Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bill Tscherno

Telekonverter für mein Olympus M.Zuiko AF 4,8-6,7/75-300

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Leute,

ich möchte mit meinen Bildern noch näher ran. Ich habe schon das "Olympus M.Zuiko AF 4,8-6,7/75-300" Objektiv, ist halt nicht die "Pro"-Ausführung von Olympus, aber die war mir zu teuer. Ich hatte gedacht, dass ich mir den Telekonverter "Olympus Tele-Konverter MC-14" trotdem dann dazu nehmen könnte, um noch näher ran zu kommen. Das scheint aber nicht zu gehen, das ist allein den "Pro"-Teleobjektiven vorbehalten, schade.

Gibt es andere Telekonverter die ich für meine E-M5 II vor das "Olympus M.Zuiko AF 4,8-6,7/75-300" setzen könnte, oder muss ich mir dann wirklich das "Panasonic AF 4,0-6,3/100-400" zulegen? Das ist mit einem Preis von 1459,- nicht ganz billig, aber nicht so teuer wie die Kombi aus "Olympus M-Zuiko AF 4,0/300 IS ED Pro" plus dem Telekonverter "Olympus Tele-Konverter MC-14".

Viele Grüße

biLL


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Telekonverter mit Deinem Objektiv würde Dir keine Feude machen, denn mit einem 1,4-Konverter hättest Du eine Offenblende von 9,5. Nun müsstest Du noch eine Blende abblenden, um bessere Qualität zu bekommen, also Blende 13. Du bist aber schon mit Blende 9,5 in der sichtbaren Beugung (nicht schlimm, aber es wird durch Abblenden nicht besser)

Der Unterschied zwischen 300 und 400 mm ist nicht soo groß. (Probier es aus, indem Du ein 300mm Bild auf 400mm beschneidest).

Das 4/300 (auch mit MC-14) besticht durch den schnellen AF, den grandiosen Stabi, die extreme Schärfe. Kein Vergleich mit dem Panaleica 100-400 in der Telestellung, wenn Du mich fragst.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der MC-14 passt NICHT an dieses Objektiv, er ist nur für das 40-150/2.8 und das 300/4 geeignet.

Auch die neuen Panasonic 1.4 und 2.0 Konverter für das 200/2.8 sind nur für bestimmte Panasonic Objektive geeignet und nicht für Dein 75-300.

Die FT Konverter EC14 und EC20 sind nur für FT Objektive geeignet und funktionieren daher auch nicht.

Probier doch mal, ob Dir der digitale Telekonverter weiter hilft, dieser wirkt sich allerdings nur auf das JPG aus. Ansonsten gibt es einen uralten TCON Konverter für Bridge Kameras, der ggf. mit Stepdown Ring funktionieren könnte, man kann ihn auf jeden Fall mit dem 75/1.8 verwenden, dazu gibts im skf einen Thread: https://www.systemkamera-forum.de/topic/90540-om-d-in-verbindung-75mm18-mit-telekonverter/


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werfe mal den Begriff Digiskopie mit in den Ring.

Also deine Kamera auf ein Spektiv adaptieren für wirklich lange Brennweiten allerdings ohne AF. Meiner Meinung nach die einzig brauchbare und leistbare Möglichkeit für Brennweiten über 400mm

Und kostengünstig gibt es natürlich noch immer 500mm und 800mm Spiegelobjektive für ca. 100-200€


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Möglichkeit wäre die FT-Variante. Das FT 50-200/2.8-3.5 bzw. FT 50-200/2.8-3.5 SWD mit TC14/TC20 sollten günstiger gebraucht zu bekommen sein, als das Pana 100-400. Inkl. FT-mFT Adapter MMF 3. Einzig der AF ist langsamer. Über C-AF brauchen wir bei der E-M5II sowieso nicht reden.

LG

Train-Shooter


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Soth

Hallo,

ich halte immer wieder mal Ausschau nach dem Bigma/Sigma 50-500mm mit FT Anschluss.

Bei der M5 dauert die Fokussierung länger (daher eher für die M1 empfohlen).

Aber ich habe lange genug mit der E-PL7 und dem 70-300mm (FT) fotografiert. Vögel im Flug waren kaum möglich wegen der langsamen Fokussierung aber sobald sie saßen hab ich tolle Bilder hinbekommen

Gruß

Dennis


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt womöglich eine einfach Lösung für Dein Problem: Der TCON 1.7, der seinerzeit für die Stylus entworfen wurde. Er wird mittels Step-up/-down-Ring vorne ins Filtergewinde geschraubt und macht seine Sache qualitativ tadellos. Ich nutze ich sehr häufig an der Bühne mit dem 75er (siehe Beispiel).

Der Vorteil ist, dass Du keine Lichtstärke verlierst. Der Nachteil, dass Du nur die Brennweite stabilisiert bekommst, von der die Kamera weiß...

HG Sebastian


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohhhhhh, vielen Dank für die vielen Antworten. Das geht ja immer schnell hier. Ich schaue mir mal die verschiedenen Lösungsvorschläge genauer an.

1K Dank

biLL


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

leider schreibst Du nicht, an welche Art von Motiven Du brennweitenmäßig näher herankommen möchtest und ob Du bevorzugt vom Stativ aus fotografierst.

In Abhängigkeit von den Antworten auf vorstehende Fragen kann das Pana 100-400 für Dich durchaus eine Alternative sein, zumal Du sicher nicht alle Aufnahmen am "weicheren" Ende (400 mm) machen wirst und das Objektiv durchaus recht ordentliche Ergebnisse liefert.

Was unter Bezugnahme auf Deine Frage noch nicht angesprochen wurde: Du würdest Dich bei einer Festbrennweite im wahrsten Sinne des Wortes "umstellen" müssen, da Du den Bildwinkel nur noch durch DEINE Positionsverlagerungen anpassen kannst.

Das Pana 100-400 ist zudem auch angenehm leicht! Es ist folglich eine Abwägungssache unter Berücksichtigung von technischer Qualität der Optik und deren Flexibilität etc.

Viele Grüße Volker


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin sowohl Naturbild-, Wolkenbild-, Vogel- und Insektenbildfan, als auch daran interessiert von Musikern relativ extreme Nahaufnahmen zu machen. Da ich selber Musiker bin, komme ich bei vielen Veranstaltungen sehr nah ran, auch hinter der Bühne. Ein Stativ habe ich eigentlich immer dabei, was allerdings bei Aufnahmen in einem Raum mit viel Publikum eher störend ist. Ich bin ja noch ein Anfänger auf dem Gebiet der Fotografie und fuchse mich da so allmählich rein, weil es mir große Freude macht. Die letzten Fotos, die ich hier gepostet habe, habe ich letzte Woche eben zum Teil mit dem "Olympus M.Zuiko AF 4,8-6,7/75-300" Objektiv gemacht.

Grüße

biLL


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Soth

Hallo Bill,

ich bin muss auch noch viel lernen :)

Bei Naturbildern, nutze ich meist mein 14-150mm da ich Tagsüber fotografiere und dort die Blenden ausreichen. Wird es dunkler, nehme ich das 25mm 1,8. Bei Naturbildern gehe ich eher auf Weitwinkel.

Tierfotografie/Vogelfotografie mache ich auch mit dem 75-300mm. Ist es zu dunkel muss ich an der Iso rumdrehen und ggf ein Rauschen in kauf nehmen.

Für Insekten habe ich mir das 60mm bei der letzten Cashbackaktion gegönnt. Alternativ habe ich dafür das 70-300mm FT mit dem MMF3 Adapter. Dieses Tele hat den Vorteil mit 1m eine gute Nahgrenze zu haben.

Bei den Bildern mit den Musikern finde ich das 300mm ausreichend. Wenn ich an meine Konzerte denke, ist die Bühne eher dunkler und mit Spots farbig beleuchtet. Hier würde ich eher eine gute Blende benötigen. Ich habe neulich mal Tests bei einem Konzert machen dürfen im Graben (darf die Bilder nur nicht veröffentlichen laut der Band.) Habe hier auch meist das 60mm oder 25mm genutzt und war zufrieden mit dem Ergebnis.

Gruß

Dennis


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Möglichkeit wäre die FT-Variante. Das FT 50-200/2.8-3.5 bzw. FT 50-200/2.8-3.5 SWD mit TC14/TC20 sollten günstiger gebraucht zu bekommen sein, als das Pana 100-400. Inkl. FT-mFT Adapter MMF 3. Einzig der AF ist langsamer. Über C-AF brauchen wir bei der E-M5II sowieso nicht reden.

LG

Train-Shooter

Das 50-200mm FT ist ok, aber ich würde es nicht mit einem TC benutzen. Zumindest den TC20 kann man dafür abhaken. Die 100mm mehr wirst Du wohl nur mit einem nativen 100-400mm sauber erreichen.

Wobei man sich schon dem Luxus bewusst sein muss, den man hier bei MFT hat. bei Vollformat sind solche Brennweiten nicht oder nur sehr teuer zu erreichen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Möglichkeit wäre die FT-Variante. Das FT 50-200/2.8-3.5 bzw. FT 50-200/2.8-3.5 SWD mit TC14/TC20 sollten günstiger gebraucht zu bekommen sein, als das Pana 100-400. Inkl. FT-mFT Adapter MMF 3. Einzig der AF ist langsamer. Über C-AF brauchen wir bei der E-M5II sowieso nicht reden.

LG

Train-Shooter

Das 50-200mm FT ist ok, aber ich würde es nicht mit einem TC benutzen. Zumindest den TC20 kann man dafür abhaken.

Die 100mm mehr wirst Du wohl nur mit einem nativen 100-400mm sauber erreichen.

Wobei man sich schon dem Luxus bewusst sein muss, den man hier bei MFT hat. bei Vollformat sind solche Brennweiten nicht oder nur sehr teuer zu erreichen.

Die E-M5 II des TO unterstützt den AF der FT Objektive nicht ausreichend gut, um damit etwas anderes als Steine und andere unbeweglichen Dinge zu fotografieren. An den beiden E-M1en sieht das jedoch ganz anders aus und da funktioniert das 50-200 SWD auch mit den beiden Konvertern prima. Auch im Vergleich mit dem 100-400. Ich wüsste aufgrund praktischer Erfahrung nicht, weshalb man den EC-20 „abhaken“ sollte, denn er macht das 50-200/2.8-3.5 zum 100-400/5.6-7 (leicht abgeblendet wird die Bildqualität noch deutlich besser) und das bei den gängigen Gebrauchtpreisen für deutlich weniger Geld als man für das Panasonic 100-400, welches man für optimale Ergebnisse ja auch ein wenig abblenden muss, ausgeben müsste. Der große Vorteil des Panasonic 100-400 ist, dass der AF an der E-M5 II so funktioniert, wie er soll.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte einige Male den TC-20 am 50-200mm und fand die Bildqualität sehr grenzwertig. Vor allem, wenn mal gerade nicht die Sonne knallt.

Er macht sich gut am 50mm/f2 (wofür er wohl auch gedacht ist) und am 150mm/f2 und überraschend gut auch am 90-250mm/2,8.

Aber man muss es schon eine Stufe abblenden, und dann sind wir bei f10...f11.

Das alles mit der E-5. Es mag sein, dass die OM-Ds hier aufgrund der besseren ISO hier mehr leisten. Die E-5 liefert ja auch nicht so ein sauberes Bild wie die aktuellen Modelle.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte einige Male den TC-20 am 50-200mm und fand die Bildqualität sehr grenzwertig. Vor allem, wenn mal gerade nicht die Sonne knallt.

Er macht sich gut am 50mm/f2 (wofür er wohl auch gedacht ist) und am 150mm/f2 und überraschend gut auch am 90-250mm/2,8.

Aber man muss es schon eine Stufe abblenden, und dann sind wir bei f10...f11.

Das alles mit der E-5. Es mag sein, dass die OM-Ds hier aufgrund der besseren ISO hier mehr leisten. Die E-5 liefert ja auch nicht so ein sauberes Bild wie die aktuellen Modelle.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte einige Male den TC-20 am 50-200mm und fand die Bildqualität sehr grenzwertig. Vor allem, wenn mal gerade nicht die Sonne knallt.

Er macht sich gut am 50mm/f2 (wofür er wohl auch gedacht ist) und am 150mm/f2 und überraschend gut auch am 90-250mm/2,8.

Aber man muss es schon eine Stufe abblenden, und dann sind wir bei f10...f11.

Das alles mit der E-5. Es mag sein, dass die OM-Ds hier aufgrund der besseren ISO hier mehr leisten. Die E-5 liefert ja auch nicht so ein sauberes Bild wie die aktuellen Modelle.

Beide Konverter waren ursprünglich vor allem für die Top Pro Objektive (35-100, 150, 90-250 und 300) gedacht. Der EC-20 hat jedoch auch mit dem 50-200 mit und ohne SWD an E-3 und E-5 ganz prima funktioniert, solange sich das Motiv nicht bewegt hat und es ausreichend hell war, um etwas abzublenden. Auf Safaris war das meine Kombi für möglichst große Reichweite und die Bilder waren damals gut genug für Getty Images, die Ausrüstung insgesamt klein und leicht genug, um mit 15 kg Gesamtgepäck innerhalb von Kenia/Tansania fliegen zu können.

An der E-M1 ist die Kombi 50-200 SWD und EC-20 aufgrund der deutlich besseren Bildqualität im Vergleich zu E-3/E-5 besser nutzbar, C-AF ist aber immer noch unbefriedigend, weil der AF zu schnell das Ziel verliert. An der E-M1 II scheint sie insbesondere nach dem FW Update auf 2.0 nun endgültig auch C-AF mit 50-200 SWD und EC-20 gut nutzbar zu sein, zumindest für Motive mit moderatem Tempo.

Das hilft dem TO jedoch wenig, denn der hat eine E-M5 II ohne PDAF Pixel.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, aber bei Effektivblenden von ca. f16, und entsprechend lahmen Zeiten, und das ohne Stabi…

Ich finde es schon toll, was manche Digiscoper leisten, aber das ist auch wirklich eine Kunst für sich.

Klaus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das halte ich ehrlich gesagt noch für die beste Variante… habe es aber selbst nicht ausprobiert.

Klaus


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh verdammt, habe ich mir also doch die falsche Kamera geholt? Hätte ich mir doch die E-M1 II kaufen sollen? Die war mir aber im Sommer 2017 zu teuer mit 1999,- nur für den body, mit dem Preis hatte ich mit meiner E-M5 II auch schon 2 Objektive, einen Ersatzakku, Polfilter und Stativ mit drin.^^

Na ja, es ist so wie es ist ... und ich bin ja ein Einsteiger. In 2-3 Jahren kann ich ja mal schauen, ob ich dann weiter aufrüste. dann gibt's vielleicht scho die E-M1 III.^^

Vielen Dank für die vielen konstruktiven Antworten.

Viele Grüße

biLL


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung