Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Welche Bildart für ein Wandbild?


Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

ich brauche mal eure Hilfe.

Ich würde mir gerne das u. a. Bild als Wandbild in der Größe 60x80 cm an die Wand hängen. Ich war gerade aml auf der Homepage von Saal Digital.

Die bieten eine Reihe von unterschiedlichen Bildarten für Wandbilder an: Acrylglas, Fotoleinwand usw.

Bevor ich jetzt für ca. 70 EUR ein Bild bestelle und es mir dann vom Look her nicht gefällt, würde ich gerne wissen, welche Bildart für mein Foto ideal wäre.

Ich schwanke zwischen Acrylglas und Fotoleinwand.  Bei der Leinwand weiß ich aber nicht, ob nicht der Rand des Motivs schon auf dem seitlichen Rahmen landet. Das wäre nachteilig. Es soll schon komplett auf die Vorderseite. Der grüne Baum links und das rechte Ende der Baumreihe sollen vollständig vorne abgebildet sein. Man kann bei denen eine Kantenspiegelung auswählen. Nur werde ich aus dem Text dazu nicht ganz schlau.

Habt ihr Tipps für mich? Evtl. auch ein anderer Anbieter? Whitewall?

Danke schon mal und Gruß

Rolf

 

P1302795_bearbeitet.jpeg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir das (tolles Bild übrigens!) auch gut auf Alu-Dibond vorstellen. Ggf. anschließend in Schattenfugenrahmen eingeklebt. Hängt aber stark vom Umfeld ab. Bei Acryl hat man ggf das Problem der Spiegelung. Qualitativ und preislich ist mein Favorit zor.com. 
Beispiel 60x80:

33D6C72D-F0DA-46CE-AB86-E461DC935A48.jpeg

bearbeitet von dece1709
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde eine matte Oberfläche nehmen. Da wirken die Farben stärker. Wahrscheinlich ist Druck auf Leinwand matter, weil die Oberfläche rauer ist als auf Acryl oder Alu. Bei Acryl hast du das schon angesprochene Problem der Spiegelungen, wenn das Bild hinten (also wandseitig) aufgedruckt ist. Auch ist Acryl elektrostatisch und zieht Staub an. Die Wischspuren sind auf einer glänzenden Oberfläche gut zu sehen.

Daher mein Tipp: Leinwand.

Beim Aufhängen auf Hinterlüftung achten. 2 bis 3 mm reichen bei mir, bei einer kalten Wand eher 5. Sonst nimmt das Bild die Kälte der Wand an, es kann (wenn auch nur ganz wenig) beschlagen. Auf der "Feuchte" hält der Staub.

Ich wünsch dir noch viel Freude mit deinem schönen Bild!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Grek-1:

Bei der Leinwand weiß ich aber nicht, ob nicht der Rand des Motivs schon auf dem seitlichen Rahmen landet.

Bei den mir bekannten Dienstleistern wird das Bild gedruckt und anschließend auf den Rahmen aufgezogen. Es verschwinden also Bildelemente an den Aussenseiten des Rahmens. Aber, meistens kann man auswählen, in das Bild flächig gedruckt werden soll oder ein Rahmen in auswählbarer Farbe dazu gedruckt wird. Dann wäre das Motiv komplett drauf und der Rahmen z.B. Weiß. Alternativ, du kennst ja die Druckmaße deines Anbieters, mit Photoshop o.ä. das Bild um die Rahmengröße erweitern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du überhaupt keine Erfahrungen hast und jetzt das Geld investieren möchtest, kann es passieren es wird so eine Fehlinvestition. Meine dringende Empfehlung - such dir die "Bildart"  deiner Wahl aus und nimm ein kleineres Format zum günstigeren Preis. Erst dann wirst du wirklich abschätzen können ob alles passt ( besonders Farbstimmung und Helligkeit). Vorsichtig beurteilt - glaube ich auch das Bild hat in den oberen Baumkronen CA´s. Bei einer größeren Ausarbeitung könnte dies sehr Unschön aussehen. ( wirklich richtig kann ich das in dieser Größe aber nicht beurteilen - also prüfe es diesbezüglich selbst nochmal). 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Druckersenf mit Saal und Whitewall

1. Auf Dibond aufgezogenes Fotopapier mit matter Folie würde ich hierfür empfehlen.

2. Auf Dibond aufgezogenes Fotopapier mit glänzender Folie bringt die Farben etwas mehr, spiegelt aber

3. Direktdruck auf Alu (Dibond) mit oder ohne Buttlerfinish wirkt für mich nur am besten bei SW

4. Fotopapier auf Dibond hinter Acryl ist am wertigsten, spiegelt aber heftig

5. Direktdruck hinter Acryl mit Hartschaum spiegelt stark und wird krumm

6. Fotoleinwand frisst Details, einige Hersteller spiegeln die Kanten, so daß das ganze Bild erhalten bleibt. Einige wie XXL haben Farbtreueprobleme

 

!Guter Hinweis von #Jubfoto! Ich hab hier auch 5 Whitwallmuster A4 seit Jahren an der Wand hängen

bearbeitet von aperture 8
#Jubfoto ergänzt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast Du schon mal eine Schaum/Forex Platte in betracht gezogen. Inzwischen habe ich einige davon in der Wohnung hängen. Und die mit etwas Abstand zur Wand gehängt sieht wirklich edel aus. Das neueste Bild hängt erst seit ca. drei Wochen und hat die Maße 80x120cm. Direkt auf Forex gedruckt wird die Oberfläche matt. Es gibt aber auch Anbieter bieten Hochglanz an. Da wird zuerst das Bild auf hochglanz gedruckt und dann auf der Platte aufgezogen. Beides sieht sehr gut aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann, ihr schmeißt ja hier mit Sachen um euch!  Danke für die Hinweise.  Allerdings überfordert mich das gerade ein bißchen.

Die Idee mit den kleinen Bildern als Muster ist schon mal gut. Werde ich wohl mal machen.

Ich habe schon ein Leinwandbild in der Wohnung hängen, allerdings mit Schattenfugenrahmen. Das ist ein Familienfoto, das ich selbst gemacht habe und meine Tochter hat es bei Posterxxl auf Leinwand ziehen lassen. Mir gefällt es gut.

Ich denke, das ist die Bildart,  die gut zu dem Motiv passen würde. Mir geht es nicht um das letzte Quäntchen Schärfe, weil auch der Betrachtungsabstand zum Bild minimal ca. 1,50 m sein wird. Es kommt ans Kopfende meines Bettes.

Wegen der CAs mache ich mir eigentlich keine Gedanken. Das gehört dann einfach zum Bildlook. 😉

Was das spiegeln des Rands angeht, weiß ich mittlerweile, dass dabei das komplette Bild auf der Vorderseite landet. Es geht dabei nichts vom Bildinhalt  verloren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb king kong:

Beim Aufhängen auf Hinterlüftung achten. 2 bis 3 mm reichen bei mir, bei einer kalten Wand eher 5. Sonst nimmt das Bild die Kälte der Wand an, es kann (wenn auch nur ganz wenig) beschlagen. Auf der "Feuchte" hält der Staub.

Danke für den Tipp! Das Bild wird an einer Außenwand hängen, daher werde ich auf ausreichend Abstand achten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Motiv ist sehr hell mit viel "Weiß". Bei einem solchen Motiv hatte ich schon mal das Problem, dass bei Acrylglas der Aufhängrahmen von der Rückseite an den hellen Bild-Stellen durchschimmert. Dienstleister war Pixum.

Grüße
Stef@n

bearbeitet von kultpix
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rolf, mindestens bei Saal und White Wall gibt es Mustersets. Mir hat das bei der Auswahl des Mediums geholfen und die Kosten werden später beim Druck angerechnet.

Schönen Sonntag!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das spiegeln des Randes finde ich bei Saal sehr schwer, ich habe das für ein Hummelbild mit weiteren Wildbienen am Rand auch versucht. Das ist ziemlich schief gegangen, obwohl ich mich an die Anleitung der Hotline gehalten habe.

das Bild und der harte Übergang zum gespiegeletne Anteil sind beide vorne auf dem Bild gelandet. Sieht nicht gut aus...

Ihr Rat damals war, das Bild zweimal in die Maske einzugeben. Einmal bis über den Beschnitt völlig ausfüllend und einmal nur ohne Beschnitt. Tu das nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich jetzt für Leinwand entschieden und bestell. Da die Preise bei Whitewall und Saal Digital für DIN A4 bei ca. 35 Euro lagen, habe ich bei Meinfoto.de bestellt. Da kostet 60x80 mit Versand ca. 40 Euro. Wenn die Qualität nicht stimmt, kann ich immer noch woanders bestellen.

Ich werde berichten.

Danke für eure Tipps.

Gruß Rolf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

Hi, eine kurze Rückmeldung.

Ich habe mittlerweile das Wandbild erhalten. Die Bildqualität ist gut, jedenfalls soweit ich das beurteilen kann. Ich habe natürlich keinen Vergleich zur Hand. Mir reicht es jedenfalls völlig. Auch die Verarbeitung ist gut. 100 % des Bildes sind auf der Vorderseite, der Teil der Leinwand, der um die Ecke auf dem seitlichen Rahmen liegt ist rein weiß. Ein Aufhängemechanismus ist auch dabei. Was will man mehr!

Gruß Rolf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rolf,

ich bestelle regelmäßig bei picanova.de. Deren Preisliste darfst du nicht allzu ernst nehmen, registrier dich für Angebotsmails und du wirst staunen, was preislich möglich ist. Heute erst Leinwandfotos 100x75 cm geliefert bekommen, Stückpreis 20,00 €.

Diesmal ganzes Bild drucken lassen und Rand schwarz bzw. weiß beim anderen Bild. Wie immer schnell und gut.

Gruss Jürgen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

ich habe ein weiteres Problem. Ich habe ein ziemlich extremes Panorama, Bildverhältnis 1 : 4,9. Das Motiv ist ein Bergpanorama mit hohem Detailreichtum (kein HiRes). Deshalb will ich das auf AluDibond drucken lassen. Ich denke bei Leinwand gehen durch die Struktur des Trägermaterials zuviele Details verloren. Das wird nicht aussehen.

Ich habe jetzt schon bei verschiedenen hier genannten Anbietern geschaut, aber nur einen gefunden, der solche individuellen Maße ausdrucken kann. Das ist Saal Digital. Bei einer Bildgröße von 40 x 192 cm kostet das Teil allerdings knapp 300 € 😮, bei 30 x 148 cm zwar nur noch 111 €, aber mir sind die 30 cm in der Höhe eigentlich zu wenig. Ich habe es jetzt als einfachen Ausdruck auf Fotopapier im Format 18 x 91an der Wand hängen und das wirkt einfach nicht.

Alternativ könnte ich Hartschaumplatte nehmen, da ist das ganze etwas billiger, aber nicht viel. Welches Material würdet ihr dafür empfehlen?

Gruß Rolf

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Grek-1:

1 : 4,9.

Das sind natürlich extreme Maße 40x196 und ist schon recht wackelig auf kleinen Druckern und für eine Serienfertigung einfach lästig!  Aber bei vielen Labors/Druckerein kann man auch anfragen/anrufen, wenn sie das selbst im eigenen Hause verarbeiten.

Z.B. schau mal hier oder hier oder hier oder hier - eine unvollständige Liste und ich bekomme keine Tandiemen von irgendwem! Am besten vorher ein 10x10-Muster schicken lassen, von wegen Qualität.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 11 Minuten schrieb aperture 8:

Das sind natürlich extreme Maße 40x196

Das ist mir klar. Bin halt ein Extremist.😁

Aber danke, Steffen,  die Links werde ich mir mal am Wochenende anschauen.

Gruß Rolf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für solche Sachen sind Spezialisten gefragt, wie in z.B. in Köln: https://www.digitaloriginal.de/index.php

Für spezielle Angelegenheiten auch mit entsprechenden persönlicher Beratung vom Fachmann. Habe bisher nur sehr gute Erfahrungen dort gemacht. 👌

Der nächste Print im Grossformat ist derzeit in Planung....: https://my.olympus-consumer.com/gallery/m/de/313722?GalleryPostSort=PostDate&idx=0&aid=10744

HG aus der Eifel, Georg

bearbeitet von Georg M.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Georg M.:

Für solche Sachen sind Spezialisten gefragt, wie in z.B. in Köln: https://www.digitaloriginal.de/index.php

Hallo Georg,  die belichten aber ausschließlich auf Fotopapier. Oder sehe ich das falsch? Dann stellt sich mir immer noch die Frage, wie ich das an die Wand bekomme? Auf Sperrholz aufkleben ist ja nicht wirklich zielführend. 😉

Sehr schönes Bild übrigens, was du da verlinkt hast! 👍

@peter: Bei denen weiß man ja nicht, wie die Bildqualität ist. Da bräuchte ich ein Muster.

bearbeitet von Grek-1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb aperture 8:

Z.B. schau mal hier oder hier oder hier oder hier - eine unvollständige Liste und ich bekomme keine Tandiemen von irgendwem! Am besten vorher ein 10x10-Muster schicken lassen, von wegen Qualität.

Hallo Steffen, bei posterlia sind die Preise sehr moderat. Knapp 100 Euro für AluDibond in  40x192. Das wäre ok.

Die Frage ist: matt oder glänzend? Das Bild soll an eine Wand gegenüber einem Fenster. Da wäre matt doch besser, weil glänzend zu sehr spiegelt, oder?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Grek-1:

matt oder glänzend?

Ich bevorzuge immer matt aber auch seidenmatt/pearl wegen der krassen Spiegelungen.

Inzwischen gibts ja auch eine Art "HD-Druck"/Gallerieprint (habe ich mir mal als Muster bestellt) und Acryl matt

Hier mal Dibond glänzend zu matt und eine Übersicht, ich hoffe man erkennt die spiegelnden Unterschiede.

1127558124_100-dibondglnzendmatt-2993x3990.thumb.jpg.5142c3664d99236d6a3219846024f795.jpg1306116701_101-DibondForex-3503x4671.thumb.jpg.dcf6e92894ab1527e8616cd3d76b8bf7.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung