Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

E-M1X - 3 Tage Test


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

man möge mir verzeihen, dass ich nicht gleich etliche Bilder die ich gestern und heute gemacht habe hochlade. Zum einem bin ich bei so etwas nicht der schnellste (ich werde die Bilder nicht wirklich bearbeiten, sonst hat es mit Realität wenig zu tun!!!. Es wird aber vermutlich erst alles am Montag/ Dienstag passieren. Bis dahin volles Programm)

Also Olympus ist erst mal weiter im "Rennen" mein Canon Equipment abzulösen. Eine Entscheidung werde ich erst treffen, wenn ich alle Bilder gesichtet habe.
Bei dem eher kalten und bescheidenem Wetter war gestern auch im Zoo nicht besonders viel los. Zumindest in den Bereichen welche es mich interessiert haben. heute war es nicht viel besser. Es ist einfach noch sehr früh und die Vegetation und die Vögel sind einfach noch nicht so weit

Ich fange bei den Sachen die mir überhaupt nicht gefallen haben

1. Ich bin kein riesiger Mensch weder Dick/ Dünn noch sind meine Hände besonders groß. Trotzdem ist die Kamera meiner Meinung nach etwas "zu klein". Also ich habe sie heute an meinem Sniper Gurt getragen. Damit das ganze nicht hin und her bammelt. hielt ich sie leicht mit der rechter Hand. So sind also 4 Finger für den Griff egal Hoch oder Quer etwas zu viel und so stieß ich einige Male an den Auslöser beim Grif und produzierte dabei etliche ungewollte und natürlich unbrauchbare Bilder.
(wenn missverständlich beschrieben fragen)

2. Sucher - der ist für mich sehr klein/ zu klein. Ich bin Brillenträger und sehe nicht alles durch den Sucher. Wenn ich die Kappe abnehme schon. Unschön gelöst.

2. Es gibt die Speicherplätze C1-C4. Warum dabei Sachen wie Dateiname und "Zurücksetzen" (der Nummerierung) auf den Einstellungen mitgespeichert wird ist mir ein Rätsel.

3. Belichtungsmessung - ich habe es nicht gefunden oder verstellt oder..... also die Olympus Leute im Geschäft sagten mir, die Spotmessung ist an dem ausgewählten AF Feld gebunden. Das kann ich anhand einiger Bilder die ich gemacht habe nicht wirklich bestätigen. Bei fast jedem Bild bei dem ich einen Vogel (Kopf) mit einem Af fokussiert habe welches weit von Mitte entfernt war kam es zu Unterbelichtung

4. Knöpfe neben dem Ein/ Ausschalter. Bezieht sich an sich auf die Größe der Kamera. Fast immer wenn ich die Kamera in der rechter Hand hielt und wollte einen der Knöpfe betätigen, tat sich nichts, weil eben mit dem "ballen" der rechter Hand war der Auslöser halb gedrückt

5. Aus nach mehrmaligen Studiums der HB ist es mir nicht gelungen den AF vom Auslöser zu trennen und auf die AEL Taste zu verlegen.

6. AF Traccing. Funktioniert nicht oder falsch oder ich habe es nicht verstanden wie es zu benutzen ist.

7. Die AF Einstellungen sind sehr komplex aufgebaut (und ich werde sicherlich etliche Sachen falsch oder nicht optimal eingestellt haben) und diese Komplexität ist nur durch Menü erreichbar. Spricht ein schnelles Umschalten mit Knopf ist nicht möglich (C1-C4 bringen auch nichts, da sie die etliche Kombinationen nicht abbilden können)

8. Akku Verbrauch -  das geht ja gar nicht. OK das ist ein Leihgerät und wer weiß wie es schon in irgendwelchen Tests o.ä benutzt war aber nach 5 Stunden waren beide Akkus leer und ich konnte nur noch nach Hause fahren. Das mitgelieferte USB Kabel ist entweder nur für Datenübertragung gedacht oder verträgt sich die Kamera mit meiner Powerbank (die ich für mein Laptop nutze). So bald ich die an der Kamera angeschlossen habe, war Sucher abgeschaltet und die Kamera machte nichts)

9. GPS funktioniert scheinbar nicht (da lobe ich mir bei Canon eine visuelle Anzeige ob GPS Empfang hat oder nicht/ am Suchen ist)

Nun Punkte die vielleicht nicht so schön aber auch kein Beinbruch darstellen

1. Ein kleiner Display oben am Gehäuse der das wesentliche anzeigt fände ich schön.

2. Wenn Punkt 5 aus oberer Liste möglich wäre, wusste ich kein einziges Grund für den man die Serienbilder H und Lautlos H verwenden musste und so zumindest bei nicht oder gelegentlichen Olympus Nutzer die Verwirrung vermeiden würde.

 

Was hat mir gut gefallen

1. Gewicht. Das ist in der Tat schon ein Vorteil

2. Bokeh - das Uralte Vorurteil. Ich habe nur einige Bilder die ich in den 2 Tagen geschossen habe gesehen. Dabei ist mir noch keins aufgefallen wo der Hintergrund unschön/ störend wäre.

3. AF - scheint mir besser/ sicherer sein als z.B bei meiner 7DII. Wegen dem o.G Tracing ist es aber schien es mir sehr launisch. Besonders wenn es nicht nur ein sondern mehrere Vögel da waren.

 

Nun, das liest sich vielleicht alles schlecht, weil so viele negative Punkte. Tja - ich bin eher ein Mensch der die Löcher vorher sucht 😉 um. Dennoch ist für mich nach wie vor Olympus im Rennen. ich werde die Bilder auswerten, das ganze sacken lassen und mich entscheiden 😉 ganz genau zu wissen worauf ich mich einlasse. Morgen ist ja auch noch ein Tag - allerdings mit noch düsteren Aussichten was Wetter angeht.
Tipps/ Vorschläge wo ich ggf. selbst Fehler verursacht haben soll, sind willkommen.

 

P.S Ich hätte es vielleicht erst nächste Woche schreiben sollen, wenn ich mein Test komplett abgeschlossen habe, nur dann bräuchte ich auch nach keinen Tipps oder Vorschlägen fragen, denn in dem Fall wäre alles entschieden.

 

Gruß Robert

  • Gefällt mir 2
  • Danke 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb DSLRUser:

5. Aus nach mehrmaligen Studiums der HB ist es mir nicht gelungen den AF vom Auslöser zu trennen und auf die AEL Taste zu verlegen.

Joseph Ellis zeigt das hier für die OM-D E-M 1 Mark II: 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb DSLRUser:

Hallo zusammen,..

Danke für den Bericht bzw. Deine erste Einschätzung.

Ein paar Anmerkungen meinerseits, die vielleicht weiterhelfen könnten oder ein andere Sicht der Dinge erlauben.

Zu Punkt 1: Alle Knöpfe und Schalter lassen sich per C-Lock sperren, womit unbeabsichtigtes Verstellen/Auslösen vermieden würde.

Zu Punkt 2: Es scheint, als dass Dir der Sucher zu groß, statt zu klein wäre, da Du scheinbar nicht alles überblicken kannst, versuche einfach mal die Sucher-Einstellung 1 oder 2, dann ist die effektive Vergrößerung nur noch 0,74fach (statt der 0,83fachen in Einstellung 3.

Zu Punkt 3: Die Spotmessung ist standardmäßig mit dem Fokusfeld verknüpft, sie muss aber aktiviert, bzw. auf einen Knopf gelegt werden (z.B. den AEL/AFL-Knopf).

Zu Punkt 5 hat Viewpix ja schon etwas geschrieben.

Zu Punkt 7: Das beigelegte USB-Kabel ist nicht für die Stromversorgung geeignet. Im Handbuch ist dies auch so kommuniziert.

Zu Punkt 9: Das GPS-Signal wird auch bei der X im Sucher angezeigt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb DSLRUser:

3. Belichtungsmessung - ich habe es nicht gefunden oder verstellt oder..... also die Olympus Leute im Geschäft sagten mir, die Spotmessung ist an dem ausgewählten AF Feld gebunden. Das kann ich anhand einiger Bilder die ich gemacht habe nicht wirklich bestätigen. Bei fast jedem Bild bei dem ich einen Vogel (Kopf) mit einem Af fokussiert habe welches weit von Mitte entfernt war kam es zu Unterbelichtung

Bei der OM-D E-M 1 Mark II muss man den Modus 2 im Zahnradmenü A1 J [AEL/AFL] aktivieren...

1058897199_2019-03-0219_20_44-Window.png.6c4c22c814f2dc07bb068514ca5eda46.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb DSLRUser:

8. Akku Verbrauchdas geht ja gar nicht.

Egal was ein Hersteller bewirbt, das ist die krasseste Umstellung von einer DSLR kommend, mit der man sich arrangieren muss. 

Der Sucher und das LV Display sind fast immer an und fressen Strom. Es gibt ein paar Einstellungen, die man tätigen kann um noch etwas Strom zu sparen, aber an die Akkulaufzeiten einer DSLR wird man nie heran kommen. 

Da hilfen nur „MEHR AKKUS“ :classic_biggrin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb DSLRUser:

8. Akku Verbrauch -  das geht ja gar nicht.

Ja, von der DSLR kommend ist das immer anders. Die Spiegellosen sind halt deutlich stromhungriger. Es hilft sicher den schnellen Ruhemodus zu aktivieren. 

Aber: Evtl. stimmt da auch etwas mit den Akkus die dabei waren nicht? 

Denn Sascha erwähnt extra in seinem heute veröffentlichten weiteren Praxistest-Bericht "Wildlife" zur E-M1X die sehr gute Akkulaufzeit auch bei Kälte. 

Siehe: 

 

Edit:

Wenn ich mir die Akkulaufzeit meiner E-M1.1 (und deren Akkus haben eine kleinere Kapazität) anschaue, dann komme ich damit eigentlich bestens aus und habe diesbezüglich keinen Grund zur Klage. Selbst wenn die X wegen stärkerer Prozessorleistung mehr Strom ziehen sollte, so kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass es bei der X dort ein Problem geben sollte.

bearbeitet von Sturgis
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Rockmeldungen und vor allem dafür, dass Ihr meine Aussagen "nicht überbewertet" bzw. "nicht überreagiert". Ich bin mir dessen bewusst, dass gewollt oder auch ungewollt hier und da ich sicherlich ein "inneres" Vergleich zu Jetzt ziehe.
Stress pur kann ich nur sagen :D. Morgen klingelt der Wecker auch wieder 4:30 daher werde ich mir die Rückmeldungen und Vorschläge morgen Nachmittag/ Abend in aller Ruhe lesen.

 

Gruß Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die E-M1X hat gegenüber M1 oder M1 II, sicherlich auf Wunsch der „Profis“, geänderte Defaulteinstellungen. Der „Backbuttonautofocus“ ist standardmäßig aktiviert (S-AF M3, C-AF M4, MF M3).

Gruß

Wolfgang

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

Ich bin kein riesiger Mensch weder Dick/ Dünn noch sind meine Hände besonders groß. Trotzdem ist die Kamera meiner Meinung nach etwas "zu klein". Also ich habe sie heute an meinem Sniper Gurt getragen. Damit das ganze nicht hin und her bammelt. hielt ich sie leicht mit der rechter Hand. So sind also 4 Finger für den Griff egal Hoch oder Quer etwas zu viel und so stieß ich einige Male an den Auslöser beim Grif und produzierte dabei etliche ungewollte und natürlich unbrauchbare Bilder.
(wenn missverständlich beschrieben fragen)

 

„Lock-Schalter“ betätigen

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

2. Sucher - der ist für mich sehr klein/ zu klein. Ich bin Brillenträger und sehe nicht alles durch den Sucher. Wenn ich die Kappe abnehme schon. Unschön gelöst.

Dann ist der Sucher zu groß. Wird relativ selten beklagt. Abhilfe wäre - solange der Dioptrienausgleich es hergibt - ohne Brille fotografieren.

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

Es gibt die Speicherplätze C1-C4. Warum dabei Sachen wie Dateiname und "Zurücksetzen" (der Nummerierung) auf den Einstellungen mitgespeichert wird ist mir ein Rätsel.

Am Ende der BA gibt es eine ausführliche Tabelle zu Defaultwerten, zu den Möglichkeit der Abspeicherung von Werten in Customeinstellungen und Möglichkeiten des Resets

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

Belichtungsmessung - ich habe es nicht gefunden oder verstellt oder..... also die Olympus Leute im Geschäft sagten mir, die Spotmessung ist an dem ausgewählten AF Feld gebunden. Das kann ich anhand einiger Bilder die ich gemacht habe nicht wirklich bestätigen. Bei fast jedem Bild bei dem ich einen Vogel (Kopf) mit einem Af fokussiert habe welches weit von Mitte entfernt war kam es zu Unterbelichtung

Muss einmal im Menü aktiviert werden. Zahnrad E3—>Spot Metering

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

Knöpfe neben dem Ein/ Ausschalter. Bezieht sich an sich auf die Größe der Kamera. Fast immer wenn ich die Kamera in der rechter Hand hielt und wollte einen der Knöpfe betätigen, tat sich nichts, weil eben mit dem "ballen" der rechter Hand war der Auslöser halb gedrückt

Die Knöpfe sind ziemlich „fiddelig“ in der Bedienung.

Gegen die „Auslöserbetätigung“ - Lock-Schalter betätigen.

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

Aus nach mehrmaligen Studiums der HB ist es mir nicht gelungen den AF vom Auslöser zu trennen und auf die AEL Taste zu verlegen.

S. 141 in der englischen Version

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

AF Traccing. Funktioniert nicht oder falsch oder ich habe es nicht verstanden wie es zu benutzen ist.

Den ersten Teil würde ich verneinen, bezüglich des zweiten Teiles würde ich nach der Phase des „Verstehens“ vor allem gründlich praktisch üben.

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

Die AF Einstellungen sind sehr komplex aufgebaut (und ich werde sicherlich etliche Sachen falsch oder nicht optimal eingestellt haben) und diese Komplexität ist nur durch Menü erreichbar. Spricht ein schnelles Umschalten mit Knopf ist nicht möglich (C1-C4 bringen auch nichts, da sie die etliche Kombinationen nicht abbilden können)

Im Handbuch für die D1X Mark II benötigt Canon 53 Seiten für die Beschreibung der AF-Funktionalität. Für den geübten Olympus-Nutzer ist besonders verwirrend, warum es Objektivklassen von A bis K gibt, mit denen immer wieder unterschiedliche Gruppen von Messfeldern auf unterschiedliche Art und Weise funktionieren oder auch nicht. Nur mal so zum Nachdenken.

Das Umschalten mittels C1 bis C4 benutze ich erfolgreich. Unter Hinzuziehung des „Fn-Lever“ im Modus 2 habe ich damit immerhin acht „UseCases“ mit unterschiedlichen AF-Einstellungen.

Die fünf wichtigsten Punkte der AF-Anpassung habe ich auf das erste MyMenu gelegt. Sie sind damit durch drei Tastenbetägigungen erreichbar (Menü-Joystick oben-Joystick rechts). Ich benötige dafür 0,825 Sekunden.

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

kku Verbrauch -  das geht ja gar nicht. OK das ist ein Leihgerät und wer weiß wie es schon in irgendwelchen Tests o.ä benutzt war aber nach 5 Stunden waren beide Akkus leer und ich konnte nur noch nach Hause fahren. Das mitgelieferte USB Kabel ist entweder nur für Datenübertragung gedacht oder verträgt sich die Kamera mit meiner Powerbank (die ich für mein Laptop nutze). So bald ich die an der Kamera angeschlossen habe, war Sucher abgeschaltet und die Kamera machte nichts)

Es geht - mit den richtigen Kameraeinstellungen und Anpassung der Gewohnheiten. Sucher und Display spielen beim Energieverbrauch eine untergeordnete Rolle. Der Sensor und der Prozessor sind die Übeltäter. Im Gegensatz zur DSLR müssen die nämlich immer arbeiten, wenn du was sehen willst. Ergo - abschalten so oft wie möglich.

vor 23 Stunden schrieb DSLRUser:

GPS funktioniert scheinbar nicht (da lobe ich mir bei Canon eine visuelle Anzeige ob GPS Empfang hat oder nicht/ am Suchen ist)

GPS funktioniert (wie üblich) außerhalb geschlossener Räume ausgezeichnet. Es muss aktiviert werden und zusätzlich ist es hilfreich die A-GPS Daten einmal im Monat zu aktualisieren (z.B. über die App Ol.Track). Das beschleunigt den ersten Fix. Die Anzeige in Sucher und Display funktioniert und zeigt durch hektisches Blinken an, wenn keine Satelliten „sichtbar“ sind.

Die GPS Einstellungen liegen bei meiner Kamera im MyMenu 3 und benötigen beim Aufruf damit zusätzlich zu „Menü-Joystick oben-Joystick rechts“  zweimal die Betätigung von „Joystick unten“

Gruß

Wolfgang

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.3.2019 um 19:11 schrieb marathoni:

Zu Punkt 2: Es scheint, als dass Dir der Sucher zu groß, statt zu klein wäre, da Du scheinbar nicht alles überblicken kannst, versuche einfach mal die Sucher-Einstellung 1 oder 2, dann ist die effektive Vergrößerung nur noch 0,74fach (statt der 0,83fachen in Einstellung 3.

Schreib doch bitte einmal, wo ich das finden könnte.
I. Elektronischer Sucher - Stil für elektronischen Sucher - Stil 1,2,3 gibt es bei der E-M1.2 und bei der E-M1X, da sehe ich keinen Unterschied.

E-M1.2: Stil 1,2,3 - 0,74-fach
E-M1X:  Stil 1,2 - 0,74-fach und Stil 3 0,83-fach? Im Handbuch habe ich dazu nichts gefunden.

Gruß
alfafan
 

bearbeitet von alfafan
Zahlenkorrektur
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

nun mein letzter Test Tag ist zu Ende. Als erstes möchte ich jetzt auf die Anmerkungen hier eingehen. Danke an alles die geantwortet haben

 

Am 2.3.2019 um 19:11 schrieb marathoni:

Zu Punkt 1: Alle Knöpfe und Schalter lassen sich per C-Lock sperren, womit unbeabsichtigtes Verstellen/Auslösen vermieden würde. 

Ja darüber habe ich gelesen. Ist nett aber nicht wirklich das was man (ich) braucht, denn ich muss stets daran denken und laufe unweigerlich Gefahr, im guten spontanen Moment ein Foto zu verpassen, da Auslöser gesperrt.
/ Das ist für mich kein K.O Kriterium. Irgendwo hatte die Tage jemand im Forum geschrieben, dass die M1X 5mm kleiner ist im Vergleich zu der M1.2. Das sind die 5mm die mir fehlen /

Am 2.3.2019 um 19:11 schrieb marathoni:

Zu Punkt 2: Es scheint, als dass Dir der Sucher zu groß, statt zu klein wäre,

Ja richtig. Ich weiß nicht wie es anderen Brillenträgern geht, ich habe so mit vielen solchen Augenmuscheln meine Probleme. Deswegen kaufte ich mir damals für meine Canons so riesige "Gummimonster" 😄

Übrigens gibt es hier jemand der die M1.2 und die M1X hat? Wenn ja passt die Augenmuschel der M1.2 auf die M1X? Hier hat jemand was gebastelt.

 

vor 23 Stunden schrieb ViewPix:

Egal was ein Hersteller bewirbt, das ist die krasseste Umstellung von einer DSLR kommend, mit der man sich arrangieren muss. 

 

Jupp. Zusätzlich (heute habe ich darauf besonders geachtet) scheint der 1 Akku schon am Ende zu sein. Es kommt irgendwann 13%, dann sofort 12% und keine Minute später 1%
Nach der Umstellung dass der Sucher quasi direkt abgeschaltet wird, war es heute auf jedem Fall besser.

vor 22 Stunden schrieb Sturgis:

Wenn ich mir die Akkulaufzeit meiner E-M1.1 (und deren Akkus haben eine kleinere Kapazität) anschaue, dann komme ich damit eigentlich bestens aus und habe diesbezüglich keinen Grund zur Klage.

Nun ja - das ist denke ich genau so zu relativieren wie auch meine Aussage. Und das aus einem einfachen Grund - ich "Ahnungsloser" der selbstverständlich immer wider etwas in den Menüs umstellt weil ausprobieren wollen, zumindest einige Bilder kontrollieren ob da überhaupt was geworden ist usw. Ergo viele Sachen werden deutlich mehr genutzt als sonst. Du "alter Hase" machst die o.g Sachen gar nicht oder weit nicht so oft und damit sieht es deutlich besser aus.

vor 8 Stunden schrieb wteichler:

Muss einmal im Menü aktiviert werden. Zahnrad E3—>Spot Metering

Danke

 

vor 8 Stunden schrieb wteichler:

vor allem gründlich praktisch üben.

Was alles andere als "einfach möglich" ist in so einem kurzen Zeitraum.

vor 8 Stunden schrieb wteichler:

m Handbuch für die D1X Mark II benötigt Canon 53 Seiten für die Beschreibung der AF-Funktionalität. Für den geübten Olympus-Nutzer ist besonders verwirrend, warum es Objektivklassen von A bis K gibt, mit denen immer wieder unterschiedliche Gruppen von Messfeldern auf unterschiedliche Art und Weise funktionieren oder auch nicht. Nur mal so zum Nachdenken.

Hier bin ich etwas unsicher ob Du meine Aussage in den falschen Hals bekommen hast oder ich Deine. Daher kommentiere ich es besser nicht.

vor 8 Stunden schrieb wteichler:

Das Umschalten mittels C1 bis C4 benutze ich erfolgreich. Unter Hinzuziehung des „Fn-Lever“ im Modus 2 habe ich damit immerhin acht „UseCases“ mit unterschiedlichen AF-Einstellungen.

Die fünf wichtigsten Punkte der AF-Anpassung habe ich auf das erste MyMenu gelegt. Sie sind damit durch drei Tastenbetägigungen erreichbar (Menü-Joystick oben-Joystick rechts). Ich benötige dafür 0,825 Sekunden.

jetzt glaube ich - Du hast meine Aussage in den falschen Hals bekommen. Warum ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Wir können natürlich wie es sonst fast überall in den Foren üblich - uns gegenseitig hoch schaukeln "wer den längeren hat". Ich habe dazu keinen Lust - für mich geht es um zu viel Geld.

 

vor 8 Stunden schrieb wteichler:

Im Gegensatz zur DSLR müssen die nämlich immer arbeiten, wenn du was sehen willst. Ergo - abschalten so oft wie möglich. 

Das ist ja auch so weit richtig. Ich hatte die meiste Zeit den 300/4 drauf und da hatte ich das Gefühl, dass auch der IS permanent läuft so lange Sucher an. Ob bzw. um wie viel sich das ändert, wenn AF vom Auslöser getrennt wird, werde ich noch testen müssen.

 

So nun zum heutigen und letzten Tag.
Das Wetter war in der Tat noch schlechter bzw. ganz schlecht. Und dabei ist uninteressant wie gut die M1X abgedichtet ist, viel mehr darum, dass bei permanenten Regen keine kurze Verschlusszeiten möglich sind, somit ist heute kein einziges BIF Foto entstanden. Ich habe heute auch die Kamera etwas umgestellt, dass sie bei Auto-ISO bis 6400 geht - habe noch gar nicht geschaut wie gut/ schlecht die Fotos geworden sind.

Ein Foto (ans sind es 3-4 Schüsse) ist mir aber gelungen, welches mit meiner Canon und dem 600/4 nicht möglich wäre 😄
Plötzlich war eine witzige Maus ca. 1.5-2.0 m vor der Linse.

Zu dem AF - werde ich noch viel lesen müssen. Einiges an dem Verhalten verstehe ich nicht.

P.S Weitere Details und ggf. das eine oder andere Foto folgen.

 

Gruß Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb alfafan:

E-M1.2: Stil 1,2,3 - 0,74-fach
E-M1X:  Stil 1,2 - 0,74-fach und Stil 3 0,84-fach? Im Handbuch habe ich dazu nichts gefunden

Bei der X ist die Einstellung 3 die größte mit 0,83-facher effektiver Vergrößerung, bei den Einstellungen 1 und 2 entsprechend kleiner, da dort die Anzeigen unter dem Sucherbild liegen und dieses nicht überlagern.

Bei der M1 II ist dies absolut identisch, außer, dass dort Einstellung 3 auf die 0,74-fache Vergrößerung kommt und die beiden anderen entsprechend kleiner sind (ich glaube 0,65-fach effektiv).

Einzustellen ist das bei beiden Kameras an identischer Stelle im Menue-Punkt I.

Bei Stil 3 lässt sich ja dann auch noch festlegen, welche Infos angezeigt werden sollen, bzw. ob keine Werte angezeigt werden sollen (diese werden dann nur beim Druck auf den Auslöser bzw. beim Ändern von Werten angezeigt und verschwinden nach ein paar Sekunden wieder), d.h., dass man die volle Vergrößerung nutzen kann ohne störende Elemente beim Bildaufbau.

bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb DSLRUser:

nun mein letzter Test Tag ist zu Ende. Als erstes möchte ich jetzt auf die Anmerkungen hier eingehen. Danke an alles die geantwortet haben

Mein herzlicher Dank geht auch an Dich. 

Ich finde es ganz stark, wie Du an die Sache heran gehst und absolut unvoreingenommen und neutral, die für Dich wichtigen Punkte testest. 

Dabei sind Deine sachlichen Betrachtungen auch für mich ausgesprochen interessant und es ist spannend zu lesen, wie jemand der bisher mit Olympus und MFT noch keine Erfahrungen gesammelt hat, das System bewertet. 

Also ganz egal, wie die Sache nun ausgeht bei Deiner Bewertung und völlig egal ob Du nun auf MFT umsteigst oder bei Canon bleibst, Deine Betrachtungen sind für mich sehr wertvoll und ich danke Dir für das Teilen Deiner Erkenntnisse hier im Forum. 

Und egal ob Du umsteigst oder nicht, ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Fotografieren und jederzeit gutes Licht 👍🙂

  • Gefällt mir 2
  • Danke 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb Sturgis:

Ich finde es ganz stark, wie Du an die Sache heran gehst und absolut unvoreingenommen und neutral, die für Dich wichtigen Punkte testest. 

Aus so ein Kommentar muss ich ja antworten 😄

Selbstverständlich versuche ich unvoreingenommen zu sein (Vergleichen ob mir etwas bei Canon oder Olympus besser gefällt halte ich auch so weit für legitim). Ich versuche auch so weit es geht "für mich objektiv" zu sein. Machen wir uns nichts vor - wenn ich wirklich absolut und uneingeschränkt mit Canon zufrieden wäre und die "verdammte" Linse keine 14K EUR kosten würde, wäre ich doch gar nicht auf die Idee gekommen. Nur wenn ich schon so weit bin und über Alternative nachdenke, dann meine ich auch Alternative. Ich suche sicherlich kein Alibi für mich um die Seele zu beruhigen "Canon ist doch viel besser und Alternativlos". Es geht um viel Geld in dem Fall und kann ich nur Sachlich bleiben, denn das Geld kann ich nur ein mal ausgeben 😄

Und Ideal ist nichts - man sucht sich das beste Kompromiss, alles andere ist sich selbst zu belügen (oder einer gehört zu den Leuten die eh nicht wissen wohin mit dem Geld. Die treiben vermutlich sich nicht in solchen Foren um)

 

Gruß Robert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb DSLRUser:

Es geht um viel Geld in dem Fall und kann ich nur Sachlich bleiben, denn das Geld kann ich nur ein mal ausgeben 😄

Ja, da hast Du wohl Recht. Wobei ich trotz allem sagen muss, dass die Wenigsten diese Sache so sachlich und strukturiert angehen würden. 

Ich habe Deine bisherigen Betrachtungen zur E-M1X jedenfalls mit großem Interesse gelesen und freue mich jetzt schon auf Deine weiteren (abschliessenden?) Ausführungen. 🤗

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.3.2019 um 20:47 schrieb ViewPix:

Egal was ein Hersteller bewirbt, das ist die krasseste Umstellung von einer DSLR kommend, mit der man sich arrangieren muss. 

Der Sucher und das LV Display sind fast immer an und fressen Strom. Es gibt ein paar Einstellungen, die man tätigen kann um noch etwas Strom zu sparen, aber an die Akkulaufzeiten einer DSLR wird man nie heran kommen. 

Da hilfen nur „MEHR AKKUS“ :classic_biggrin:

Nicht nur. Noch besser ist es, die Kamera auszuschalten, wenn man sie nicht braucht. So komme ich bei der M1.2 Je nachdem was ich fotografiere auf 500 - 3000 Bilder mit einem Akku und selten reicht die Ladung nicht bis zum Abend . Es ist halt so. Der Akku hält so 3 - 3 1/2 Stunden. Ziemlich egal was ich in der Zeit mache.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb DSLRUser:

Zusätzlich [...] scheint der erste Akku schon am Ende zu sein. Es kommt irgendwann 13 %, dann sofort 12 % und keine Minute später 1 %.

 

Ja, das ist so, wenn die Kamera – und damit insbesondere der Akku – brandneu ist und der Benutzer dann auch noch andauernd im Menu herumsurft, um tausend Dinge zu sichten, zu vergleichen und auszuprobieren. Das war bei meiner E-M1 Mk II auch so, als ich sie neu hatte. Doch nach wenigen Lade-Entlade-Zyklen wird das besser. Für eine Sportveranstaltung mit 3.000 - 5.000 Aufnahmen in 6 - 7 Stunden (viele kurze Sequenzen, wenig Schauen aufs Display) brauche ich etwa zwei Akkuladungen.

Überhaupt – anders als bei einer DSLR verbraucht eine spiegellose Kamera den Strom nicht pro Aufnahme, sondern pro Betriebsstunde. Eine Akkuladung reicht für eine bestimmte Betriebsdauer, und ob man in dieser Zeit dreißig Aufnahmen macht oder 3.000, ist fast schon egal.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung