Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Weitwinkelobjektive? Empfehlung?


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich plane nächstes Jahr nach Bali zufliegen, da soll mich natürlich meine Oly begleiten. Hauptsächlich fotografiere ich Landschaft (14-42 Kit Objektiv) und Streetphotography (25mm 1.8) mein Tele verwende ich eher weniger, vielleicht auch eher aus Bequemheit. Ich überlege schon länger mir ein neues WW zuzulegen, da mir oft die 14mm nicht genug sind, durch die Cashback-Aktion ist ja das 9-18mm im Angebot. Allerdings befürchte ich durch die max. f4 gerade im Urlaub auf Bali schnell an meine grenzen zu kommen, da ich denke ich mal nicht den ganzen Tag mit nem Stativ rumlaufen wollen würde. Hat jemand Erfahrung und kann mir evtl. was vergleichbares nennen, oder sind meine Bedenken eher unnötig. Ich neige ziemlich oft dazu zu denken, dass ein Objektiv mit max. f4 automatisch "nicht ausreichend" ist. Doof ich weiß :-)

Würde mich über Hilfe freuen.

LG Chrisitna


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 100
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Ich hab das 9-18 und bin zufieden.

Die Frage ist was willst du im Urlaub damit Fotografieren.

Im Urlaub hab ich meist genug Licht (Sonne), und bei Landschaft ist es e sinnvoll etwas abzublenden.

Für Sternen Fotografie oder Lowlight in Innenräumen ist das Objektiv eher weniger geignet.

Für Urlaub ist es Natürlich klein und handlich. Ansonsten könntest du dir mal das laowa 7.5mm 2.0 angucken.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch eher die Reisfelder, Tempel, Sonnenuntergänge/Aufgänge so das übliche halt. Hab nur Angst das mir da die schwache Blende ein STrich durch die Rechnung macht. Für ganz schlechte Lichtverhältnisse hätte ich je nach Bedarf noch mein 25mm 1.8, aber bei Innenräumen wäre das ja schon zu lang.

Ne FB für Weitwinkel wäre vielleicht auch ne Überlegung, da könnte ich wirklich bei Bedarf und schlechten Lichtverhältnisse arbeiten und wenn das Licht es zulässt mit meinem Kitobjektiv 14-42 arbeiten...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

gut das Pana ist Weitwinkliger, aber auch recht Lichtschwach, ich trau irgendwie solche Importkäufe nicht so wirklich. Wenn ich ne Reklamation habe, ist es ein Mordsaufwand. Bei Amazon liegt es derzeit bei 760,00 €, da ist das Oly mit der Cashback-Aktion natürlich attraktiver.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An welcher Kamera denn? Oder habe ich die Info überlesen?

Im Urlaub nehme ich grundsätzlich nur ein gutes Fotohandy mit. Bei zu viel Fotogeraffel ist die Gefahr viel zu groß, dass der Fokus darauf liegt und ich mir den Urlaub dann später am Bildschirm ansehen muss...

Für so einen Fernost Urlaub würde ich an meiner M1 maximal das 12bis40zwoacht mitnehmen.

Das wäre weitwinklig genug und hätte am langen Ende ausreichend Reserven für einen Urlaub mit Fotoambition. Zudem ist der Kram dicht.

Auf einer extra geplanten Fotoreise sieht das dann anders aus. Dann weiß ich, was ich erlegen will, breite das in Sachen Locations, Begleitung/Führung, Saison, Terminen bis runter zur Uhrzeit, etc vor. Für sowas gibt's dann Apps wie Exsate Golden Hour. Damit kann man eine Landschaftsaufnahme bis runter zum metergenauen Standort schon zu Hause planen und dann vor Ort auf die Minute erscheinen. Dies wirft dann auch die erforderlichen Bildwinkel und Standorte aus, woraus sich die zu verwendenden Optiken zwangsläufig ergeben.

Für alles andere: Handy und Standardzoom für einen stressfreien Urlaub ;)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sorry, hab eine omd 10 Mark II

hmmm, irgendwie fände ich es schade so tolle Locations und dann nur mitm Handy Bilder zu machen. Klar, ich hab eh nur vor max. 2 Objektive mitzunehmen und das ist ja gerade bei Oly sehr überschaubar. Über das Stativ bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher, ob ich mir das antuen möchte....Naja hab ja noch bisschen Zeit zum grübeln...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt IMO kein 7mm das mit Schraubfiltern funktiniert.

Das ist das LOAWA ist IMO das weitwinkligste was noch mit Schraubfiltern funktiniert. Wobei ich mir nicht sicher bin ob ein Polfilter bei einen Weitwinkel überhaupt noch sinnvoll ist.

Reisfelder, Tempel, Sonnenuntergänge/Aufgäng

Dafür sollte die Lichtstärke des 9-18 Eigentlich reichen. Im inneren der Tempel könnte es etwas Knap mit den Licht werden, aber dafür hab ich im Urlaub noch immer ein Ministativ (Gorilla) mit. Das ist klein und leicht, und Reicht für einfache aufgaben aus. Irgendwo findet man immer eine Mauer einen Baum oder was anderes wo man das raufstellen oder befestigen kann.

Das ultimum wäre natürlich das Olympus 7-14. Das ist aber relativ schwer und teuer und braucht auch spezielle Filter.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ultimum wäre natürlich das Olympus 7-14. Das ist aber relativ schwer und teuer und braucht auch spezielle Filter.

Klar, bin auch (sehr!) begeistert aber man sollte es wissen, dass es auch gerne Lens-Flares erzeugt. Hier "nur" ein Beispiel mit Sonne von rechts oben und "normal" auch kein Problem ... aber - ooc 7mm/f6.3:


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Echt? wobei gerade bei Landschaft mit Bächern oder allgemein Reflektionen ein PolFilter ja Sinn macht. Dachte ich zumindest. Aber ein ND Filter ist für mich ein Muss, ich möchte die Möglichkeit haben das Wasser so weich wie möglich hinbekommen. Es soll ja jetzt nicht nur eine Anschaffung für Bali sien, dafür wäre es mir zu teuer :-)

das 7-14 habe ich mir auch schon öfters angeschaut, aber bin da noch zu geizig. Bzw. noch zu unerfahren in der Fotografie, dass ich mir gleich so ein teures Teil anschaffe. Ich fotografiere ja gerade mal seit 10 Monaten.

Aber das mit dem Ministativ finde ich eine tolle Idee, das könnte ich mir wirklich anschaffen. Mich nervt es ja schon bei geplanten Ausflügen mein Stativ auszupacken, einzustellen usw. Da wird es in Bali noch nerviger sein.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... war noch zu neu und Filterhalter muss ich noch schauen welche sinnvoll sind! Die Linse habe ich hier nach langem Suchen, mit viel Geduld, gebraucht erstanden und das auch noch zu einem äußerst fairen Preis (unter dem eines neuen 9-18) ... und fast neuwertig! ;-) :-)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay ich muss gestehen, da kenne ich mich zu wenig aus um zu beurteilen ob das jetzt an der Linse lag. Aber trotzdem finde ich es ein gelungenes Bild und mit den Sonnenflecken durfte ich auch schon meine Erfahrungen machen, allerdings habe ich auch direkt zur Sonne fotografiert. Ist das ein bekanntes Manko der Linse? Mir ist sie ehrlich gesagt noch zu teuer...daher eher das 9-18 als Alternative...


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das freut mich zu hören, ich denke auch, dass ich mit der Brennweite für meine Anforderungen erstmal zufrieden sein werde. Hab ja nur das 14-42, was mir oft zu wenig ist. Mit der Lichtstärke, naja, da bin ich mir noch nicht schlüssig. ABer da ich wie gesagt mit Filtern noch arbeiten möchte, fallen ja schon mal ein Paar Objektive weg.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OK. Bei der 10 II wäre das Abdichtungsargument nicht stichhaltig. Somit würde ich in der Tat das 4-5,6/9-18 mitnehmen. Die 10er hat genug ISO Power, um auch in dusterer Umgebung die eine oder andere Blende des Objektivs in Urlaubsfotos zu ersetzen. Weitere Reserven würde ich mir mit der parallelen Abspeicherung der Fotos im RAW Format bei späterer Bea am PC schaffen.

Die 14-42 und 25er fressen dann ja auch kein Brot im Gepäck.

Dazu mach dann einfach noch ein paar Handyfotos zum Vergleich.

Das Argument gegen das Handy ist im Urlaub eher nur die Einschränkung auf eine weitwinklige FB.

Die Dinger sind im Urlaub ein absoluter Segen. Um die Leistungen bei Urlaubsschnappschüssen bis hinunter in die Dämmerung zu toppen, musst du als "Qualitätsfotograf" schon wissen, was du tust.... Voraussetzung ist dafür natürlich eine Technik in der Region Samsung 7 oder iFöhn 6 und später

Ich arbeite da gerne mit parallel. Das Handy bietet umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten und hängt am Internetz. Sehr leistungsfähige Automatiken und ein QHD Display. Zudem kann ich das dann noch als Backupspeicher verwenden.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

okay, Geduld zahlt sich ja bekanntlich aus. Aber ich wüsste glaub nicht, ob ich gerade über den Tisch gezogen werde. Allein wenn der Preis deutlich unter eines NW 9-18 war, wäre ich glaub schon nervös geworden. Habe mal geguckt was das 7-14 2.8 momentan gebraucht kostet, da biste locker noch 900€ los...das finde ich schon heftig.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich eine klare Sache: zu Deiner Kamera das 12-40mm/2.8 Pro und auf die L-Fn-Taste den Digitalkonverter programmieren. Dann noch Dein 25mm/1.8 mitnehmen. Das reicht.

Nur wenige Objektiv-Wechsel für spezielle Fälle und erst noch leichtes Reisegepäck.

Das oben genannte Pro-Objektiv ist derzeit in den Occasionsbörsen sehr gut vertreten, weil viele aufs 12-100/4 Pro wechselten. (Ich auch... Aber gerade gestern kaufte ich Occ wieder ein 12-40/2.8 Pro für meine Frau an ihr M10-III) Es ist ein ausgezeichnetes Objektiv und 12mm (= 24mm bei KB) für die absolute Mehrzahl an Aufnahmen im WW-Bereich ausreichend.Im Telebereich dann bis 80mm bzw. mit Digikonverter bis 160mm im KB-Vergleich.

Das 7-14mm/2.8 Pro wäre für ein paar Sujets sicher nützlich. Aber es ist ein Brocken und im Aufwand-/Ertragsverhältnis gewichtsmässig auf Deiner geplanten Reise eher Last als Segen.

Versuche, das 12-40/2.8 Pro Dir ein paar Tage auszuleihen.

Rolf


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja zumal man es mit Cashback schon für knappe 420 Euro im Internet bekommt. So um den dreh kostet es gebraucht...

Verschlusszeit ist ja kein Thema nur halt im Urlaub bissl doof ohne Stativ. Aber gut, ein Tod muss ich sterben, aber so ein Ministativ ist echt ne Investition wert.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast U-h-rsprung

Das mFT 7-14 2,8 ist ein Muss, wenn Du z.B. in Museen unterwegs bist. Hat mir letzte Woche im Verkehrshaus Luzern gute Dienste geleistet. Fotografieren aus der Hand, keine Verluste durch nachträgliches Herumschnippeln und für Technik hervorragend geeignet, da prima auskorrigiert. Es erzeugt deutlich weniger Flares als der FT- Vorgänger mit 4.0. Du bist ambitioniert, in Deinen Hănden, ist es zumindest kein herausgeschmissenes Geld. Bei einem Weitwinkel ist Lichtstärke bedeutsamer als beim Tele (Innenräume) Ein Filterhalter (möglichst drehbar, Rollei und vermutlich demnächst Cokin) ist hilfreich, aber es geht bei geschicktem Einsatz oder genügend Zeit fürs richtige Licht auch erstmal ohne.

Obwohl abgedichtet, wegen seiner hervorstehenden Frontlinse sicher kein Objektiv für den allzu rauhen/ sorglosen Umgang.

Viele Grüße

Frank


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung