Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Meerbuscher

Olympus OM-D E-M5 Mark II mit Oly 12-100 Pro - aber welche Schnellwechselplatte

Empfohlene Beiträge

Nun habe ich mich zum Kauf des Oly 12-100 Pro zu meiner OM-D E-M5 Mark II entschlossen und muss feststellen, dass die Schnellwechselplatte, die Kamera und Stativkopf verbindet, vorne am Objektiv dermaßen aufsetzt, dass ich denke, das geht allenfalls als Provisorium. Ein schleifender Objektivwechsel wäre so dem teuren Objektiv nicht angemessen. Das liegt wohl daran, dass die Aufnahme für die Schraube der Schnellwechselplatte recht weit vorne am Gehäuse der M5 Mark II angebracht ist. Meine Platte mit 41 mm Durchmesser ist hier zu groß. Sicher bin ich nicht der einzige, mit diesem "Problem".

Bisher war das kein Problem, weil die Objektive bisher alle gut passten. Mein Stativ, das ich vor wenigen Jahren als "Notnagel" in Las Vegas kaufen musste (das andere hatte ich geschrottet), hat mir länger gute Dienste geleistet. Es handelt sich um - kennt hier wohl kaum einer - ein ProMaster Professional XC525 und es entspricht leider nicht dem Arca-Swiss-Standard. Wobei, nachdem ich mich da jetzt kurz eingelesen habe, steht da ja auch nicht alles zum Besten mit der Austauschbarkeit. Was tun? Ich habe noch einen Triopo Ballhead NB-2S - der liegt hier seit Jahren unbenutzt herum und wie ich gerade im Netz lese, scheint der Arca-Swiss-kompatibel zu sein. Nur ist die Platte noch größer (ca. 50x50 mm) und ich bin ziemlich hilflos, was nun alternative Wechselplatten angeht. Haben da Betroffene Tipps für mich? Hier der Triopo Ballhead: https://www.multifoto.pl/triopo-nb-2s,114,6161.html


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das gleiche Problem mit meinen E-M10 und dem 12-40. Ich hatte mir dann zwei günstige arca-swiss-kompatible Sirui TY-C10 zugelegt. Etwas nervig war halt, dass man zum Montieren dieser kleinen Pkatten einen Imbusschlüssel oder zumindest eine Münze parat haben muss, da sie nicht über diese Montageschraube mit "Fingerring" wie sie die größeren haben, verfügen.

Später habe ich mir einfach den Zusatzgriff für die E-M10 angeschafft. Mit diesem geht wieder jede Platte ohne an der Linse anzustoßen.

Nun ist der Hochkantgriff für die E-M10 natürlich deutlich teurer, aber vielleicht trotzdem eine Option.

Eine Lösung für Dein Stativ ohne Arca-Swiss ist mir nicht bekannt.

Gruß

Stefan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sirui TY-C10 hätte ich auch empfohlen.

Ansonsten (und am einfachsten) einen L-Winkel nehmen mit Arca-Swiss-Kompatibilität (den L-Teil kann man abnehmen und nur die Bodenplatte verwenden). Z. B. den von Fittest:

https://www.enjoyyourcamera.com/Stativzubehoer/L-Schienen-L-Winkel-fuer-Kameras/Fittest-Photo-L-Schiene-Winkel-Klemmplatte-fuer-Olympus-OM-D-E-M5-Mark-II-Arca-kompatibel::13405.html

Kostet auch nur so um die 25 Euro. Gibts vielleicht auch noch andere Anbieter. War 2015 auch schon mal Thema in diesem Forum:

https://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/welcher-l-winkel-fuer-e-m5-mark-ii


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist auch diese Platte von Peak Design eine Option:

https://www.peakdesign.com/microplate

Sollte auch Arca-Kompatibilität haben :)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hai-Me

Wenn Du etwas wirklich hochwertiges haben willst, das bombenfest und zuverlässig sitzt und bei dem der Akkuwechsel ohne Abmontieren möglich ist:

Really Right Stuff BOEM52

https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?products_id=4697

Gibt es auch als Version mit zusätzlicher Hochformatschiene.

Gruß

Heiko


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Arca-Swiss-Kompatible Wechselpaltten gibt es z.B.

bei Berlebach (beste Qualität aus Deutschland) https://www.berlebach.de/?bereich=details&id=589

oder die schon angesprochene von Peak Design (Made in China, aber auch sehr gute Qualität)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich habe zwar das 12-100er nicht, aber dafür kann ich zum Thema L-Winkel was sagen, und zwar: Ich dachte immer warum sollte ich an eine so schön kompakte Kamera einen Griff dranschrauben, der sie größer macht. Daher habe ich auch nach einer Schnellwechselplatte gesucht, die das "Problem" mit der nach vorn versetzten Aufnahme löst. Bei meiner Suche bin ich auf die Seite von Gumptrade gestoßen, die unter dem Namen Mengs Fotografiezubehör verkaufen (die haben auch ein Lager in D`land). Dort gibt es einen L-Winkel für die E-m5 II für unter 15€ und ich dachte, das probier ich aus. Jetzt möchte ich den L-Winkel nicht mehr missen. Er ist baugleich zu dem von Fittest (vom Aussehen würd ich sagen die kommen aus der selben Fabrik), günstiger und passt perfekt. Grade mit größeren Objektiven ist der Griff echt angenehm.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay - vielen Dank für die Tipps. Ich bin dem Vorschlag gefolgt, die Fittest Photo L-Schiene / Winkel-Klemmplatte für Olympus OM-D E-M5 Mark II (Arca-kompatibel) zu bestellen. Spontan finde ich diese Lösung zwar optisch eine Schande, aber mal sehen, wie sich das in der Realität ausgeht. Den Griff werde ich vermutlich nicht benötigen und dieser Winkel ... na mal schauen. Ich bin nur gespannt, wie weit die Arca-Kompatibilität geht. Den Tipp mit dem Sirui TY-C10 verstehe ich allerdings nicht. Mein Ballhead hat doch zwei schräge Aufnahmen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Tipp mit dem Sirui TY-C10 verstehe ich allerdings nicht. Mein Ballhead hat doch zwei schräge Aufnahmen.

Und die TY-C10 hat genau das Gegenstück dazu. Keine Bange, das passt ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Sirui kann nicht an meinem vorhanden Triopo Ballhead passen. Der erfordert auf der Unterseite auf beiden Seiten der Passung einen Schwalbenschwanz. Oder verstehe ich da was falsch? Der Berlebach sieht interessant aus. Den werde ich mal im Hinterkopf behalten, falls mir diese Fittest L-Schiene nicht zusagt. Der BOEM52 ... hui ... also Weihnachten ist ja nicht so fern. Falls ich also bis dahin mit anderen Lösungen nicht zufrieden sein werde, kommt auch das auf Wiedervorlage. Danke! PS - Okay, zwar verstehe ich es aufgrund der Bildlage noch nicht, aber angeblich soll der Sirui passen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin verwirrt ;) ... sehe nicht, wo das passen soll ... oder ist das nur ein "allgemeines Modellbild". Denn wenn das garantiert passt, dann bestelle ich den auch noch ...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hai-Me

Der BOEM52 ... hui ... also Weihnachten ist ja nicht so fern.

Ja, ich weiß...nicht ganz billig. Vergiss aber bitte nicht, dass eine Schnellwechselplatte DAS zentrale Teil ist, dass (in Deinem Fall) über 2000 Eur. zuverlässig halten soll, wenn das Stativ rumgetragen wird und die Kamera + Objektiv dran hängt! Ich persönlich spare da keine 50 Eur. ein, denn ich habe auf einem Fototreffen schon erlebt, dass eine teure Kamera wegen Billigplatte auf dem Asphalt gelandet ist (Schraube gebrochen).

Hiermit will ich nicht sagen, dass alle günstige China-Platten nichts taugen. Aber es an der eigenen Ausrüstung zu testen ob, oder ob nicht...da habe ich persönlich keine Lust zu.

Arca Swiss ist kein standardisiertes Maß, das von allen Herstellern exakt eingehalten wird. Es gibt da je nach Herstellern durchaus mangelhafte Kompatibilitäten untereinander, die auch die Gefahr des Rausrutschens mit sich bringen kann. Googel mal nach "Arca swiss Kompatibilität" und Du findest Lesestoff für die nächsten Tage zu dem Thema... eine Kompatibilitätstabelle kann ich Dir gerne schicken. Auch das Material der Kameraschraube, an der sich einiges an Kraft bündelt, ist nicht unwichtig. Bei den namhaften Herstellern wie RRS, Berlebach, Novoflex, Markins, Kirk, Wimberley usw. ist man diesbezüglich auf der sichereren Seite.

Von einer der Miniplatten, die sich ständig verdrehen oder einer Platte, die für den Akkuwechsel vorher abmontiert werden muss, kann ich auch nur abraten. Kann man machen, macht aber auf Dauer keinen Spaß... :-)

Gruß

Heiko


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier liegen eine große Platte und die kleine TY-C10 mit der Unterseite aufeinander:

Um die Stabilität würde ich mir nicht allzu viele Gedanken machen. Durch die geringe Tiefe der OMDs hat meine größte Wechselplatte zwar das fünffache an Fläche, die Auflagefläche in Kontakt mit dem Kameraboden dürfte aber gerade mal 25% größer sein, der Rest steht halt irgendwo raus.

Die Schrauben und Gewinde des standardisierten Stativanschlusses tragen auch weit schwerere Kameras im KB-Bereich.

Sirui ist auch nicht unbedingt ein Billiganbieter.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

also wenn Du Probleme bei einigen "Billigplatten" siehst, die für wenige Euronen vertickt werden, könnte ich Deine Skepsis verstehen, die kleine Sirui Platte ist aber ArcaSwiss kompatibel, bei mir sitzt sie von Anfang an unter meiner M10 II .

Ich habe sowohl einen Sirui als auch einen iShoot Kopf im ständigen Gebrauch, unter meiner M5 II mit BG habe ich eine Peak Design Platte (40 x 40mm) montiert. Selbst die längeren Rollei Platten mit ihrer lustigen Durchrutschsicherung ( Imbus-Schräubchen unter der Platte, damit es beim Abstellen auf ebenen Flächen auch ordentlich wackelt...) passten (die kleineren nur nach Entfernung eben jener Schräubchen...).

Die beschriebenen Kompatibilitätsprobleme findet man tatsächlich, der grosse italienische Hersteller mit seinem Späteinstieg in die ArcaSwiss kompatiblen Köpfe gehört wohl auch dazu.

Triopo hat ja auch der Traumflieger(.de) im Programm, bei seinen Tests der Köpfe würden Probleme mit gängigen Platten nicht unerwähnt bleiben.

Grüsse

Landus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, dann nochmal jeweils ein Bild von großer und kleiner Platte im Gebrauch:

Die kleine Platte ist halt nicht viel mehr als der eigentliche Schwalbenschwanz zur Befestigung ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hai-Me

also wenn Du Probleme bei einigen "Billigplatten" siehst, die für wenige Euronen vertickt werden, könnte ich Deine Skepsis verstehen, ...

Ja die meine ich.

Die beschriebenen Kompatibilitätsprobleme findet man tatsächlich, der grosse italienische Hersteller mit seinem Späteinstieg in die ArcaSwiss kompatiblen Köpfe gehört wohl auch dazu.

Nicht nur da. Weitere Beispiele, wo es Probleme geben kann: Acratech und FLM, Markins und FLM, Sunway und RRS, manchmal Markins und Wimberley, manche Induro/Benro Platten in Novoflexklemmen usw....

Gruß

Heiko


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, ich glaube das jetzt erstmal einem altgedienten Mitglied hier, dass es passen sollte ... aber blind ;) Denn ... ich suche noch immer verzweifelt den zweiten Schalbenschwanz. Ich kann es mir dann nur so erklären, dass die Abbildung, die man überall findet, entweder eine falsche ist, oder falsch wirkt - wofür man aber blind sein muss. Ich bestelle dann mal.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Feedback 01

Ich habe inzwischen die oben empfohlene L-Schiene von Fittest erhalten: https://www.enjoyyourcamera.com/Stativzubehoer/L-Schienen-L-Winkel-fuer-Kameras/Fittest-Photo-L-Schiene-Winkel-Klemmplatte-fuer-Olympus-OM-D-E-M5-Mark-II-Arca-kompatibel::13405.html Leider geht das Ding zurück. Dafür gibt es mehrere Gründe: - Die Qualität der zentralen Schraube zur Befestigung unter der Kamera kommt mir nicht angemessen vor. Die Passung des beigelegten Inbusschlüssels für die Schraube halte ich für bescheiden und schief anschauen darf man diese Passung auch nicht. Damit könnte ich leben, könnte den Schlüssel austauschen, könnte sagen, ich lasse den Winkel ohnehin ständig unter der Kamera, das öffne und schließe ich nicht häufig ... aber ...

- Die Qualität der Befestigungsschrauben des Handgriffes zeigt auch Mängel. Eine der Schrauben sieht schon fast gerissen aus, jedenfalls stimmt da was im Gefüge des Metalls nicht (siehe Bild unten).

- Auch damit könnte man zur Not leben, eine neue Schraube anfordern - aber: Der Griff sorgt dafür, dass der Spalt zwischen größeren Objektiven (14-42/12-100) und dem Griff so schmal ist, dass ich mit den Fingern dort keinen sicheren Halt mehr finde. Die Hand muss etwas "spitzfingerig" so versetzt werden, dass der Halt unsicherer ist, als ohne Griff und zudem die Finger die Tasten nicht mehr blind erreichen.

- Nun könnte man - und das hatte ich ohnehin vor - den Griff und den Hochkantwinkel (links) demontieren, womit sich eines der Schraubenprobleme und das Ergonomieproblem lösen würden. Aber Überraschung: Demontiere ich beides, wackelt die Kamera in der Bodenplatte, "wie ein Lämmerschwanz". Zugegeben, so schlimm ist es nicht, aber es wackelt hörbar und sichtbar. D. h. die Benutzung eines Stativs wäre damit sinnfrei. Das fand ich nun äußerst erstaunlich. Erst wenn man den Handgriff wieder montiert, klemmt die Bodenplatte stabil. Dazu kommt, ohne Griff stört die freistehende Griffhalterung (die Öse mit den zwei Schraubenlöchern für den Griff), die sich unten, vorne rechts befindet. Ich weiß nicht, ob das ein Ausreißer ist - aber das mit der Wackelei der nackten Bodenplatte (wohlgemerkt ... angeschraubten, nackten Bodenplatte) ist für mich dann nach allem anderen der Tropfen, der das Fass für mich zum Überlaufen bringt. Kompromisse machen ist in Ordnung, aber das wäre doch zu viel des Guten ... Schlechten. Die positive Nachricht: Der Winkel hätte auf meinen Triopo-Ballhead gepasst.

Nun warte ich noch auf die kleine Sirui-Platte (wobei die eher einen Plan B darstellt, den man zusätzlich immer dabei hat). Und schon wird irgendwie doch das RRS Boem52-Teil wieder interessant - wenn nur der Preis nicht so abartig hoch wäre.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gibt es doch noch den von Olympus.

Olympus ECG-2 Handgriff für E-M5 Mark II


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Feedback 02

Heute ist noch die Arca-Swiss-kompatible Sirui TY-C10 Schnellwechselplatte gekommen und da merkt man dann eben auch gleich beim Anfassen, dass die Qualität besser ist, als die der L-Schiene von Fittest. Das Ding ist schon recht klein, lässt sich aber verdrehfrei so unter der E-M5 Mark II montieren, dass die Platte mit der Vorderkante des Gehäuses mehr oder weniger abschließt. D. h. Ziel erreicht, kein Objektiv kann hier mehr in die Quere kommen. Auch die Schraube macht hier einen besseren Eindruck, das merkt man auch beim Eindrehen. Vom Gefühl her würde ich sagen, das wird kein Problem, denn mehr als das 12-100 packe ich da nicht drauf. Dann die Nagelprobe: Arca-Swiss kann viel heißen, aber das Ding passt tatsächlich ohne Probleme auf den Triopo NB-2S Ballhead. Der ist zwar nicht die Macht, was das Ein- und Ausführen der Platte angeht, aber ich habe das Teil seit Jahren unbenutzt herumfliegen und kann so das vorhandene Stativ - das eben nicht Arca-Swiss-kompatibel ist - ohne zusätzliche Kosten weiterbenutzen.

Mission erfüllt - das Teil behalte ich auf jeden Fall: klein, leicht, scheint zuverlässig, bleibt vermutlich immer drauf. Danke für den Tipp! Ob ich nun noch Richtung Weihnachten an den RRS Boem52 herangehe oder an die Olympus-eigene Lösung ECG-2 Handgriff - schauen wir mal. Wer weiß, was sich noch in Richtung E-M5 Mark III tut.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yup - Danke - hatte ich noch gar nicht so richtig auf dem Schirm. Ist im Hinterkopf notiert. Beim RRS Boem52 scheint mir spontan die Lösung ohne den Handgriff (und damit ohne diese herausstehende Wulst) charmanter, runder. Aber schauen wir mal.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe an der EM5-II einen zusätzlichen Kamerawinkel , ähnlich denen von RRS, man kann aber den seitlichen Teil abschrauben so das er nicht mit dem drehbaren Display kollidiert. Außerdem ist die zusätzlich Griffverlängerung sehr angenehm. Diese Winkel sind Arca kompatibel.

Ich habe diesen hier, den kann ich wärmstens empfehlen, 1A Qualität, er sitzt bombenfest und der Griff ist sehr handlich:

https://www.amazon.de/gp/product/B00SMPLVD0/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Gruß´Thorsten


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung