Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Aufladen per USB?


Empfohlene Beiträge

Die 3 Spitzenmodelle lassen sich ja über USBC aufladen. Geht das auch mit einem einfachen Handyladegerät 5V 2A?

Es ist für mich wesentlich, da ich möglichst ohne entsprechende Powerbank und Ladegerät reisen möchte. Ich will von der EM1.1 upgraden.

Gruß, K.

bearbeitet von klaramus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb klaramus:

Die 3 Spitzenmodelle lassen sich ja über USBC aufladen. Geht das auch mit einem einfachen Handyladegerät 5V 2A?

Falls du ausreichend Zeit hast - Ja.

Ich mache es umgedreht - lade das Handy an einem PD geeigneten Multiport Ladegerät (RAV Power 60 Watt 5 Port...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

es würde mich wundern, wenn das funktionierte, denn bspw. ist für die E-M1X im Manual vermerkt, dass tragbare USB-C (PD)-Geräte auf eine "Ausgangsspannung von 9 V 3 A, 15 V 2 A oder 15 V 3 A ausgelegt" sein müssen.

Und ich kann Dir verraten, dass ich auch hier Lehrgeld zahlen musste, weil der "RAVPower 26800mAh Powerbank USB C Power Delivery Externer Akku (30W PD)" theoretisch die 15 V 2A liefern sollte, aber meine E-M1X trotzdem nicht USB-POWERED (# USB-CHARGING) zu betreiben war.

Folgendes preiswerte - und für mich wichtig, kleine - Gerät hat nun meine Probleme endlich gelöst:

Omars Kleine Externe Batterie 20000mAh USB C PD 45W Schnellladung für Laptop/Smartphone, 1 Typ C Ausgang/Eingang und 3 USB A Ausgang, Gesamtleistung 60W

Viele Grüße
Volker

bearbeitet von m1testit
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aufladen geht dann, wenn das Netzteil USB C PD unterstützt. Je nach Ladeleistung dauerts halt mal länger.

Für das Betreiben der Kamera im Netzbetrieb muss die Powerbank 9V 3A ausgeben können und USB C PD unterstützen. Ebenso das Kabel.

Diese Funktion gibts aber nur bei der Em1X und EM1 mkiii

Hier hab ich was dazu geschrieben.

https://www.oly-forum.com/topic/25208-fragen-zur-e-m1-iii/page/14/?tab=comments#comment-356083

 

bearbeitet von FlorianZ
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Handbuch sind manche Dinge nicht ausreichend erklärt, deshalb die Frage.

1. Akku aufladen über USB wird nicht näher spezifiziert, also wäre ein 5V 500mA Teil ggf. möglich. USB-PD wird als fakultativ erwähnt. Fotografierren und gleichzeitig Akku aufladen geht nicht.

2.Kamera betreiben per USB scheint zu gehen, aber hier wird genau spezifiziert, nämlich USB PD ist nötig. Unklar ist, warum der Akku trotzdem noch betriebsbereit mit 10% sein muss.

Gruß, K.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb m1testit:

 

Folgendes preiswerte - und für mich wichtig, kleine - Gerät hat nun meine Probleme endlich gelöst:

Omars Kleine Externe Batterie 20000mAh USB C PD 45W Schnellladung für Laptop/Smartphone, 1 Typ C Ausgang/Eingang und 3 USB A Ausgang, Gesamtleistung 60W

Viele Grüße
Volker

Klingt gut. Aber - kann man die Powerbank aufladen und gleichzeitig nutzen? das geht leider nicht aus der Anzeige und den Q&A hervor. Da hatte ich schon mal Geld in den Sand gesetzt und neu kaufen müssen. Wäre wichtig.

Gruß, K.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb klaramus:

Klingt gut. Aber - kann man die Powerbank aufladen und gleichzeitig nutzen? das geht leider nicht aus der Anzeige und den Q&A hervor. Da hatte ich schon mal Geld in den Sand gesetzt und neu kaufen müssen. Wäre wichtig.

Gruß, K.

Wie soll das denn funktionieren, wenn der einzige USB C Port sowohl Input als auch Output darstellt? Das mag bei dieser Powerbank vielleicht bei nem Output über die 3 USB A Anschlüsse funktionieren, aber für deine Kamera kannst das aus besagtem Grund vergessen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Laut Handbuch EM1 Mark III funktioniert das aufladen mit dem F-5AC und das hat 5V 1500mA. Gerade nachgeschaut und damit hat sich ja meine Frage auch nicht beantwortet, denn dieses Netzteil lädt nicht über USB?

Und damit ist die Frage nach gleichzeitig auf-und entladen per Powerbank doch wieder praktisch.

bearbeitet von klaramus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Wolfgang!

Das ist jedenfall schon einmal ein guter Hinweis für Klaramus.
Da für mich der BETRIEB der Kamera das K.O.-Kriterium bei der Auswahl einer USB-C (PD)-Powerbank war, war es mir wichtig, darauf aufmerksam zu machen, dass man die Herstellerangaben leider gelegentlich "vergessen" kann.

Viele Grüße
Volker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir eine "OMARS Powerbank 45W mit 24.000mAh PowerDelivery" im großen Fluss für meine Olympus OM-D EM-1 MKIII für unter 25,-Euro bestellt,
und bin sehr zufrieden damit.
Ein USB-C Ladekabel ist mit im Lieferumfang enthalten.
Diese Powerbank kann auch ohne Probleme mein "MacBook Pro 16" 2019" laden.

 



 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb klaramus:

Die 3 Spitzenmodelle lassen sich ja über USBC aufladen. Geht das auch mit einem einfachen Handyladegerät 5V 2A?

Es ist für mich wesentlich, da ich möglichst ohne entsprechende Powerbank und Ladegerät reisen möchte. Ich will von der EM1.1 upgraden.

Gruß, K.

Hallo,

den Akku in der Kamera kann man damit laden.

Gruß Martin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb klaramus:

Klingt gut. Aber - kann man die Powerbank aufladen und gleichzeitig nutzen? das geht leider nicht aus der Anzeige und den Q&A hervor. Da hatte ich schon mal Geld in den Sand gesetzt und neu kaufen müssen. Wäre wichtig.

Gruß, K.

Ich teste es mal eben ...

ERGEBNIS

Habe mit Samsung-Kabel mein Samsung-Smartphone zuerst an die Omars Kleine Externe Batterie 20000mAh USB C PD 45W gehängt und gewartet, bis das Ladesymbol auf dem Smartphone die Aufladung signalisiert. Anschließend die Powerbank mittels USB-C-Kabel an ein RAV-Wandladegerät gehängt, was dazu führt, dass aktuell sowohl die Ladeanzeige der Powerbank als auch des Smartphones deren Aufladung signalisieren.

Allerdings frage ich mich, warum Du oben diese Frage stellst, denn wenn Du mit einem Ladegerät die Powerbank über den kombinierten USB-C (PD) Ein-/Ausgabeport lädst, wirst Du dies idR über ein USB-C (PD)-Ladegerät machen, das auch noch zusätzlich die üblichen USB-Standard-Ports bereitstellt, woran Du weitere Verbraucher anschließen kannst.
 

Viele Grüße
Volker

bearbeitet von m1testit
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb klaramus:

Vielen Dank, Frage zur Zufriedenheit beantwortet. Ich habe aber eine Frage zu der Omars Powerbank: kann man die Bank aufladen und gleichzeitig benutzen?

K.

Ich habe das gerade mit meiner "OMARS Powerbank 45W mit 24.000mAh PowerDelivery" an meinem "MacBook Pro 16" 2019" erfolgreich getestet,
die Powerbank lade ich mit den großen Apple Netzteil über USB-C und mit den beiliegenden USB-A zu USB-C Kabel der Powerbank lade ich gleichzeitig 
das MacBook Pro.

Viele Grüße aus Berlin...
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung