Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Blendenwertumfang


Empfohlene Beiträge

Hallo an die Olympuskenner,

ich liebäugele momentan mit dem Kauf einer Olympus Micro Four Thirds Kamera. Ich hatte da an die E-M10 Mark II gedacht.

Nun würde mich mal interessieren, welchen Blendenwertumfang diese Kamera hat. Auf der Olympus Webseite fehlen dazu Angaben.

In der Bedienungsanleitung steht ein Blendenumfang von f2,8 bis f11 dargestellt. Jetzt könnte es natürlich sein, daß aufgrund des

Fotosensors ein weiters abblenden gar nicht mehr sinnvoll erscheint, da sonst nicht genug Licht eingesammelt werden kann.

Dagegen spricht aber, daß die Objektive dennoch teilweise Blendenwerte bis f22 ermöglichen. Das spräche dann aber gegen

meine Vermutung. Kann mir jemand der erfahrenen mft-ler da weiterhelfen?

Danke im Voraus für die Mühe

Euer Austernschlürfer

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dem Sensor ist das egal was für Licht auf ihn fällt.
Die Blende ist Objektiv abhängig. Ob nun jede Blende Sinn macht, sei mal dahin gestellt. Irgendwo kommen da dann auch Optiken an ihre physikalischen Grenzen. 

Bei zu kleinen und großen Blende lässt halt die Bildqualität nach. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb DocUnity:

Dem Sensor ist das egal was für Licht auf ihn fällt.
Die Blende ist Objektiv abhängig. Ob nun jede Blende Sinn macht, sei mal dahin gestellt. Irgendwo kommen da dann auch Optiken an ihre physikalischen Grenzen. 

Bei zu kleinen und großen Blende lässt halt die Bildqualität nach. 

Danke für die schnelle Antwort. Ich bin über diesen Passus in der Bedienungsanleitung gestolpert,

wo diese Blendenwerte genannt werden. Da ich bis dato mit fest verbauten Objektiven gearbeitet habe,

ist eine bauseitige Begrenzung natürlich immer vorgegeben.

Finde ich aber auch nicht clever von Olympus dargestellt.

Ich hänge die Datei mal an den Post dran.

Blendenwerte.pdf

bearbeitet von Austernschlürfer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sind nur Beispielwerte, ohne eine konkrete Bregrenzung vorzugeben. Die Kameras unterstützt beliebige Blendenwerte, abhängig vom Objektiv. Die größte Blende bei Olympus Objektiven ist 1.2, von Voigtländer gibt es manuelle Objektive mit Blende 0.95. Die kleinsten Blenden liegen je nach Objektiv bei 16-22.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wobei es bei allzu kleinen Blenden (großen Zahlen) möglicherweise Unschärfeeffekte durch Beugung gibt. Manche Leute raten daher davon ab, bei MFT Blenden jenseits von 8 zu verwenden.

Ich persönlich habe gerade etliche Fotos mit Blende 11 oder 16 oder gelegentlich gar 22 geschossen, die mir eigentlich ganz gut gefallen, so dass ich das nicht notwendigerweise als existenzielles Problem empfinde, aber andere Leute sehen das möglicherweise anders.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung