Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

Wechsel des Ordners in der Bildansicht (E-M1ii)


Grinzold

Empfohlene Beiträge

Ich habe mir die Custom-Modes so konfiguriert, dass sie ihre Aufnahmen jeweils in unterschiedlichen Ordnern speichern (100..., 500..., 900...) Die Idee ist Bracketingaufnahmen von den einzeln aufgenommenen Bildern zu trennen (übersichlicher).

In der Bildansicht lande ich gelegentlich im falschen Ordner und habe noch keine Möglichkeit gefunden, diesen gefühlt zu wechseln (außer in der Rasteransicht ein Bild aus dem gewünschten Zielordner zu suchen und anzuzeigen).

Gibt es da einen eleganteren Weg?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten schrieb Grek-1:

Das ist eine Spitzenidee! Ich wusste gar nicht, dass das geht. Wo stellt man das ein?

Bei der OM-1 unter Schraubenschlüssel --> 1.Karte/Ordner/Datei --> Speicherordner wählen
Bei der E-M1 II könnte das im Menü etwas anders heißen.

 

vor 3 Stunden schrieb Grinzold:

...In der Bildansicht lande ich gelegentlich im falschen Ordner und habe noch keine Möglichkeit gefunden, diesen gefühlt zu wechseln (außer in der Rasteransicht ein Bild aus dem gewünschten Zielordner zu suchen und anzuzeigen).

Gibt es da einen eleganteren Weg?

Mit Bildansicht meinst du die Bildwiedergabe auf LCD/EVF ?

Also ich kenne nur die Variante, dass man bei der Bildwiedergabe durch gleichzeitiges Drücken der Wiedergabe-Taste und Drehen eines Einstellrades, die Speicherkarte wechseln kann. Aber Ordneransicht wechseln sollte gar nicht nötig sein, da zumindest bei meiner OM-1 bei der Bildwiedergabe alle Ordner gelesen werden. Ich kann den Unterschied nur an der Nr. auf dem Display erkennen, in welchem Ordner das Bild abgelegt wurde.

bearbeitet von gstar2002
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine Idee, die das Standarddateisystem aushebelt.

Die dreistelligen Ordnerbezeichnungen werden nach jeweils 9.999 Bildern automatisch erzeugt und im Regelfall (ohne dass eine Vorgabe für einen bestimmten Ordner gemacht wird) werden die Fotos immer im Ordner mit der höchsten Nummer gespeichert, was zu dem besonders aufregenden „Ordner999Fehler“ führt, bei welchem selbst eine leere 1TB-Karte auf einmal nur noch Kapazität für ein paar Dutzend Bilder hat.

Für mich bleibt der „Trick“ mit dem Ablichten der Handfläche zwischen Bildserien der sichere und weniger aufwändige Weg.

Ein Verfahren, einen Ordner gezielt für die Wiedergabe auszuwählen, kenne ich nicht.

bearbeitet von wteichler
1.000 auf 9.999 erhöht
  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 53 Minuten schrieb gstar2002:

Mit Bildansicht meinst du die Bildwiedergabe auf LCD/EVF ?

Ja.

vor 53 Minuten schrieb gstar2002:

Ich kann den Unterschied nur an der Nr. auf dem Display erkennen, in welchem Ordner das Bild abgelegt wurde.

D. h. die Dateien werden chronologisch angezeigt, unabhängig vom Ordner?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Grinzold:

...D. h. die Dateien werden chronologisch angezeigt, unabhängig vom Ordner?

Exakt. Habe es eben nochmal mit meiner OM-1 ausprobiert. Die 4-stelligen Bildnummern werden auch fortlaufend weitergeführt - unabhängig vom Ordner-Prefix. Die Bildnummer sehen dann in Reihe zum Beispiel so aus:

129-6783
129-6784
999-6785
101-6786

 

bearbeitet von gstar2002
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb gstar2002:

Exakt. Habe es eben nochmal mit meiner OM-1 ausprobiert. Die 4-stelligen Bildnummern werden auch fortlaufend weitergeführt - unabhängig vom Ordner-Prefix. Die Bildnummer sehen dann in Reihe zum Beispiel so aus:

129-6783
129-6784
999-6785
101-6786

 

Ja, das ist hier auch so. Alles andere wäre auch brandgefährlich.

Das Verhalten beim Scrollen in der Bildansicht (wraparound im Verzeichnis)  checke ich morgen noch mal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe daher in dem Ordnersystem eigentlich nur zwei Vorteile (und ansonsten sollte man die Finger davon lassen):

- man fotografiert viel, fährt in Urlaub und hat bei einer großen Speicherkarte vorher nicht alles gesichert und die Karte in der Kamera also nicht formatiert, dann hilft einem bei der Orientierung manchmal ein extra Ordner für die Urlaubsbilder beim späteren Transfer auf den PC (wenn man dazu den Explorer verwendet und keine Importautomation a la Lightroom nutzt) 

- man macht im Makrobereich viel manuelles Bracketing, wo manche Stapel schon mal aus Hunderten von Bildern bestehen können; ein Trennen in der Bildwiedergabe kann man zwar noch leicht durch ein Dunkelfoto zu Beginn erreichen (ganz klassisch mit Hand vor's Objektiv), will man aber im Freiland evt. missratene Stacks in der Kamera schnell und in einem Stück sofort wieder löschen (wovon ich allerdings abraten würde), so müsste das mit der Ordnermethode am schnellsten gehen (schnelleres Markieren mit REC-Taste halten und Einstellrad gleichzeitig drehen dauert da trotzdem länger und ist nervig)

bearbeitet von miclindner
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir wäre lieber wenn man die Serie eines Stacks, die missraten ist, ohne Ordner-Klimmzüge mit einem einfachen Druck auf Löschtaste löschen kann.

Denn schließlich erkennt Workspace in den Exifs dass die Bilder in einer Serie zusammenhängen. Das erkennt man an die Nummerierung an den Bildern.

Das wäre mal ein kleines Feature per Firmwareaktualisierung.

Beim Löschen fragt die Kamera ob ein Bild oder alle Bilder einer Serie gelöscht werden soll

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aber wie schon geschrieben, empfehlen will ich das nicht - einen Stack von sagen wir mal 350 Aufnahmen in einem Rutsch direkt in der Kamera zu löschen, auf welchem Weg auch immer. Denn alles, was hier diskutiert wird, dreht sich um schnelleres Finden und Markieren des Stacks. Selbst die Kartenhersteller empfehlen durch die Bank: Bilder auf PC o.ä. übertragen (und dort erst auswählen und gegebenenfalls löschen), wenn von den Bildern dann noch ein extra Backup (vom PC aus) gemacht wurde, Karte in der Kamera formatieren (und keine einzelnen Löschvorgänge) und dann erst weiterfotografieren !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Egal, ob und wie man das nutzen möchte, ob es für sinnvoll hält, oder nicht - bei der Bildrückschau arbeitet die E-M1ii die Bilder ordnerweise (numerisch aufsteigend) ab und startet dabei in dem Ordner, in den das letzte Bild abgelegt wurde, verbleibt dann beim zuletzt betrachteten Bild, bis ein neues Foto gemacht wird.

Ist so, wird so bleiben, damit muss man sich halt arrangieren 🤷🏼‍♂️

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung