Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Graufilter / ND Filter für mein Oly 25 / 1.8; PanaLeica 15 /1.7 und Oly 45 / 1.8


Empfohlene Beiträge

Hallo nochmal,

analog zum Polfilter benötige ich auch Graufilter, daher mache ich hier einen neuen Thread auf.

Ich möchte mit meinem 45/1.8 auch bei voller Sonne mit offener Blende fotografieren; dazu habe ich ich mal nachgerechnet, dass ich einen ND Filter benötige, der min. 4 Blenden schluckt -also ND 1.2 ?

Praktisch wäre auch ein Set mit evt. 3 Filtern, dass auch einen ND3 beinhaltetet für Langzeitbelichtung (10-30 Sek,) am Tage.

Könnt ihr mir da was empfehlen ?

Gruß,

Frank


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen halbwegs günstigen Haida-ND-Slim-Filterstapel fürs 12-40. In meiner Galerie sind einige Live-Composit-Bilder, die damit gemacht wurden, auch mit Kombination aus mehrerern Filtern.

Bei den Stacks gibt es halt, soweit ich weiss, fast immer die Kombi 8x, 64x, 1000x. Wenn Du was anderes haben möchtest, musst Du einzeln kaufen.

Den oft bemängelten Farbstich bei billigen Filtern konnte ich nicht feststellen. Wäre aber auch egal, stärkere Graufilter bringen oft den Weissabgleich ein wenig durcheinander, weshalb man sowieso hinterher angleichen muss. Ob ein Farbstich dann vom Filter oder von der Kamera kommt, macht dann keinen Unterschied.

Bei vorwiegendem Einsatz für Langzeitbelichtung ist meines Erachtens auch die Filterqualität nicht so entscheidend. Auch billige Filter sind meistens besser als der viele Staub, der sich da immer festsetzt, besser als das Stativ, das doch ein bisschen vibriert hat beim Windstoss und besser als die Luftschlieren, die man in einer Stunde LC einsammelt.

Höchste Qualität sollte man wohl dann nehmen, wenn man eine hochwertige Festbrennweite offen einsetzen will. Erfahrung habe ich mit diesem Thema aber nicht.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du dann den Hersteller Deiner Wahl gefunden hast , die Filter bestellt / erhalten hast , kann ich Dir zur Aufbewahrung die Metall-Filter-Container-Stack empfehlen. Alle Filter , zusammengeschraubt , mit Deckel , wunderbar kompackt zu verstauen. ( Wie mein Polfilter sind auch meine drei ND Filter 46mm von B+W , ND 3 , ND8 , ND64 )

https://www.amazon.de/Metall-Filter-Container-Stack-46mm/dp/B005XCP5FK/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1524173552&sr=1-2&keywords=filter+stack+caps+46

Gruß Lutz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist ja immer noch nicht klar, warum Oly das Problem nicht in der Kamera lösen kann… einfach den Sensor öfter auslesen und integrieren. Das wäre echt mal ein Feature. So ganz nebenbei würde das Rauschen dann auch gegen Null gehen.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist ja immer noch nicht klar, warum Oly das Problem nicht in der Kamera lösen kann… einfach den Sensor öfter auslesen und integrieren. Das wäre echt mal ein Feature. So ganz nebenbei würde das Rauschen dann auch gegen Null gehen.

Das finde ich auch Meine vorherige Kamera (Canon) hatte einen ND-Filter, der manuell oder automatisch zugeschaltet werden konnte und ich hab das ganz ganz oft genutzt, ohne den ganzen Aufwand des Filter-rauskramens-und-aufschraubens, ohne sichtbare Qualitätseinbußen. Eine der wenigen Funktionen die ich bei der Oly echt vermisse.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In etwa gibt es das ja schon mit Live Composite, allerdings mindestens 1/8s Belichtungszeit. Und die Funktion reagiert auf Lichter.

Sie müsste bei jeder Verschlusszeit funktionieren und neben "Lichter" weitere Funktionen bieten. Z. B. "Median", mit dem man Personen richtig verschwinden lassen kann.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt den Haida-ND-Stapel 8-64-1000, als Slim mit Mehrfachbeschichtung, kombiniert mit dem Filtercontainer bei einem Ebay-Anbieter. Die 62mm Version kostet 100 EUR, also ca. 33 EUR pro Filter.

Dazu habe ich dann Adapter für alle meine Filtergrößen.

Der Filtercontainer hat den Vorteil, dass er die Fingerpatscher auf den Filtern reduziert. Man wählt den gewünschten Filter und schraubt den Stapel dort auseinander. Dann schraubt man den Filter auf und zum Schluss den Reststapel ab. Somit hat man immer eine dickere Scheibe in der Hand und kommt nicht an das Glas.

Zudem kann man eine Umrechnungstabelle auf den Container kleben. Die Kamera rechnet zwar selbst um, aber um schneller entscheiden zu können, welchen Filter man braucht, ist das schon sinnvoll.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung