Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Bei der OMD E-M1.2 lässt sich ja der verwendete Fokuspunkt auf dem Monitor (Vollständige Anzeige) einblenden. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit um dies etwas grösser anzeigen zu lassen, bsp. Lightroom, Olympus Workspace/Viewer etc?

Besten Dank

Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Lightroom gib’s ein PlugIn namens „Focus Point Viewer”. Ob das mit Dateien der E-M1.2 funktioniert, musst du selbst herausfinden …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Subhash:

 „Focus Point Viewer”

Bedient leider nur Canon und Nikon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nicht wahr: Ich verwende ausschließlich Olympus-Kameras, und bei mir funktioniert es in der Version 0.0.1.1 mit Lightroom 6.12 (keine Abo-Version) zumindest mit der E-5.

screenshot_focus_point_viewer.jpg.ca37465b8f35118abe2316e98af20a1e.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@Merlino:
Ich kann dir dieses PlugIn zukommen lassen, wenn du magst. Meine alte Version ist anders aufgebaut, als die „aktuelle”. Ich habe definitiv eine Datei für Olympus drin, und es funktioniert auch mit der E-M5II, wenn ich mich recht erinnere. Abgesehen davon kann man sie anpassen, wenn man ein bisschen was vom Programmieren versteht.

Nachtrag:
Nachdem ich mir das Ganze jetzt genauer angeschaut habe, muss ich sagen, dass es sein mag, dass FocusPointViewer 0.0.1.1 nicht auf Windows funktioniert (auf Mac schon).

bearbeitet von Subhash
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Subhash:

Das ist nicht wahr

Unter FAQ listet der Hersteller nur Canon- und Nikon-Modelle als kompatibel. Olys sind nicht dabei.
Wenns mit der E-5 trotzdem funktioniert - chapeau !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab‘s gesehen und meinen Schnellschuss korrigiert. Bitte #4 und #5 lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Subhash:

@Merlino:
Ich kann dir dieses PlugIn zukommen lassen, wenn du magst. Meine alte Version ist anders aufgebaut, als die „aktuelle”. Ich habe definitiv eine Datei für Olympus drin, und es funktioniert auch mit der E-M5II, wenn ich mich recht erinnere. Abgesehen davon kann man sie anpassen, wenn man ein bisschen was vom Programmieren versteht.

Nachtrag:
Nachdem ich mir das Ganze jetzt genauer angeschaut habe, muss ich sagen, dass es sein mag, dass FocusPointViewer 0.0.1.1 nicht auf Windows funktioniert (auf Mac schon).

Hallo Subhash

Danke für deinen Tip. Ich habe die "Desktop- Lightroom CC" Version und irgendwie geht der Plug In wohl nur mit der Classic Variante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Merlino:

Danke für deinen Tip. Ich habe die "Desktop- Lightroom CC" Version und irgendwie geht der Plug In wohl nur mit der Classic Variante

Hast du auch wirklich „Focus Point Viewer” ausprobiert oder doch „Show Focus Points”? Ich habe die zwei in #5 verwechselt …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich habe es nochmals probiert, aber irgendwie erkennt er im Lightroom CC das Plug-In nicht (unter Profile und Vorgaben importieren). Wahrscheinlich läufts nur in der Classic version.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 11.5.2019 um 20:50 schrieb Merlino:

Bei der OMD E-M1.2 lässt sich ja der verwendete Fokuspunkt auf dem Monitor (Vollständige Anzeige) einblenden. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit um dies etwas grösser anzeigen zu lassen, bsp. Lightroom, Olympus Workspace/Viewer etc?

Aus alten Zeiten habe ich immer noch die Äußerung von Reinhard im Gedächtnis, dass im Wiedergabemodus durch Umschalten mit der Info-Taste auch der Fokuspunkt angezeigt wird; aktuell waren damals: E-PM2, E-PL7 e.a. Warum sollte sich da was geändert haben? Gruß, Hermann

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Nieweg:

Aus alten Zeiten habe ich immer noch die Äußerung von Reinhard im Gedächtnis, dass im Wiedergabemodus durch Umschalten mit der Info-Taste auch der Fokuspunkt angezeigt wird; aktuell waren damals: E-PM2, E-PL7 e.a. Warum sollte sich da was geändert haben? Gruß, Hermann

Danke Hermann! Soeben getestet und festgestellt:  Das Anzeigen des Fokuspunktes (kleiner grüner Rahmen) funktioniert durch betätigen der Infotast auch heute noch😉

HG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

In der Kamera wird der Fokuspunkt im Wiedergabemodus schon angezeigt, allerdings leider nicht im reingezoomten Bild, so dass die Beurteilung, ob er exakt da sitzt, wo man ihn sehen wollte, oft nicht möglich ist.

Ich selbst verwende eine Uraltversion von PhotoMe, das mir den Fokuspunkt auch anzeigen kann, allerdings nur den tatsächlich verwendeten, ohne dessen Lage im Cluster.

Fragt mal per Email Chris Roch (neisterdeslichts), der hatte ein Canon Plugin dazu gebracht, den Cluster und das verwendete Feld im Cluster für die E-M1 I anzuzeigen. Er hatte das im DSLR Forum gezeigt und hier glaube ich auch. Chris ist kaum mehr in Foren aktiv, d.h. man muss ihn direkt fragen.

bearbeitet von acahaya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb acahaya:

In der Kamera wird der Fokuspunkt im Wiedergabemodus schon angezeigt, allerdings leider nicht im reingezoomten Bild, so dass die Beurteilung, ob er exakt da sitzt, wo man ihn sehen wollte, oft nicht möglich ist.

Ich selbst verwende eine Uraltversion von PhotoMe, das mir den Fokuspunkt auch anzeigen kann

Hallo Sabine,

PhotoMe hat ja auch nur ein kleines Vorschaubild. Gibt es eine Möglichkeit den Fokuspunkt in einem größeren Fenster anzuzeigen?
Danke!

Gruß Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb brezeljo:

Hallo Sabine,

PhotoMe hat ja auch nur ein kleines Vorschaubild. Gibt es eine Möglichkeit den Fokuspunkt in einem größeren Fenster anzuzeigen?
Danke!

Gruß Jochen

Das Funzelfensterchen in PhotoMe ist immerhin ein bisserl größer als die Anzeige auf dem Kamera Display 😁🧐 aber installieren würde ich es dafür nicht extra.

Ich fände ja eine Anzeige bei 1:1 Zoom im neuen Workspace toll. Und zwar das tatsächliche Fokusfeld, dessen größe und ggf. dessen Position in einem Cluster.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 14.5.2019 um 14:37 schrieb Merlino:

Ja ich habe es nochmals probiert, aber irgendwie erkennt er im Lightroom CC das Plug-In nicht (unter Profile und Vorgaben importieren). Wahrscheinlich läufts nur in der Classic version.

Das kann ich nicht bestätigen. Hier läuft LR CC 8.3 mit der letzten Version des Plug-in (0.0.1.1, alle Dateien mit Datum 02.10.17) auf Windows 64, und erzeugt dabei eine Ausgabe mit dem beschriebenen Problem. Ich war mit dem Autor vor längerer Zeit mal in Kontakt; er meinte der einzige Weg dieses Problem unter Windows zu umgehen scheint eine Umstellung auf eine andere Grafikbibliothek anstatt die LR SDK Funktionen zur Ausgabe des Bildes nutzen. Um an einem fertigen Plugin ein wenig herumzufrickeln, dafür reichen meinen Lua-Kenntnisse noch aus, für eine solche Umstellung allerdings nicht.

Trotz der Einschränkung nutze ich es hin und wieder, um bei offensichtlich fehlfokussierten Aufnahmen zu kontrollieren wo der Fokuspunkt liegt.

Screenshot.jpg.b18607b4390a9e237f845e4bfa78c9f4.jpg

 

vor 21 Stunden schrieb acahaya:

Ich fände ja eine Anzeige bei 1:1 Zoom im neuen Workspace toll.

Darauf hatte ich auch gehofft.  Vielleicht rüstet Olympus es ja irgendwann nochmal nach, dann gäbe es für mich als LR Nutzer wenigstens einen use case für Workspace.

bearbeitet von Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UPDATE

Ich hatte kurz Kontakt mit Christian Roch. Er hat mich auf die Software "WPMeta" verwiesen. Kein Link hier, die Suchmaschine kennt sich aus...

Ich habe es mal heruntergeladen und kurz ausprobiert. WPMeta ist ein umfangreicher Metadaten-Manager (IPTC/­IIM, Exif, XMP). Die Fokuspunktanzeige scheint mir eher ein Nebenprodukt zu sein. Funktioniert aber ganz gut, auch wenn man reinzoomt. Im Beispiel hatte ich einen 9er Block mittig im oberen Bildbereich gewählt.

Man kann das Programm 30 Tage kostenlos ausprobieren, danach kostet es 25€.

 

Screenshot.jpg.1a40348bbdb5be16434354e56f1d99b9.jpg

 

Screenshot.jpg.17cdb1c38e26d7db1972ea52ff92ccfb.jpg

 

 

  • Gefällt mir 3
  • Danke 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also beim läuft "Show Focus Points"-Plugin unter der neusten Lightroom Classic-Version auch nur in der Version 0.0.1.1, damit wird aber sogar die M1X erkannt.

Gruss

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.5.2019 um 21:44 schrieb Karsten:

UPDATE

Ich hatte kurz Kontakt mit Christian Roch. Er hat mich auf die Software "WPMeta" verwiesen. Kein Link hier, die Suchmaschine kennt sich aus...

Ich habe es mal heruntergeladen und kurz ausprobiert. WPMeta ist ein umfangreicher Metadaten-Manager (IPTC/­IIM, Exif, XMP). Die Fokuspunktanzeige scheint mir eher ein Nebenprodukt zu sein. Funktioniert aber ganz gut, auch wenn man reinzoomt. Im Beispiel hatte ich einen 9er Block mittig im oberen Bildbereich gewählt.

Man kann das Programm 30 Tage kostenlos ausprobieren, danach kostet es 25€.

 

Screenshot.jpg.1a40348bbdb5be16434354e56f1d99b9.jpg

 

Screenshot.jpg.17cdb1c38e26d7db1972ea52ff92ccfb.jpg

 

 

Moin zusammen, 

 

erstmal vielen Dank für den Tipp mit WP Meta.

Das habe ich sofort ausprobiert und war froh, endlich mal meine Fokuspunkte bei den ORF Dateien nachträglich sehen zu können. 

Allerdings war ich ziemlich entsetzt, dass alle meine Fokuspunkte  anders waren als ich sie gewählt hatte. Nun habe ich aber folgendes  - allerdings bei Canon-Aufnahmen - festgestellt:

Die Darstellung der Fokuspunkte mit Lightroom und Show Fokus Points sind andere als mit WPMeta, und zwar liegen die Fokus Punkte bei WPMeta immer unterhalb der im Fokus Viewer angezeigten Punkte. 1246809116_8383lgshowfocupoints.thumb.jpg.6b27a835598a99a390be3f30833ca58e.jpg1409500736_OTTL8383_WPmeta1.thumb.jpg.ea65c9208b9597086811f778b98309cc.jpg

 

Da ich mit solchen Themen nicht sehr erfahren bin, würde ich mich freuen , wenn das mal jemand prüfen könnte. Welches ist denn nun die richtige Darstellung ? 

Ich werde es nochmal mit einer aktuellen Aufnahme in den nächsten Tagen prüfen, würde mich aber freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte. 

 

Viele Grüße

Sandra 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Sanni Brockmann:

Allerdings war ich ziemlich entsetzt, dass alle meine Fokuspunkte  anders waren als ich sie gewählt hatte.

Da ich erst seit drei Tagen von diesem Programm weiß, kann ich noch nicht aus Erfahrung berichten ob bzw. wie zuverlässig es arbeitet. Ich habe gerade alle meine Aufnahmen von heute kontrolliert, und dabei ist mir keine aufgefallen wo ich der Meinung war ich hätte den Fokus (ausschließlich kleines Fokusfeld) wo ganz anders gesetzt. 

Um der Diskrepanz bei dem von Dir gezeigten Bild auf die Spur zu kommen müßte man die Exif-Daten einsehen können.
Wenn Du das DNG File verfügbar machen kannst, würde ich mal einen Blick drauf werfen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Carsten, 

 

leider hat die Datei 25 MB und ich weiß nicht genau, wie man sie im DNG-Format in Lightroom entsprechend verkleinert. Geht auch ein anderes (jpg-Format)? 

Oder soll ich Dir die Datei über email schicken oder hast Du alternativ noch einen anderen Vorschlag ? 

Ich bin leider in solchen Sachen ein ziemlicher Anfänger. ;(

Viele Grüße

Sandra 

 

OTTL8383-2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sandra, in dem Moment wo du anfängst das Original zu bearbeiten sind die Chancen gut daß der Teil der EXIF Daten in dem AF Info abgelegt ist, verschwindet. 

Gängige Methoden solche großen Datenmengen bereitzustellen wäre zB über Dropbox, Google Drive oder Microsoft OneNote. 

LG Karsten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.