt auch nicht der hammer, aber ich denke für sowas muss man Erfahrungen sammeln bis man ein Auge dafür bekommt.

Die Einstellungen waren alle manuell. Habe halt gelesen und gehört das Photografen auch wenn es hell ist mit Blitz fotogrfieren um ein schönes, gleichmäßiges "mischlicht" und etwas Glanz in den Augen zu erhalten.

Ich habe auch nochmal ein Bild von dem Blitz gemacht. Es handelt sich nicht um einen integrierten Blitz.

Gruß Jan


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt. Die ersten 50.000 Fotos mit Blitz sind die bescheidensten. Deshalb fang so früh wie möglich damit an.

Portraits ohne Zusatzlicht sind durchaus möglich. Am besten dann, wenn es bewölkt ist. Bei Sonne oder Dämmerung ist Zusatzlicht in Form von Reflektoren oder/und Blitz obligatorisch. Statt in Objektive investiere ich lieber in Lichtequipment.

Dies ist billig. Einen gebrauchten FL 36 zu 60 Euro. Dazu Faltreflektoren und Trinkgeld für den Hiwi

Und Übung. Plus Mut und Phantasie beim Probieren.

Da kommt dann eine Aufnahme gegen die Abendsonne, geblitzt durch ein frisch gezapftes Herforder Pils als Goldfilter absolut abgefahren.

Sowas ist durch kein Objektiv zu ersetzen ;) Ich habe sehr viel mit dem 12 bis 50 gemacht. Ein tolles Stück Technik in Verbindung mit einem Blitz und ggf Reflektor.

Fehlendes Licht kann man in den seltensten Fällen durch Offenblendige Linsen kompensieren. Schatten unter den Augen bleiben Schatten unter den Augen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ui, auch noch ein Doppelportrait! Da ist dieses kleine Dingelchen wirklich überfordert ;) Mit 45mm wirst Du schon ordentlich weit weg gestanden haben. Und musst abblenden, damit alles scharf wird.

Und im Wald mit available Light zu arbeiten ist so eine Sache … das Licht ist fast immer grünstichig, da müsste man also tatsächlich blitzen, aber da braucht man schon ein anderes Kaliber an Blitz.

Besser: Zum Waldrand gehen und da ein schönes Set mit den beiden Hübschen aufbauen.

André


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jan, du warst aber nicht etwa im Felsenmeer / Lautertal - Reichenbach.....

Ja dann ein riesen Aufwand mit durchwachsenem Ergebnis .

Entspannte Posen mit und für die Damen, sieht anders aus.

Mir sagt es auch zu wenig aus, was die Bilder in ihrer Aussage transportieren sollen.

(Klar irgendwo und mit irgendwas fängt man an und für den Anfang schon einmal nicht schlecht).

Also nicht entmutigen lassen.

Sollte es das Felsenmeer gewesen sein, dann währen die Damen im Fürstenlager / Bensheim oder einer anderen Parkanlage im Stil ihrer Bekleidung besser aufgehoben gewesen.

Schon erweitern sich deine Möglichkeiten und natürlich kämpfst die mit anderen Widrigkeiten in deinem Umfeld.

Grüße

Wolfgang


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da ist dieses kleine Dingelchen wirklich überfordert ;) Mit 45mm wirst Du schon ordentlich weit weg gestanden haben.

Also von der Biltzhelligkeit ging es eigentlich. Die Haut war halt immer total weiß und die Felsen hässlich angeleuchtet auch wenn ich den Blitz leicht nach obern geklappt habe. :(


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch genau da waren wir :)

Es war recht spontan und wir wollten einfach mal etwas rumprobieren. Was so die Positonierung angeht tue ich mir noch schwer. Wie/wo stell ich die Person hin, was hat sie an, wie soll sie schauen, wie gebe ich ihr die richtigen anweisungen,......

Denke mir halt sowas lernt man am besten durchs "MACHEN". Man schaut sich die Bilder an und überlegt sich wie man es das nächste mal besser machen kann oder kommt auf neue Ideen. Nur wir hatten es auch, dass das eine oder andere Bild an sich ganz schön sein hätte können, es aber entwerder verrauscht, verwackelt oder der Schärfebereich zu klein war. Nach meinem Gefühl war mein größter "Gegner" das richtige Licht an diesem Tag!

Jetzt wäre für mich mein erstes Zeil, dass das Bild ansich "sauber" aussieht und ich mich dann nach und nach auf die Bildgestalltung konzentrieren kann.

Habe jetzt mal als ersten Schritt meine Kamera etwas umgestellt...Wieder mehr Einstellungen auf automatik, sprich belichtungszeitautom. (A) (min 1/200) und iso auto (max 400), so kann ich mich mehr auf andere Dinge konzentrieren.

Einfach die Location ändern ist für mich eher keine Lösung :/. Würde gerne in jeder Umgebung gute Bilder machen können.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung