Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
extrawelt

Pen F und das Wetter

Recommended Posts

Hallo zusammen.

Ich wollte mal nach Euren Erfahrungen mit der Pen F im "Wetter" fragen. Da sie nicht Wetterfest ist bin ich bisher eher vorsichtig mit dem guten Stück. Leichter Nieselregen ist erfahrungsgemäß kein Problem. Nun bin ich demnächst in den Bergen. Vorab: Ich habe nicht vor stundenlang damit durch den Schnee zu wandern, vielleicht eher mal ein paar Schnappschüsse am Abend oder der Sonnenaufgang vom Parkplatz aus. Dort ist es trocken, wird aber schon mal kalt (max. ca. -15)  Da ich mir für diese seltenen Ausflüge kein zweite Kamera (wie z.B. die E-M5MII) zulegen möchte, würde mich sehr interessieren, ob jemand von Euch weiß wie die Pen F auf Kälte reagiert. Wenn sie mal kurz nicht mehr will wäre das kein Problem, aber ich möchte sie nur recht ungern dauerhaft beschädigen.

Beste Grüße und vielen Dank schonmal!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kälte und Nässe sind zwei unterschiedliche Probleme.

Die in der Betriebsanleitung angegebene Mindesttemperatur ist (ich hab grade keine hier, korrigiert mich, wenn ich falsch liege) -10°C. Das ist schon arg extrem, bei -15° würde ich fast erwarten, dass du Probleme mit den Akkus bekommst. Bei mir gabs den Effekt mal mit einer E-M1.1 bei deutlich geringerer Kälte. Es ist dann in jedem Fall wichtig, die Kamera luftdicht einzupacken, wenn sie ins Warme kommt, mit Kondenswasser ist nicht zu spassen. Für solche Fälle nutze ich einen handelsüblichen Gefrierbeutel mit einem Clip. Kalte Kamera einpacken und erst nach dem Aufwärmen der Raumluft aussetzen. 

Wenn du mit Nässe "Regen" meinst: was haben Fotografen gemacht, bevor es dichte Kameras gab ? Ich habe jahrzehntelang analog fotografiert, dabei hat die eine oder andere Kamera (überwiegend Minolta XD7) schon mal was abbekommen. Sie "lebt" bis heute, nunmehr >40 Jahre. Wenn es richtig runterpladdert, geht es halt nicht. Wobei: bei -15° regnet es eh nicht mehr.

Als Fazit: ich habe keine PEN F, aber neben meinen E-M1en mit der E-P5 und der E-PL7 fotografiert. Beide sind nicht dicht (gewesen) und beide haben normalen Regen (keine Wolkenbrüche) abbekommen. Aber eben eher zufällig. Bewusst habe ich sie nicht durchnässt. Es hat beiden nicht geschadet.....

Edited by TheSeeker
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und danke für die ausführliche Antwort. Guter Tipp mit dem Gefrierbeutel, an das Kondenzwasser hätte ich nicht gedacht. Und dann mit dem Kondenswasser auf dem Sensor wieder raus in die Kälte... Meine PEN und ich sagen Danke!

Edited by extrawelt

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb TheSeeker:

Kälte und Nässe sind zwei unterschiedliche Probleme.

Die in der Betriebsanleitung angegebene Mindesttemperatur ist (ich hab grade keine hier, korrigiert mich, wenn ich falsch liege) -10°C.

In der BA steht 0° C als Untergrenze für den Betrieb. Und warum steht das da? Weil Bauteile verwendet wurden, die ein Eindringen von Feuchtigkeit ermöglichen und bei Frost Haarrisse u.ä. bekommen und korrodieren.

Edited by Berlin
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb TheSeeker:

Es ist dann in jedem Fall wichtig, die Kamera luftdicht einzupacken, wenn sie ins Warme kommt, mit Kondenswasser ist nicht zu spassen. Für solche Fälle nutze ich einen handelsüblichen Gefrierbeutel mit einem Clip. Kalte Kamera einpacken und erst nach dem Aufwärmen der Raumluft aussetzen.

jepp, ergänzend sei darauf hingewiesen, das die Luft im Beutel die selbe Temperatur haben sollte wie die Kamera, wie dessen Umgebungsluft. Sprich, Kamera vor Ort draußen einpacken (klinkt logisch, ich erwähne es dennoch, weil wird oft missverstanden). 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Dominique:

jepp, ergänzend sei darauf hingewiesen, das die Luft im Beutel die selbe Temperatur haben sollte wie die Kamera, wie dessen Umgebungsluft. Sprich, Kamera vor Ort draußen einpacken (klinkt logisch, ich erwähne es dennoch, weil wird oft missverstanden). 

 

Stimmt natürlich und war auch so gemeint. Hätte also richtig heissen müssen: "....die Kamera luftdicht einzupacken, bevor sie ins Warme kommt"......

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Berlin:

In der BA steht 0° C als Untergrenze für den Betrieb. Und warum steht das da? Weil Bauteile verwendet wurden, die ein Eindringen von Feuchtigkeit ermöglichen und bei Frost Haarrisse u.ä. bekommen und korrodieren.

Oha...DANKE für die Korrektur. Hab gerade nochmal nachgeschaut: die -10°C betreffen in der Tat nur die abgedichteten Modelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Berlin:

In der BA steht 0° C als Untergrenze für den Betrieb. Und warum steht das da? Weil Bauteile verwendet wurden, die ein Eindringen von Feuchtigkeit ermöglichen und bei Frost Haarrisse u.ä. bekommen und korrodieren.

Hallo und danke für Deine Antwort.

Die Temperaturangabe kannte ich und Deine Erklärung macht natürlich auch Sinn. Ich habe aber in meinem Beruf als Toningenieur in den letzten 20 Jahren diverses Equipment weit über die Grenzen des Erlaubten benutzten müssen. Es gibt kein Mischpult welches "Wetterfest" gebaut ist. Ein großes FOH Pult kostet locker das 20 fache einer High-End Kamera und steht dann stundenlang im Sprühregen und das Konzert geht trotzdem weiter. Die Technik muss da eben durch. Was ich damit sagen will: bei Wetterangaben/Luftfeuchtigkeit/Temperatur etc. geben zumindest die Hersteller professioneller Audiotechnik eher konservative Werte an, um Beschwerden aus dem Weg zu gehen, sich absichern und bei nicht sachgemäßer Verwendung keine Garantie geben zu müssen. Das heißt aber nicht, dass die Technik außerhalb der Spezifikationen nicht funktioniert. Daher sind Erfahrungswerte hier immer hilfreich um die tatsächliche Robustheit eines Gerätes zu kennen und nicht nur die vorsichtigen Angaben des Herstellers. Du hast jedoch Recht, wahrscheinlich ist das bei Consumer-Produkten wie der Pen F anders. Ich kenne da nix von und will sie nicht wissentlich "kaputtfrieren", deshalb besten Dank nochmals!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb TheSeeker:

Stimmt natürlich und war auch so gemeint. Hätte also richtig heissen müssen: "....die Kamera luftdicht einzupacken, bevor sie ins Warme kommt"......

Hatte ich auch so verstanden ; )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich unterstelle, das die Pen F robuster ist als angegeben. Letztes WE tropfte sie, bevor ein trockenes Tuch im Cafe ihr Trockenheit verschaffte. Ähnliches erlebte seinerzeit meine E-30, die nicht als wasserresistent galt und die Sail im Regen gut überstand. Halt nur nicht direkt ins Wasser eintauchen.

LG Thomas 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 16.1.2019 um 18:16 schrieb Thomas N:

Ich unterstelle, das die Pen F robuster ist als angegeben. Letztes WE tropfte sie, bevor ein trockenes Tuch im Cafe ihr Trockenheit verschaffte. Ähnliches erlebte seinerzeit meine E-30, die nicht als wasserresistent galt und die Sail im Regen gut überstand. Halt nur nicht direkt ins Wasser eintauchen.

LG Thomas 

Hallo Thomas und vielen Dank für die Antwort!

Werde meine wohl auch etwas "quälen" müssen und dann hier berichten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Ich glaube auch, dass die PEN F mehr auszuhalten vermag als in der Beschreibung steht. Über die Festtage war ich auf 1600 m um Sterne zu fotografieren. Die PEN F funktionierte auch bei minus 15 Grad noch einwandfrei. Der Akku ist der Schwachpunkt, kann aber mit Powerbank sehr gut gelöst werden. Mehr Probleme gibt's dann wenn die Ausrüstung an die Wärme kommt. Hier hilft nur warten und unbedingt den Akku aus der Kamera nehmen.

Bei Regen und Schneefall bin ich sehr vorsichtig mit der Ausrüstung und hatte noch nie Problem. Wenn es aber total garstig ist, nehme ich schon lieber die EM 1 ll.

Liebe Grüsse aus der Schweiz Peter

IMG_9752.JPG

IMG_9761.JPG

  • Like 3
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Peter Althaus:

Der Akku ist der Schwachpunkt, kann aber mit Powerbank sehr gut gelöst werden.

Meinst du ein Ladegerät vom Dritthersteller, dass per Powerbank befeuert werden kann? 

Wenn ja, darf ich fragen, welches du dein Eigen nennst? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hier nun mein kurzer Bericht.

War in der Hochwüste und in den winterlichen Bergen auf ca. 4000m und hab sie nicht geschont. Und sie hat wirklich einiges mitgemacht. Hier meine Beobachtungen:

1. nach ca. 30 Minuten bei -20C ging der LiveView ab und zu aus, das Display hat aber weiterhin funktioniert.

2. nach ca. 60 Minuten bei -20C wurde die Bedienung hier und da etwas träge, jedoch nicht dramatisch, das Fotografieren war dadurch nicht beeinträchtigt.

3. Die Akkulaufzeit war verringert, aber lange nicht so dramatisch wie ich es erwartet hatte.

4. Das Metallgehäuse war schon nach kurzer Zeit so kalt, dass ich es kaum noch ohne Handschuhe anfassen konnte!

Auf Objektivwechsel hab ich weitestgehend verzichtet, ansonsten hab ich sie benutzt wie immer. Nächtliche Langzeitbelichtung bei klirrender Kälte war auch mit Akku kein Problem. Kurz: sie ist durchaus kältetauglich. Allerdings muss ich dazu sagen, dass die Luftfeuchtigkeit extrem gering war. Bei feuchter Nordsee- oder Alpenkälte könnte das also ganz anders aussehen. Schon deshalb wird meine nächste Kamera eine mit echtem Wetterschutz sein.

Ich hoffe, das hilft dem ein- oder anderen, die Pen F verträgt echt einiges!

Beste Grüße!

Colorado_Canyon.jpeg

  • Like 7
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.