Jump to content
Oly-Forum Testbericht: Olympus E-M1X Weiterlesen... ×
Test: Olympus M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 Weiterlesen... ×
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo,

der Urlaub steht an.

Dazu eine Frage:

Wie schützt ihr euer Equipment (an der Nordsee)?

 

An der Nordsee ist ein heftiger Wind, oft in Sturmstärke. Als Brillenträger sehe ich sehr schnell das Ergebnis, bzw. auch nichts mehr. Die Gläser sind mit einem Film aus Feuchtigkeit, vom Schaum der Gischt, der von den Wind microfein in der Luft transportiert wird und den feinen Sand, der vom Boden aufgewirbelt wird, überzogen.

Das alles in feinen, kleinen Partikeln.

Ist eine Kamera diesen Bedingungen lange, etwa 1 Std, über mehrere Tage, ausgesetzt, hat man bestimmt bald ein Problem.

 

Was sind eure Tipps, wie geht ihr damit um?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie du die raue Nordsee beschreibst - Olympus TG-5.

Wenn Olympus OMD, dann die E-M1 I/II oder 5 II mit einem gedichteten Objektiv, möglichst nicht das Objektiv wechseln.

Evtl. diese Taschen 

https://www.koenig-photobags.de

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb horstschulz:

Was sind eure Tipps, wie geht ihr damit um?

zu 1)

Anno Piefendeckel hatte ich mir dafür (allerdings für Super 8 von Ewa-Marine) so einen Plastikbeutel geholt, konnte ich unter dem Wasserhahn abspülen um die Filmkassette zu wechseln. ggfs, die Batterien. Und diese Firma gibt es heute noch:

https://www.ewa-marine.de/products/foto/slr/d-b/

Da die Akkus und die Speicherkarte ja nicht so zeitig gewechselt werden, wäre dies eine Möglichkeit, die gesamte Einheit zuverlässig zu schützen. Nachteil ist, du hast noch eine Scheibe vor dem Objektiv und du kannst die verpackte Kamera nicht aufs Stativ setzen. Und Objektivwechsel auf die Schnelle ist auch nicht.

zu 2)

Ostsee ist auch schön, da bleibt wenigsten der Wasserstand auf fast gleicher Höhe😉

LG Wolfgang

bearbeitet von Rapidix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin.
Ich komme zufällig von der Nordsee und zur Zeit ist das Wetter eher feucht, wie wir es hier nennen würden. 🙂 Also es nieselt durchgehend mit teilweise leichten Schauern. Ich bin daher gezwungen bei diesem Wetter mit der Kamera unterwegs zu sein, meistens 3-5h. Dabei wird sie durch den permanenten Nieselregen schon relativ nass und auch der ein oder andere Schauer musste schonmal ausgehalten werden. Allerdings meide ich "echten" Regen oder Regenstürme, bzw. beschränke die Zeit auf wenige Minuten für ein paar gezielte Bilder. Man wird dann ja auch selber schnell ziemlich nass. Ich wische die Kamera in regelmäßigen Abständen mit einem Tuch grob ab, um die großen Tropfen und Wasseransammlungen zu entfernen. Ich habe meine Kamera jetzt seit über 2 Jahren und bis jetzt keine Probleme gehabt. Ein Objektivwechsel würde ich allerdings nicht empfehlen, weil dann Feuchtigkeit eindringen kann. Auch die Kamera Zuhause in Ruhe abtrocknen und an die normale Temperatur gewönnen, bevor ich irgendwelche Öffnungen öffne. 

Die große Frage ist, welche Kamera nutzt du?
 

Ansonsten gibt es Überzieher, die das gröbste von der Kamera fern halten.
https://www.enjoyyourcamera.com/Display-Kameraschutz/Kamera-Schutzhuellen/Peak-Design-Shell-Medium-M-Wetterfeste-Schutzhuelle-fuer-kleine-bis-mittlere-DSLR-Kameras-inkl-Objektiv-bis-12-cm::10367.html

bearbeitet von Bobby_Digital

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Bobby_Digital:

Moin Moin.
Ich komme zufällig von der Nordsee und zur Zeit ist das Wetter eher feucht, wie wir es hier nennen würden. 🙂 Also es nieselt durchgehend mit teilweise leichten Schauern. Ich bin daher gezwungen bei diesem Wetter mit der Kamera unterwegs zu sein, meistens 3-5h. Dabei wird sie durch den permanenten Nieselregen schon relativ nass und auch der ein oder andere Schauer musste schonmal ausgehalten werden. Allerdings meide ich "echten" Regen oder Regenstürme, bzw. beschränke die Zeit auf wenige Minuten für ein paar gezielte Bilder. Man wird dann ja auch selber schnell ziemlich nass. Ich wische die Kamera in regelmäßigen Abständen mit einem Tuch grob ab, um die großen Tropfen und Wasseransammlungen zu entfernen. Ich habe meine Kamera jetzt seit über 2 Jahren und bis jetzt keine Probleme gehabt. Ein Objektivwechsel würde ich allerdings nicht empfehlen, weil dann Feuchtigkeit eindringen kann. Auch die Kamera Zuhause in Ruhe abtrocknen und an die normale Temperatur gewönnen, bevor ich irgendwelche Öffnungen öffne. 

Die große Frage ist, welche Kamera nutzt du?
 

Ansonsten gibt es Überzieher, die das gröbste von der Kamera fern halten.
https://www.enjoyyourcamera.com/Display-Kameraschutz/Kamera-Schutzhuellen/Peak-Design-Shell-Medium-M-Wetterfeste-Schutzhuelle-fuer-kleine-bis-mittlere-DSLR-Kameras-inkl-Objektiv-bis-12-cm::10367.html

ich habe die Olympus E-400.

Weitere Details in meinem Profil. Ist glaube ich öffentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb horstschulz:

ich habe die Olympus E-400.

Okay. Dann ist es eine Frage, wie teuer darf es sein und wie oft werde ich es nutzen?! 🤔

Die Lösung von Wolfgang ist auf jeden Fall sehr gut. Von ewa-marine habe ich persönlich auch nur gutes gehört, kosten allerdings auch etwas mehr. Dafür könntest du damit auch tauchen gehen. Hatte ich mir selber schonmal anschaffen wollen. 😊 Eine preiswertere Alternativ wären die Schutzhüllen. z.B. die verlinkte aus meinem ersten Beitrag oder eine aus Fernost, z.B Neewer oder JJC.

bearbeitet von Bobby_Digital

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Horst,

das hat mir keine Ruhe gelassen, mit deiner Frage. Auch war ich mit meiner Lösung zu schnell und im nach hinein nicht ganz zufrieden. Hatte nur nach einer Lösung gesucht, dabei den Preis außer acht gelassen und die Verwendung eines Statives nicht berücksichtigt. Es gibt da von der Firma, die mir keine Provision zahlt und die mir auch nicht gehört, durchsichtige Regencapes. Schau mal, jetzt nur als Beispiel, nicht unmittelbar  für die E-400 gemacht, kann preislich allerdings nicht mit den bereits gezeigten Produkten mithalten:

http://www.ewa-marine.de/products/regencapes/fotokameras/c-af/

Damit kannst du die Kamera auch aufs Stativ setzen.

In der Produktbeschreibung findest du noch hilfreiche Hinweise. Auf der Homepage ist auch ein Händlerverzeichnis, vielleicht ist ja einer in deiner Nähe. Dann kann man/frau vielleicht die Produkte live sehen.

LG Wolfgang

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.