Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Lost Places


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wollte mal nachfragen, ob mit den "Lichtriesen" F1,2 Objektiven in Kombi mit der EM1 Mark2 Lost Places Fotografie - ohne Blitzlicht - natürlich bis zu einem bestimmten Punkt möglich ist.

Sind Stativ und Blitz ein "muss", oder geht es in der Praxis auch ohne?

Natürlich muss ich mich da noch intensiver einlesen, nur hab ich gestern Abend erfahren, dass ich die Möglichkeit hätte - relativ - kurzfristig nen wunderschönen Lost Place zu besuchen.

Noch läuft die Sommercashback Aktion von Oly. Deshalb meine Frage.

Danke im Voraus

Oli


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das kann man nicht zu 100% beantworten.

Ja es ist möglich - es gibt zahlreiche LPs die lichtdurchflutet sind, kaputte Fenster und Löcher in den Dächern helfen da zusätzlich. - aber auf keinen Fall die Löcher selber machen.

Nein es ist nicht möglich - viele Bunker wurden auch als Schutzbunker gebaut und da gibt es nur eine kleine Öffnung zum Ein- Aussteigen - da gibt es auch am Tag kaum Licht.

Ich mag übrigens bei LPs wenn die mehr Tiefenschärfe haben - ähnlich wie bei Architektur. Also ist abblenden angesagt. Somit die Waffe meiner Wahl das 12-40mm f2.8 oder das 12-100mm j4.0 je nachdem was man dort erwarten kann. Bei Portraits in LPs ebenso mehr Tiefenschärfe - da würde sich das 17mm f1.8 oder 25mm f1.8 anbieten, und ganz besonders darauf achten, wo und wie man das Model dort platziert.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Rat auch, vorher erkundigen, ob man den Platz auch betreten darf (so ähnlich wie bei den Schienenfotos...).

Manche haben Einsturzgefahren oder verlassene Fabrikgebäuden birgen auch Gesundheitsgefahren (Asbest, Giftstoffe die in der aktiven Zeit verarbeiten oder verwendet wurden). Nicht überall, die verlassen sind, haben freien Eintritt für alle (Hobby-) Fotografen und Sprayer.

Was belichtungstechnisch angeht, wurde hier ja schon beschrieben.

Gruß Pit


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag übrigens bei LPs wenn die mehr Tiefenschärfe haben - ähnlich wie bei Architektur. Also ist abblenden angesagt.

Nicht notwendigerweise. Bei Lost Places wie bei Architektur hat man ja Zeit - als kann man auch Fokus Bracketing zur Erhöhung der Tiefenschärfe anwenden. Geht natürlich auch nur mit Stativ. Gruß, Hermann


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oli,

Sind Stativ und Blitz ein "muss", oder geht es in der Praxis auch ohne?

Das lässt sich nur beantworten, wenn man die dort herrschende Beleuchtungsstärke einschätzen kann. Ich würde Stativ und Kabelauslöser mitnehmen.

Andererseits hast Du eine M1.2, die einen hervorragenden Stabi hat. Damit ist selbst 1/10s aus der Hand mit einem 150mm-Objektiv möglich. Siehe hierzu mein gestriges Posting, das ich allerdings in etwas anderer Sache verfasst hatte:

https://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/welche-kamera-3#comment-516263


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich bin bekennender Stativ-Fan. Trotzdem - habe das 17mm 1.2, und wenn du noch die Empfindlichkeit hochschraubst kannst du praktisch in der Nacht aus der Hand fotografieren... Unglaublich geniales Teil!

Kommt selbstverständlich auf deine Location an, aber wir wäre es mit Stativ und HiRes-mode?

Alles Gute, Franz


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar,

Danke für Eure zahlreichen und hilfreichen Antworten.

Entscheide mich für das 17mm 1,2 - da ich dieses auch noch für andere Zwecke nutzen werde.

Ein Stativ ist dann - wenn ich´s doch noch brauchen werde - recht schnell angeschafft.

Gruß

Oli


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Denke auch, dass das 1.2er-Objektiv eher bei Detailaufnahmen seine Stärken ausspielt, als bei der "klassischen" Lost-Places-Fotografie, weil man dort ja ohnehin ziemlich abblenden muss.

Sofern es nicht völlig dunkel ist, kommt man da auch mit dem 12-40er schön zurecht, auch ohne Stativ :)


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, grade das 17er ist als 1.2 bei offener Blende schon ganz gut einsetzbar, grade wenn man den Hintergrund etwas unschärfer haben möchte. Das 45 / 1.2 wäre aber m. E. tatsächlich was für die knackigen Details.

Das folgende Bild wurde mit dem 17/1.8 gemacht. Da wäre mir das 1.2 schon recht gewesen ;-)

https://www.flickr.com/photos/146209081@N07/30212885694/in/album-72157672627827133/

Viele Grüße

Dieter


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung