Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Olyphant

Bildschärfe 45/1.8

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bin neu hier im Forum, lese aber schon seit einiger Zeit mit. Habe mir zu meiner E-M10II zusätzlich zu den Kit-Objektiven noch das Oly 45/1.8 geholt.

Ich dachte eigentlich, dass dieses bzgl. der Bildschärfe deutlich besser sein sollte als as 45-150/4-5.6 bei gleicher Brennweite, sehe aber im direkten Vergleich keinerlei Vorteile, finde sogar eher das Kit-Zoom einen Hauch besser. Ich habe versucht, das Testbild aus möglichst senkrechter Richtung zu fotografieren (12s Selbstauslöser, IBIS aus, Iso 200, Stativ, OOC Jpegs), Fokus in der Bildmitte.

Zuerst das Kit, dann das Oly45. Was meint ihr? Ist das Oly45 OK oder sollte ich es besser einschicken? Oder hab ich einfach nur ein gutes Kit und eine mäßige FB erwischt?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Falls du nie vor hattest mit Blenden unter 4.0 zu fotografieren, schicke dein 45er so schnell es geht zurück.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie meinst du das? Natürlich will ich mit Blenden unter 4 fotografieren, dafür hab ich es mir gekauft;-)

Also ist das defekt oder ein Montagsexemplar?

Edit: Zurückschicken geht leider nicht mehr...

Ist das ein Garantiefall? Danke!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum jemand wird das 45er kaufen um es bei Blende 4 zu benutzen. Selbst wenn es "nur" so gut wie das 40-150er wäre, dann hätte es ja immer noch Blende f1.8 zu bieten (vorausgesetzt f1.8 wäre scharf genug).

Davon abgesehen ist es doch in Deinen Bildern deutlich schärfer als das 40-150. Deshalb verstehe ich den Zweck Deiner Frage nicht so ganz. Erstens sind die Ecken um einiges besser und zweitens ist im Zentrum viel mehr Interferenzmuster zu erkennen. Das spricht dafür, dass das Objektiv im Zentrum mindestens die Auflösung von Sensor und/oder Testchart hat. Was will man mehr ...

Christof


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok. Ich wusste einfach nicht, was man in 100% Ansicht erwarten kann und dachte, dass das Oly45 inbes. im Zentrum noch etwas schärfer sein müsste.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal sagen, das Testchart ist ungeeignet für den Test. Wenn ich auf glatten Flächen Interferenzen mit dem Druckraster sehe, kriege ich die Krätze. Dafür sind die feinsten Strukturen nicht fein genug um Unterschiede zu zeigen.

Alternativ könnte man auch weiter weg gehen und für jeden Quadranten ein separates Bild machen.

Letzten Endes hängen die Ergebnisse auch noch von der Bearbeitung der RAW ab. Ganz so einfach ist das mit den Tests nicht.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe beide Bilder auf dem 4K-Schirm.

Kann kleinste Unterschiede von blossem Auge ab ca. 800% feststellen.

Und dann ist das 45mm durchwegs schärfer.

Kann auch an meinen Augen liegen !

Wenn du dann erst mal mit dem kleinen Ding gearbeitet hast, müsste sich der Gedanke an Rückgabe spätestens dann in Luft aufgelöst haben.

Jedes Objektiv hat seinen Charakter. Wenn der nicht zu dir passt, musst du es zurückgeben, hat aber nichts mit der Qualität des Objektives zu tun.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder mal ein Thread zum Thema "Ist mein XXX scharf genug oder defekt"....

Besonders häufig scheint es die hier zum 12-40 PRO und zum 45er zu geben. Beide Objektive werden dermaßen über denn grünen Klee gelobt (imo zu Recht), dass schon beim kleinsten Zweifel Panik aufzukeimen scheint. Oder eben partout das berühmte Haar in der Suppe gesucht und scheinbar gefunden wird.

Mal abgesehen davon, dass ich in den Testbildern grade mal gar nichts sehe und schon gar kein defektes 45er: das 40-150 NON PRO ist m.E. sehr stark softwareseitig auskorrigiert und liefert nahe der Offenblende fast schon unnatürlich scharf/harte Ergebnisse. Das sieht man auch gut, wenn man es mit dem 12-40er vergleicht. Dieser Effekt mag hier eine Rolle spielen. Das 45er spielt seine Stärke zweifelsohne indoor und bei Personenfotografie ohne Blitzunterstützung aus und zählt mit zum Besten, das es derzeit für mft gibt. Das 40-150 ist hingegen ein "billiges" Allerweltzoom, das den Softwarekick braucht, um anständige Ergebnisse zu liefern. Das schafft es dann aber auch...

Das hier diskutierte 45er ist imo völlig OK.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bilder sind OOC und nicht verkleinert, Firefox zeigt sie z.B. mit Rechtsklick view image in voller Größe an.

Aber du hast Recht: ich habe vom 45er immer nur gelesen, wie super scharf es sein soll und daher gedscht, dass es sich deutlicher vom kit absetzen sollte. Ich kann heute Abend mal ein Foto einstellen, das ich draußen gemacht hab.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann kleinste Unterschiede von blossem Auge ab ca. 800% feststellen.

Bei der 800%-Ansicht sehe ich nur Monsterpixel... ;-)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist das 45/1.8 für den Preis eine wunderbare Linse...

Fotografiere mit ihr nicht irgend eine Pappe, sondern Menschen und Tiere. Achte dabei bitte auf die Bildanmutung.

Das Oly 45/1.8 ist nicht nur scharf, es bietet insbesondere eine bessere Freistellung als wie mit dem Kit-Objektiv möglich ist, das Bokeh ist dabei sehr ansehlich und insgesamt ist der Bildeindruck besser. Es liefert, gerade für den geringen Preis, einfach eine wirklich "runde Leistung", die man nicht einfach mittels irgendwelchen Schärfevergleiche feststellen kann.

Viele Grüße

Wolfgang


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sieht man auch gut, wenn man es mit dem 12-40er vergleicht...

...welches, nebenbei bemerkt, ebenfalls sehr stark softwareseitig korrigiert wird...

Das Oly 45/1.8 ist nicht nur scharf, es bietet insbesondere eine bessere Freistellung als wie mit dem Kit-Objektiv möglich ist, das Bokeh ist dabei sehr ansehlich und insgesamt ist der Bildeindruck besser. Es liefert, gerade für den geringen Preis, einfach eine wirklich "runde Leistung", die man nicht einfach mittels irgendwelchen Schärfevergleiche feststellen kann

Genau so ist es!

HG Sebastian


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

"Es liefert, gerade für den geringen Preis, einfach eine wirklich "runde Leistung", die man nicht einfach mittels irgendwelchen Schärfevergleiche feststellen kann" Bestens ausgedrückt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olyphant,

drei Dinge sind mir an Deinen zwei Vergleichsfotos aufgefallen:

- Beide Bilder sind ziemlich scharf. Wo soll da noch mehr Schärfe nötig sein?

- die softwareseitige Nachschärfung ist deutlich sichbar

- das Bild, das mit dem Kit-Objektiv entstanden ist, ist etwas dunkler (und kürzer belichtet, was auch den Dateigrößenunterschied erklären könnte...) was den Schärfeeindruck sicher auch beeinflusst..

Aus was für einem Grund sollst Du es zurückschicken. Es gibt doch überhaupt nichts zu meckern. Die Schärfe ist bei diesem Testfoto, so wie es für mich aussieht, doch eher durch den Ausdruck und den Sensor limitiert als die Schärfe des Objektivs in der Bildmitte. Die softwareseitige Nachschärfung hilft sicher auch nicht unbedingt bei der Beurteilung der Schärfe (siehe hellere Ränder in den hellen Flächen)

Grüße

Wolfram


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Objektiv mit den meisten Moires ist das schärfere, nach meinem dafürhalten ist es das 45er.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, meins fällt zu den Bildrändern hin schärfemäßig total ab. Da ist Deins ja noch Gold dagegen ;)


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, meins fällt zu den Bildrändern hin schärfemäßig total ab. Da ist Deins ja noch Gold dagegen ;)

Der ist nicht schlecht! Danke für den Schmunzler...

Beste Grüße

Jan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olyphant,

auf deinen Bildern ist an den Rändern schon ein deutlicher Unterschied zu sehen.

Pro m.zuiko 45 ;-)

Wie schon einige hier geschrieben haben liegt der Vorteil auch in der 1.8 Blende.

Gruß Jens


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ein Vorteil des 4K ...., dass man auch bei 800% noch etwas vom Bild sieht.

Es ist jetzt fürs Forum stark runtergerechnet, aber das gilt ja für beide.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, meins fällt zu den Bildrändern hin schärfemäßig total ab

Iiiihh!! Schauder ;). Hast Du es schon mal zurückgeschickt? Ist vielleicht dezentralisiert, Hermann


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde das Verhalten meines Exemplars jetzt nicht als dezentralisiert, sondern als konzentralisiert bezeichnen. Nämlich aufs Objekt. Immer wenn ich ein Backsteinwand-Testbild mache oder ein Testchart ablichte, verhält es sich vorbildlich, und wenn ich alte Technik fotografiere, aberriert es wieder völlig und emuliert eine Uraltlinse.

Gerade wegen dieser individuellen Eigenarten haben wir uns inzwischen halbwegs astigmatisiert und vignettieren recht gut miteinander.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...das 40-150 NON PRO ist m.E. sehr stark softwareseitig auskorrigiert und liefert nahe der Offenblende fast schon unnatürlich scharf/harte Ergebnisse. Das sieht man auch gut, wenn man es mit dem 12-40er vergleicht. Dieser Effekt mag hier eine Rolle spielen. Das 45er spielt seine Stärke zweifelsohne indoor und bei Personenfotografie ohne Blitzunterstützung aus und zählt mit zum Besten, das es derzeit für mft gibt. Das 40-150 ist hingegen ein "billiges" Allerweltzoom, das den Softwarekick braucht, um anständige Ergebnisse zu liefern. Das schafft es dann aber auch......

Selten so geschmunzelt.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...das 40-150 NON PRO ist m.E. sehr stark softwareseitig auskorrigiert und liefert nahe der Offenblende fast schon unnatürlich scharf/harte Ergebnisse. Das sieht man auch gut, wenn man es mit dem 12-40er vergleicht. Dieser Effekt mag hier eine Rolle spielen. Das 45er spielt seine Stärke zweifelsohne indoor und bei Personenfotografie ohne Blitzunterstützung aus und zählt mit zum Besten, das es derzeit für mft gibt. Das 40-150 ist hingegen ein "billiges" Allerweltzoom, das den Softwarekick braucht, um anständige Ergebnisse zu liefern. Das schafft es dann aber auch......

Selten so geschmunzelt.

Freut mich - es wird viel zu wenig gelacht !


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung