Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Aus für die Photokina


MoFo

Empfohlene Beiträge

😪   Habe heute eine Info zur Photokina erhalten. Lest selbst ...

 

Sehr geehrter Herr xxxxxx ,

 

gemeinsam mit der Imaging-Branche schauen wir auf eine erfolgreiche, farbenfrohe und innovative Ära zurück: 70 Jahre photokina in Köln. Seit 1950 ist sie für Generationen die erste Adresse für Foto, Video und Imaging und sie zählt zweifelsohne zu den besonders positiv und emotional besetzten Marken in der globalen Messewelt.

Gerade deshalb fällt es uns immens schwer, angesichts der weiter massiv rückläufigen Entwicklung in den Märkten für Imaging-Produkte und der zunehmend heterogenen Bedürfnisse der unterschiedlichen Marktsegmente, die Durchführung der photokina am Standort Köln vorerst aussetzen zu müssen.

Schon vor der Corona-Pandemie war der Imaging-Markt mit jährlich zweistelligen prozentualen Rückgängen stark in Bewegung. Die Dynamik hat sich 2020 massiv verstärkt und war zuletzt mit einem Minus im Bereich um die 50 Prozent verbunden. Diese Marktveränderungen haben sich in jüngerer Vergangenheit innerhalb der photokina stark bemerkbar gemacht. Auch konzeptionelle Veränderungen, wie z. B. der Einbezug des Smartphones und neuer Imaging-Technologien sowie eine Turnusänderung und ein Terminwechsel konnten den jeweils aus der Konsolidierung des klassischen Marktes resultierenden Rückgang der Aussteller und deren Marketingbudgets nicht kompensieren.

Die derzeitige Gesamtlage ist mit dem Qualitätsanspruch an eine photokina als weltweit renommierte Leitmesse und Marke, die für höchste Qualität und Professionalität im internationalen Imaging-Markt steht, nicht vereinbar.

Dieser harte Schnitt nach einer jahrzehntelangen, gemeinsamen Geschichte schmerzt. Jedoch müssen wir uns der Sachlage und der Entwicklung der Branche stellen und eine klare, ehrliche Entscheidung gegen die Fortsetzung der Veranstaltung treffen, die leider für uns ohne Alternative ist.

Wir möchten uns für diese gemeinsame Zeit, die langjährige Treue zur photokina und die damit verbundene Begeisterung herzlich bedanken. Es sind die unvergesslichen Momentaufnahmen, die uns in Erinnerung bleiben werden, zum Beispiel, wenn sich die Tore der photokina öffneten und wir Sie auf dem Kölner Messegelände begrüßen durften, um gemeinsam für einige Tage in die Welt der Bilder abzutauchen. Eben Imaging unlimited!

Danke für 70 gemeinsame Jahre!

Ihr photokina-Team

  • Gefällt mir 1
  • Danke 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte nicht vergessen, daß das typisch kölsche Messemanagement mit dem Durcheinander (Rhytmuswechsel, Konzeptänderungen, GEschäftsführerwechsel, Schwerpunktverschiebungen usw.), das lange vor Corona zu Absagen zahlreicher Firmen - auch Olympus - führte, eine, wenn nicht die wesentliche Ursache ist.

Hauptsache die Messe kann die extremen Kosten an den Oppenheim-Eschfond bezahlen. Im Übrigen steht die Stadt Köln letztlich dafür gerade ...

Bittere Grüße eines gebürtigen Kölners...... den es sehr schmerzt, wie seine Heimatstadt runtergekommen ist

  • Gefällt mir 2
  • Danke 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich in den Münsteraner Rieselfeldern, einem renommierten Vogeschutzgebiet unterwegs bin, treffe ich auf ein paar VF-Fotografen und eine Masse Handy-Fotografen. Da scheint die Entwicklung hinzugehen. Für Formate dazwischen bleibt wohl nur ein sehr kleiner Markt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade aber das war nach all dem Hickhack, blöden Terminverschiebungen, Konkurrenz auf der eigenen Messe in Form von Smartphone vs Kamerahersteller  u.ä. echt kein Wunder. Wobei man schon auch verstehen muss, dass eigentlich schon mit dem Siegeszug der digitalen Fotografie z.B. das äußerst lukrative Geschäft der Großlaborgeräte eingestellt wurde. Wer damals seine zighunderttausendeuro teuren Filmscanner und Fotoprinter ausstellen wollte, brauchte ordentlich viel Platz und hat auch entsprechend dafür gezahlt. 

Wollen wir hoffen, dass wenigstens die kleinen Fach-Messen und Fototage alle überleben, mir sind mittlerweile Oberstdorf, Fürstenfeld und Zingst sowieso wichtiger. 

bearbeitet von acahaya
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ursprünglich, also so ganz früher, ist die Photokina wohl als künstlerisches Konzept gestartet. Halle 1 kannte ich als Präsentation von Kunsthochschulen. Dort gab es immer auch gute Fotoausstellungen. Sehr schade und ungeschickt, als das vor einigen Jahren komplett gestrichen wurde.

Es gab sicher schöne Sachen. So z. B. der unglaublich gute Messestand von Olympus in 2008. Mit allen Objektiven auf einer Bühne montiert, mit denen man eine Wüstenszenerie mit gutem Model und FL-50R-Blitzunterstützung fotografieren konnte. Das hat definitiv Kaufanreize bei mir geweckt und ich habe die Bilder noch heute. Was Nikon und Canon dagegen hingestellt haben, war einfach nur blamabel für beide Firmen. Ich erinnere mich noch an das Nikon-Gewinnspiel, bei dem ich einen "10%-Gutschein für eien Artikel aus dem Nikon-Fanshop" gewonnen habe :classic_laugh:

Jedenfalls kann ich das "Messe-Feeling" zu 100% nachvollziehen, ich mag es auch. Allerdings hatte die Photokina nach 2010 zunehmend ein übles und anstrengendes "Amateur- und Trash-Feeeling". Kein Vergleich mit Messen wie der CeBit (leider auch tot) und der Hannover Messe.

Imemrhin wurden hier echte Neuheiten präsentiert, z. B. MFT in Form der Pana G1. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich durch den Sucher geschaut habe. Und auch an die heute vergessenen Bemühungen von Pana, 3D-Bilder schmackhaft zu machen. Die E-5 hatte ich auf der Photokina zu ersten Mal in der Hand, das FT 90-250mm ebenfalls und die Sony A7R auch.

Alles was danach kam, habe ich ohne Messe und ohne vorheriges Ansehen gekauft und bin auch nicht schlechter gefahren. Ganz im Gegenteil.

Abgesehen davon hatte ich den Eindruck, dass man gerne eher unhübsche und faltige Models eingesetzt hat, die dann mit Schminke zentimeterdick zugekleistert wurden. Mittlerweile glaube ich, das war Absicht, um nicht zu sehr von der Technik abzulenken 😉 Oder einfach, damit es die Rauschunterdrückung einfacher hat?

Aber positiv war neben Olympus und einigen anderen auch der riesige Stand von Samsung mit der NX1, die damals alles deklassierte. Der AF war wirklich beeindruckend, obwohl er noch mehrere Jahre lang weiterentwickelt wurde. Ich hätte die fast gekauft 😉

Schade ist der gesamte Niedergang der Messen auf jeden Fall. Auch die Kommunikation mit dem Standpersonal und Besuchern fehlt mir.

https://www.fotojell.de/gallery/unterwegs/#&gid=1&pid=indianer-andreasjell

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb etted:

Jetzt wird vielleicht klar, das nicht nur Olympus Probleme hat und der ewige Abgesang von MFT findet ein Ende! ............. Ich weiß, ich bin ein hoffnungsloser Optimist 

HG Edmund 

Und? Was macht diese Nachricht jetzt für die bzw. oder an der Firma "formerly-known-as-Olympus" besser?

Wenn man besser sein will, muss man nach oben schauen. Und nicht nach unten.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Geiles Foto!

Das Foto ist nicht von mir, sondern von imago somnium. 

Der Markt für Systemkameras schrumpft seit Jahren jedes Jahr zweistellig. Smartphones reichen vielen für ihre Fotozwecke.

bearbeitet von Olygraf
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Photokina hat auch den Vorteil, neue Produkte früh anschauen zu können, weitgehend verloren. Die Zeiten zwischen Ankündigung und Markterhältlichkeit sind meist viel kürzer geworden, da hilft auch keine Photokina. 2014 hat es noch Monate gedauert, bis das O 2.8/40-150mm herauskam, auf der Photokina konnte ich es nur hinter Glas bewundern. Gekauft hatte ich es im Dezember bei meinem Fotohändler.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb tgutgu:

Die Photokina hat auch den Vorteil, neue Produkte früh anschauen zu können, weitgehend verloren.

Grundsätzlich richtig. Trotzdem war die PK auch in der jüngeren Vergangenheit für mich immer eine wunderbare Gelegenheit, um mal nahezu alle Produkte auf kleinstem Raum sehen und ev. in die Hand nehmen zu können. Gefühlt alle Papieranbieter waren da, Zubehör, Rucksäcke, Taschen... Das war schon große Klasse. Und selbst bei drei vollen Tagen auf der PK wurde es nicht langweilig, man hatte nur dicke Füße. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Minuten schrieb Martin Groth:

Das war schon große Klasse. Und selbst bei drei vollen Tagen auf der PK wurde es nicht langweilig, man hatte nur dicke Füße.

Martin, dem kann ich mich nur anschließen, und die Treffen am Stand von Olympus  waren auch immer klasse.

HG 

EDMUND

bearbeitet von etted
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb tgutgu:

das O 2.8/40-150mm ..., auf der Photokina konnte ich es nur hinter Glas bewundern

Also, ich konnte das O 2.8/40-150 auf der Photokina an meine Kamera ansetzen und ausprobieren. Ich durfte nur keine Karte in der Kamera haben.

Ja, die Photokina 2014 z.B. hatte noch Vollformat :classic_biggrin:

840_winner.thumb.jpg.58f03b1d7ade75e4dd2c25d9f27f9ddf.jpg

bearbeitet von Nieweg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 27.11.2020 um 15:02 schrieb Proust:

Man sollte nicht vergessen, daß das typisch kölsche Messemanagement mit dem Durcheinander (Rhytmuswechsel, Konzeptänderungen, GEschäftsführerwechsel, Schwerpunktverschiebungen usw.), das lange vor Corona zu Absagen zahlreicher Firmen - auch Olympus - führte, eine, wenn nicht die wesentliche Ursache ist.

Hauptsache die Messe kann die extremen Kosten an den Oppenheim-Eschfond bezahlen. Im Übrigen steht die Stadt Köln letztlich dafür gerade ...

Bittere Grüße eines gebürtigen Kölners...... den es sehr schmerzt, wie seine Heimatstadt runtergekommen ist

Die Photokina hat m.E. auch gegenüber den Ausstellern etwas zu hoch gepokert ... und leider verloren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb tgutgu:

Tja, ich durfte es halt nicht.

Ohne dass ich jetzt im Archiv nachgeschaut habe: Ich glaube mich dunkel zu erinnern, dass Du früher (2014?) schon mal darüber berichtet hast. Ich glaube, Du warst sogar am ersten Tag dort und ich hatte mich dann später gewundert, dass ich im Gegensatz zu Deiner Erfahrung das Objektiv in die Hand bekommen habe. Na ja - Schnee von gestern :classic_wink:

bearbeitet von Nieweg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung