Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ralfi67

Hat eigentlich niemand Probleme mit der Streulichtblende des 12-40 1:2,8?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, ich habe mir mit der M5 MarkII das 12-40 1:2,8 zugelegt. Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit dem Objektiv, aber eines nervt gewaltig. Wenn ich die Kamera aus der Tasche hole, oder mit der Kamera am Gurt herumlaufe, kann es passieren dass die Blende abfällt. Bis jetzt habe ich es immer gemerkt, oder jemand hat mich darauf aufmerksam gemacht, oder ich bin zurückgelaufen und habe die Blende gefunden. Irgendwann fiel das ganze Ding auseinander, aber ich konnte es selbst wieder zusammenbauen. Es fiel aber immer wieder auseinander. Bei genauerer Betrachtung stellte ich fest dass nur ein Knopf zur Entriegelung funktioniert, der andere ist "tot" und hat keinerlei Funktion. Ab zum Händler und reklamiert. Eingeschickt, und nach drei Wochen zurückbekommen. Mit dem Ergebnis dass immer noch, nur ein Knopf entriegelte. Da habe ich im Laden eine originalverpackte Blende ausprobiert und es war das gleiche! Da frage ich mich aber: 1. Welchen Sinn hat der "tote" Knopf 2. Es wäre doch viel sinnvoller, wenn man zwei Knöpfe drücken muss, um die Blende zu entriegeln. Dann wäre das unbeabsichtigte Entriegeln beendet. Gruß Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Blende meines 12-40 haben beide Knöpfe Funktion und betätigen jeweils ein kleines Riegelchen. Allerdings sind Die Riegel innen nicht symmetrisch angeordnet, sondern um ca 90 Grad versetzt. Einer liegt innen direkt Richtung Objektiv, der andere mehr zur Öffnung hin. Probleme mit sich selbst lösender Blende hatte ich noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal hier: http://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/oly-und-der-kleber Viele Grüße Burghard PS.: Bisher hatte ich keine Probleme mit meinem 12-40 mFT und der Streulichblende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht mir genauso - ein Riegel verriegelt wenn die Blende aufgesetzt ist, der andere wenn die Blende umgekehrt aufgesetzt ist. Da gab es auch schonmal irgendwo einen thread. Ziemlich bloed geloest wo doch sonst meist clevere Ideen aus dem Haus Olympus kommen. Vielleicht gab es da ein Patent fuer beidseitige Verriegelung, das man da umgehen wollte?...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meinem 12-40 ist mir im Urlaub das ganze Ding auseinandergefallen. Da ist ja mehr Mechanik drin mit Federn usw. als ich erwartet hätte. Mit etwas schwarzem Klebeband habe ich es geflickt und so ist es seitdem. Sieht man zwar kaum aber bei genauem Hinschauen ist das nicht so schick. Einschicken wollte ich es bisher nicht, da ich ja die Kamera auch hin und wieder benutzen will. sl99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Entriegelung nur über einen Knopf hat auch den Nachteil, daß bei Verwendung eines Sling-Gurtes mit Befestigung am Stativgewinde dieser Knopf durch leichtes Pendeln der Kamera gegen den Körper (wie es beim Gehen mit diesem Setup typischerweise passiert) die Geli verlustig gehen kann. Ist mir bereits einmal (bereits nach 4 Wochen) passiert... Leider habe ich erst nach dem Verlust irgendwo gelesen, daß man in diesem speziellen Fall darauf achten sollte die Geli mit der "China" Beschriftung nach oben aufzusetzen. Dann ist der aktive Entriegelungsknopf vom Körper abgewandt. Das Ersatzteil ist jetzt seit 6 Monaten "stabil". Toi toi toi... LG Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, niemals ein Problem gehabt. Und ich packe die Em1 mit 12-40 manchmal nicht sanft in und aus der Tasche. Gruß, Omy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher funktioniert alles Bestens. Gruß Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch ! 3 x verloren, 2 x selbst gefunden nach langem Suchen, 1 x wurde sie mir nachgetragen ! Glück gehabt !!!! Das Original ist verflixt teuer ! Seither bin ich übervorsichtig mit dem Ding. Offensichtlich besteht die Gefahr, dass die relativ weit hervorstehenden Knöpfe in der Tasche versehentlich gedrückt werden und damit die Streulichtblende nicht mehr perfekt verriegelt ist. Routinegriff, wenn ich die Kamera in die Hand nehme: Sitz der Blende kontrollieren. Das ist zwar lästig, aber mit der Zeit wird es Routine wie ein Blick auf die Akkuanzeige. Auch der Objektivdeckel löste sich in seine Bestandteile auf. Zum Glück die 2.Feder nach der Wäsche noch in der Hemdtasche gefunden. Sekundenkleber oder ins Regal. Beide Teile verdienen bei mir die Bezeichnung PRO nur bedingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses leidige Thema habe ich exemplarisch für mich zunächst an einem Objektiv aus Metall gelöst. Die Gegenlichtblende schraube ich mir aus metallenen Stepringen zusammen, bis sie lang genug ist. Der Deckel davor ist ebenfalls aus Metall und wird fest eingeschraubt. Nichts klappert, nichts fliegt ab. Bin ich schussbereit unterwegs, ist der Schraubdeckel permanent abgeschraubt. Deckel auf, Deckel ab gibt´s bei mir nicht mehr. Die vorragenden Stepringe schützen das tief im Inneren liegende Glas vor Stoß, Rempelei und Anprall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei genauerer Betrachtung stellte ich fest dass nur ein Knopf zur Entriegelung funktioniert, der andere ist "tot" und hat keinerlei Funktion. Ab zum Händler und reklamiert. Eingeschickt, und nach drei Wochen zurückbekommen. Mit dem Ergebnis dass immer noch, nur ein Knopf entriegelte.
Oh-oh, meine rastet satt und zuverlässig - keinerlei Probleme und für mich PRO! ;-) Ralf nur zusätzliche Kontrolle - Bitte die Geli so aufdrehen, dass die Olympusbeschriftung oben ist(!), dann; wenn du nur mal einen (bitte mit beiden probieren) Verrieglungsknopf drückst, bleibt die Blende dabei fest am Objektiv? Bei mir ist es so und erst wenn ich beide drücke kann ich die vom Bajonett lösen. Vielleicht ist ja ein kleiner Verrieglungshaken in deiner Blende abgebrochen ... deshalb meine Frage? PS: setze ich die Geli um 180° verdreht auf, hätte ich das gleiche Problem wie du! LG Gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 x verloren
ja, ich auch, und zum Glück wiedergefunden. Passiert mir aber nur wenn ich die E-M1 an dem SunSniper habe - irgendwie baumelt die dann so da rum und die Sonnenblende löst sich. Und wenn du dann über ne Wiese gehst, hörst du noch nicht mal wenn sie fällt....und suchen ist dann auch nicht so lustig.... lg, Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf nur zusätzliche Kontrolle - Bitte die Geli so aufdrehen, dass die Olympusbeschriftung oben ist(!), dann; wenn du nur mal einen (bitte mit beiden probieren) Verrieglungsknopf drückst, bleibt die Blende dabei fest am Objektiv?
Ich bin zwar nicht Ralf, antworte aber trotzdem auf Deine Frage :-) Bei Befestigung der Geli wie o.g. reicht ein Druck auf den linken Knopf und ich kann die Geli drehen und lösen. Der rechte Knopf ist ohne Funktion, d.h. die Geli bewegt sich nicht. Das ist bei meinem jetzigen Exemplar so, und war genauso beim ersten welches ich verloren habe. Hat Olympus diesen Mechanismus zwischenzeitlich vielleicht geändert / verbessert? Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Philipp ZH said:
Doch ! 3 x verloren, 2 x selbst gefunden nach langem Suchen, 1 x wurde sie mir nachgetragen ! Glück gehabt !!!! Das Original ist verflixt teuer ! Seither bin ich übervorsichtig mit dem Ding. Offensichtlich besteht die Gefahr, dass die relativ weit hervorstehenden Knöpfe in der Tasche versehentlich gedrückt werden und damit die Streulichtblende nicht mehr perfekt verriegelt ist. Routinegriff, wenn ich die Kamera in die Hand nehme: Sitz der Blende kontrollieren. Das ist zwar lästig, aber mit der Zeit wird es Routine wie ein Blick auf die Akkuanzeige. Auch der Objektivdeckel löste sich in seine Bestandteile auf. Zum Glück die 2.Feder nach der Wäsche noch in der Hemdtasche gefunden. Sekundenkleber oder ins Regal. Beide Teile verdienen bei mir die Bezeichnung PRO nur bedingt.
Genau so bei mir. Die originale Streulichtblende ist einfach nicht praxisgerecht entworfen. Olympus sollte meiner Meinung nach das Teil aufs neue betrachten mit Hilfe echte Fotografen und Verbesserungen im Produktion durchführen. Das Objektiv ist ja teuer genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab jetzt auch mal geschaut, die Geli hat zwar für beide Knöpfe eine aktive Verriegelung,man sieht an jeder Seite einen beweglichen Haken/Nase wenn man die Knöpfe drückt. Aufgesetzt auf das Objektiv ist aber nur eine Seite wirksam, sprich rastet ein und lässt sich auch mit einen Knopf lösen anstatt mit 2. Seltsam, dann ist ja ein Knopf für die Katz. :-( LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Dieter G said:
Seltsam, dann ist ja ein Knopf für die Katz.
... bzw. warum geht eigentlich keiner auf #10 ein?
Bitte die Geli so aufdrehen, dass die Olympusbeschriftung oben ist(!)
... erst dann rasten beide Verriegelungen... ist das zu schwierig? lgg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Goly said:
Bitte die Geli so aufdrehen, dass die Olympusbeschriftung oben ist(!)
... erst dann rasten beide Verriegelungen... ist das zu schwierig?
Das ist bei meiner definitiv nicht der Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Goli, leider hatte ich gestern keine Zeit mehr den Vorschlag von #10 auszuprobieren. Werde es heute mal testen. Sollte es aber so sein, fände ich das doch sehr seltsam dass die Verriegelung nicht unabhängig von der Lage der Blende ist. Mir ist es beim rausnehmen aus der Tasche passiert und wie von den anderen beschrieben mit meinem HuGu Kameragurt (ähnlich SunSniper). Aber ich bin jetzt doch beruhigt dass nicht nur ich das Problem habe. Ich habe schon an mir gezweifelt. Danke für die zahlreichen Rückmeldungen und Tipps. Gruß Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Goly said:
 Dieter G said:
Seltsam, dann ist ja ein Knopf für die Katz.
... bzw. warum geht eigentlich keiner auf #10 ein?
Bitte die Geli so aufdrehen, dass die Olympusbeschriftung oben ist(!)
... erst dann rasten beide Verriegelungen... ist das zu schwierig? lgg
Ich hab die Schrift bei allen Gelis immer oben und jetzt auch so nochmals probiert, trotzdem kann ich meine original Geli des 12-75 mit einen Knopf drücken öffnen. Ich kann sie schlicht und einfach egal wie ich sie drauf mache mit einen Knopf lösen. Und nu, was mach ich verkehrt.? *nachdenklichguck* LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Dieter G said:
Und nu, was mach ich verkehrt.? *nachdenklichguck* LG
... nichts, aber nun hat man eine Basis und keine Vermutungen mehr! ;-) ... und ich rede vom: 12-40/f:2,8 1. Nachschauen ob beide Verriegelungen in der Geli funktionieren 2. Nachschauen ob die Rastpunkte im Bajonett der Linse vorhanden sind. Man kann ja lose die Geli davorhalten und schauen, ob die Gegenlager vorhanden sind und rasten täten? ... ich kann es nicht nachvollziehen, da eines von beiden definitiv defekt sein muss! I.Ü. ist es beim Kollegen genauso wie bei mir - es rastet fest und sicher Beidseitig sofern die Beschriftung oben ist. ... gibt es denn da eventuell zwei Versionen? ... soll ich mal'n Foto von meiner machen? LG Gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Goly said:
... bzw. warum geht eigentlich keiner auf #10 ein? /quote] Das habe ich in meinem Beitrag #12 doch getan! Bei mir entriegelt definitiv nur der Knopf links von der Olympusbeschriftung - und nur der! Wenn ich die Geli umgekehrt aufsetze, ist es der andere Knopf - und nur der! Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 capricorn said:
Bei mir entriegelt definitiv nur der Knopf links von der Olympusbeschriftung - und nur der! Wenn ich die Geli umgekehrt aufsetze, ist es der andere Knopf - und nur der! Karsten
Bei mir genauso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... nichts, aber nun hat man eine Basis und keine Vermutungen mehr! ;-) ... und ich rede vom: 12-40/f:2,8
Schon klar, ich auch. Ich hab jetzt mit der Lupe geguckt. Eine Veriegelung sitzt an der oberen Rille, eine Verriegelung an der unteren Rille, also versetzt, beide sind aktiv/beweglich. Es rastet immer nur die Verriegelung ein die auf der Kameraseite ist. die andere ist nicht aktiv da nur am Objektiv Kameraseitig zwei Stege zum einrasten auf der selben Höhe sind. Da die Verriegelungen aber auf zwei ebenen/höhen liegen kann beim besten Willen immer nur eine Verriegelung einrasten, die , egal wie man die Geli aufsetzt , die Zweite, gegenüber liegende hat keine Funktion. Schlicht und einfach kann bei der Konstruktion immer nur eine Taste aktiv sein und verriegeln. egal ob die Geli in Parkstellung ist oder zum knipsen angesetzt wird. Egal wie ich die Geli montiere und wo dann die Schrift ist. Immer nur EINE VERRIEGELUNG ist aktiv. Unter bestimmten Umständen kann sie sich unbeabsichtigt lösen. Vllt gibt es eine neuere Version, werde ich bei meinen Fotodealer gucken wenn ich wieder hinkomme. So, für schreibfaul hab ich jetzt sehr viel geschrieben,. :-))) LG und frohes schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 Bluescreen said:
 capricorn said:
Bei mir entriegelt definitiv nur der Knopf links von der Olympusbeschriftung - und nur der! Wenn ich die Geli umgekehrt aufsetze, ist es der andere Knopf - und nur der! Karsten
Bei mir genauso.
Genau so ist es. LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung