Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Starterpaket Oly-EM10 Mark2


Empfohlene Beiträge

Schöne Grüße ins Forum, ich bin ganz neu angemeldet und habe direkt eine Frage. Ich möchte mir gerne die Oly EM10 II zulegen. Ich benötige diese Kamera hauptsächlich für Urlaube, Städtetouren, um meine Kinder und Hunde zu fotografieren. Ich weiß jetzt nur nicht welches Starterpaket sinnvoll ist. Es gibt nur die Kamera für ca. 450€. Dann gibt es ein Set mit 14-42mm Obj. in silber für 600€ und dann gibt es noch ein Set mit 14-42 und 40-150mm Obj. für 700€. Und dann noch ein Set mit 14-150mm Obj. für 780€. Ich bin da etwas überfordert. Könnt ihr mir was empfehlen? Bei anderen Herstellern gibt es auch ein Set mit einem 12-60mm Obj. Ich denke das würde schon einiges abdecken. Aber das gibts bei Oly nicht, oder?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kreuzfahrer Wer die Wahl hat, hat die Qual ;-) Ich würde dir vorschlagen, das Set mit dem 14-150 mm Objektiv zu kaufen. Dann hast du ein Zoom für alle Bedürfnisse von Weitwinkel bis Tele. Wenn du grossen Wert auf die Kompaktheit und das Gewicht legst, dann ganz klar das 14-42 mm Pancake. Schaue dich auch mal auf dem Gebrauchtmarkt um, da gibt es günstige Angebote. Viele Grüsse Christine


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kinder und Hunde sind häufig weiter weg. Unter diesem Aspekt halte ich ein 14-150 Zoom für geeigneter.

Die Qual der Wahl. Ich hatte mich damals für eine E-M10 III mit Pancake Kit plus einem sehr guten Zuiko DIGITAL 45mm 1:1.8 entschieden und nicht bereut. Allerdings hatte ich auf manuell fokussierende Tele-Objektive via Adapter schon Zugriff.

Mit dem 14-150er bist Du auf der sicheren Seite. Kompakt und leicht mit dem Pancake Kit.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kreuzfahrer!

Willkommen hier im Forum :)

Die wichtigste Frage ist, ob du schon Erfahrung mit Kameras (Systemkameras) hast und in etwa weißt, welche Brennweiten du brauchen wirst, oder ob du quasi direkt vom Smartphone kommst ;)

Wenn es 1 Objektiv für "alle Fälle" sein soll, dann - wie von Christine geschrieben - das 14-150, damit deckst du ordentlich was ab. Das Ding ist aber auch ein ziemlicher Brocken an der Kamera, das sollte klar sein.

Wenns (sehr) handlich sein soll, dann die Variante mit dem 14-42 (als EZ, also Pancake), dann hast du die kleinstmögliche Kombination aus OM-D und Objektiv und kannst trotzdem tolle Bilder machen.

Wenn du später merkst, dass dir der Telebereich etwas fehlt, dann gibts als Ergänzung das 40-150 ED, kostet neu um die € 150,- und ist gebraucht für den sprichwörtlichen "Appel und ein Ei" zu bekommen. Lass dich nicht vom Preis beeinflussen, das Objektiv ist mehr als nur brauchbar und macht bei gutem Licht auch richtig tolle Bilder.

Wie gesagt, in erster Linie solltest du dir Gedanken darüber machen, welche Brennweiten du wirklich benötigst.

LG, Patrick


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kreuzfaher,

ich habe selber das Paket mit den zwei Objektiven genommen. Mit dem 14-42 EZ ist die Kamera fast so klein wie eine Kompakte und mit dem 40-150 kannst Du einen sehr großen Bereich abdecken, so günstig wie im Kit bekommst Du es sonst nicht. Allerdings musst Du natürlich die Objektive wechseln, das kann lästig sein und entfällt mit dem 14-150. Für mich macht die Lösung mit den zwei Objektiven allerdings nur Sinn, wenn man beim 14-42 das Pancake nimmt, denn dies ist sehr kompakt. Wenn ich das System nicht wirklich klein bekomme, kann ich auch gleich das 14-150 nehmen und spare mir die Wechselei..

Gruß

Karsten


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Toll, dass hier in so kurzer Zeit schon soviele geantwortet haben. Vielen dank dafür! Hier kam die Frage auf nach meiner Fotoerfahrung. Also ich komme wirklich vom Smartphone. Also null Erfahrung. Ich kann zwar mit den wichtigsten Begriffen was anfangen, aber in der Praxis muss ich erst üben. Noch eine Frage zum 14-42mm Objektiv. Ist das nicht generell das Pancake. Ich dachte Pancake wäre nur eine andere Bezeichnung für das 14-42. Wenn das nicht so ist, dann weiß ich nicht genau welches bei dem Set dabei ist. Da stand nur 14-42er Obj.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hier ist das "normale", also nicht das Pancake:

https://shop.olympus.eu/de_AT/objektive/om-d-pen-objektive/m-zuiko-digital-14-42mm-1-3-5-5-6-ii-r

Das hier ist das genannte "Pancake":

https://shop.olympus.eu/de_AT/objektive/om-d-pen-objektive/m-zuiko-digital-ed-14-42mm-1-3-5-5-6-ez-pancake

Hast du ein Foto bei dem Angebot dabei?


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von der Bildqualität her gibts da wohl keine nennenswerten Unterschiede. Das Pancake ist halt ausgeschaltet sehr kompakt und fährt erst beim Einschalten aus.

Vielleicht nicht unwichtig: Das Pancake hat einen elektrischen Zoom, das "normale" einen manuellen. Bedeutet, dass der Zoomring am Pancake quasi wie ein Schalter funktioniert, die Elemente der Optik werden dann durch einen Motor elektrisch bewegt. Heißt also, dass das Objektiv immer mit der selben Geschwindigkeit zoomt, mal ganz schnell Rein- oder Rauszoomen ist da nicht. Vorteil: Wenn du filmst, hast du quasi einen ruckelfreien, sanften Zoom.

Beim manuellen Zoomen hast du den Vorteil, dass du selbst bestimmst, wie schnell das Ding die Brennweite ändert. Nachteil ist, dass du eben mehr "Weg" aufwenden musst.

Das ist im Prinzip aber eher eine Gewöhnungssache, den meisten Leuten ist wahrscheinlich die manuelle Variante lieber, weil man mehr Kontrolle hat und eben auch ganz schnell die Brennweite ändern kann, was ja vor allem bei rumlaufenden Kindern vielleicht nicht verkehrt ist.

Liebe Grüße! :)

Edit: Das hier ist zum Beispiel das Set mit dem Pancake:

https://www.amazon.de/Olympus-Systemkamera-BildsTabilisator-elektronischer-Metallgeh%C3%A4use/dp/B013QWFKZ8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1536143605&sr=8-2&keywords=olympus+m10

Falls es für dich von Interesse ist: Hier kannst du dir ansehen, wie groß oder klein das jeweilige Objektiv an der Kamera ist:

http://j.mp/2PGHxqG


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Bilder mit dem jeweiligen Objektiv an der Kamera sind super praktisch zum Einschätzen, jedoch natürlich ein Größenvergleich bei Minimalbrennweite - zumindest 14-150 oder 40-150 fahren die Frontlinse noch aus und sind dann bei 150mm ein stückweit länger, da keine Innenfokussierung.

Ich denke auch, dass 42mm recht kurz sind und würde daher zum 14-150 raten, Objektivwechsel ist nicht jedermanns Sache. 'Notfalls' hat sicher die EM10 noch den 2x-Digi-Zoom - ich nutze den der EM1.1 gerne, wenn es um Heuschrecken mit dem 60er-Makro geht: für 'normale' Internetbildchen oder Belegfotos genügt der vollauf.

gute Wahl

Manfred


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich stand damals vor derselben Entscheidung wie du jetzt.

Habe das Kit mit dem 14-42 und dem 40-150 mm genommen und wieder umgetauscht gegen die Kamera mit dem 14-150 mm.

Warum?

Zum einen ging mit die Wechselei auf den Keks, denn ich habe schnell festgestellt, dass ich das komplette Spektrum von 14-150 mm brauche (habe auch einen agilen Sohn den es mit der Kamera zu verfolgen gilt). Festbrennweiten werden wohl nie was für mich. ;o)

Und was mich tierisch gestört hat in Bezug auf Haltbarkeit: Das Bajonett vom 40-150er ist nur aus Kunststoff, das vom 14-150er hingegen aus Metall und staub und spritzwassergeschützt ist es auch noch.

Ich habe später auch günstig das Pancake bekommen, das 14-150 mm ist momentan aber mein "Immerdrauf".

Viele Grüße

tamali


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

auch ein Set mit einem 12-60mm Obj

Hallo Kreuzfahrer;

Das ist aber dann keines von Olympus? Wenn doch, dann wäre das 12-60 und damit ein FT Objektiv und da müsste man einen Adapter dazu verkaufen. Schnell ist es dann aber nur an der E-M1.x Oder es wäre das mFT12-40 von Olympus. Qualitativ natürlich besser als die ohnehin guten Kit Linsen die du da aufgezählt hast.

Also Immer drauf haben wir bei einer E-M10.II das 14-150. Wenn es leicht sein muss bei mehr Tele nehme ich es auch gerne.

Siegfried


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vom Oly 12-50 gibt es nur noch Restbestände und es ist bei 50 mm schon recht lichtschwach.

Ich würde 14-150 sagen, wenn der Preis kein Problem ist, und dann noch mal ein 1.8/17 oder 25 dazu, wenn's kompakt bzw. lichtstark sein soll. Oder das Pancake gebraucht (da viele ein Set erwerben, dann aber das Objektiv verkaufen, teilweise auch Händler, das ist der günstigste Weg an das Objektiv zu kommen).

Das 12-60 ist ein Panasonic, denke ich. Das kannst du ebenfalls an deiner Olympus verwenden, ohne Einschränkung. Nur du musst dich entscheiden, welchen Stabi du möchtest: Den in der Linse oder den in der Kamera. Dual-IS ist nicht möglich.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Grüße ins Forum, ich bin ganz neu angemeldet und habe direkt eine Frage. Ich möchte mir gerne die Oly EM10 II zulegen. Ich benötige diese Kamera hauptsächlich für Urlaube, Städtetouren, um meine Kinder und Hunde zu fotografieren. Ich weiß jetzt nur nicht welches Starterpaket sinnvoll ist. Es gibt nur die Kamera für ca. 450€. Dann gibt es ein Set mit 14-42mm Obj. in silber für 600€ und dann gibt es noch ein Set mit 14-42 und 40-150mm Obj. für 700€. Und dann noch ein Set mit 14-150mm Obj. für 780€. Ich bin da etwas überfordert. Könnt ihr mir was empfehlen? Bei anderen Herstellern gibt es auch ein Set mit einem 12-60mm Obj. Ich denke das würde schon einiges abdecken. Aber das gibts bei Oly nicht, oder?

Beides (Kamera und Objektiv) gibts im Gebraucht-Sektor, oft mit Restgarantie (die ist bei Olympus übertragbar) für kleines Geld. Schau mal ins DSLR-Forum, die haben ein sehr aktives "Biete"- Unterforum für mft, in unserem Forum kannst du nur Gesuche veröffentlichen.

Für den Anfang rate ich dir zur Kombi E-M10II + 14-42, aber das "normale", nicht das Pancake. Der Motorzoom ist imo zu lahm und vor allem ungenau. Dazu ist die motorisierte Mechanik sehr empfindlich gegen äussere Einflüsse.

Gewöhn' dich erstmal an die Kamera und die Kombination, wenn man aus dem Smartphone-Sektor kommt, sind die Olympus-Menüs schon sehr gewöhnungsbedürftig. Dann (wenn nötig und/oder gewünscht) das 40-150 (Non-Pro) dazu kaufen (am besten auch second hand).

Falls du wegen der "Gebrauchten" Bedenken hast: mein Sohn hat vor einiger Zeit eine gebrauchte E-M1.1 mit ca. 5000 Klicks um 500€, dazu das 12-40 für einen ähnlichen Betrag gekauft. Beides nahezu Neuzustand. Bislang null Zicken....

Im Forum

Hardware Probleme

Die "Probleme" kommen von alleine, wenn du das Gerät hast :-)

Gruß & nachträglich "Hi" hier im Forum

Micha


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung