Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
atmik

M10 1.Gen - 12-100 f/4 oder 14-150 und M10 MKIII, ich dreh mich im Kreis

Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten schrieb Omzu Iko:

Ein 20-MP-Sensor hat eine höhere Auflösung als ein 16-MP-Sensor – einfach weil er mehr Pixel hat. Mit dem Objektiv hat das überhaupt rein gar nichts zu tun. Denn seine Pixelzahl ist immer höher, egal welches Objektiv vorne dranhängt. Mit jedem Objektiv liefert der 20-MP-Sensor ein höher aufgelöstes Bild als ein 16-MP-Sensor [...]

Und somit "reizt" ein 20-MP-Sensor jedes Objektiv besser "aus" als ein 16-MP-Sensor – also auch ein "Pro"-Objektiv.

Falsch ist lediglich die Annahme, der eine Sensor könne es (vollständig) "ausreizen", der andere nicht – aber die Annahme lese ich in der Behauptung nicht wirklich heraus, auch wenn sie wörtlich genommen so interpretierbar wäre.

bearbeitet von Rob. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mag sein. @atmik testet aber nun die Panasonic FZ1000. Wenn er damit zufrieden ist und die Bilder bekommt, die er haben will, ist doch alles gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch allen für die zumeist anregende Diskussion hier. Ich mag Olympus Kameras und finde die M10 immer noch spitze. Muss jedoch ehrlich zugeben, dass ich mehr Komfort und weniger Aufwand/Arbeit will. Das heisst, einschalten, knipsen, Bilder speichern. Meine geschossenen Bilder landen auf meinem NAS in einer Ordnerstruktur und ich greife über mein Mediacenter (Intel NUC) auf mein Photoordner zu und schaue mit der Familie die Bilder auf meinem 65" LCD an. Dann und wann machen wir aus Bildern n Fotobuch für Oma etc.  Thats It. Das sind Erinnerungen und der Inhalt ist entscheidend, ob da ein bisschen mehr Rauschen ist....dort ein bisschen mehr Schatten...irrelevant...der festgehaltene Moment ist entscheidend. Wenn ich die Augen schliesse und dann wieder an das Bild denke so hole ich den Inhalt aus meinem Gedänchnis hervor und denke keine Sekunde an die unterschiedlichen Nuancen mit der das Bild mit einer anderen Kamera besser geworden wäre.

 

Ich merke dass ich mich schon entschieden habe, ich will keine Kameratasche mit Objektiven dabei haben, sondern auspacken, einschalten, knipsen, speichern, anschauen, lachen.

 

Ich gehe von einer Profikamera einen Schritt zurück, muss mich jedoch um keine weiteren Einzelheiten mehr kümmern. Daher ist es auch wieder ein Schritt vorwärts, nur in eine andere Richtung. Immerhin ist es ja noch eine FZ1000 und keine kompakte mit noch kleinerem Sensor....

 

LG

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So soll es auch sein. Fotografieren muss Spaß machen.

Die besten Bilder sind die, die einem selbst gefallen.

Grüße Wolfgang 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.1.2019 um 18:01 schrieb atmik:

Ich merke dass ich mich schon entschieden habe, ich will keine Kameratasche mit Objektiven dabei haben, sondern auspacken, einschalten, knipsen, speichern, anschauen, lachen.

 

 

Moin. Eine andere Idee wäre ein kleines Objektiv für das Smartphone. Es gibt von der Firma Moment ein paar tolle Objektive, die die Performence des Smartphones stark verbessern. In Kombination mit einer Hülle werden die Objektive per Bajonettverschluss angebracht.

https://www.shopmoment.com/

Einfach mal stöbern. 👌🏼 

 

Bei der Bestellung immer an Zollgebühren und Steuer denken. ☺️

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier mal eine unkonventionelle Antwort: Wenn ich nicht weiß, ob ich dieses oder jenes (Objekt, Uhr, Hose etc.) kaufen soll, dann ist entweder mein Bedürnis nach einem bestimmten Produkt nicht wirklich erfüllt oder ich weiß nicht, was ich will oder brauch's gar nicht .... dann hab' ich mir angewöhnt, einfach keinen Kauf zu tätigen.

Wenn ich ein konkretes Problem habe dann gibt's auch eine konkrete Lösung.

Wenn's keine konkrete und einleuchtende Lösung gibt, gibt's vielleicht gar kein konkretes Problem.

Und egal, welche Lösung Du wählst, die andere ist sicher in bestimmten Fällen besser 😉

Also, raus aus der Noch-ein-Fotoprodukt-kaufen-Frage und die Knipse zur Hand nehmen und fotografieren gehen, ist besser als Gedanken-wixen, die offenbar kein Ende nehmen.

🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.